SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Solarenergie - Photovoltaik
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 3268
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 225 Mal
  • Danke erhalten: 576 Mal
read
Hier beschäftigen sich einige Gleichgesinnte mit dem Thema:
https://www.photovoltaikforum.com/threa ... ?pageNo=56
Ich glaube Snaptec ist mit der OpenWb auch schon in die Richtung unterwegs.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021
Anzeige

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
@ Mei
Spontan jetzt leider nicht, der muss auch bei dir ziemlich viel können, ich hatte damit eher ganz normale netzsynchrone kleine Wr ohne Akku gemeint, allerdings mit Erfassung des aktuellen Verbrauches im Haus und entsprechender Einspeise-Regelung die auch auf 0 Watt eingestellt werden kann.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Mei hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben: ...
Es gibt ja auch kleine Wechselrichter mit Zusatzausrüstung für die dynamische Eigenverbrauchsanpassung, ....
Hast du mal nen Typenbezeichnung?
Ich suche ne Wechselrichter der ins Netz einspeissen kann, ohne MPPT, steuerbar, Akku anschliesbar.
Der soll das können.
https://volxpower.de/Modulwechselrichter-Letrika-SMI260
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
@bm3 leider habe ich so einen neumodischen digitalen Zähler :(
Unser Jahresverbrauch fürs ganze Haus mit Garten, Frau und zwei Kindern liegt konstant bei 1800-1900 kWh.
Die Grundlastbestimmung ist schwierig weil der Zähler nur ganze kWh zählt. Ich vermute deshalb einen sehr geringen Wert.
Deshalb würde sich selbst eine 300Wp Anlage aus wirtschaftlicher Sicht kaum lohnen.

Die NiMh Akkus sind bei richtiger Nutzung ein Langläufer.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
In der Regel kannst du beim Messstellenbetreiber eine PIN erfragen. Diese kann über eine optische oder mechanische Schnittstelle eingegeben werden. Die modernen Messeinrichtungen spucken dann meist auch die Leistung in Watt aus und geben wattstundengenaue Werte über die optische Schnittstelle aus.
Mit einem Projekt wie Volkszaehler.org könntest du den Verbrauch dann genau loggen.

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

umali
read
Yeap - oder alternativ wenn Du noch 4TE im Kasten Platz frei schaufeln könntest, lässt Du Dir einen günstigen 3p-Zähler (z.B. MPM3PM) setzen.
https://openwb.de/shop/?product_cat=modbuszaehler
Das ist dann ein sehr genaues Smartmeter, was inkl. Daten allein Dir gehört. Das kann man perfekt z.B. mit openWB (bedingt nur einen kleinen RaspberryPi + RS485/USB-Stick) auslesen und weiß genau, was an der Schnittstelle zum EVU gerade abgeht.
Das sieht dann z.B. so aus (Die oberen horizontalen Linien sind der SoC des EV, rot gefüllt der EVU-Bezug und blau gefüllt die EV-Ladung, PV-Zähler sind auch möglich).:
openWB_logging_diag.jpg
Für mich ist das genaue und in kurzen Intervallen (1...10s) Messen die Basis jeglichen Energiemanagments. Das kann natürlich auch 1a zum Detektieren von Stromfressern und/oder zur Feststellung, auf welcher Phase die Verbraucher liegen, genutzt werden. Ich mag das nicht mehr missen.

VG U x I

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
@Lokverführer das ist ein mega guter Tipp :) werde mich mal darum kümmern.
Ich hoffe das mein Digitaler Zähler mit EINER Displayzeile so etwas überhaupt kann.
Ansonsten werde ich den Verbrauch im Urlaub ablesen. Das dürfte über 5 Tage ausreichend genau sein.
Ich glaube vor Jahren mal bei ca. 1kW/Tag = 42 W/h gelegen zu haben.

@umali so einen 3p-Zähler will ich nicht :) Ziel ist bei uns so wenig Elektronik und Steuerungselektronik wie möglich.
Zuletzt geändert von kiter am Mo 15. Apr 2019, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

umali
read
kiter hat geschrieben: ...
@umali so einen 3p-Zähler will ich nicht :) Ziel ist bei uns so wenig Elektronik und Steuerungselektronik wie möglich.
Das Ding samt RPi arbeitet lokal - nix cloud, keine Datenschleuder.
Ich verweigere mich auch einigen Dingen, aber der eigene auslesbare Zähler, ist ein ganz solides Werkzeug, sprich MESSGERÄT, um PV, E-Auto, Verbraucher uvm. sinnvoll zu steuern.

Du hast dann die freie Wahl mit Hilfe der Messwerte zu steuern:
a) manuell (Waschmaschine vorprogrammieren...) oder
b) automatisch (z.B. mit openWB).
Jedem wie ihm beliebt.

VG U x I

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
@umali ich will dir die RPi auf keine Fall schlecht reden.
Mit zwei Kindern haben wir keine Zeit für technische Spielchen wie Wlan Hausgeräte:).
Die Waschmaschine wird so eingestellt und MANUELL befüllt das Sie 16.00 Uhr fertig ist.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

umali
read
kiter hat geschrieben: @umali ich will dir die RPi auf keine Fall schlecht reden.
Mit zwei Kindern haben wir keine Zeit für technische Spielchen wie Wlan Hausgeräte:).
Die Waschmaschine wird so eingestellt und MANUELL befüllt das Sie 16.00 Uhr fertig ist.
Ein eigenes Smartmeter ist nichts weiter als eine optisch aufbereitete Variante eines Ferrariszählers. Das Wissen um den aktuellen Bezug/Einspeisung erlaubt vielfältige Rückschlüsse.

Im Gegensatz zu vielen heute üblichen WLAN-Gadgets bis hin zu Alexa-Stasi-Abhörzentralen ist das eigene Smartmeter, eine andere Hausnummer mit sehr viel Nutzungspotential.

Was die Kids jetzt mit einem Smartmeter zu tun haben, erschließt sich mir noch nicht.
Ich habe auch 2 und wenn man denen zeigt, dass es Sinn macht, den Spüler bei xxx Watt-Einspeisung anzuwerfen, sind sie sehr interessiert. Nebenbei erklärt man den Unterschied zwische kW und kWh (was einigen usern hier immer noch fehlt ;-)) und belegt das Ganze mit den gemessenen Zahlen und Diagrammen, die man auf einem Tablet o.ä. zeigt. Anschaulicher geht's kaum.

VG U x I
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile