Realverbräuche

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Realverbräuche

Robs80
  • Beiträge: 846
  • Registriert: Mi 9. Jun 2021, 16:24
  • Hat sich bedankt: 613 Mal
  • Danke erhalten: 344 Mal
read
Master3 hat geschrieben: Bei uns ist es natürlich nicht so kalt. War die letzten Tage um die 5-8°C.
Ist das so mit dem Wintermodus das er erst ab -5°C anspringt mit der Akkuheizung?
Was passiert mit den Fahrzeugen die die Batterieheizung nicht haben? Das ist doch eine Option die man zahlen muss.

Ist es tatsächlich so, dass nur die Innenraumheizung so viel Energie zieht? Hatte bis auf heute sonst die Temperatur gerade mal auf 19-20°C gestellt.

Wird auf jeden fall spannend wenn es mal richtig kalt wird was dann mit der Reichweite passiert.
Ist natürlich für die ersten Eindrücke etwas schwierig mit dem Auto wenn die Kälte das Feeling kaputt macht.

War das gleiche mit unserem Haus und der PV Anlage letztes Jahr. Alles neu und im Oktober eingezogen und dann war es nur kalt, grau, nebelig und Schnee. Die PV Anlage hat fast nix gebracht. Erst das Frühjahr und der Sommer hat gezeigt wie gut es dann doch geht.
Als Vergleich für die Kurzstrecke. Ich hatte den Fall, dass ich den Innenraum auf 22°C vorgeheizt hatte und dann noch 2-3 Minuten im Auto saß um schnell noch zu Telefonieren. Bin dann losgefahren und der Durchschnittsverbrauch nach 300m war 127 kWh/100 km. Mit dem Fahren wird es dann besser aber nach 10 km hat man diesen großen Batzen noch nicht weggefahren am Ende war ich irgendwo bei 30 kWh/100 km. Von dem Verbrauch würde ich mich auf der Kurzstrecke nicht verrückt machen lassen. Auf de rLangstrecke sieht es da anders aus, das muss man dann ernst nehmen. Wieviel Energie der tatsächlich verbraucht hast, findest du in der Bluelink App unter Ladelimit/Energieverbrauch und im Auto auch unter Eco Fahrbetrieb.
Ioniq 5 LR RWD, Uniq Paket, Digital Teal, Verbrauch ⌀14,7 kWh/100 km
Anzeige

Re: Realverbräuche

USER_AVATAR
read
Master3 hat geschrieben: Ist das so mit dem Wintermodus das er erst ab -5°C anspringt mit der Akkuheizung?
Was passiert mit den Fahrzeugen die die Batterieheizung nicht haben? Das ist doch eine Option die man zahlen muss.
So habe ich das verstanden. Die Idee dahinter ist ja lediglich das sich das Fahrzeug auch im Winter für den Normalo halbwegs gleich anfühlt/verhält was jetzt Fahrleistung und Rekuperation angeht. Steht ja dort wo man den Wintermodus aktiveren kann auch detailliert beschrieben inkl. Hinweis "kann die Reichweite reduzieren".

Hintergrund: Wenn der Akku sehr kalt ist kann das Fahrzeug nicht mit voller Leistung rekuperieren, auch die Motoren können wohl nicht mit genügend Energie für Spitzenleistungen versorgt werden, 225kW für den Sprint von 0-100 in 5,2sec wollen auch erst einmal bereitgestellt werden. Deshalb wird bei aktivierten Wintermodus der Akku geheizt so die Temperatur im Akku unter -5° geht. Soweit ich das verstanden habe wird er dabei auf maximal +5° erwärmt. Sobald es richtig kalt wird werde ich das beobachten und berichtigen, kann das via OBD2 und Car Scanner genau auswerten...

Re: Realverbräuche

USER_AVATAR
read
Hallo Master3, willkommen bei uns hier im Forum!

So wie 3lectrified das geschrieben hat, haben das auch viele Benutzer in USA/Canada herausgefunden.
Siehe hier beim elektrisch fast baugleich handelnden Kona Elektro: viewtopic.php?p=1673284#p1673284
Einziger bisher festgestellter Unterschied: Der Ioniq 5 heizt die Batterie bis 20° C, der Kona nur bis 15° C am Schnelllader.

LG
Gearsen
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight Metallic
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solardach 20" Atlas White Innen schwarz

Re: Realverbräuche

USER_AVATAR
  • lecsy
  • Beiträge: 670
  • Registriert: Sa 12. Mai 2018, 10:20
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
Es ist auch nicht nur die Heizung im Winter.

Mein Eindruck ist, dass ein kälterer Akku (unter 10 Grad Außentemperatur länger draußen gestanden) höhere Verbräuche hat als im Sommer. Ganz ohne Heizung geht die Anzeige beim meinem Ioniq Classic im Winter schon beim Anfahren viel steiler hoch als im Sommer.

Die 20-30% Mehrverbrauch im Winter gehen nicht nur auf das Heizen des Innenraumes zurück. Die Ionen mögen keine Kälte bzw die Innenwiderstände sind höher. Ist ein flüssiger Akku mit wechselnder Viskosität je nach Temperatur. Oder so ähnlich, bin nicht vom Fach



Ioniq vFL 28 kWh

Re: Realverbräuche

Master3
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Do 15. Jul 2021, 11:47
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Heute morgen meine 6km Runde gedreht ohne Heizung, aber mit Wintermodus und Sitzheizung und Lenkradheizung. Verbrauch ist definitiv deutlich geringer als wenn noch die Innenraumheizung an wäre. Das passt so erstmal!
Danke für die Tipps!
Ioniq 5 LR,RWD, Dynamiq, Atlas White, Wärmepumpe, el. Heckklappe

Re: Realverbräuche

Robs80
  • Beiträge: 846
  • Registriert: Mi 9. Jun 2021, 16:24
  • Hat sich bedankt: 613 Mal
  • Danke erhalten: 344 Mal
read
lecsy hat geschrieben: Es ist auch nicht nur die Heizung im Winter.

Mein Eindruck ist, dass ein kälterer Akku (unter 10 Grad Außentemperatur länger draußen gestanden) höhere Verbräuche hat als im Sommer. Ganz ohne Heizung geht die Anzeige beim meinem Ioniq Classic im Winter schon beim Anfahren viel steiler hoch als im Sommer.

Die 20-30% Mehrverbrauch im Winter gehen nicht nur auf das Heizen des Innenraumes zurück. Die Ionen mögen keine Kälte bzw die Innenwiderstände sind höher. Ist ein flüssiger Akku mit wechselnder Viskosität je nach Temperatur. Oder so ähnlich, bin nicht vom Fach Bild



Ioniq vFL 28 kWh
Wenn der Akku kalt ist, dann sind die Innenwiderstände auch höher als im Sommer. Daher verbraucht er auch mehr. Was beim Ioniq Classic mit den kleinen Batterien eher ins Gewicht fällt als beim Ioniq5.
Ioniq 5 LR RWD, Uniq Paket, Digital Teal, Verbrauch ⌀14,7 kWh/100 km

Re: Realverbräuche

USER_AVATAR
read
Master3 hat geschrieben: Heute morgen meine 6km Runde gedreht ohne Heizung, aber mit Wintermodus und Sitzheizung und Lenkradheizung. Verbrauch ist definitiv deutlich geringer als wenn noch die Innenraumheizung an wäre. Das passt so erstmal!
Danke für die Tipps!
Also du musst eigentlich nicht ohne Klimatisierung fahren, auch nicht auf Kurzstrecke. Wenn du dabei Strom sparen willst und alleine fährst, versuch doch mal den Klimamodus "DRIVER ONLY". Dabei wird nur die Luft um den Fahrersitzbereich erwärmt. ;-)

Und wie andere schon geschrieben haben, der Verbrauch wird anfangs sehr hoch angezeigt, pendelt sich aber nach ein paar Kilometern viel geringer ein. So viel mehr an Strom ist das nicht, um dafür extra zu frieren.
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight Metallic
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solardach 20" Atlas White Innen schwarz

Re: Realverbräuche

Udomann
  • Beiträge: 1141
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 170 Mal
  • Danke erhalten: 548 Mal
read
Robs80 hat geschrieben: Als Vergleich für die Kurzstrecke. Ich hatte den Fall, dass ich den Innenraum auf 22°C vorgeheizt hatte und dann noch 2-3 Minuten im Auto saß um schnell noch zu Telefonieren. Bin dann losgefahren und der Durchschnittsverbrauch nach 300m war 127 kWh/100 km. Mit dem Fahren wird es dann besser aber nach 10 km hat man diesen großen Batzen noch nicht weggefahren am Ende war ich irgendwo bei 30 kWh/100 km. Von dem Verbrauch würde ich mich auf der Kurzstrecke nicht verrückt machen lassen. Auf de rLangstrecke sieht es da anders aus, das muss man dann ernst nehmen. Wieviel Energie der tatsächlich verbraucht hast, findest du in der Bluelink App unter Ladelimit/Energieverbrauch und im Auto auch unter Eco Fahrbetrieb.
Ja nun, was soll denn deine Verbrauchsanzeige denn sonst anzeigen, wenn du Energie fürs Lüften und Heizen verbrauchst, aber nicht fährst? Dann hast du kurzfristig sozusagen einen "unendlichen" Verbrauch, erst, wenn du dann anfährst kann der Computer das umrechnen auf die gefahrenen Kilometer. Und dann kommen da solche Fantasiewerte heraus, jedenfalls zunächst mal.

Das ist aber bei allen Verbrennern nicht anders, auch da geht der Standverbrauch gegen unendlich.

Mein Haus verbraucht auch Energie, fährt aber keinen Millimeter weit, dumm nicht wahr?

Re: Realverbräuche

Robs80
  • Beiträge: 846
  • Registriert: Mi 9. Jun 2021, 16:24
  • Hat sich bedankt: 613 Mal
  • Danke erhalten: 344 Mal
read
Ich habe mich nicht darüber aufgeregt das der Verbrauch so hoch ist. Ich habe @Master3 bloß erklärt, dass er ganz beruhigt sein soll und den Werten nicht allzu viel Glauben sollte. Aber danke dass du mir noch mal erklärst, was ich eh schon wusste. Wiederholen ist ja immer gut. ;)
Ioniq 5 LR RWD, Uniq Paket, Digital Teal, Verbrauch ⌀14,7 kWh/100 km

Re: Realverbräuche

Mometz
  • Beiträge: 599
  • Registriert: So 4. Jul 2021, 18:13
  • Hat sich bedankt: 677 Mal
  • Danke erhalten: 221 Mal
read
Ich werde mein Wohlfühlverhalten nicht ändern, nur weil ich jetzt elektrisch fahre.
Ich habe schon immer, so auch jetzt, ob Sommer oder Winter die Klima auf 22 Grad stehen.
Ich schätze jetzt allerdings sehr, das die Wohlfühltemperatur ziemlich schnell erreicht wird.
Außerdem nutze ich sehr oft das Vorheizen per Bluelink.
Das alles ist mir der eine oder andere Kilowatt wert 😀
Ioniq 5 RWD 72,6 KW/h Batterie Uniq Relax-Paket 20“ Felgen Galactic Grey
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile