Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

Gryphon
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Mo 31. Jan 2022, 09:05
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
FM_GE hat geschrieben: Es ist doch ohne großem finanziellen Aufwand zu beseitigen.
Es wird keine Hardware benötigt, nur die Software muss entsprechend angepasst werden.
Eine weit verbreitete Meinung, aber nicht so ganz richtig...
Software kostet sehr wohl Geld!
Vieles, was aus Nutzerperspektive nach einer einfachen kleinen Änderung aussieht, hat hinter den Kulissen einen ziemlichen Rattenschwanz.
Da müssen Anforderungen und Abhängigkeiten gesammelt, geklärt und dokumentiert werden, die Entwicklung selbst gemacht werden (u. U. Teile von je unterschiedlichen Teams), Testszenarien entworfen werden, dann verschiedene Runden an Tests durchgeführt werden, deren Ergebnisse dann gern wieder neue Anforderungen oder Änderungen nach sich ziehen...
Das Ganze dann in diesem Fall für zig Zielmärkte mit jeweils unterschiedlichen fachlichen und rechtlichen Voraussetzungen.
Und gute Leute für sowas sind aktuell überall gesucht und gut bezahlt...
Ioniq 5 SR RWD Dynamiq mit Wärmepumpe und el. Heckklappe in Digital Teal seit 23.02.2022
Anzeige

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

USER_AVATAR
read
Ich kann das nur unterstreichen. Wer nicht in der IT arbeitet und noch nie an großen IT-Projekten beteiligt war, kann sich nicht einmal im Ansatz vorstellen, was für einen Aufwand Konzeption, Programmierung, Test, Rollout und Betrieb einer Software bedeutet und was das Ganze kostet. Und wenn das ganze dann noch global passiert ist das noch einmal eine ganz andere Nummer.
Hyundai Ioniq 5, Uniq, RWD, Long Range, 19 Zoll
Produktion 05.04.22, Bremerhaven Anfang Juni 22, Beim Händler 24.06.22, Übergabe am 08.07.22

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

KomaKona
  • Beiträge: 297
  • Registriert: Do 13. Mai 2021, 00:23
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Das mit dem „Kost nix“ war hier eher aus Anwendersicht gemeint. AmiGO gibt es im App-Store für Umme. Ich denke nicht, dass er das Navi im Auto ersetzen wollte, sondern parallel auf dem Handy eine zweite Meinung einholen wollte. Wenn man dann sich denkt „hmm 100km/h erscheint mir jetzt aber doch recht flott,“ kann man auf dem zweiten Gerät prüfen, ob 30km/h auch akzeptabel wären. Wenn natürlich beide Navis 100 sagen, dann muss man mit Vollgas am Kindergarten vorbei. Zwei gegen einen. Was soll man da machen?

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

Gryphon
  • Beiträge: 94
  • Registriert: Mo 31. Jan 2022, 09:05
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 108 Mal
read
Der Post, den ich zitiert habe war noch vor dem AmiGo-Vorschlag und bezog sich auf die Hyundai-Infotainmentsoftware, die man ja "ohne großen finanziellen Aufwand" ändern könne.
(Falls du es noch nicht kennst: Mit dem kleinen Pfeil in der Zitatbox hinter "... hat geschieben:" kommst du direkt zum zitierten Post und kannst ihn dann in Gänze nochmal lesen.)
Ioniq 5 SR RWD Dynamiq mit Wärmepumpe und el. Heckklappe in Digital Teal seit 23.02.2022

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

USER_AVATAR
read
HAL01 hat geschrieben: Ich kann das nur unterstreichen. Wer nicht in der IT arbeitet und noch nie an großen IT-Projekten beteiligt war, kann sich nicht einmal im Ansatz vorstellen, was für einen Aufwand Konzeption, Programmierung, Test, Rollout und Betrieb einer Software bedeutet und was das Ganze kostet.
Nur verstehen das die wenigsten der OttoNormalO Autofahrer.
Ein Hersteller kann nicht mal so eben schnell eine Änderung an der Software durchführen, aber es stimmt, ein non-ITler versteht das meist nicht.
BMW i3s mit Spaß ohne Stress
Hyundai Ioniq 5 mit wenig PS
UNIQ AWD Lucid Blue foliert mit 3M™ Wrap Film 2080 Autofolie GP99 Gloss Black Rose

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

USER_AVATAR
  • FM_GE
  • Beiträge: 192
  • Registriert: Mi 16. Sep 2020, 19:47
  • Hat sich bedankt: 183 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Gryphon hat geschrieben:
FM_GE hat geschrieben: Es ist doch ohne großem finanziellen Aufwand zu beseitigen.
Es wird keine Hardware benötigt, nur die Software muss entsprechend angepasst werden.
Eine weit verbreitete Meinung, aber nicht so ganz richtig...
Software kostet sehr wohl Geld!
Vieles, was aus Nutzerperspektive nach einer einfachen kleinen Änderung aussieht, hat hinter den Kulissen einen ziemlichen Rattenschwanz.
Da müssen Anforderungen und Abhängigkeiten gesammelt, geklärt und dokumentiert werden, die Entwicklung selbst gemacht werden (u. U. Teile von je unterschiedlichen Teams), Testszenarien entworfen werden, dann verschiedene Runden an Tests durchgeführt werden, deren Ergebnisse dann gern wieder neue Anforderungen oder Änderungen nach sich ziehen...
Das Ganze dann in diesem Fall für zig Zielmärkte mit jeweils unterschiedlichen fachlichen und rechtlichen Voraussetzungen.
Und gute Leute für sowas sind aktuell überall gesucht und gut bezahlt...
Im Grunde gebe ich dir völlig recht.
Nur ist hier die Entwicklungsphase längst vorbei.
Es geht ausschließlich um die Beseitigung von Programmierfehlern.

Ich selbst habe über 30 Jahre programmiert.
Wenn ich derart desolate Programme abgeliefert hätte, dann wäre ich keine 2 Wochen mehr in meinem Job.
IONIQ 5, UNIQ, 72,6 kW, RWD, 20", Atlas Weiß, Relax in schwarz

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

KomaKona
  • Beiträge: 297
  • Registriert: Do 13. Mai 2021, 00:23
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
@Gryphon: da hast Du natürlich recht. Du hast durch auf einen anderen Post bezogen. Und ja, die Zitatfunktion kenne ich. Der Rahmen ist mir nur irgendwie bei Nachtschlafenderzeit nicht aufgefallen.

By the way, ich komme auch aus der Softwareentwicklung. Und ja, größere Softwareprodukte erfordern einiges an Aufwand in der Entwicklung, wenn man Wildwuchs und Technical Dept verhindern will. Ungeachtet dessen — jetzt wird’s leicht offen topic — kann man bei einer gut eingereichten Architektur durchaus auch mit überschaubaren Aufwand klar abgegrenzte Änderungen durchführen. Mit so Schlagwörtern wie „agile“, „minimum valuable product“ und „continuous integration“ kann man auch große Produkte verhältnismäßig kostengünstig und schnell weiterentwickeln. Bei Hyundai scheint es das nach außen nicht zu geben. Updates, die ca. 30GB groß sind (mein Kona kann auch kein OTA) und Server, die vor einem neuen Release stundenlang down sind, deuten hier auf eine eher altbackene Arbeitsweise hin. Wie intern tatsächlich gearbeitet wird, kann man nur spekulieren. Schön wäre es natürlich, wenn es vernünftige Release Notes gäbe. Schön wären auch zwei Entwicklungszweige. Einer für Menschen, die einmal im Jahr vom Autohaus ein Stable-Release draufgepackt bekommen und einer für uns Nerds hier im Forum mit kleineren ggf. auch experimentellen Updates zwischendurch. Open Source wäre auch schön. ADAS Level 5 wäre auch schön.

Aber genug philosophiert. Zurück zum Thema Geschwindigkeitsanzeige und Navi-Daten: da gibt es Verbesserungspotential. Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. Bringt auch nix. Zumindest nicht hier.

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

binford
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Mo 21. Jun 2021, 13:33
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Ich habe bei uns in der Gegend gerade die Erfahrung gemacht, dass es wahrscheinlich außer Navi-Daten und Kameras noch eine weitere Quelle für Geschwindigkeitsangaben geben muss. Hier wurde jüngst eine Baustelle auf der Autobahn eingerichtet und das Auto kennt die veränderten Geschwindigkeitsbegrenzungen irgendwoher, nur halt nicht an der Stelle, wo die Schilder wirklich stehen, sondern 500m davor.

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

USER_AVATAR
read
Müsste dann ja über Hyundai Live kommen. Worüber auch aktuelle Daten zu Straßensperrungen, Baustellen, Stauinformationen und die farblichen Markierungen in der Karte zum Verkehrsfluss usw. kommen. Vielleicht schicken die dann zu einer Baustelleninformation auch direkt eine Geschwindigkeitsangabe.
Hyundai Ioniq 5, Uniq, RWD, Long Range, 19 Zoll
Produktion 05.04.22, Bremerhaven Anfang Juni 22, Beim Händler 24.06.22, Übergabe am 08.07.22

Re: Zul. Geschwindigkeitsangaben im Navi

Buschfunk
  • Beiträge: 264
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 15:46
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Ich habe meinen erst seit knapp über einer Woche und habe noch zu wenig Erfahrung um mir ein abschließendes Bild zu machen.

Auf meinem täglichen Arbeitsweg hab ich drei Stellen gefunden, wo es etwas merkwürdig ist, wobei ich meine, die 1. hinsichtlich der Verkehrsregeln schon korrekt ist.

1. Der Bereich nach einem Kreisverkehr außerorts (da müsste ja üblicherweise wieder 100 km/h gelten). Kurz vor dem Kreisverkehr wird das Tempo von allen 3 Zufahrten auf 50 km/h gebremst. Kurz nach dem Kreisverkehr zeigt er weiter 50 an (ca. 10-15 m) und springt dann auf 100 hoch. Hier lohnt eine Beschleunigung aber nicht, da wenige 100 m später wieder auf 70 km/h reduziert werden muss. Dort meine ich, dass kurz hinter dem 70er Schild nochmal kurz die 100 aufblinkt, ehe man durch das nächste 50er Schild fährt, die er dann auch erkennt/anzeigt.

An manchen Stellen erkennt er einen Tempowechsel auch vorher, an manchen, sehr gleich wirkenden Situationen auch erst nachher. Die Nachher-Situationen sind auch meist so, dass man dann mit zu viel Tempo in eine 50 Zone donnert.

2. Eine autobahnähnliche zweispurige Straße. Dort gilt per Schild Tempo 100 und das bekommt er auch mit bzw. zeigt es richtig an. Da gibt es eine kurze Stelle, ich meine auch ohne sonstige Beschilderung, wo kurzzeitig 80 statt 100 angezeigt wird. Da hab ich die Situation noch nicht so ganz nachvollziehen können, denn das ist kurz nach der Auffahrt und meist ist da so viel Verkehr, dass ich mich eher auf den Verkehr als auf die Beschilderung konzentrieren muss.

3. Diese in 2. genannte Straße ist bergauf zweispurig und bergab in einem Teilstück von 2-3 km nur einspurig. Dort gilt erst 100, dann kommt ein Tunnel mit 80 (wird erkannt und/oder angezeigt) und hinter dem Tunnel kommt eine leichte Linkskurve, wo dann die 80 km/h aufgehoben werden (80 km/h durchgestrichen). Im Tunnel und danach sind die zwei Spuren bergauf und die eine Spur bergab durch eine Betonplanke und dann eine Aluplanke voneinander getrennt für etwa 1000 m) bis eine der Auffahrten zu einer zweiten Spur bergab wird. Hier gab es bisher mehrere Versionen. Ich hatte hier sowohl die Situation, dass er weiter 80 angezeigt hat (ich vermute weil er das Schild nicht erkennat hat, was auch dem Skoda oft passiert ist, wenn Licht und Bewuchs hinter dem Schild ungünstig standen) und dann natürlich die Überschreitung des Tempolimits anmahnte. Es gab aber auch Fälle in denen an der Stelle dann ab dem Schild das Verkehrszeichen 282 (Ende aller Streckenverbote - weißer Kreis mit 4 schwarzen Streifen) dargestellt worden ist. Was der Tempomat dann vorgeschlagen hat, weiß ich leider nicht (ich fahre die Einstellung, dass er bei Tempowechsel die Möglichkeit bietet, den Tempomat anzupassen.


Durch die Threads hier, hatte ich mir kurz vor dem Wechsel nochmal die Darstellung in Navi/Display bei meinem Skoda Octavia angeschaut. Dort war es nachvollziehbar so, dass auch das Navi das angezeigt hat, was die Kamera erkannt hat, denn auch bei Baustellen außerorts oder in Sondersituationen etc. wurde immer die erkannte Geschwindigkeit eingeblendet, sofern sie denn erkannt wurde.

Das scheint beim IONIQ 5 etwas anders gelagert zu sein, unter anderem in Fall 3 dem nachfolgend gelagerten Fall. Ich habe auf der Heimfahrt eine BAB mit 100 km/h Tempolimit. Dort erkennt der Octavia ein 60 km/h-Schild, welches sich auf der neben der Autobahn befindlichen Zufahrt zur Raststätte befindet und warnt wiild vor der Tempolimit. Der hat die 60 teilweilse von der linken Spur (3 Spuren) erkannt. Im IONIQ bin ich jetzt mehrfach, sogar auf der rechten Spur an dieser Stelle vorbeigefahren ohne das von dieser 60 km/h Begrenzung auch nur Notiz genommen wurde. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob da nicht jedes mal der HDA aktiviert war. Es ist auf jeden Fall in anders.

In Summe bin ich aber bisher ganz zufrieden und sowohl im Skoda, als auch im Hyundai ist das in erster Linie nur eine Information, die ich mehr als Gedankenstütze sehe. Verlassen würde ich mich am Ende eher nicht.
seit 11/22 IONIQ 5 MY 23, LR, UNIQ-Paket - Digital Teal
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Infotainment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag