SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Solarenergie - Photovoltaik
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

mbrod
  • Beiträge: 252
  • Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:05
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
kiter hat geschrieben: Was ist besser und vor allem Dauerhafter 2x EVT248 oder 1x EVT500?
Beides gleich gut und hat 25 Jahre Garantie. Findet man auf dem Datenblatt.
kiter hat geschrieben: Wie Haltbar sind die Solarmodule von Greenakku?
Greenakku ist der Lieferant. Wenn er Module von guten Herstellern liefert, dann halten die auch 40 Jahre.
kiter hat geschrieben: Ganz wichtig wie gut in Bezug auf die Sinuskurve ist der erzeugte Strom? Nicht das mir all die teuren und sensiblen Geräte im Haus auf Dauer hops gehen.
Da geht nix hops.
Zoe Life R240 mit Akku Upgrade auf 41 kWh
Anzeige

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
@mbrod woher nimmst du die ERFAHRUNG das die Module 40 Jahre halten und die aller billigsten Inverter 25 Jahre?

So eine Kombination gab es bisher nie: am billigsten UND langlebig.
2002 - Seat Ibiza Sport 1.9 TDI 130PS 310Nm - 260000km 1.Motor
2015 - Seat Leon FR ST 2.0 TDI 184PS 380Nm - 70000km; SUV-INTOLERANT
"Mein nächstes Auto ist ein Eauto > 60kWh"
"Ich sage 10-15% E-Neuwagen ab 2020-2025" - 2016

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Man munkelt, dass in einem EVT 500 auch nur 2 248er sitzen, nur halt in einem Gehäuse.
Die sind übrigens beide veraltet, das neue Modell ist EVT 560 mit mehr Leistung.

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Ist aber eigentlich auch schon wieder veraltet, im Moment bekommt man schon recht gut Module mit 350-400 Wp in der gängigen Größe: 1,5 -1,6m x 1m . Wenn man nicht ganz zwei linke Hände hat, kann man die Mini-Wechselrichter auch getrennt und dann die Module der eigenen Wahl dazu kaufen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

umali
read
Tut mir leid bm3, aber "Standard" ist 400W bei 1,5x1,0m sicher nicht.
Zunächst ist die Standardgröße wohl eher ~1,65x1,00m (60 Zeller).

Hier mal eine aktuelle Liste mit Preisrichtung teuer -> günstig:
https://www.photovoltaik4all.de/solarmodule-?p=5&o=4

Deine >350W-Module haben dann meist ~2,00x1,00m als Abmessung (72-Zeller).
Wenn's günstig sein soll, haben diese dann ca. 330...360W.
https://www.photovoltaik4all.de/pv4all- ... -330p-poly
https://www.photovoltaik4all.de/solarmo ... -360-mono-

VG U x I

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Die Solarmodule mit 72 Zellen währen ideal für die EVT Wechselrichter vor allem bei ungünstiger Ausrichtung.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
read
Hallo.
Es macht Sinn sich bei secondsol.de sich 2-3 Module zu suchen, die ca. 700W Peak haben. Dann einen Envertech500, AEconversion oder Letrika 260, zu kombinieren, preis~500-700.- . Oder einen Growatt mit 4 Module/ 1Kw ~ 900 alles unangemeldet,man hat ja schliesslich eigenverbrauch auch. wenn du je nach bei 30cent/kWh bald amortisiert.
Bild

Model Y LR MIC
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Mei
read
Und wie läuft es so bei euren selfPV`?

Wie sieht der tatsächlich Ertrag bzw. Einsparung aus?

Wir haben hier tagsüber 30W minimal. Da würde also selbst ein 300W verschenkt sein.

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 3267
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 225 Mal
  • Danke erhalten: 575 Mal
read
Das kommt ganz auf deinen EVU-Zähler an. Manch ältere Zähler drehen auch rückwärts. :wink:
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: SelfPV - Wie geht das? In D legal?

Mei
read
E-lmo hat geschrieben: Das kommt ganz auf deinen EVU-Zähler an. Manch ältere Zähler drehen auch rückwärts. :wink:
Ich hab nen digitalen Zähler. Welchen ich auch Auslese.
Rücklaufende Zähler gibt es seit 50 Jahre nicht mehr.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile