Mia laden an modernen Ladesäulen ?

Elektroautos von mia electric

Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
Benutzeravatar
    Halreuther
    Beiträge: 285
    Registriert: Mi 7. Dez 2016, 16:32
    Wohnort: Opladen
folder So 11. Dez 2016, 09:00
Tach Leute,

gestern mal per Chademo mit nem C-Zero an einer Ladesäule gewesen
und nun frage ich mich - wie kommt ne Mia da an "Brause" ???
Mal unabhängig von der maximalen Leistung der Säule - die MIa kann
ja eh nur AC einphasig 3kW per Typ1-Stecker.

Bild

Drei Möglichkeiten gabs an dieser ABB-Säule :

AC mit Typ2-Stecker - passt nicht an die Mia...

DC per Chademo - passt schon mal gar nicht...

CCS - sowohl als auch - und passt auch nicht...

Habt ihr für so Säulen ne Typ2-Kupplung mit bissl Klimbim dazwischen und dann auf Typ1-Stecker dabei ?

Grüßles, Thommes
_ _ _
Mia kurz - MiAmore Nr. 13 - 12kWh
Twike active 48V & Citroen AX electrique & dem Biro
Anzeige

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
Benutzeravatar
    Voltix
    Beiträge: 127
    Registriert: Mo 23. Mai 2016, 16:30
    Wohnort: Nähe Marburg
    Hat sich bedankt: 2 Mal
folder Mo 12. Dez 2016, 11:39
Es gibt fertige Typ2 auf CEE blau Adapter für etwa EUR 200.
Geschickte Leute können sowas (auch auf Schuko) selbst bauen, aber selbst dann kostet der lose Mennekes-Stecker noch EUR 100.
Muss am halt überlegen, ob es lohnt, das Teil die meiste Zeit nur herumzufahren.
Seit 8/2016 Mia # 98 (EZ 11/2012) , 5/2017 Aufrüstung auf 12 kWh, 5/2019 Folierung orange

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
Benutzeravatar
    mlie
    Beiträge: 3614
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
    Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
    Hat sich bedankt: 424 Mal
    Danke erhalten: 97 Mal
folder Mo 12. Dez 2016, 12:04
Du wirst dich relativ unbeliebt machen, an einem Ladepunkt 5 Stunden zu laden, an dem alle anderen Fahrzeuge nach 30 Minuten wieder voll wären. Da wäre die Suche nach einem normalen AC Ladepunkt wohl zweckmäßiger. Wenn du dann noch pro Minute 20ct bezahlen musst, ist diese Ladesäule für dich wohl eher komplett uninteressant.
250 Mm elektrisch ab 2012.
Glücklicher Fahrer einer E-Flat.com Zoe.
Ist froh, dass er kein Octobassist in einem Orchester ist - sonst würde ich ja immer noch ne Ausrede haben, nicht elektrisch zu fahren...

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
TeeKay
folder Mo 12. Dez 2016, 12:12
Da ist nur ein 32A Kabel am Typ2, also ein Normalladepunkt. Sofern das nicht die einzige Säule an der Autobahn im Umkreis von 50km ist, wüsste ich nicht, wieso er da nicht auch 5h mit 3,7kW laden sollte. Bei 43kW sähe ich das auch kritischer, da Schnellladeinfrastruktur offensichtlich nicht bestimmungsgemäß genutzt wird.

Angesichts der Kosten für einen Adapter stellt sich nur die Frage, ob das lohnt.

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
Benutzeravatar
    Miage
    Beiträge: 404
    Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
    Wohnort: Elbinsel im Großraum Hamburg
    Hat sich bedankt: 40 Mal
    Danke erhalten: 92 Mal
folder Mo 12. Dez 2016, 17:24
Moin!
mlie hat geschrieben: Du wirst dich relativ unbeliebt machen, an einem Ladepunkt 5 Stunden zu laden, an dem alle anderen Fahrzeuge nach 30 Minuten wieder voll wären. Da wäre die Suche nach einem normalen AC Ladepunkt wohl zweckmäßiger..
• Unter der Annahme, dass keine andere Säule aktuell erreichbar ist

1. Sind doch die Ladesäulenanbieter dafür verantwortlich zu machen, nicht einmal den "Mindeststandard" Schuko an diesen Säulen *zusätzlich* anzubieten -- das wäre doch für einen minimalen Betrag (gemessen an den Kosten der gesamten Säule!) machbar!

2. -- höre ich da eine unangemessene Diskriminierung der Fahrzeuge mit älterer Technik heraus(?), die ja alle Wegbereiter der moderneren waren, bzw. noch sind!

3. Ob sich eine (ordentlich gebaute) Adapterlösung mit Typ2-Kupplung finanziell lohnt, ist natürlich eine Frage der persönlichen Umstände ...

Im übrigen ist die Annahme mit dem Extremwert einer 5-stündigen Ladung eher wirklichkeitsfremd -- 1-2 Std. Ladung reichen hier z.B. für bis zu 50 km zusätzlicher Reichweite ...

Gruß, Wolfgang "Miage"
"Miage": 7/2014—8/2018 MiaL, seit 9/2018 MiaC (miAmore) 12 kWh

Verbrenner-Ende 9/2014: "More fun to drive a small EV speedy than a big one faster!"
»Ich mach' mein Ding – was die Schwachmaten auch einem so raten« (U.Lindenberg)

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
Benutzeravatar
    Halreuther
    Beiträge: 285
    Registriert: Mi 7. Dez 2016, 16:32
    Wohnort: Opladen
folder Di 13. Dez 2016, 19:20
Hallo Leute,

ich sehe es genauso wie Wolfgang.
Nur weil ich sparsames Auto fahre, dass mit vergleichsweise wenig Strom fährt und entsprechend kleine Akkus hat kann ich doch nicht auf dem System fallen. Eine blaue CEE - oder mindestens eine Schuko pro Säule kosten ja nicht die Welt mehr.
Zumal es Ikea als Betreiber relativ schnuppe ist ob du da lange oder kurz lädst. Es wird nix abgerechnet.

Kann man sich eine Typ2-Kupplung mit Adaptern auf CEE bauen ? Muss da nicht ne Elektronik rein ?
Aber egal - brauche ich in absehbarer Zeit wohl eh nicht.

Heute übrigens was spannendes an so einer Ladesäule erlebt. Zwei Säulen mit jeweils 20Kw Ladeleistung per CCS, Chademo und 32A Typ2-Stecker. Also 6 fette Stecker und 4 Parkplätze. An einer Säule stand ein innerstädischer I3. Ich fahre also an die andere Säule - tippe aufs Display... Kaputt ;)
Also fahre ich auch an die erste Säule und tippe auf den Schirm... wähle Chademo aus, stecke ein und tippe dann im Display auf Start. Da erschien folgende Meldung : Nicht genug Anschlussleistung - Warte auf Abschluss am CCS-Port. So sinngemäß stand es da.
Auf den CCS-Port geklickt - der BMW stand bei 43%. Naja, was solls. Schon fast halb voll der BMW - selbst bei 30kWh-Akku fehlen nur noch 15kWh... das sollte in ner 3/4 Stunde erledigt sein.
Also schön was essen gegangen, biss durch den Laden geschlendert. Dann vor dem Softeis-Essen mal eben rausgegangen um zu sehen wie lange wir noch brauchen. Dann die Überraschung. Der BMW auf 99% seelenruhig noch am nuckeln - meine C-Zero immer noch in Warteschleife. Blöd - wird ja wohl kaum noch 20kW gezogen haben die BMW-Büchse. Trotz 2h15Min hatte ich nix abbekommen. Dummerweise war ich mit 7km Restreichweite auf den Hof gerollt - und ich muss 45 km nach Hause.
Cool war allerdings - ich konnte den CCS-Lader abbrechen und meinen Chademo starten ;) Dann stand bei mir 43 Minuten - geschätzte Ladezeit im Display - also nen schönes Softeis essen und noch bissl bummeln. Nach 30 Min war ich auf 70% und bin damit nach Hause gefahren.
Blöd, wenn residente Autofahrer sich an kostenlosen Säulen ihren Strom schnorren. Aber da macht man nix.
Übrigens war 5 Minuten nachdem ich den BMW "abgeklemmt" habe der Wagen weg.

Grüßles, Thommes
_ _ _
Mia kurz - MiAmore Nr. 13 - 12kWh
Twike active 48V & Citroen AX electrique & dem Biro

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
LiquidCrystal
    Beiträge: 187
    Registriert: Fr 12. Dez 2014, 17:14
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 20. Dez 2016, 03:18
Den i3 kenne ich, der ist da ziemlich regelmäßig unterwegs. Hab auch mal kurz mit ihm gesprochen, er ist da eigentlich immer nur für 30-40 Minuten da auf'm Rückweg nach Hause, Kaffee trinken und laden. ChaDeMo und CCS geht bei den Säulen übrigens nicht, also muss man dann im Zweifelsfall warten, bis der andere fertig ist und dann umschalten. Bei 99% regt das auch niemanden auf, nur bitte nicht jemanden bei 40% raushauen nur weil er früher da war.
(Direkt nebenan gibt's von der WSW übrigens auch Schuko- und Typ2-Ladedosen, falls du nächstes Mal mit der Mia kommen solltest ;))

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
Benutzeravatar
    Halreuther
    Beiträge: 285
    Registriert: Mi 7. Dez 2016, 16:32
    Wohnort: Opladen
folder Di 20. Dez 2016, 10:27
Hey !

Ich bin mir bewusst, dass andere durchaus die gleichen Rechte haben an öffentlichen Säulen zu laden als ich.
Daher habe ich ja auch artig gewartet bis der I3 echt kurz vor voll war.

Was mich am meisten "abgefackt" hat war, dass die Säule nur ein Fahrzeug bedienen kann.
Da fragt man sich doch ernsthaft wessen Geistes Kind der Entwickler ist / war.
Vor allem gibt es 4 Parkplätze für theoretisch 6 Stecker. Das dort mal zwei Fahrzeuge
gleichzeitig laden wollen ist ja sooo unwahrscheinlich nicht - wie man sieht.

Natürlich habe ich auch Ikea ne Nachricht an ihrem Kundenterminal hinterlassen.
Freilich auch mit meiner E-Mailadresse zwecks Rückmeldung. Ratet was wohl nie passieren wird... :lol:

Naja. Eine Säule kaputt und die funktionierende kann nur Fuhre laden - das ist Mau !

Danke für den Tip mit der Alternative - aber so weit komme ich mit meiner Mia nicht.
Außerdem möchte ich da dann nicht 5h warten müssen bei aktueller Ladetechnik :evil:

Grüßles, Thommes
_ _ _
Mia kurz - MiAmore Nr. 13 - 12kWh
Twike active 48V & Citroen AX electrique & dem Biro

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
Benutzeravatar
folder Di 20. Dez 2016, 10:41
mlie hat geschrieben:Du wirst dich relativ unbeliebt machen, an einem Ladepunkt 5 Stunden zu laden, an dem alle anderen Fahrzeuge nach 30 Minuten wieder voll wären. Da wäre die Suche nach einem normalen AC Ladepunkt wohl zweckmäßiger. Wenn du dann noch pro Minute 20ct bezahlen musst, ist diese Ladesäule für dich wohl eher komplett uninteressant.

Wer zuerst kommt läd zuerst und die Schnarchlader brauchen es noch dringender als die Schnellader, für ein Weg 5km Umweg laden wir schon ne halbe Stunde länger, da fährst lieber Du die 5km und lädst 5min länger.


Der Mia hat nen Typ 1 Stecker, sagst Du, dann würde ich mir so ne Adapter Typ 2 auf Typ 1 kaufen und alles weitere auf Typ 2 auslegen, dann musst Deine Adapter nicht nach dem Mia weg werfen. Typ 1 ist ja eher am aussterben in Europa
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >215.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >80.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Mia laden an modernen Ladesäulen ?

menu
Benutzeravatar
    Halreuther
    Beiträge: 285
    Registriert: Mi 7. Dez 2016, 16:32
    Wohnort: Opladen
folder Di 20. Dez 2016, 11:23
Der Typ1-Stecker ist ja nur fahrzeugseitig. Was du am anderen Ende dranschraubst bleibt dir ja überlassen.
Serienmäßig ist ein Ladekabel mit der Mia ausgeliefert worden mit :
Typ1-Stecker... Kabel... nem Ziegelstein mit LEDS drin... wieder nen Stück Kabel und nem Schukostecker.
Gruselig.
Wozu der Ziegelstein (zu Hause) ist erschließt sich mir nicht. Jedenfalls läd die Mia auch ohne den.

Ich habe mir ein Kabel gebaut mit Typ1-Stecker und nem blauen CEE auf der "Hausseite" - Weil ich diese Steckdose draußen bei mir am Haus habe - und die günstig ist und langanhaltend hohe Leistung kann...
Im Gegensatz zu Schuko.
_ _ _
Mia kurz - MiAmore Nr. 13 - 12kWh
Twike active 48V & Citroen AX electrique & dem Biro
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „mia electric“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag