Batteriezelle defekt? Hilfe!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Batteriezelle defekt? Hilfe!

EV42
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Fr 12. Nov 2021, 13:32
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Hallo zusammen,

nachdem mir gestern eine deutlicher Abfall von 6% der angezeigten Restkapazität von 56% auf 50% angezeigt wurde, obwohl der Akku in der Zwischenzeit nicht abekühlt sein konnte, habe ich den Wagen über Nacht an AC auf 100% geladen. Mit schwante schon schlimmes, als der Ladestand gegen Ende von 93% auf 100% sprang und rein rechnerisch die zugeführte Energiemenge den Akku nicht mehr hätte voll laden können, aber seht selbst:

1. Hierbei zeigt sich ein eklatanter Spannungsunterschied einer Zelle im Vergleich zu den restlichen Zellen von 0,12V.
2. Außerdem weichen die Werte "SOC" und "SOC BMS" um 18,5% voneinander ab. Hier gilt eigentlich eine übliche Abweichung von 3-4% bei Volladung.
3. Weiterhin wurde vom BMS eine Restkapazität des Akkus von rund 42kWh angezeigt.

Ich habe meinem Händler mal eine Email mit der Beschreibung und den Screenshots gesendet.

Was meint ihr? BMS-Fehler, Zelldefekt, oder etwas ganz anderes, das ich aktuell nicht auf dem Schirm habe?

VG
Dateianhänge
SOC-Werte-Restkapazität.png
Zellspannungen.png
Zelldifferenz.png
Zuletzt geändert von EV42 am Mo 18. Dez 2023, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: Batteriezelle defekt?

hm28
  • Beiträge: 277
  • Registriert: So 8. Mai 2022, 22:51
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 88 Mal
read
Sieht leider sehr nach defekter Zelle aus. Hast du im Car Scanner schon alle Zellen unter „Sensoren“ gecheckt?
Ioniq 5 Basis RWD MY23 77,4kWh

Re: Batteriezelle defekt?

USER_AVATAR
read
Ist es möglich ein Balancing anzustossen? Hat das BMS versucht bei der 100% Ladung etwas zu „reparieren“?

Gibts ein zähler wie oft gebalanced wurde? Nur 2 mal habe ich es zufällig mitbekommen. Weil er anstellen von 20min 120min brauchte
LEAF 75000 km <15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 FailICCU=noch 0 AWD LR AHK WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D:Km=6500

Re: Batteriezelle defekt?

michelsberg
read
Interessant: Fast alle Zellen erreichen ja 4.14V. Das passt als Ladeschlussspannung glaub ich ganz gut.
Wie dann das BMS einen SOC von 81,5% errechnet, frag ich mich. Vermutlich ist das genau der SOC der defekten(?) Zelle.

Ich würde versuchen, den Wagen mal längere Zeit (ein paar Tage?) so stehen zu lassen, um zu schauen ob die Spannungsdifferenz durch Balancing vielleicht wieder sinkt.
Je nachdem wie mutig Du bist, kannst Du die Batterie auch noch leer fahren und die Spannungen "untenrum" ansehen. Einen heilenden Effekt dürfte das allerdings nicht haben.
Ioniq 5 RWD | 19" | 72.6kWh | Techniq | 10/21 | 47000km | ICCU-Wechsel: 1

Re: Batteriezelle defekt?

EV42
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Fr 12. Nov 2021, 13:32
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Ich bin schon in der Werkstatt. Und gespannt auf deren Interpretation der Dinge. Nachdem er bei 50% SOC schon 160mV Spannungsdifferenz hatte, habe ich keine Ahnung, was bei 10% passieren würde. Gesetzt den Fall ich bekomme das Auto heute wieder, probiere ich es aber aus.
Zuletzt geändert von EV42 am Fr 15. Dez 2023, 11:40, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Batteriezelle defekt?

michelsberg
read
Finde ich ne super Nachricht, dass Du schon in der Werkstatt bist!
Ioniq 5 RWD | 19" | 72.6kWh | Techniq | 10/21 | 47000km | ICCU-Wechsel: 1

Re: Batteriezelle defekt?

EV42
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Fr 12. Nov 2021, 13:32
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Kurzes Update zu meinem Werkstattbesuch. Ein Techniker hat sich sofort meines Wagens angenommen. Nach gut einer Stunde hat er mir erklärt, das er keinen Fehlercode auslesen konnte, weil laut Hyundai eine Abweichung von 160mV noch im Rahmen wäre, aber er würde mir Recht geben, dass eine der Zellen wohl nicht mehr in Ordnung wäre. Es wurde ein Update installiert, weil wohl bisher für das Balancing nicht alle Zellspannungen ausgelesen oder benutzt worden waren. Der Effekt war, dass Reichweitenanzeige, SOC, BMS SOC und einige weitere Werte zurückgesetzt waren und das BMS nicht mehr diese extremen Abweichungen wie oben beschrieben angezeigt hat. Die Spannungsdifferenz zwischen schwächster und allen anderen Zellen war jedoch weiterhin da.

Nachmittags ging es dann auf eine rund 250km lange Fahrt. Nach 110km hatte ich bereits 50% des Akkus verbraucht, was auf dieser Strecke bei den gegebenen Witterungsbedingungen einfach zu viel war. Ein kurzes Nachladen auf 80% gestaltete sich trotz perfekter Vorkonditionierung (21°C-27°C Zelltemperatur) als ungewöhnlich langwieriges Unterfangen. Es wurden 25,2kWh in 25 Minuten nachgeladen. Bis 64% hatte ich immerhin noch ca. 100kW Ladeleistung, danach fiel diese jedoch atypischerweise in einer schnell fallenden Kurve über 60kW bei 70% bis hin zu 22kW bei 77% ab. Die Maximaltemperatur der Batterie lag bei gerade einmal 37°C zum Zeitpunkt des Einbruchs der Ladeleistung. Hochgerechnet ergäben die nachgeladen 25kWh bezogen auf 100% dann rund 83kWh. Für einen Brutto 58kWh großen Akku eine in meinem Augen nicht zu erklärende Abweichung.

So habe ich jedenfalls überhaupt kein Vertrauen mehr in das Auto und überlege, wie ich nun weiter vorgehen werde, um den Händler zu einer Reparatur zu bewegen. Bei 30.000km und zwei Jahren Fahrzeugalter bin ich so ein Verhalten nicht gewillt, hinzunehmen.

Re: Batteriezelle defekt?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 7328
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1395 Mal
  • Danke erhalten: 1519 Mal
read
Das weitere Vorgehen?
Genau wie hier geschildert als Mängelmeldung der Werkstätte übermitteln, Wiewohl, 2-3x Vollzyklen an AC Laden sowas beheben könnte, wohlgemerkt könnte, nicht muss.
Alles hängt etwas mit dem bisherigen Ladeverhalten zusammen, da zuviel DC Ladungen es dem BMS schwermacht "nachhinker" gleichzuziehen, was Du ja schildertest, versucht wird, DC ist da nur etwas ungeeignet, da spätestens wenn die Zellen < irgendeines Toleranz Wertes sind, vollgeknallt werden, Spannungswerte jedoch ein Effekt, jedoch nichtvoll Aussagekräftig in Bezug auf die Kapazität sein müssen sowie geladen wird.
Leerfahren, und da sind <5% gemeint, mit 11 Kw auf ca 80, 90% laden, den Rest am besten am Ladeziegel mit 2,3 kW.
Bevorzugt alles dokumentiert....
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Batteriezelle defekt?

EV42
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Fr 12. Nov 2021, 13:32
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Danke für die Information, env20040.

Die letzte Ladung an DC war am 10.09.23. seither wurde inkl. letztem Donnerstag drei mal an AC vollgeladen. Bis dahin gab es keine besonderen Auffälligkeiten bezüglich Spannung der Zellen oder plötzlichen Reichweitenverlusten. Ladung bewegte sich sonst zwischen 30% und 70%. Ich werde trotzdem mal leer fahren auf unter 5%.

Re: Batteriezelle defekt?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 7328
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1395 Mal
  • Danke erhalten: 1519 Mal
read
Und wie oft an DC?
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag