Fi A vor der Wallbox löst aus.

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

USER_AVATAR
  • TheRedDevil
  • Beiträge: 385
  • Registriert: Fr 4. Feb 2022, 09:37
  • Wohnort: Raum Nürnberg
  • Hat sich bedankt: 445 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Danke! Ich habe die V03.
- Passivhaus, 9,75 kWp PV, SMA WR Modbus
- go-e Charger HOME+ 11kW V3
- APP "Wallbox-Steuerung für E-Autos" auf PC/Virtualbox/Android für PV-Überschuss
- Ioniq 5 Basis, 2WD, 58kWh SR, Effizienz, Mystic Olive, schwarz/schwarz
Anzeige

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

wuesten_fuchs
  • Beiträge: 175
  • Registriert: So 3. Okt 2021, 21:13
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
Bei meiner WARP2 ist das so: *in* der Wallbox ist nur ein Gleichstrom-FI-Überwacher. Wenn der die Notwendigkeit eines Auslösens erkennt, erzeugt er künstlich einen Wechselstrom-Fehlstrom, so dass der vorgeschaltete "normale" FI-Schalter in der Verteilung auslöst.

Das bedeutet natürlich: wenn der FI-Schalter in der Verteilung auslöst, weiß man halt nicht, was für eine Art von Fehlstrom es nun genau war.
Ioniq 5 Uniq LR RWD, Digital Teal, seit 4.5.2022
Tesla Model Y LR AWD, Weiß, bestellt
WARP2 Charger Pro

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

USER_AVATAR
  • TheRedDevil
  • Beiträge: 385
  • Registriert: Fr 4. Feb 2022, 09:37
  • Wohnort: Raum Nürnberg
  • Hat sich bedankt: 445 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Ich habe jetzt bei meinem Elektriker nun angefragt, einen eigenen Stromkreis mit verzögerten Typ A/G FI-Schalter nur für meinen CEE16 Anschluss zu verkabeln, damit ihr wenigstens nur den go-e rebooten muss, wenn der interne FI rausfliegt. Falls der A/G FI doch schneller sein sollte, liegt wenigstens mein Keller nicht im Dunkeln. Wer weiß, was die nächste Wallbox oder das nächste Auto dann macht.

Von meinem FHH kam keine Antwort. Das werde ich trotzdem nochmal persönlich mit ihm besprechen. Viel erhoffe ich mir von Hyundai dabei aber nicht.

Ich werde den Hersteller vom go-e noch anschreiben, ggf. kann der an der SW doch was tun. Für andere Autos gibt es das ja auch schon.
- Passivhaus, 9,75 kWp PV, SMA WR Modbus
- go-e Charger HOME+ 11kW V3
- APP "Wallbox-Steuerung für E-Autos" auf PC/Virtualbox/Android für PV-Überschuss
- Ioniq 5 Basis, 2WD, 58kWh SR, Effizienz, Mystic Olive, schwarz/schwarz

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

Galatian
  • Beiträge: 95
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:23
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Gut das ich diesen Beitrag entdeckt habe. Zur Situation: seit gut einem Jahr kann ich mein Model 3 in der Kaserne mit dem Juicebooster an einem CEE 16A3P bzw. 32A3P Anschluss laden und zwar bislang immer komplett ohne Probleme. Am Mittwoch stand dann erstmals ein Kamerad mit einem Ioniq 5 dort. Ich hab netterweise auf 5A runtergeregelt bei mir, da ich nicht wusste wie gut die Verkabelung in der alten Kaserne ist…gegen 21 Uhr bekomme ich die Nachricht, dass das Laden unterbrochen wurde. Ich mich also wieder auf dem Weg gemacht. Da kommt mir auch der Ioniq Fahrer entgegen und meint: mein Auto ist gerade fertig geladen und es ist wohl schon ein paar mal vorgekommen, dass die Sicherung fliegt. Für mich war das einfach nur ein so krasser Zufall, dass die Sicherung just in dem Moment fliegt, als der Ioniq fertig mit Laden war und mein Tesla seit einem Jahr ohne Probleme lädt…gut das es wohl wirklich kein Zufall ist.

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

USER_AVATAR
  • TheRedDevil
  • Beiträge: 385
  • Registriert: Fr 4. Feb 2022, 09:37
  • Wohnort: Raum Nürnberg
  • Hat sich bedankt: 445 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Wenn man bei Google mal schaut, findet man das Problem aber bei vielen Elektroautos der letzten Jahre. Ich denke die FIs sind einfach zu empfindlich für diesen Einsatzzweck. Trotzdem wäre es interessant zu wissen, wie Tesla das Problem gelöst hat.
- Passivhaus, 9,75 kWp PV, SMA WR Modbus
- go-e Charger HOME+ 11kW V3
- APP "Wallbox-Steuerung für E-Autos" auf PC/Virtualbox/Android für PV-Überschuss
- Ioniq 5 Basis, 2WD, 58kWh SR, Effizienz, Mystic Olive, schwarz/schwarz

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

USER_AVATAR
read
Was ist denn, wenn man den hausinternen FI mit 0,03 A Fehlerstrom gegen einen mit 0,3 A auswechselt? Sollte man aber nur tun, wenn nicht noch andere Gebäudeteile, wohlmöglich auch noch mit Badezimmer, an dem Stromkreis hängen. Aber so sollte es ja eigentlich auch sein, ein eigenere FI für die Wallbox. Ich hätte keine Bedenken dann einen 0,3 A FI einzusetzen.
Oktober 21 bestellt: Hyundai Ioniq 5, Uniq, RWD, großer Akku, Digital Teal, Innen Schwarz, AHK, 19 Zoll
Produktion 05.04.22, Bremerhaven Anfang Juni 22, Beim Händler 24.06.22, Übergabe am 08.07.22

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

USER_AVATAR
  • TheRedDevil
  • Beiträge: 385
  • Registriert: Fr 4. Feb 2022, 09:37
  • Wohnort: Raum Nürnberg
  • Hat sich bedankt: 445 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Die Frage ist nur, wenn Du dann einen 400V Schlag bekommst durch ein defektes Kabel, ob Dein Herz danach noch schlägt. Ich befürchte, 400V*0,29A sind ggf. zu viel für den Mensch, wenn er erst darüber auslöst (rein theoretisch). Von daher, mache ich sowas nur, wenn es die Norm erlaubt.
- Passivhaus, 9,75 kWp PV, SMA WR Modbus
- go-e Charger HOME+ 11kW V3
- APP "Wallbox-Steuerung für E-Autos" auf PC/Virtualbox/Android für PV-Überschuss
- Ioniq 5 Basis, 2WD, 58kWh SR, Effizienz, Mystic Olive, schwarz/schwarz

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

USER_AVATAR
read
Ich befürchte, 400V*0,3A sind ggf. zu viel für den Mensch
Das ist definitiv so.
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

USER_AVATAR
  • hupala
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Mi 3. Mär 2021, 01:16
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Bevor noch mehr Vorschläge kommen solltet ihr euch hier einmal schlau lesen.

https://www.goingelectric.de/wiki/Normg ... astruktur/
P45 black / black seit 9 Juli 2021. FIN 003xxx
Wallbox: Tinkerforge Warp Pro

Re: Fi A vor der Wallbox löst aus.

USER_AVATAR
read
Vielen Dank für den Link!

Hier ein Zitat daraus:

„Bei mobilen Ladelösungen ist auch eine "30mA FI TypA"-Fehlerstromüberwachung eingebaut, trotzdem muss lt. Norm der netzseitige Steckdosenstromkreis durch einen "30mA FI Typ A"-Schalter abgesichert sein. Ist jedoch in einer Wallbox ein solcher Schalter bereits eingebaut, so muss man lt. Norm keinen weiteren solchen Schalter im Verteiler einbauen lassen. Ein weiterer Schalter erhöht zwar dann den Schutzpegel der Zuleitung, die beiden 30mA FI Schalter schalten jedoch nicht selektiv aus.“

Ich habe nochmal nachgeschaut, in der Go-eCharger ist ein Fehlerstromschutzschalter mit 30mA AC und 6 mA DC eingebaut. Demnach könnte man sogar, zumindest beim Go-eCharger fix, also ohne Stecker, fest angeschlossen, auf einen FI in der Verteilung verzichtet werden. Unter der Voraussetzung, dass nur die Wallbox an der Leitung hängt. Eine Leitung zu einer Unterverteilung im Haus, z.B. zum Obergeschoß, ist ja auch nicht mit einem FI geschützt.
Zumindest würde man so das Problem der nicht selektiven Auslösung umgehen.
Oktober 21 bestellt: Hyundai Ioniq 5, Uniq, RWD, großer Akku, Digital Teal, Innen Schwarz, AHK, 19 Zoll
Produktion 05.04.22, Bremerhaven Anfang Juni 22, Beim Händler 24.06.22, Übergabe am 08.07.22
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag