Versicherung für eine PV?!?

Solarenergie - Photovoltaik

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 5867
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 39 Mal
folder Mo 8. Aug 2016, 16:16
Spüli hat geschrieben:Also wenn es keine besondere Schwierigkeiten gibt, sind 5kWp für unter 7t€ zu bekommen...Schlüsselfertig!
:o heißt schlüsselfertig: aufm dach und fertig mit ALLEM (dachdecker, die es montiert haben + elektriker, der es verkabelt hat etc...), was dazu gehört?!?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/ltx5 und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Anzeige

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
Benutzeravatar
    Tho
    Beiträge: 7253
    Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
    Wohnort: Drebach/Erzgebirge
    Danke erhalten: 3 Mal
    Website
folder Mo 8. Aug 2016, 16:19
Kommt drauf an, je nach Installationsaufwand sind schon 2000€ je kWp gerechtfertigt. Jedes Dach ist anders. ;)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
Benutzeravatar
    Spüli
    Beiträge: 2966
    Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
    Wohnort: Gifhorn
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Mo 8. Aug 2016, 16:25
Einfach mal einen Blick in den Marktplatz des PV-Forum werfen.

http://www.photovoltaikforum.com/biete- ... gewer-f19/

Dort haben einige Firmen die deutschlandweit arbeiten immer mal wieder frische Angebote eingestellt. Preislich ganz vorne mit dabei ist stets Clen-Solar. Andere Anbieter haben vielleicht besser abgestimmt Abläufe und nehmen Ihren Müll mit. Aber die Qualität der Beratung und Montage ist sehr gut.
Gruß Ingo

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
glumb82
    Beiträge: 78
    Registriert: Mo 2. Sep 2013, 19:14
    Wohnort: 74653 Künzelsau
folder Mi 10. Aug 2016, 09:14
Das Problem das die Feuerwehr mit Pv Anlagen im Brandfall hat ist der erschwerte Zugang im Falle eines Dachstuhl Brandes, die Module sind einfach mechanisch im Weg.
Außerdem kann man die Module kaum stromlos schalten was ein gewisses Risiko für die Kameraden im Innenangriff bietet.
Mfg Boris
Selber bei der Freiwilligen Feuerwehr

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Dez 2017, 14:20
Mir kommt meine Allgefahrenversicherung (HUK zus. zu Wohngebäudeversicherung) viel zu teuer vor:
Hab nun von 9,8kWp auf 18,8kWp aufgerüstet und muss statt ca 200€ nun 360€ im Jahr zus. zur Wohngebäudeversicherung zahlen.
Ist das bei anderen (seriösen) Versicherungen auch so?
Sonst überlege ich lieber, die separat zu versichern.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen) -> ID neo 62kWh, Anfang 2020
Passat Variant GTE seit 06.02.2017 -> BEV-Kombi (Kein SUV) ca. 2021?
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
SL4E
    Beiträge: 2239
    Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51
folder Do 14. Dez 2017, 14:56
Ich habe die VHV. Wurde ich über das Pjotovoltaikforum drauf gestoßen.
https://www.rosa-photovoltaik.de/

Haftpflicht ist 48€ / Jahr und Vollkasko 75€/Jahr.
Ich habe das Forum verlassen

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Dez 2017, 15:14
SL4E hat geschrieben:Ich habe die VHV. Wurde ich über das Pjotovoltaikforum drauf gestoßen.
https://www.rosa-photovoltaik.de/

Haftpflicht ist 48€ / Jahr und Vollkasko 75€/Jahr.
Wie groß ist denn Deine PV-Anlage in kWp bzw. auch in Euro?

Der Beitrag bei der HUK steigt mit wachsender PV-Anlage, was ja auch logisch ist.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen) -> ID neo 62kWh, Anfang 2020
Passat Variant GTE seit 06.02.2017 -> BEV-Kombi (Kein SUV) ca. 2021?
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
SL4E
    Beiträge: 2239
    Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51
folder Do 14. Dez 2017, 15:22
Das ist irrelevant bei der VHV, die Preise sind bis 30kWp pauschal.
Ich habe das Forum verlassen

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Dez 2017, 16:14
Hab's mal eingegeben:98€/Jahr, wenn man zu allem "Ja" sagt. Das ist ein großer Unterschied zu meinen 360 Euro.
Hab eben bei der HUK (Büro) angerufen und gefragt, ob es eine Selbstbeteiligung gibt, nee.
Werd mal noch zentral anrufen.

Gibt es noch andere Vergleiche, zu anderen Wohngebäudeversicherungen? Eigentlich sollten diese Zusatzversicherungen ja günstiger sein.

Ruf morgen mal bei Huk Zentrale an und kläre das. Wenn da kein Fehler ist und die so teuer sind, dann VHV.
Danke für den Tipp!
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen) -> ID neo 62kWh, Anfang 2020
Passat Variant GTE seit 06.02.2017 -> BEV-Kombi (Kein SUV) ca. 2021?
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto

Re: Versicherung für eine PV?!?

menu
Benutzeravatar
folder Do 21. Dez 2017, 05:58
Also, HUK rechnet linear nach Größe und so zahle ich dort momentan für 17kWp 250 Euro/Jahr zusätzlich zur Wohngebäudeversicherung.
Bei der VHV ist bis 30kWp ca. 80Euro/Jahr zu zahlen.
Werde im April wechseln.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen) -> ID neo 62kWh, Anfang 2020
Passat Variant GTE seit 06.02.2017 -> BEV-Kombi (Kein SUV) ca. 2021?
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag