Vehicle to Load (V2L)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Vehicle to Load (V2L)

Tenker
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 10. Nov 2018, 10:24
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Ist der Last vom Verbraucher über 16A = 3.600 W vom V2L irgendwie im Auto abgesichert, und wenn JA wo ist die Sicherung?
IONIQ 5
RWD, Uniq-Paket, 19er, Leder schwarz, Glasdach
Bestellt: 22.06.2021
Abholung bei Hyundai-Händler: 14.07.2022
Anzeige

Re: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
read
mafe68 hat geschrieben: Am AC Out hängt bei mir der Fronius WR drauf der auch vom MP2 per Frequenzverschiebung geregelt wir, desto voller der Akku um so mehr regelt er den Fronius zurück das nur mehr damit die AC Verbraucher versorgt werden. Wenn ich jetzt für z.B. für die Nacht den IO5 so schalte das nur dann drauf schaltet wenn der SOC 20% und nur die AC Verbraucher dann versorgt das müsste nach meinen Verständnis gehen.
...sorry, ich habe irgendwie immer AC2-Out im Kopf gehabt.
Ja, ein WR - kann an AC1-Out integriert werden. Aber da kommt das "Problem" hinzu, das @E-lmo oben genannt hat.
Dein WR bekommt das Netz vom MPII und spannt, anders als V2L kein eigenes auf.

Ein Quattro/Quattro-II mit zwei AC-IN sollte es tun. Liegt das "grosse" Netz an AC1-IN an, hat das Prio. Fällt das Weg, und liegt Netz (V2L) an AC2-IN an, wird dieses als Netzersatz genutzt. Mehrbedarf wird über den Hausakku zugespeist und bei V2L-"Überschuss" der Akku geladen....wobei man da bestimmt was dynamisch einstellen kann - um nochmaliger WR-Verluste zu minimieren.
mafe68 hat geschrieben: Wenn du deinen Hausakku damit versorgen möchtest das wird von einem 1kW was aus den IO 5 kommt nicht mehr viel über bleiben bist du den verbrauchen kannst. Da hast du viele Wandlungsverluste.
Ja, mag sein. Es ist sicher keine kommerzielle Entscheidung. Man müsste ihn ja dann wieder zu nem IONITY fahren und laden (wenn da auch kein Netzausfall ist) ;-) Es würde für mich im Winter eh nur 30-40h lang "halten". Für mehr, müsste ein richtiger Generator her,
Die Diskussion hatten wir hier aber in ähnlicher Form schonmal, in der Lösung mit einkoppeln über externes 230V-AC/400V-DC Netzteil und MPPT-DC-Lader. Leider können die Victron MPPT nur kleinere Spannungen, also noch mehr Verluste).
mafe68 hat geschrieben: Am AC Out hängt bei mir der Fronius WR drauf der auch vom MP2 per Frequenzverschiebung geregelt wir,
Nochmal dazu, wenn auch OT... Du hast also je 1.5kWp der PV 4.8KWh Akku, gemäss: https://www.victronenergy.com/live/ac_c ... y_capacity ?? Da müsste ich mehr als 70kWh Akku hinstellen, was mehr kostet wie ein ganzer IONIQ 5 ;-)
IONIQ Premium MY19/vFL, seit 08/19
IONIQ 5, LR, RWD, UNIQ, Relax, AHK, MY22, bestellt 03/22, gebaut 06.07.22, Übernahme am 23.09.22
----
Outlander PHEV Intro, MY19, 10/18 - 05/22

Re: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
read
Gibt es eigentlich inzwischen schon Alternativen zum V2L Adapter von Hyundai?

Re: Vehicle to Load (V2L)

sealpin
  • Beiträge: 1867
  • Registriert: So 7. Mai 2017, 17:45
  • Hat sich bedankt: 595 Mal
  • Danke erhalten: 903 Mal
read
selber bauen. Gibt hier im Forum einen Thread dazu.

viewtopic.php?f=531&t=77741
Hyundai Ioniq 5 P45, schwarz/schwarz
Vin: 002xxx
Aktueller Verbrauch inkl. Ladeverluste
(direkt aus Spritmonitor): Bild

Re: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
read
Tenker hat geschrieben: Ist der Last vom Verbraucher über 16A = 3.600 W vom V2L irgendwie im Auto abgesichert, und wenn JA wo ist die Sicherung?
Ist ne elektronische Sicherung, die brennt nicht durch.
Habe mal eine Kettensäge angeschlossen mit 2 kW aber der Anlaufstrom war dem HI5 zu hoch und er hat V2L abgeschaltet.
Ruas rein und schon ist V2L wieder einsatzbereit.

PS: mit 20 Meter Verlängerungskabel hats dann mit der Kettensäge geklappt.
IONIQ 5, RWD, 72,6 kWh, TECHNIQ
E-Auto SHT: viewtopic.php?p=1835877#p1835877
E-Satz AHK Infos: viewtopic.php?f=531&t=77991&p=1854937&h ... k#p1854937

V2L Grundlast

USER_AVATAR
  • TheRedDevil
  • Beiträge: 420
  • Registriert: Fr 4. Feb 2022, 09:37
  • Wohnort: Raum Nürnberg
  • Hat sich bedankt: 473 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Ich möchte gerne wissen, wie lange ich meine wichtigen Verbrauchen daheim im Blackout Fall mit V2L versorgen kann.

Dafür habe ich zum Versuch 16,5 Std. lang ein 5W Leuchte an V2L betrieben und habe 3% SOC verloren und nach Abzug der Leuchte komme ich auf ca. 100W Grundlast/Grundverbrauch durch den Ioniq 5 für die Bereitstellung von V2L.

Könnt ihr das bestätigen oder steigt die Grundlast an, wenn der Verbraucher mehr verbraucht, z.B. nicht 5W sondern 500W?
- Passivhaus, 9,75 kWp PV, SMA WR Modbus
- go-e Charger HOME+ 11kW V3
- APP "Wallbox-Steuerung für E-Autos" auf PC/Virtualbox/Android für PV-Überschuss
- Ioniq 5 Basis, 2WD, 58kWh SR, Effizienz, Mystic Olive, schwarz/schwarz

Re: Vehicle to Load (V2L)

Danimal
  • Beiträge: 901
  • Registriert: Mo 8. Nov 2021, 09:21
  • Hat sich bedankt: 689 Mal
  • Danke erhalten: 687 Mal
read
Ich befürchte, dass die 3% zu wenig sind, um damit genau auszurechnen, wieviel Energie den Akku wirklich verlassen hat (evtl. hast Du bei 80.001% gestartet und bei 77.9% abgeschaltet - dann waren es nur 2% SOC-Differenz, obwohl Du 3% abgelesen hast). Einen gewissen Eigenverbrauch wird das Auto bei der Bereitstellung sicherlich haben, aber ich kann mir kein Szenario vorstellen, bei dem dieser Eigenverbrauch mit der externen Last ansteigt.
Wenn Du es genauer wissen willst: Stromzähler in den V2L-Stecker stecken und dann eine größere Last (Waschmaschine, Trockner, Kühlschrank, Staubsauger) länger angeschlossen lassen. Bei 20% SOC-Differenz machen die Nachkommastellen dann weniger aus.
Ioniq 5 72kWh RWD uniq gravity gold

Re: Vehicle to Load (V2L)

chris_11
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Di 26. Apr 2022, 13:42
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Tenker hat geschrieben: Ist der Last vom Verbraucher über 16A = 3.600 W vom V2L irgendwie im Auto abgesichert, und wenn JA wo ist die Sicherung?
Sowas ist heute elektronisch im zuständigen Wechselrichter abgesichert. Der lässt nicht viel mehr wie 16A zu. Die notwendigen Vielfachen des Stroms für einen LSS oder eine Schmelzsicherung schafft er eh nicht.
Ionic 5 AWD 72kWh Uniq

Re: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
read
Stefan9xx hat geschrieben:
Tenker hat geschrieben: Ist der Last vom Verbraucher über 16A = 3.600 W vom V2L irgendwie im Auto abgesichert, und wenn JA wo ist die Sicherung?
Ist ne elektronische Sicherung, die brennt nicht durch.
Habe mal eine Kettensäge angeschlossen mit 2 kW aber der Anlaufstrom war dem HI5 zu hoch und er hat V2L abgeschaltet.
Ruas rein und schon ist V2L wieder einsatzbereit.

PS: mit 20 Meter Verlängerungskabel hats dann mit der Kettensäge geklappt.
Welchen Effekt hat die Kabeltrommel oder Verlängerung? Quasi ein Filter / Kondensator?
War das eine Zufallsbeobachtung oder gezielt?
Ruas? Ist ein Hunnenkönig laut Google.
LEAF 72000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf from Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Getriebedefekt nach 1300km !

Re: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
read
Die Kabeltrommel bringt nur zusätzlichen Widerstand in den ganzen elektrischen Aufbau und dämpft damit die Anlaufströme.
Die Idee mal den V2L-Ausgang länger konstant zu belasten und dabei den Eigenverbrauch und SOC-Schwund zu ermitteln finde ich gut, aber 5 Watt mit einer Lampe sind da praktisch zu wenig dafür. Das sollten schon besser um die 50 Watt sein um realistischerer Werte zu erhalten. Der absolute Wert für den Eigenverbrauch des internen Wechselrichters steigt natürlich mit steigender Belastung, nicht aber der prozentuale im Verhältnis zur abgefragten Ausgangsleistung.Der Eigenverbrauch des Wechselrichters ist hier aber garnicht so interessant sondern der relativ konstante Verbrauch der anderen Komponenten des Autos drum herum die zum Betrieb von V2L eingeschaltet sein müssen.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag