PV-Überschussladung how to?

Solarenergie - Photovoltaik

Re: PV-Überschussladung how to?

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
In der Realität mit ID3 letztes Wochenende getestet. 8 Uhr Ladungsstart über den gesamten Tag. Anfangs reicht PV nicht aus, Rest kommt aus Hausbatterie. Mittags ist der Überschuss so groß, das ID3 und Hausbatterie geladen werden. Abends, je nachdem wie leer ID3 ist wird nach meinen Einstellungen der ID3 vollgeladen bzw. so weit, bis Hausbatterie 60% SOC hat um vernünftig über die Nacht zu kommen und um mir morgens meinen Kaffee und Brötchen machen zu können. Das ganze funktioniert vollautomatisch über die Victron Anlage.
Zuletzt geändert von walip am Do 8. Okt 2020, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS
Anzeige

Re: PV-Überschussladung how to?

USER_AVATAR
read
walip hat geschrieben: Was würde z.B. openWB machen im "nurPV" Modus? Genau, die Wallbox abschalten und somit die Autoladung anhalten. 1kW gehen ins öffentliche Netz für ca. 11ct.
Sorry, aber warum bringst Du nun das öffentliche Netz mit Einspeisung ins Spiel?

Wir betrachten - auf Deinen ausdrücklichen Wunsch hin - nur Deine Inselanlage. Also PV mit Speicher und ohne Netzanschluss, Wir müssen schon über das gleiche sprechen sonst macht die Diskussion überhaupt keinen Sinn.
walip hat geschrieben: Welches Auto ist schneller fertig?
Wenn man PV-optimiert laden möchte ist dies zweitrangig. Entscheidend ist was wirtschaftlicher und ökologischer ist.
Zuletzt geändert von ElektroMobil am Do 8. Okt 2020, 20:58, insgesamt 2-mal geändert.
e-up! UNITED Black Pearl
ID.3 Pro Top Sport Plus Mangangrau

Re: PV-Überschussladung how to?

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
Ok, in dem Fall würde openWB die Autoladung bis 6A herunterfahren und dann stoppen. Der 1kW Überschuss würde in den Hausspeicher gehen. Wenn es den nicht gibt, wären die 1kW OffGrid verloren.

Im Victron Fall wird das Auto immer noch geladen, egal ob ESS oder OffGrid. Selbst wenn es Nacht würde, würden auch die letzten Watt für die Autoladung genutzt.

Was ich aber noch schreiben will. Wir verbeißen uns zu sehr im Thema Wallbox. Bei Victron ist es egal wofür die letzten Watt genutzt werden, ob für Auto, Haus, Lampe.... vollkommen egal. Sie werden erst genutzt und dann der Rest wie Hausbatterie, Generator (wenn vorhanden), Netzanschluss(wenn vorhanden im ESS OnGrid Betrieb).
Zuletzt geändert von walip am Do 8. Okt 2020, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS

Re: PV-Überschussladung how to?

USER_AVATAR
read
Da wir Deine Anlage mit Speicher betrachten geht der Überschuss nie verloren. Denn er geht in den Speicher (es sei denn er ist voll). Die regelbare Wallbox kann nun abhängig vom Überschuss z.B von 16A bis 6A herunterregeln. Und sorgt damit dafür das etwas mehr ins Auto und weniger in den Speicher kommt. Eine nur abschaltbare Wallbox (Freigabeeingang/Schütz) schaltet hart z.B. von 16A auf 0A. Somit geht alles zwischen 6A und 16A in den Speicher. Das ist der Unterschied. Die regelbare Wallbox packt auch diesen geringeren Überschuss hingegen noch ins Fahrzeug.

Dies ist natürlich auch mit allen anderen gut steuerbaren Verbrauchern im Haus möglich. Es muss nicht zwingend eine Wallbox sein. Eine Wallbox bietet sich aber an da sie zum einen über einen recht weiten Bereich sehr gut und relativ fein steuerbar ist. Und da es meist nicht so sehr drauf ankommt ob der Ladevorgang nun etwas länger dauert oder nicht.
Zuletzt geändert von ElektroMobil am Do 8. Okt 2020, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.
e-up! UNITED Black Pearl
ID.3 Pro Top Sport Plus Mangangrau

Re: PV-Überschussladung how to?

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
Du denkst falsch. Stell dir das Victron System als ganze PV Speichanlage vor, das immer volle Leistung liefert. Das Schütz habe ich nur wegen meiner 5kW Leistungsgrenze. Mit einem Victron Quattro 48/15000 wären 15kW Dauerleistung möglich. Den habe ich nicht, sondern den alten 48/5000 Multiplus, der 5kW Dauerlast kann. Bei mir gehts mit dem Schütz darum, wenn meine Frau zu dumm ist, wäscht, kocht, sich die Haare föhnt und sich noch einen Tee kocht alles gleichzeitig mit EAuto, dann hätte ich Blackout. Um nur in meinem Fall wegen der beschränkten Leistung meines Multiplus den Blackout zu verhindern, wirft die Anlage automatisch das EAuto ab, wenn die Leistungsgrenze erreicht ist. Mit einem Quattro 48/15000 bräuchte ich das nicht. Tee kochen und Haare föhnen dauert nicht lange und das EAuto würde automatisch wieder zugeschaltet.
Begrenzt wird im OffGrid Fall die Ladung nur, wenn die Hausbatterie komplett leer ist und somit der Blackout eintritt. Auch um das zu verhindern, werfe ich das Auto tagsüber kleiner 50% und nachts kleiner 60% ab.

Eine regelbare Wallbox regelt den Ladestrom herunter und liefert somit nicht immer volle Leistung. Das Laden dauert somit deutlich länger.
Zuletzt geändert von walip am Do 8. Okt 2020, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS

Re: PV-Überschussladung how to?

USER_AVATAR
read
Was Deinen letzten Satz betrifft gebe ich Dir völlig recht. Das ist naturgemäß so wenn man PV-optimal und möglichst wirtschaftlich laden möchte. Hat auch nie jemand anders behauptet. Jederzeit möglichst volle Leistung und schnell kostet hingegen immer D-Zug Zuschlag.
e-up! UNITED Black Pearl
ID.3 Pro Top Sport Plus Mangangrau

Re: PV-Überschussladung how to?

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
Ich habe mir auch erst Gedanken gemacht, weil ich ursprünglich auch openWB haben wollte, aber keine ausreichend qualifizierte Anwort erhalten habe. Ich hab ja kein Netz. Alles läuft über das VenusGX, das immer die benötigte Leistung regelnd in Auftrag(als Verteilzentrale) gibt an Laderegler, Wechselrichter und BMS, aber ich konnte mir nicht vorstellen, wie openWB und VictronInsel(nicht ESS) gleichzeitig kommunizieren und auch beide gleichzeitig regeln. Sie würden sich meiner Meinung nach gegenseitig behindernd regeln, da der Netzanschluss fehlt. Victron liefert sozusagen immer die Leistung die gebraucht wird, egal woher mit PV Bevorzugung. Ich habe sozusagen immer Null Netzbezug und auch Null Einspeisung. Wenn z.B. mein Hausspeicher 100% voll ist, dann wäre auch PV Produktion Null, auch wenn eigentlich 8kW vom Dach kommen müsste. Das Victron System regelt in diesem Fall die PV Produktion runter, da ja nicht mehr Energie erzeugt, wie verbraucht werden kann. 100% ist 100%. In diesem Fall ohne Hausverbrauch wäre alles Null und der Hausakku 100%. Wie würde jetzt eine regelbare Wallbox erkennen, das sie eigentlich max. 13kW (8 vom Dach und 5 aus Speicher) liefern könnte mit einem Quattro 48/15000 bzw. 5kW mit einem 48/5000 Multiplus?
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS

Re: PV-Überschussladung how to?

snaptec
  • Beiträge: 809
  • Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
In dem man der openWB z.B. sagt lade immer wenn SpeicherSoC größer 95%
Aber ja, eine Insel ist speziell und kein gängiger Anwendungsfall


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.

Re: PV-Überschussladung how to?

USER_AVATAR
read
Ja, eine solche Insel ist schon recht speziell. Für alle anderen, sehr viel üblicheren Szenarien gilt: Mit einer regelbaren Wallbox kann PV-optimiertes Laden weiter verbessert werden. Ein Speicher ersetzt nicht eine regelbare Wallbox. Beide ergänzen sich vielmehr gegenseitig.
e-up! UNITED Black Pearl
ID.3 Pro Top Sport Plus Mangangrau

Re: PV-Überschussladung how to?

walip
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Di 10. Dez 2019, 09:18
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 176 Mal
read
Das stimmt, das eine Insel immer noch ein "Spezialfall" ist. Als ich sie baute, gab es in Deutschland meines Wissens genau 2 ähnlich geartete Anlagen. Vielleicht auch, weil sie um einiges teurer sind als herkömmliche PV Einspeiseanlagen. Mir war aber absolute Unabhängigkeit wichtig ohne die Pflichten, die 99,99% aller PV Anlagenbetreiber haben.
Das Speicheranlagen zunehmender gebaut werden, auch im kleinen EFH Bereich ist unumstritten. Da hier jetzt die geballte openWB Kompetenz ist .... schon mal über meine Idee der kompletten Hauselektrifizierung nachgedacht? In der Übergangszeit funktioniert das heizen mit PV Strom zumindest bei mir (siehe oben Jahresverbrauch März, April, Mai) mit einem konventionellen EKamin und einigen 300W Verbraucher recht gut. Leider bin ich kein Heizungsbauer, würde das ganze aber wirklich gerne realisieren wollen, denn das EAuto ist nicht immer zu Hause und der Estrich der Fussbodenheizung ein sehr guter Wärmespeicher. Gas/Öl bleibt mit Sicherheit auch nicht ewig so billig. Zugegeben geht Autoladung vor Heizung, denn 30ct. gegen 5ct. /kWh ist schon ein Unterschied.
E-up Style Honey Yellow MJ21

ID3 Life 58kW

PV 8,2kWp Victron-Insel mit 10kW BYD Speicher
3/4 Jahr zu 100% autark
Strom EWS
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag