Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

Solarenergie - Photovoltaik

Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
Benutzeravatar

folder So 22. Apr 2018, 09:49

Mich würde mal interessieren ob jemand von Euch am Tag das Auto mit Inselwechselrichter lädt und wie eure Erfahrungen sind?
Welchen Wechselrichter Ihr nutzt?
Ob Ihr Speicher benutzt oder es auch ohne geht?
Wieviel KW Eure Anlage liefert?
Welches Auto ihr damit aufladet?

Bitte nicht wieder Einwenden das Netzeinspeisung sinnvoller ist, die Thematik kenne ich gut. Ich bevorzuge einfach autark zu sein.
-- E-Auto Fan aus Nordhessen -- Videokanal Elektroauto-Praxis
Anzeige

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
Stabilostick
    Beiträge: 9
    Registriert: So 17. Jul 2016, 23:36

folder So 22. Apr 2018, 10:01

Inselwechselrichter: SMA Sunny Island 6.0, 3 Jahre alt
Batterie: 50KWh Blei, 25KWh nutzbar
PV: 7,4 KWp
Auto: Nissan Leaf 2012‘er 24KWh. Fahrleistung jeden Werktag 100km.
Ladung mit 16A (oder 6A, 10A)

Steuerung tagsüber über SMA Bluetoothsteckdose: mit Überschuss PV.
Nachts aus Batterie.

Funktioniert seit 3 Jahren.

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
Benutzeravatar

folder So 22. Apr 2018, 12:13

Danke für Info. Denke mir bei so einem großen Akku klappt das auch recht problemlos, auch Akku Alterung hält sich ja dann in Grenzen. Leider hätte ich schwierig Platz für soviel Akku Kapazität. Mich würde es daher auch mal interessieren ob auch jemand ohne Akku oder mit kleinem gute Erfahrungen gemacht hat? Ich könnte nämlich durchaus auch am Tag laden.
-- E-Auto Fan aus Nordhessen -- Videokanal Elektroauto-Praxis

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
k-siegi
    Beiträge: 469
    Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

folder So 22. Apr 2018, 20:02

Guten Abend AEFan ! Ich Lade auch mit meiner Inselanlage .
Ich habe Studer Wechselrichter 6x 3500 Watt - 7Kw Dauerleistung / Phase und 4x BYD B-Box 12,5 -48Kwh Speicher.
Meist Lade ich meinen" Japan Leaf "mit 3,7 Kw Einphasig - wenn`s mal pressiert Lade ich den Leaf mit ca. 16Kw Dreiphasig ;) .
Die PV hat 20Kwp - die Wechselrichter holen sich aus der PV was die Hergibt und den eventuel benötigten Rest aus dem Speicher.
Ich habe auch schon eine ZOE mit ca.20Kw geladen( Ladestation auf 30A gestellt)- fast alles aus der PV .

Gruß Siegi

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 28. Apr 2018, 08:28

Was schätzt Ihr muss die PV leisten und wie gross muss Speicher sein um am Tag da. 14 kw zu laden ohne das Speicher 50% leer ist? Eigentlich sollte im Alltag ja deutlich kleinere Anlage schon klappen
-- E-Auto Fan aus Nordhessen -- Videokanal Elektroauto-Praxis

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
yxrondo
    Beiträge: 344
    Registriert: Do 4. Mai 2017, 16:15
    Wohnort: Schönwalde-Glien
    Danke erhalten: 4 Mal

folder Sa 28. Apr 2018, 09:43

EAFan hat geschrieben:Was schätzt Ihr muss die PV leisten und wie gross muss Speicher sein um am Tag da. 14 kw zu laden ohne das Speicher 50% leer ist? Eigentlich sollte im Alltag ja deutlich kleinere Anlage schon klappen
So allgemein läßt sich da§ nicht sagen. Meinst Du im Sommer oder Winter? Im Winter wirst Du grundsätzlich Probleme damit haben. Im Sommer ist das alles kein Problem!
Meine PV Anlage hat 5,32 kwp, der Batteriespeicher hat 8,2 Kw. Im Mittel erzeuge ich v. April bis Oktober zwischen 20 und 30 kw. Obere Grenze liegt bei 37kw, niedrig bei 10kw Erzeugung. Das ist völlig ausreichend, wobei man natürlich wissen sollte was Du im allgemeinen für einen Durchschnittsverbrauch täglich hast
Ioniq Premium schwarz, seit dem 30.05.18 abgasfrei unterwegs

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
Benutzeravatar
    veteran
    Beiträge: 370
    Registriert: Fr 12. Mai 2017, 13:22
    Wohnort: Stuttgarter Raum

folder Sa 28. Apr 2018, 10:03

Wir nutzen seit 4 Jahren die "billigen" pip4048ms. Davon 3 Stück.
Als Speicher dient uns ebenfalls seit 4 Jahren eine aufgearbeitete 8PzS1120 (48V / 1100AH)
Geladen werden da bei Bedarf alle EVs.
PV 9,7kwp (Yingli) Südost - Südwest Ausrichtung

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 28. Apr 2018, 11:27

Den Wechselrichter pip4048ms scheint es ja unter unzähligen Namen zu geben, soll wohl Baugleich mit Effekta und Steca Solarix PLI 5000-48Volt sein.
Wie überwacht ihr denn da die Leistung? Ich finde schade das er keine WLAN Überwachung erlaubt.

Was mich interessieren würde, wie schützt Ihr das Netz hinter dem Wechselrichter. Brückt Ihr PE mit Hauserder? Eine Phase auch mit PE, damit FI funktioniert? Gibts da irgendwo vernünftige Schaltungsskizze die den aktuellen Vorschriften entspricht?
-- E-Auto Fan aus Nordhessen -- Videokanal Elektroauto-Praxis

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
Alexgrosy
    Beiträge: 323
    Registriert: So 25. Okt 2015, 11:41

folder Sa 28. Apr 2018, 11:37

Hallo!

Ich nutze den PIP 5048 MS. Leistungsüberwachung geht sehr gut über USB.

https://www.alex-lange.org/emoncms/Chicken

damit auch schon oft meinen Leaf geladen, geht problemlos. Bei mir ist PE mit Hauserde gebrückt.

viele Grüße,
Alex
Dr. Alex Lange
Leaf TE 30 seit 03/16 - ab Mai? 2019 abzugeben wegen Kona. Bei Interesse PM.
Kona bestellt, ab Mai 2019?
4,5 kWp PV mit 30 kWh Eigenbauspeicher aus 18650 Zellen
Eigenbau 2,5 kW nano BHKW
https://www.alex-lange.org/emoncms/Chicken

Re: Lädt E-Auto von Euch jemand mit Inselwechselrichter?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 28. Apr 2018, 11:51

Alexgrosy hat geschrieben:Hallo!

Ich nutze den PIP 5048 MS. Leistungsüberwachung geht sehr gut über USB.

Aber muss man mit Notebook immer zum Wechselrichter, oder? Drahtlos geht nicht?
-- E-Auto Fan aus Nordhessen -- Videokanal Elektroauto-Praxis
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag