SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Solarenergie - Photovoltaik
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Stell doch mal ein Bild von deinem zähler rein wo man die ganzen Symbole drauf erkennen kann.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2797
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 576 Mal
  • Danke erhalten: 574 Mal
read
eve hat geschrieben: Habe nochmals geschaut. So wie es aussieht saldiert unser Zähler die Energiemenge, nicht aber die Leistung. Anders kann ich mir nicht erklären dass gleichzeitig positive Werte unter Bezug (1.7.0) und Lieferung (2.7.0) auftauchen.
Bezug und Lieferung bezieht sich nur auf den Zählerstand.
Ob die Leistung Bezug oder Lieferung ist, sieht man an dem Symbol bei Deinem Zähler rechts am Rand.
Wenn das Symbol so zu lesen ist wie bei meinem Zähler war es in diesem Fall Bezug aus dem Netz (Pfeil von links nach rechts).
Der Wert hat also einfach zwischen den beiden Fotos etwas geschwankt.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • focki
  • Beiträge: 811
  • Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:43
  • Hat sich bedankt: 86 Mal
  • Danke erhalten: 168 Mal
read
Hab da mal ne Frage an euch. Vielleicht findet sich ja jemand der mir das erklären kann.
Mit ist von Anfang an aufgefallen, das bei meinem Solarfeld mit Halbzellen die jeweils von vorne gesehenen Zellen rechts oben sehr früh vom morgendlichen Tau befreit sind wenn die anderen noch komplett feucht sind. Jetzt bei Frost fällt das nun noch deutlicher auf nur die benachbarten Zellen tauen nun auch früher ab als der Rest der Fläche.
Warum ist das so? Ist das o.k. oder sollte ich da den Hersteller mal kontaktieren?
20210127_092025.jpg

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Soviel ich mich erinnern kann wurde das auch bei größeren Anlagen schon so beobachtet und damals im PV-Forum schon thematisiert. Eine gute Antwort hat man jedoch damals darauf nicht gefunden, auch nicht dass diese Generatoren irgendwie schlecht oder schlechter liefen als andere.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Kann man eigentlich legal eine 600 W Balkonanlage installieren mit Einspeisung ins Heimnetz über Balkonwechselrichter und für 100% Eigenverbrauch betreiben, wenn man sowieso schon eine nach EEG angemeldete Solaranlage von 5 oder 6 kW am Netz hat. Also früher 5 kW ohne Eingenversorgung, später vielleicht 6 kW mit hohem Eigenversorgungsanteil. Mich interessiert jetzt nicht die Technik, die ich schon in den Griff bekomme. Meine Frage bezieht sich nur auf "legal".

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
Elektrisch seit der Tour de Sol 1985. miniEl ab 1989
dann CityEl, Sinclair, ATW Ligier, 2xCitroen AX, 2xBerlingo, Peugeot Partner.
Im Besitz heute noch: City-EL Bj.1990, Hotzenblitz Bj.1995, Daum-Pedelec, Kia eSoul 64kWh seit 9.9.2021

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2797
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 576 Mal
  • Danke erhalten: 574 Mal
read
Können kann man, dürfen darf man meines Erachtens nicht.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Warum sollte man das nicht dürfen?
Pro Bezugszähler darf eine Balkonanlage mit 600Wp angeschlossen werden. Mit der Inbetriebnahme versichert man schriftlich gegenüber dem Netzbetreiber, dass man den Strom zu 100% selbst verbraucht und man auf eine Einspeisevergütung verzichtet. Formulare gibt es bei fast jedem Netzbetreiber auf deren Website.

zb hier für Westnetz: https://iam.westnetz.de/fuer-einspeiser ... ge-anlagen
45 kWp PV
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona 64kWh 11/18 - 09.21, P45 09.21; Sohn Ioniq

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2797
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 576 Mal
  • Danke erhalten: 574 Mal
read
Ich habe bei mir einen Zweirichtungszähler und eine weiteren Zähler für die Produktion der PV.
Wenn ich nun eine Balkonanlage hinzufüge, dann läuft die natürlich nicht über den Zähler für die Produktion der PV aber über den Zweirichtungszähler wird der Überschuss der Balkonanlage dennoch ins Netz eingespeist.

Nun wird es kompliziert:

Ich bekomme keine Einspeisevergütung, sondern ich bekomme Geld für jede produzierte kWh die vom PV-Zähler gemessen wird.
D.h. für meine Balkonanlage bekäme ich nichts.

Am Jahresende wird dann von der PV-Produktion der Strom der über den Zweirichtungszähler eingespeist wurde abgezogen. Die Differenz ist dann mein Eigenverbrauch, den ich bezahlen muss (ungefähr 16 ct/kWh; dadurch dass ich aber die gesamte PV-Produktion vergütet bekomme ist das immer noch ok).

D.h. mit der Balkonanlage sorge ich in Bezug auf die Zähler für einen verringerten Eigenverbrauch.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das zulässig ist.

Unabhängig davon, dass der Ertrag der Balkonanlage rechnerisch auch nur 16 ct/kWh ist, d.h. die Balkonanlage rentiert sich nicht so schnell.

Praktisch würde eine Balkonanlage helfen öfters mein Auto mit PV-Überschuss zu laden.
Meine PV liefert nur dann mehr als 3 kW wenn die Sonne wirklich stark scheint. Mit einem kleinen Balkonbooster wären die 3 kW öfter zu überschreiten. Noch dazu könnte ich die Balkonanlage noch besser ausrichten als das Dach.

Nun folgt noch folgende Überlegung. Balkonsolar würde teilweise doch eine Einsparung gegenüber dem Netzbezug (ca. 28 ct) bedeuten, wenn die Balkonanlage dazu dient Spitzen abzufangen, die sonst unter tags vom Netz bezogen werden würden.
Das wäre dann das Szenario welches Du beschreibst: 100% Eigenverbrauch. Dass das aber immer 100% ist, kann ich eben nicht sicherstellen. Nur meistens.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • focki
  • Beiträge: 811
  • Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:43
  • Hat sich bedankt: 86 Mal
  • Danke erhalten: 168 Mal
read
bm3 hat geschrieben: Soviel ich mich erinnern kann wurde das auch bei größeren Anlagen schon so beobachtet und damals im PV-Forum schon thematisiert. Eine gute Antwort hat man jedoch damals darauf nicht gefunden, auch nicht dass diese Generatoren irgendwie schlecht oder schlechter liefen als andere.
O.K., danke. Beruhigt mich schon mal.
Werde mal den Hersteller anschreiben und fragen was das auf sich hat.

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

LeakMunde
  • Beiträge: 1778
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 698 Mal
read
Nichtraucher hat geschrieben: D.h. mit der Balkonanlage sorge ich in Bezug auf die Zähler für einen verringerten Eigenverbrauch.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das zulässig ist.
Ein verringerter Eigenverbrauch ist ja genau das Ziel einer Balkonanlage. Im Grunde genommen ist es ja die gleiche Situation, wie bei jemandem mit zwei PV Anlagen mit unterschiedlichen Vergütungssätzen. Die können auch über eine gemeinsame Messeinrichtung betrieben werden.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile