SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Solarenergie - Photovoltaik
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • Hinundher
  • Beiträge: 4451
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
umali hat geschrieben: "Fördern, fördern, fördern" - langsam kann ich es nicht mehr hören.
Aber die Menschen reagieren positiv , ich war heut längere Zeit am Messestand unseres EVU da gab es einen Schwerpunkt ....ja was ??
Ein SelfPV Modul 250 Wp mit Schukostecker und mit € 200,- gefördert DAS war der Renner , bei uns kann man auch 2 SelfPV montieren max 600 Wp ...Förderung gibt es nur einmal € 200,- :thumb:
Die Kontaktliste war schon lange obwohl erst der erste Messetage von drei ...und es gab schon viele Messetage ;)

Nicht ganz uneigennützig den die Förderung wird Jährlich mit je € 50,- vergütet somit 4 Jahre Kundebindung , auch nicht schlecht :o

Oje , Leser aus D bitte weiterscrollen meine Geschichte gilt für A ähh Österreich :mrgreen:

Nochwas wem die 600 Wp im Jahresverlauf zu viel sind kann sich den Eingespeisten Überschuss vergüten lassen für 12 Cent und nochwas , um einen Ertrag zu erwirtschaften müsste dieser etwa 240 Kwh überschreiten soo viel macht in Euro gerechnet die Bearbeitungsgebühr aus ;)

Aja der Digitale Speicher wurde überarbeitet mit viel besseren Konditionen als die zwei Versionen vorher , näheres in den nächsten Tagen !!
Sonnige Grüße von Hinundher dem diese Neuigkeiten sehr gefallen haben .
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !
Anzeige

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Welche Messe in Aut?

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

Model Y LR MIC
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • Hinundher
  • Beiträge: 4451
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
i3lady hat geschrieben: Welche Messe in Aut?
Hm...unser EVU hat an jeder Messe einen oder zwei infostände mal größer mal kleiner ...DAS...SelfPV Modul Mein Kraftwerk ist immer dabei !
Diesmal ist es die Familien Gesundheitsmesse in Klagenfurt !
lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Ich bin jetzt nochmals an einer minPVanlage dran. Es hängt tatsächlich an der geringen Grundlast und dem digitalen Zähler.
Die meisten Leute mit miniPV haben offenbar einen alten Zähler der rückwärts laufen kann. Dann lohnt sich so eine miniPVanlage nach ~6 Jahren.
Der AE Wechselrichter soll nach aussagen von Holger Laudeley ca. 15 Jahre halten.
Bei mir würde ich von einem Eigenanteil von 30% ausgehen. Somit rentiert sich eine Anlage erst in 18 Jahren bzw. garnicht wegen dem Wechselrichter.

Als Hobby oder zum Probieren sind die MiniPVanlagen gut geeignet.

Fals sich die Anlagen in Zukunft wirtschaftlich betreiben lassen, dürften diese in großer Stückzahl im Baumarkt zu finden sein.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • Hinundher
  • Beiträge: 4451
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
kiter hat geschrieben:
Als Hobby oder zum Probieren sind die MiniPVanlagen gut geeignet.
Genau , bei vielen Balkon PV Anwendern geht wegen Verbrauch Sensibilisierung der Stromverbrauch um xx KWh runter , mehr als das Modul bringt ;)

Ich Rate jedem PV interessierten erstmal den eigenen Strmverbrauch zu analysieren , tägliches ablesen des Zählerstandes, wetten bevor das Balkonkraftwerk montiert ist hat das Haus/Wohnung schon reichlich Strom gespart , meistens ....
lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
kiter hat geschrieben: Ich bin jetzt nochmals an einer minPVanlage dran. Es hängt tatsächlich an der geringen Grundlast und dem digitalen Zähler.
Die meisten Leute mit miniPV haben offenbar einen alten Zähler der rückwärts laufen kann. Dann lohnt sich so eine miniPVanlage nach ~6 Jahren.
Der AE Wechselrichter soll nach aussagen von Holger Laudeley ca. 15 Jahre halten.
Bei mir würde ich von einem Eigenanteil von 30% ausgehen. Somit rentiert sich eine Anlage erst in 18 Jahren bzw. garnicht wegen dem Wechselrichter.

Als Hobby oder zum Probieren sind die MiniPVanlagen gut geeignet.

Fals sich die Anlagen in Zukunft wirtschaftlich betreiben lassen, dürften diese in großer Stückzahl im Baumarkt zu finden sein.
Mann kann diese Anlagen schon heute wirtschaftlich betreiben nur muss man sie dann auch kaufen und nicht nur drüber labern!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Kleiner Zwischenstand:

Nach genau 6 Monaten, habe ich mit meiner 550Wp Anlage 237kWh erzeugt!
Meine grobe Prognose ging damals auf 400-500kWh/Jahr - das sollte also kein Problem sein.

Bei 450kWh und einem Strompreis von momentan 0,25€/kWh, wäre das eine Ersparnis von 112,50 pro Jahr. Die Anlage hat 495€ + etwas Montagematerial für etwa 30€ gekostet und ist daher in etwa 5 Jahren bezahlt.

Eingespeist wurde zu keiner Zeit etwas.
Die Anlage ist dadurch noch rentabler als meine große, 10 Jahre alte Anlage!
45 kWp PV
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona 64kWh 11/18 - 09.21, P45 09.21; Sohn Ioniq

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

marcoh
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Sa 28. Dez 2019, 09:26
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Schwani hat geschrieben:Kleiner Zwischenstand:

Nach genau 6 Monaten, habe ich mit meiner 550Wp Anlage 237kWh erzeugt!
Hallo Schwani,
was ist das genau für eine Anlage?
Hast du vielleicht Links?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
@Schwani wie schaft man die unglaubliche 100% Selbstnutzung ? Dann bräuchte man auch keinen Speicher :)
Bei mir würde sich exakt die gleiche Anlage nach 15 Jahren rentieren. Mit wechsel des Umrichter also garnicht.

@kub0815 Bitte rechne mir eine MiniPVanlage mit geringer Grundlast 60W und Rücklaufsperre vor.
Eine Anlage einfach kaufen und aufstellen kann jeder.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Schwani hat geschrieben: Kleiner Zwischenstand:

Nach genau 6 Monaten, habe ich mit meiner 550Wp Anlage 237kWh erzeugt!
Meine grobe Prognose ging damals auf 400-500kWh/Jahr - das sollte also kein Problem sein.

Bei 450kWh und einem Strompreis von momentan 0,25€/kWh, wäre das eine Ersparnis von 112,50 pro Jahr. Die Anlage hat 495€ + etwas Montagematerial für etwa 30€ gekostet und ist daher in etwa 5 Jahren bezahlt.

Eingespeist wurde zu keiner Zeit etwas.
Die Anlage ist dadurch noch rentabler als meine große, 10 Jahre alte Anlage!
Hallo Ingo,
kannst Du mal sagen, wie hoch die Grundlast des DC-Laders ist, der unter dem Modul ist?
Und: Wie ist eigentlich der Wirkungsgrad beim Laden? Wenn jemand mit 50 oder 100kW lädt, sagen wir , dass seien 100%, wie viel % muss dafür aufgewendet werden? 110%, 120% ?
e-Golf und Polestar 2 (78 kWh, Single-Motor, 19" Räder)
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile