Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

Solarenergie - Photovoltaik

Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

USER_AVATAR
  • morris
  • Beiträge: 241
  • Registriert: Di 17. Okt 2017, 14:45
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo,
überlege ein Carport mit PV & Speicher zuzulegen um ein paar KW von der Sonne ins Auto zu laden.
Ich arbeite im 24h Dienst das heißt den einen Tag bin ich nicht da aber den anderen könnte das Auto (vorrausgesetzt ich muß nicht irgendwo hin) den ganzen Tag laden.
An folgende Komponenten hatte ich gedacht. Bitte korrigieren oder ergänzen wenn ich einen Denkfehler mache.

10x Heckert Solar Solarmodul NEMO 60 M 2.0 315W (Monokr.): je 144,00 EUR = 1440,-
1x INVERTRON Wecheselrichter Offgrid 5K 48V Plus: 1439,-
1x PYLONTECH LiFePO4 Speicher 48V - 2,4 kWh: 1180,-

Kleinteile, PV Ständerung bzw Befestigung lasse ich mal der Einfacheit halber weg.

Funktioniert das so? Die PV geht in den Wechselrichter dieser lädt den Akku bzw das Auto, schiebt sich eine Wolke da vor springt der Akku ein und lädt das Auto weiter.

https://greenakku.de/Batterien/Lithium ... ::572.html

https://greenakku.de/Wechselrichter/Off ... :1693.html

https://www.dp-solar-shop.de/pv-module/ ... -315w.html
E-Golf bestellt 03.2018, Abgeholt 19.11.2018
Kona EV bestellt 22.10.2018, Ankunft 30.04.2019
Anzeige

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

haneu
  • Beiträge: 129
  • Registriert: Sa 10. Feb 2018, 13:24
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
wofür den Speicher?
Überschusseinspeisung?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mii in rot mit CCS 10/19 bestellt

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11265
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 795 Mal
read
Hatten wir nicht schonmal Ende letzten Jahres genau so eine Thread hier ? Ich frage nur mal.
So etwas Ähnliches mache ich zur Zeit schon, ein paar extra PV-Module, ein Speicher, allerdings aus gebrauchten Zellen, und ein Wechselrichter um Alles größere damit zu laden was hier so geladen werden muss, unter anderem auch den i3 und den Vectrix-Roller. Bevorzugt wenn die Sonne scheint, so dass der Akku nur etwas puffern muss. Den BMW lade ich dabei auch am liebsten mit nur 6A . Solange die Sonne scheint kommt dann alle Leistung aus den PV-Modulen. Wechselrichter habe ich einen (billigen) aus CN mit echten 3kW Dauerleistung und der läuft schon lange problemlos. Einen Laderegler braucht man dann auch noch, ich benutze da mehrere kleine normale PWM-Laderegler, weil mein Akku bei 24-28V liegt passt das auch wunderbar zu den 60 Zellern auf dem Dach, die haben etwa 28 V im MPP.
Module bekommt man aktuell schon leistungsstarke zu recht niedrigen Preisen mit zwischen 300 und 330 Wp. Von LG sogar noch mehr, aber die sind wohl etwas teurer pro Wp.
Wenn die Hersteller ja "auf Zack" wären gäbe es eine kleine extra DC-Schnittstelle am Auto für das direkte PV-Einspeisen in den EV-Akku, dann bräuchte man weder einen extra Akku noch einen Wechselrichter dafür, würde die Welt wieder ein Stück einfacher machen.

editiert:

Der Wechselrichter aus dem Link wäre schon gut geeignet für den Zweck hat ja schon den Laderegler eingebaut.Da gibt es aber auch ähnliche noch ein Stück günstiger unter dem Oberbegriff "PIP" zu finden.

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

Cerebro
  • Beiträge: 1141
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Anders herum gefragt, wieviel brauchst du denn zum laden. Bei deiner Anlage kommen am Tag bei gutem Wetter vielleicht 10-15 kWh zusammen. Losladen kannst du eh erst oberhalb von 1,3kW und vor allem wie teilst du dem Auto mit wieviel Leistung er jetzt verbraten darf??? Wenn du mit 10A laden willst, die Leistung hast du vielleicht für 2h
Ich habe meine 2,5kW Anlage bereits 3 Monate nach Bau 2015 auf mittlerweile 12kW hochgerüstet, weil es sonst nicht für den e-Golf langt. Hinten dran hängt aber ein 25kWh Speicher mit 6kW AC Leistung.


Das Batteriemodul darf nur mit 25A dauerhaft belastet werden, sind also nur 1200W (ohne Verluste). Auf gut Deutsch, da du eine Offgrid Installation hast, bricht dir die Ladung ab (Spannungseinbruch -> Abschaltung durch Auto, vermutlich steht dann der e-Golf mit roter Kontrollleuchte mit Error in deinem Carport) und das sobald sich eine Wolke vor deine Anlage schiebt. Rote Kontrollleuchte heißt abstecken und neu anstecken.

Ganz ehrlich, lasst solche Spielereien, ein EV braucht Leistung und wenn vom Speicher geladen werden muss, wie bei mir, muss da halt auch richtig was dahinter stehen. Solche Spielzeug Offgrid Anlagen sind für Kaffeemaschinen, Weihnachtsbeleuchtung und Toaster da, aber nicht für EV Ladungen.

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11265
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 795 Mal
read
Ja nun, wenn man bei 6 A bleibt funktioniert das auch mit kleinem Speicher recht gut solange es sonnig ist. Die PV sollte aber mindestens soviel nachliefern können dass nichts permanent aus dem Speicher gezogen wird. Und wieso sollte man das jetzt lassen ? Bei mir funktioniert das doch gut ? Was passiert denn schlimmstenfalls ?
Der Wechselrichter schaltet die Ausgangsspannung ab um den Akku zu schützen. Na und ? Jedes EV muss mit einem Ausfall der Ladespannung während des Ladens einfach klarkommen, es könnte ja auch mal eine Sicherung oder ein Fi-Schalter auslösen irgendwo.
Der kleine Speicher stellt die Lösung als ein bloßer Pufferspeicher dar um überhaupt so etwas relativ preisgünstig und ohne großes Zwischenladen in einen Speicher mit noch zusätzlichen Verlusten zum Laufen bringen zu können.
Ich habe nicht so einen Monster-Speicher wie du, der muss aber auch sonst nichts versorgen zur Zeit. Ich fing an mit 2 kWh AC-mäßiger Speicherkapazität, da lief das schon recht gut und bin jetzt zwischenzeitlich bei 7 kWh angelangt . 7 kWh ist doch schon komfortabel, da gehen auch mal 20% SOC ganz ohne die Sonne. Da läd der mit 6A schon ein paar Stunden für. Und die Speicherzellen muss man nicht unbedingt gleich neu kaufen, da tuns auch gebrauchte Akkus, eventuell sogar noch Bleiakkus . Bei mir sind es auch nur schon 10 Jahre alte NiMH-Zellen. Den Roller bekomme ich damit schon fast voll geladen für 100 km Fahrstrecke. Mit dem Auto sind es halt "nur" 50 km. Und am nächsten Sonnentag kann das Spiel schon wieder neu von Vorne losgehen.
Bei mir hängen im Moment um die 2kWp PV-Ladeleistung an diesem Speicher. Habe aber noch Reserve die ich jederzeit noch zuschalten könnte aber noch nicht benötigt habe bis jetzt.

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

USER_AVATAR
read
Ich glaube hier ist einer komplett auf dem falschen Dampfer. Der Speicher mit 2,4 kWh ist auch für den normalen Hausverbrauch ohne E-Auto ein Witz. Ist nur raus geschmissenes Geld.

@morris
Wir können gerne mal telefonieren.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3102
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1438 Mal
  • Danke erhalten: 569 Mal
read
Da hat wohl einer schlecht gefrühstückt?

Aber trotzdem braucht man den anderen dann nicht so runtermachen. Das ist nicht schön...

Grüazi MaXx

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

eSmart
read
Eine PV Anlage nur um das Auto zu laden ist der falsche Ansatz. Der Speicher macht es leider nochmal schlechter, zudem ist der teuer und viel zu klein.
Was eine 3kW PV liefert kannst Du auf PVGis nachsehen
http://re.jrc.ec.europa.eu/pvgis/apps4/pvest.php#

4 Monate im Jahr kann man rund 10kWh pro Tag ernten, also vielleicht 50km. Das aber nur wenn man den Strom des ganzen Tages nutzen kann. Das Auto wird aber nicht mit 200W laden, man verschenkt also den meisten Strom. Ausserdem gelten diese Werte nur für perfekt ausgerichtete Module.
Verluste der WR, der Speicherbatterie und Ladeverluste kosten nochmal 205 und mehr.

Anders herum zäumt man das Pferd auf. Eine PV, so groß wie nur möglich, die das Haus versorgt, also den Hausstrom.
Mit 3kW kann man man etwas Grundlast abdecken, da bleibt aber nichts übrig für das Auto.

Meine PV mit Speicher versorgt das E Auto nur mit Überschuß, also dem Strom den ich im Haus nicht verwerten kann. Der PV Speicher ist ein Puffer, das klappt bei Wolken und puffert den Tagesverlauf.

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

USER_AVATAR
  • morris
  • Beiträge: 241
  • Registriert: Di 17. Okt 2017, 14:45
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Laden würde ich mit dem iccb ladeziegel also irgendwo zwischen 5 A und 15A
Warum dann der Akku Probleme macht wo er doch 25 A schafft verstehe ich nicht.
Der Akku ist da um bei ladeabbruch durch eine dicke Wolke einzuspringen.
Man kann doch im Auto einstellen ob er maximal mit 5, 10 oder 15 A laden soll.
Nimmt das Auto nicht was es kriegen kann?
Sprich bei voller Sonne 15A und bei weniger entsprechend weniger.
Man kann doch sicher dem Wechselrichter sagen das er aus dem Akku nur maximal 5 A ziehen soll.
Auch weiss ich nicht warum der puffer Akku mit 2,4kWh also 2400 Watt eine Stunde lang, als Wolkenpuffer mich ausreichen soll.
E-Golf bestellt 03.2018, Abgeholt 19.11.2018
Kona EV bestellt 22.10.2018, Ankunft 30.04.2019

Re: Carport mit PV & Speicher zum Auto laden?!

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3337
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Moin!
Ohne Netzanschluss wird so ein Aufbau leider nur wenige Tage im Jahr wirklich nutzbar sein. Die letzten schönen Tage waren verlockend, aber davon gibt es im Jahr zu wenige. Von Oktober bis März kommt einfach zu wenig von einem Flachdach.
Mit einem entsprechenden Anschluss wäre eine ganzjährige Nutzung möglich und Du könntest die Überschüsse im Sommer auch gleich verkaufen.
Gruß Ingo
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag