SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Solarenergie - Photovoltaik

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Schraube
  • Beiträge: 476
  • Registriert: Fr 21. Jan 2022, 07:47
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Warum wird dann nicht gleich vor dem LSS oder gleich vor dem FI eingespeist?
Verbrenner sind was Feines.

Elektro: Nissan Leaf e+ 59kWh Tekna MJ2023

Benzin: Diverse lärm- und wassergekühlte Zwei- und Vierräder. Zwei- und Viertakt.
Anzeige

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
bm3 hat geschrieben: Wenn man eine Mehrfachsteckdose die für 10A ausgelegt ist benutzt, sollte man da auch keine Geräte mit insgesamt 16A daran einschalten.
Sowas darf nicht verkauft werden, sofern die mit Schuko-Stecker ausgerüstet ist.
Ist zwar kein Mehrfachstecker aber ein Verlängerungskabel in Litauen welches mit nur 1,0 mm² gefertigt wurde: https://ec.europa.eu/safety-gate-alerts ... l/10005809

Produkte die zur Anwendung für elektrotechnische Laien gedacht sind, müssen in sich sicher sein. Man muss ja mal nur in dieses Forum schauen, warum dieser Juice Booster so toll sein soll (idiotensichere Adapter zur Ladestrombegrenzung). Selbst das viel teurere Modell des NRGkick wurde für die Depperl-Adapter gefeiert.
Schraube hat geschrieben: Warum wird dann nicht gleich vor dem LSS oder gleich vor dem FI eingespeist?
Nicht dein ernst, oder?
Wie wird dann die Leitung zum Wechselrichter gegen Überlast geschützt? Könnte man natürlich dann mit 16 mm² ausführen, aber erlaubt der Wechselrichter den Betrieb ohne Vorsicherung und RCD?

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Schraube
  • Beiträge: 476
  • Registriert: Fr 21. Jan 2022, 07:47
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Aber vom Wechselrichter kommen doch maximal 600 Watt in diesem Fall, oder?
Und es gibt ja nur eine Flussrichtung.
Oder wo ist mein Denkfehler?
Verbrenner sind was Feines.

Elektro: Nissan Leaf e+ 59kWh Tekna MJ2023

Benzin: Diverse lärm- und wassergekühlte Zwei- und Vierräder. Zwei- und Viertakt.

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 3267
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 225 Mal
  • Danke erhalten: 575 Mal
read
Ein Kabel ist keine Einbahnstraße!
Wenn jemand ins Kabel hackt, bohrt oder knabbert, kommen nicht nur die 600W PV-Leistung auf die Schadstelle. Das öffentliche Netz liefert dann auch noch genug Energie, um die Schadstelle freigzubrennen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
es ist doch eine leichtigkeit vom WR zu einem FI/LS zu gehen der am Ausgang dann mit dem FI der Hausverteilung verbunden wird.

MY MIC

Bild

Model Y LR MIC
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

GregorLeaf
  • Beiträge: 239
  • Registriert: Do 12. Mär 2020, 11:05
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Wir reden hier aber immer noch von SelfPV, also laienbediendbaren steckerfertigen Kleinanlagen, die man ohne Elektriker und Umbau der Verteilung in Betrieb nehmen kann...?

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 3267
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 225 Mal
  • Danke erhalten: 575 Mal
read
Der Elektriker muss in Deutschland aber vorher die geforderte Wieland-Einspeisesteckdose setzen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3852
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Moin!
Ich meine ein fester Anschluß ist auch möglich, wäre dann per Wago-Klemme in einer bestehenden Dose sicher die einfachere Möglichkeit.

Wer mehr PV haben wíll muß dann zum Zähler eine neue Leitung legen. Dann gehen ohne zu viel Schreibkram 10kWp.
Gruß Ingo

SelfPV - Wie geht das? In D legal?

k_b
  • Beiträge: 2464
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 648 Mal
read
Spüli hat geschrieben:
Wer mehr PV haben wíll muß dann zum Zähler eine neue Leitung legen. Dann gehen ohne zu viel Schreibkram 10kWp.
Leider zu optimistisch. Mir wurde genau das verwehrt, da ein neuer Anschluss im Zählerkasten wie eine Neuinstallation gewertet wird und daher ab dann der Zählerkasten den Neuvorschriften genügen muss. In meinem Fall vorhandener Zählerkasten im Flur=Fluchtweg=Brandschutzmauer wird gefordert oder alternativ gesamten Zählerkasten nach außen legen. Soviel Sonne kann man gar nicht haben, um das wieder einzuspielen..

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 3112
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 507 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
Frage:
Meines Wissens muss man Erzeuger (wie zB Solargeräte bis 600 W) dem Netzbetreiber anzeigen, hochvolatile Verbraucher wie Wasserkocher, Waschmaschinen, Spülmaschinen etc mit der vielfachen Spitzenleistung jedoch nicht.

Weshalb ist dem so?
Twizy, Zoe, Leaf 1/2, eUp/Golf/Trans, Ampera-e, i3, ID3/4, Ioniq1/5, Model S/3/X/Y, eNV200
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile