Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

Solarenergie - Photovoltaik

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

trailfinder2011
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Di 14. Dez 2021, 01:42
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
die Firma sonnen ist in meinen Augen eine Katastrophe, viel wind um wenig gutes!! haben top geschulte Verkäufer, wenn das ding bezahlt und verbaut ist will man nix mehr wissen, um jeden Service wegen Fehlern muss man betteln und vermehrt anrufen, technisch von fast jedem anderen Anbieter überholt und saftig überteuert, die Anlage die im September 2018 in Betrieb genommen wurde ist schon so veraltet das ich von jedem ausgelacht werde den ich zur Hilfe gebeten habe.

nach vielen Fehlern , sogar kompletter neu Installation der Module, und endlosen Kleinigkeiten, wollte ich nun eine Notstrom Funktion, die man mir von Anfang an nicht mal angeboten hat, zwei jahre später ist das nicht mehr möglich und auf Anrufe erklärt man mir, ich soll einfach eine neue kaufen, für 19.000€ gibts eine batterie mit wechselrichter etc. , die kann das! ihre System ist zu alt und die backup box werden wir wegen einem Kunden sicher nicht nochmal herstellen lassen.

auch jedem Elektriker wird der Zugang mit codes verwehrt, und die zugelassenen Monteure sind so unter druck das die absolut nix dran machen.
so bleibt nur komplett Austausch der ganzen Technik ....

ich hab die schnauze dermaßen voll das ich froh wäre das ganze ding geht in rauch auf! nie wieder sehen die einen cent von mir und schon gar keine Empfehlung! das aller Letz von A-Z,.. mit ausnahme vom angebot und verkauf.
sorrrrry aber das hab ich bisher noch niemandem so erzählt, war aber zeit dafür !
liabe grias ;-)
Anzeige

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4461
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 777 Mal
  • Danke erhalten: 961 Mal
read
Rechtsschutzversicherung?
Wenn nicht, Anwaltsschreiben gibt es ab ca. 150€.
Kann aber auch 500€ kosten.
So was hilft oft, da dann oft andere Handelnde in einen Prozess eintreten.

Frag mal in PV Foren rum, ob Du der einzige bist.
Dort ist nur der Ton oft nicht so freundlich wie hier.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

USER_AVATAR
  • Zoelibat
  • Beiträge: 4199
  • Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
  • Wohnort: Zoe (Rückbank)
  • Hat sich bedankt: 205 Mal
  • Danke erhalten: 178 Mal
read
Die Sonnenbatterie ist grundsätzlich sehr gut, nur die Firma ist das allerletzte. Ich bin froh, dass ich diese los bin.

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

USER_AVATAR
read
Für 19 k Euro gibt's locker nen Suda.
Da den Akku raus und einen China wechselrichter oder studer fronius sollte doch mit nem e Installateur machbar sein.
Oder Holger Laudeley fragen.
Sg
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

USER_AVATAR
read
Zoelibat hat geschrieben: Die Sonnenbatterie ist grundsätzlich sehr gut, nur die Firma ist das allerletzte. Ich bin froh, dass ich diese los bin.
Die Firma gehört seit einiger Zeit zu Shell. Ein Schelm, wer da Zusammenhänge sieht.

Gruss, Roland
Elektrisch seit der Tour de Sol 1985. miniEl ab 1989
dann CityEl, Sinclair, ATW Ligier, 2xCitroen AX, 2xBerlingo, Peugeot Partner.
Im Besitz heute noch: City-EL Bj.1990, Hotzenblitz Bj.1995, Daum-Pedelec, Kia eSoul 64kWh seit 9.9.2021

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

Schlamkow
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Do 10. Feb 2022, 10:20
read
Zoelibat hat geschrieben: Ach ja, die Sonnenpartner. Da kann ich dir auch ein Lied singen.

Sonnen selber reagiert sowieso nie auf Emails, aber Hauptsache die Emails kommen, wo Sie was verkaufen wollen. Ich empfehle jeden sich nicht auf die einzulassen - es gibt Alternativen.
Danke für den Beitrag! Welche Alternativen können Sie denn empfehlen?

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

Gerhard, OA
  • Beiträge: 395
  • Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
  • Wohnort: Landkreis Würzburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
solardaddy hat geschrieben: Die Firma gehört seit einiger Zeit zu Shell. Ein Schelm, wer da Zusammenhänge sieht.
Ohne Shell wären sie wohl schon pleite, wie Lition oder schon länger Caterva. Die sind halt auch nicht schlauer als die anderen.

Ich brauche die Firma nicht zu verteidigen, bei mir funktioniert auch nicht alles (z.B. die wetterabhängige Steuerung), der "Fachpartner" reißt sich wahrlich kein Bein aus und der "Community"-Vertrag wurde natürlich gekündigt, aber zumindest habe ich auf Anfragen Antworten bekommen (hat mitunter Wochen gedauert, und die Antworten waren teils nicht sehr befriedigend). Gab es denn die Notstromfunktion 2018 schon? Ich meine nicht, aber kann mich täuschen. Es wäre natürlich schön, wenn Neuentwicklungen nachgerüstet werden könnten, aber selbstverständlich ist das nicht. In eine Zoe von 2018 wird auch kein Anschluss zum Laden an CCS eingebaut.

Nachtrag: Gerade gesucht, die Backup-Box gab es wohl im Lauf von 2017. Ich habe nichts gesehen, wo jemand über Erfahrungen damit berichtet hätte. War möglicherweise nicht so der Knüller.

Viele Grüße

Gerhard
Zoe 01.2015

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

archi3
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mi 23. Feb 2022, 13:16
read
Leider macht auch meine PV-Anlage lange nicht das, was sie soll: nämlich möglichst wirtschaftlich zu arbeiten. Jetzt ist der Speicher voll, nachdem seit heute Früh viel Sonne angekündigt war, hat die Anlage auch den Speicher schnell aufgeladen, dass sie jetzt die Anlagenleistung drosseln kann.... zu meinem Nachteil.
Etwa seit Sonnen zu 100% zu Shell (Oil) gehört wirkt sich das bei mir negativer aus.... ein Schelm, wer Böses denkt.... und an manchen Tagen, an denen wenig Sonne angekündigt ist wird mehr eingespeist und weniger geladen, damit der Speicher auf keinen Fall voll wird, denn dann muss der Nutzer teureren Netzstrom kaufen... aber ich werde mich dagegen wehren.
Sonnen lässt das kalt, schliesslich arbeitet die Anlage seit 4 Jahren meist nicht fehlerfrei und so zu deren Gunsten...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

Wattamal
  • Beiträge: 155
  • Registriert: Mi 7. Apr 2021, 01:51
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 67 Mal
read
Im photovoltaikforum gibt es viel Lesestoff zur Fa. Sonnen: https://www.photovoltaikforum.com/core/ ... wbb.thread

Re: Negative Erfahrungen mit der Sonnenbatterie und Fa. SONNEN

mysource
read
Hallo,
nach 9 Jahren (bis auf 1x interner Router/Gateway defekt) problemloser Nutzung eines 11/2013 installierten Sonnenbatterie Classic 4 kw Systems, hat es mich heute auch erwischt:

Bild

Kpl. Haus stromlos, nur per Notumgehung noch Strom.

Der bisher quasi nicht vorhandene Service/Support bei Sonnen, war heute aber gut.
Flott erreichbar und 3x Rückruf incl. telefonischer "Standleitung" während per online Remote Zugriff von Sonnen auf meinem System nachgesehen wurde.
Fazit vorerst (siehe auch Foto oben):
Ggf. Zelle kaputt...
Nun wird mir ein Angebot betr. Monteurbesuch gemacht (7 Jahresgarantie seit 2 Jahren abgelaufen).
Zudem das bekannte "Modernisierungsangebot" dazu.

Da sich ein Akkusystem nie wirklich rechnet (war von Anfang an klar), verschlechtert sich mit jedem weiter investiertem Euro dessen Bilanz noch weiter ins Negative... und wird schnell zum Fass ohne Boden.

Nun bekommen wir in den nächsten Tagen einen Hyundai Ioniq 5... und daher steht quasi mit diesem "(Fahr)Stehzeug" dann ein Akku vor der Tür um statt für in meinem Fall nur 16 Cent/kw einzuspeisen, das Auto damit zu laden (anteilig, da nur 6 kw Peak, mit PV Überschuß soweit dies möglich, mittels "Optifox" gesteuerter Wallbox).

Bin daher gespannt, was mir Fa. Sonnen anbietet.
Optimal, also "best case" im aktuellen Desaster, wäre ein relativ günstig zu reparierender Defekt am Akkusystem.
Pessimal dann die Neuanschaffung via "Modernisierungsangebot"... oder Teures dazwischen.
Tendiere dann eher daher zu Stillegung des Akkus, wenn nicht "best case" eintritt :|
Mal sehen...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag