IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

Benutzeravatar
read
Wie lange fahrt ihr den IONIQ 5 schon?
Kennt ihr schon alles ganz genau,
oder gibt es Dinge, Einzelheiten, Kuriositäten,
die ihr nicht wusstet?

1. Die Rekuperations-Paddles links und rechts hinter dem Lenkrad sind unterschiedlich beim Ertasten. Das linke Paddle hat eine konkave Einbuchtung, das rechte eine konvexe Beule.

2. Im Fahrmodus D und allen Rekuperations-Modi (außer i-Pedal) das linke Paddle bei Stillstand (z.b. an der Ampel oder Schranke) für 2 Sekunden ziehen ist wie Autohold. Man kann dann den Fuß von der Bremse nehmen und der Ioniq 5 rollt nicht kriechend los, obwohl Autohold aus ist. Das Bremslicht geht dann auch aus und man blendet die Passagiere im hinter einem stehenden Fahrzeug nicht.

3. Das rechte Paddle länger als 2 Sekunden ziehen ak- oder deaktiviert die Automatische Rekuperation (wenn zuvor in den Fahrzeugeinstellungen aktiviert). Könnte sinnvoll sein diese zu deaktivieren, wenn man bergab beim Segeln (Reku 0) immer weiter beschleunigen möchte, denn die automatische Rekuperation erkennt auch eine zu starke Beschleunigung.

4. Obwohl es nur 3 Rekuperations-Stufen gibt ist das dauerhafte Ziehen des linken Paddles wie Rekuperationsstufe 4, sozusagen stärkste Rekuperation bis zum Stillstand (wie i-Pedal). Wenn man das Paddle weiter gezogen lässt, kann man sogar noch ganz langsam mit dezentem Treten auf das Beschleunigungspedal weiter vorfahren an die Ampel oder den Vorderwagen heran. Aber Vorsicht: nicht versehentlich abrutschen vom Paddle und in das Fahrzeug vor einem reinfahren mit Karacho! Der Ioniq 5 hat viel PS und Drehmoment!

5. Die AC Typ2-Ladung kann man jederzeit unterbrechen, wenn man den Ioniq 5 mit einer der vier Möglichkeiten aufschließt (am Funkschlüssel, am Türgriff, Aufschließen-Knopf in der Fahrertür, per Bluelink App). Dazu muss der Ioniq 5 nicht abgeschlossen gewesen sein. Die Typ2-Ladung wird für 15 Sekunden auf ca. 800 Watt reduziert, der Verriegelungs-Stift in der Typ2-Buchse entriegelt und der Stecker könnte gefahrlos gezogen werden. Nach 15 Sekunden verriegelt er wieder und lädt weiter, wenn man nicht in der Zeit den Stecker gezogen hat. Die Ladegeschwindigkeitsanzeige im Kombi-Display hinter dem Lenkrad zeigt innerhalb der 15 Sekunden nach Aufschließen dann ca. 0,5kW Ladeleistung an.

6. Der Ioniq 5 lädt sozial und respektvoll: Wenn der CCS-Ladevorgang abgeschlossen ist, wird der CCS-Stecker entriegelt und der nächste an der Ladesäule kann den Stecker nehmen und sein Auto laden. Muss also nicht warten, bis der Ioniq 5-Besitzer kommt. Einige Autohersteller sind weniger sozial, was den CCS-Stecker nach Lade-Ende freigeben angeht. Bei AC-Ladung mit festem Kabel an der Ladesäule kann man selber entscheiden, ob nach Lade-Ende der AC Typ2-Stecker freigegeben werden soll. Findet man unter Einstellungen, ECO-Fahrzeug, Ladesteckerverriegelungsmodus. Vorsicht, wenn man mit dem eigenen Kabel lädt. Ein Dieb kann dann das Typ2-Kabel stehlen! Im Zweifel ausgeschaltet lassen die Funktion.

7. Kennt ihr das? Alles aus dem Kofferraum rausgenommen und beide Hände voll, aber noch nicht abgeschlossen? Jetzt zur Vordertür laufen und abschließen, oder irgendwie noch den Schlüssel aus der Tasche holen? Nö! Einfach vorher abschließen und mit Schlüssel in der Tasche die Heckklappe aufmachen. Beim Zumachen der Heckklappe ist dann wieder komplett verriegelt (wird auch mit Blinken quittiert).
Zusatzhinweis: Auch bei geöffneter Motorhaube und hinterher Fahrzeug verriegelt, wird nach Schließen der Motorhaube zweimalig zur Verriegelungsbestätigung geblinkt. Wichtig, wenn man z. B. das Ladekabel im Frunk verstaut und vom Fahrzeug weggeht.

8. Wenn man an der Ampel stehend mal kurz die Tür auf macht, um ein Haar oder einen Krümel rauszuwerfen, schaltet der Ioniq 5 auf "P". Schön blöd, wenn es dann grün wird und man ins Pedal tritt und der Wagen nicht losfährt...

9. Die Außenspiegel werden beheizt, wenn man die Heckscheibenheizung an macht. Ausschalten vergessen ist nicht schlimm, geht nach ca. 20 Minuten automatisch aus.

10. Stinkediesel vor der Nase oder lange Tunnelfahrt im Stau? Umluftfunktion der Klimaautomatik anschalten (geht auch nach 20 Minuten automatisch aus). Die Umluftfunktion kann sich auch automatisch ak- und wieder deaktivieren bei Tunneldurchfahrt oder wenn man die Scheibenwaschanlage betätigt. Siehe Einstellungen im Klima-Menü dazu. Bei sehr kalten Außentemperaturen wird die automatische Umluft nicht aktiviert, um ein Beschlagen der Scheiben zu vermeiden.

11. Reichweite überschätzt? Letzte Ladesäule defekt? Angst liegen zu bleiben? -> Jacke an, Drivemode-ECO wählen, Klimaanlage aus machen (Gebläse geringer mehrfach oder lange drücken), gemächlich zur nächsten Ladesäule fahren. Viel zu kalt? Sitzheizung auf Stufe 1 verbraucht kaum Strom.

12. Frontscheibe beschlägt leicht, z. B. weil man mit nassen Klamotten eingestiegen ist, oder einen nassen Lappen über Nacht im Auto vergessen hat? Frontscheiben-Defroster-Taste drücken und Seitenfenster einen kleinen Spalt auf machen. Nach kurzer Zeit ist der Beschlag verschwunden. Defroster-Taste dann erneut drücken stellt vorherige Klima-Einstellungen wieder ein. Es gibt auch eine automatische Entfeuchtungsfunktion in den Klima-Einstellungen. Bitte bedenken, dass dadurch ggf. beim frühmorgendlichen Start erst später Wärme aus den Düsen kommt.

13. Das Gebimmel vom Ioniq 5 nervt beim Einschalt-Knopf drücken, warum? -> Safety First! Erst anschnallen, dann starten, dann bimmelt auch nichts! ;-)

14. Die elektronische Parkbremse kann auch als klassische Handbremse während der Fahrt verwendet werden. Zum Beispiel in einem Notfall die Parkbremse lange gezogen halten. Beim Loslassen wird die Parkbremse sofort wieder gelöst. Bitte nicht auf vollen Straßen anwenden und immer auf die Umgebung achten! Außerdem kann das Fahrzeug unter Umständen dabei ausbrechen und einen Unfall hervorrufen! Ich kann mir auch vorstellen, dass Hyundai etwaige Serviceansprüche - aufgrund Verwendung dieser Funktion - ablehnt. Hyundai warnt im Handbuch auch davor diese Funktion außerhalb Notfällen zu verwenden.
Am Hang bei Gefälle parkend könnte es sinnvoll sein, dass die Parkbremse stärker anzieht. Dazu die Parkbremse nach Schalten in P selber lange festhalten. Man hört, dass die Parkbremse stärker anzieht. Ebenso kann es am Hang sinnvoll sein, wenn man neben einem Bordstein parkt, mit eingeschlagenem Vorderrad so zu stehen, dass beim rollen lassen in N das Vorderrad gegen den Bordstein kommt, bevor man die Parkbremse aktiviert. So ist das Fahrzeug dreifach gegen Wegrollen gesichert, weil Getriebebremse in P, Parkbremse stärker arretiert und als letzte Barriere rollt das Fahrzeug gegen den Bordstein.
Möchte man das Fahrzeug in P abstellen, ohne angezogene Parkbremse (z. B. damit nasse Bremsbeläge nicht festfrieren oder festrosten im Stand), muss man beim Ausschalten die Parkbremse-Taste gedrückt halten (nicht ziehen!). Oder erst in P schalten, Feststellbremsentaste drücken um sie wieder zu lösen und erst dann ausschalten. Kontrolle möglich, rechts unten im Kombidisplay über dem Kilometerstand nach Ausschalten zur Bestätigung, dass die Parkbremse aus ist

15. Bremsscheiben angerostet? Bei einem Elektroauto wird zu ca. 75% nur per Elektromotor gebremst. Beim Ioniq 5 AWD mit Frontmotor sogar noch mehr. Die Bremsscheiben können anrosten. Lösung: In Rekuperationsstufe 0 wird nicht per Elektromotoren gebremst. Also gelegentlich mal in Reku 0 (nicht Auto-Reku 0) schalten und mechanisch bremsen reinigt die Bremsscheiben. Das nun alle 1-2 Wochen machen und den Bremsscheiben geht es weiterhin gut. Erster Bremsbelag-Tausch erst notwendig nach ca. 150.000 - 200.000 km.

16. Die vorderen Kopfstützen lassen sich nicht nur in der Höhe, sondern auch vierstufig in der Entfernung zum Kopf einstellen. Mit beiden Händen am Kopf vorbei hinter die Kopfstütze greifen und nach vorne ziehen. Ganz nach vorne bis zum Anschlag und loslassen ist Stufe 1, dann vorsichtig ziehen bis zum Klicken geht dreimalig (Stufe 2, 3 + 4). Wer schon mal hinten angefahren wurde und ein Schleudertrauma der Halswirbelsäule erlitten hatte, wird diese Funktion sicher gut finden. Alle anderen sollten sich die Kopfstütze auch entsprechend vorbeugend in der Horizontalen einstellen!

17. Obwohl die beiden unbenutzten Gurte hinten richtig herum gedreht sind, kommt dennoch ein Klappern von hinten bei Bodenunebenheiten? Grund: Kofferraumdeckel schließt nicht richtig. Es kann helfen die beiden Gummipuffer, die rechts und links im Kofferraumdeckel verbaut sind, wie einen Verschluss vorsichtig zu drehen und dann nochmal testen. Sonst ggf. bei den beiden Gummiauflagen links und rechts und um den Metallbügel in der Mitte ein wenig Textilklebeband anbringen. Bitte beachten, dass bei elektrischer Heckklappe die Verriegelung leicht gehen muss und sich nicht quälend anhört. Es gibt seit ca. Mitte 2023 auch einen Hyundai Technical Service Bulletin (TSB) mit der Nummer 23-BD-006H. Seit September 2023 gibt es eine TSB-Aktualisierung mit der Nummer 23-BD-006H-1. Diese TSB-Nummer bei der Werkstatt angeben. Die Behebung geht auf Garantie.

18. Waschanlagentipps:
a) Waschbox: Spiegel anklappen (wenn nicht bei Abschließen automatisch eingestellt), auf P schalten und Parkbremse aktivieren, alle Fenster schließen, Auto aus, aussteigen und alle Türen schließen. Dann Schlüssel nehmen, kurz auf Abschließen drücken, dann auf Abschließen und Aufschließen gleichzeitig so lange drücken bis die Blinker 4 Mal nacheinander blinken! Dann ist der Wagen verriegelt und kann nicht mehr mit den Sensorflächen geöffnet werden.
b) Schlepp-Waschstraße in der man sitzen bleibt: Scheibenwischer auf Stellung aus stellen, Spiegel anklappen (Taste in der Fahrertür), alle Fenster schließen, Fahrzeug von innen verschließen (damit bei elektrischen Türgriffen diese versenkt werden), AUTO HOLD aus!, in Fahrstufe N schalten. Fahrzeug unbedingt an lassen. Vorsicht, bei versehentlichem Türöffnen schaltet das Fahrzeug in P!
c) Schlepp-Waschstraße bei der man aussteigen muss: Scheibenwischer auf Stellung aus stellen, Spiegel anklappen (wenn nicht bei Abschließen automatisch eingestellt), alle Fenster schließen, AUTO HOLD aus!, Fahrertür öffnen, dann erst auf Fahrstufe N schalten, Fahrzeug ausschalten (Meldung, dass Fahrzeug in N bleiben soll, im Tacho bestätigen!), aussteigen und Türen schließen, Fahrzeug abschließen. Schaltet man erst auf N und steigt dann aus, wird automatisch in Parkstufe P geschaltet. Also Vorsicht! Dann Schlüssel nehmen, kurz auf Abschließen drücken, dann auf Abschließen und Aufschließen gleichzeitig so lange drücken bis die Blinker 4 Mal nacheinander blinken! Dann ist der Wagen verriegelt und kann nicht mehr mit den Sensorflächen geöffnet werden.
Es gab schon Probleme, wo die Türen von den Waschbürsten geöffnet werden konnten. Diese Software-Verriegelungs-Funktion verhindert das. Ist der Waschvorgang abgeschlossen, wieder mit Schlüssel öffnen. Danach funktioniert wie gewohnt auch wieder die Sensorfläche außen.

19. Wischeraustauschstellung:
Auto aus machen, dann innerhalb von maximal 20 Sekunden den rechten Hebel 2 Sekunden lang nach unten tippen (wie einmalig wischen), dann gehen beide Wischerarme hoch und bleiben stehen.

20. Anwendungsfall "Mal eben schnell laden fahren im Winter":
Voraussetzungen: Batterie-Konditionierung aktiviert im EV-Menü. Mindestens 25% Restkapazität in der Batterie.
0 Grad Celsius Außentemperatur die ganze Nacht.
15 Minuten vor Einstieg ins Fahrzeug Fernklimatisierung starten per Bluelink-App -> Batterie wird bis auf 10° C vorgewärmt.
Nach den 15 Minuten einsteigen und Schnelllader aus Liste im Navi als Ziel auswählen. -> Batterie wird weiter bis auf 20° C vorgewärmt.
Zum "zu nahen" Schnelllader fahren (ca. 15-20 Minuten), Ladung starten -> Ladung geht schnell.
Wichtiger Hinweis: Jedes Ausschalten des Fahrzeugs auf dem Weg zum Schnelllader deaktiviert die aktive Batterie-Konditionierung. (Problem ist seit VCU-Update (Serviceaktion 20D123) behoben!)
Zur Info über Ladegeschwindigkeit in Abhängigkeit von der Batterie-Minimaltemperatur, siehe Tabelle hier.

21. Map-Ansicht optimieren (meine Lieblingsansicht)
a) Bei Map-Ansicht rechts den Splitscreen aktivieren (ganz rechts mittig den Pfeil anklicken), dort dann im Ein-Drittel-Splitscreen durch hoch oder runterwischen die Karte ebenfalls anzeigen lassen (nicht Wetter, Kompass oder Medien). Dann auf eben diese Karte so oft drücken, bis die Komplettroute als eine große nördlich ausgerichtete Karte dargestellt wird. Dann sieht man die komplette Route inkl. aller Zwischenziele (also auch Ladestation-Wegpunkte) jederzeit im rechten Drittel der Map-Ansicht. Und dies muss man nur einmalig machen, denn diese Map-Ansicht bleibt nach Neustart des Fahrzeugs und/oder neu geplanten Navigationen erhalten. Zusätzlich ist in dieser Minikarte rechts unten noch der Schnellzugriff-Button für die Hyundai Live-Ladestationssuche mit einem Druck erreichbar. Siehe auch Punkt 26.
b) In der Map-Ansicht bei laufender Navigation steht unten in der Mitte immer zuerst die noch zu fahrende Zeit/Entfernung/Name zum Endziel (Ziel-Flaggen-Symbol). Diese kleine Minileiste anklicken und man sieht alle Wegpunkte als Popup. Dann den Wegpunkt der Ladestation anklicken und Popup schließen. Man sieht nun in der Map-Ansicht unten immer die noch zu fahrende Zeit/Entfernung/Name dieses Zwischenziels/Ladestation. Dies muss man leider bei jeder neu geplanten Route mit mehreren Zielen erneut machen. Endziel-Anzeige (Flaggensymbol) ist default.
c) Zusatzinfo: Während laufender Navigation in der Map-Ansicht die Map-Taste drücken wiederholt die letzte Navi-Ansage.
d) Bei überlappenden Geschwindigkeits-Schildern links oben in der Map auf eben diese drücken lässt ein Mini-Fenster erscheinen mit Details zu den erkannten Schildern.
e) Bei Durchfahrt einer Sektionskontrolle, z. B. in einer Baustelle, wird die Durchschnittsgeschwindigkeit berechnet. Dafür muss in den Navi-Einstellungen Radar-Warnungen aktiviert sein. Achtung: Die Benutzung von Radarwarnern ist länderspezifisch verboten, z. B. in Deutschland.

22. Bremsleuchte/Kabel Marderbiss oder warum auch immer defekt und darum lässt sich der Ioniq 5 nicht fahrbereit starten? -> Start-Knopf zehn Sekunden lang drücken startet den Wagen dennoch im READY-Modus!

23. Smart-Key-Autoschlüssel:
a) Den Smart-Key kann man, aber muss man nicht zum Ver- und Entriegeln aus der Tasche holen. Der Wagen und die Kofferraumklappe lassen sich auch entriegeln, indem man den Grifftaster oder Sensor drückt. Genaue Unterschiede zum Türgriffdrücken, je nach Ausstattung, siehe hier: Smart-Key-Möglichkeiten
b) Smart-Key-Batterie leer und weit und breit kein Elektroladen offen, der die CR2032 Batterie vorrätig hat? Wie kommt man nach Hause? -> Am Smart-Key den kleinen hinteren Knopf drücken und den echten Schlüssel rausziehen. Dann vorsichtig den Türgriff aufhebeln und den Schlüssel in das Schloss hinter dem Fahrertürgriff stecken und aufschließen. Bremse treten und Start-Knopf mit dem Smart-Key drücken startet das Fahrzeug, da eine Nahfunkstromversorgung im Start-Knopf (Induktion) für den Smart-Key für diesen Fall existiert.
c) Auf- oder Zuschließen-Knopf auf dem Smart-Key-Autoschlüssel länger gedrückt halten öffnet oder schließt die vorderen beiden Seitenfenster (wenn in den Einstellungen aktiviert). Leider nur die vorderen, weil dies die beiden einzigen Seitenfenster mit Einklemmschutz im Fensterheber sind.
d) Klimatisierung starten von Außen: Abschließen-Knopf drücken und danach den Wagen-Start-Knopf (nach unten geöffneter Kreis mit HOLD-Schriftzug) 5 Sekunden lang drücken. Ggf. nützlich, wenn man bei eingeschneitem Auto den Wagen schon mal vorheizen will, dies aber nicht aus der Ferne mit Bluelink gemacht hat. Dann in Ruhe Auto von Schnee freifegen und in das dann warme Auto einsteigen. Dann vielleicht noch eine Minute lang die Frontscheiben-Defroster-Funktion anmachen und einmal mit dem Scheibenwischer wischen. Kratzen nie wieder nötig! (Hinweis: Dies ist keine explizite Fernklimatisierung, sondern ein Fahrzeugstart. War die Klima bei letzter Fahrt aus, ist sie es auch jetzt!)
e) Fahrzeug fernbedienend vorwärts oder rückwärts fahren (nur bei Park-Paket), z. B. wenn eingeparkt worden: Auto wie bei d) beschrieben abschließen und starten, danach je nach Bedarf den Vorwärts- oder Rückwärts-Knopf so lange halten, bis das Auto in der gewünschten Position steht. Danach Auto wieder ausschalten, aufschließen und einsteigen.
f) Wenn das Auto einmal gestartet ist kann man auch ohne den Schlüssel dabei zu haben von P in D schalten und fahren. Wird dann aber doof wenn man versucht das Auto am Ziel abzuschließen und dabei merkt, dass man keinen Schlüssel dabei hat. Auto wieder starten und zum Schlüssel-Ablageort fahren geht dann auch nicht mehr...
g) Wenn man per Smart-Key den Kofferraum elektrisch öffnet, kann man die Öffnung bequem mit dem gleichen Knopf auch beim Öffnen anhalten. Sinnvoll wenn man in einem Parkhaus steht und die Deckenhöhe nicht ausreicht. Das schnelle Greifen zum Knopf in der Klappe ist meist schwieriger und somit die Gefahr höher die Heckklappe zu beschädigen. Mit dem Schlüssel also weitaus einfacher.

24. Die Laderaumabdeckung kann man an zwei verschiedenen Stellen einsetzen, damit man für die hinten sitzenden Passagiere die Rückenlehne auf gemütlich weiter nach hinten schräg stellen kann. Zusätzlich kann man das Rollo auch um 90 Grad gedreht z.B. aufrecht einsetzen als Wand für den Teilzeit-Hundetransport ohne festen Umbau des Kofferraums, oder für größere höhere Transportgüter, die nicht bei stärkerer Bremsung nach vorne fliegen können sollen.

25. Der Kofferraumboden ist nach Entnahme in der Mitte faltbar und lässt sich kurz hinter den Rücksitzen schräg in einen 45°-Schlitz im Boden stecken. Also kann man im Unterboden aufräumen, ohne die Abdeckung in den Straßendreck legen zu müssen.

26. Live-Ladestationssuche mit aktuellen Informationen zur Verfügbarkeit: Bei aktiviertem Bluelink-Account ist das Fahrzeug beim Navigieren immer online mit Live-Stauumgehung und hat integriert eine Live-Ladestationssuche. Entweder über das Hauptmenü nach links wischen und dann Hyundai Live und Live-Ladestationen auswählen, oder wenn der Splitscreen bei Mapansicht die Karte zeigt, ist rechts unten der Schnell-Knopf für die Ladestationssuche, oder per Sprachbefehl "Ladestationen". Diese Liste lässt sich filtern nach HPC (ab 150kW), DC (ab 50kW) oder AC-Ladesäulen und nach Anbietern. Auf Langstrecke empfiehlt es sich hier nach HPC und den Anbietern zu filtern, für die man bereits einen Vertrag und Ladekarte/App hat (z. B. Ionity/EnBW/Fastned). Während der aktiven Navigation kann man sich dann links "Entlang der Route" auswählen und rechts einen Lader in geschätzter Reichweite. Pro-Tipp: Das Autobahn-Symbol daneben zeigt einen orangenen POI-Tropfen/Pin an. Ist dieser rechts der Straße, befindet sich die Ladesäule auch rechts. Ist er auf einem Rasthof links angezeigt, kann es sein, dass man eine Ausfahrt nehmen muss und 15 km wieder zurück fahren. Also immer die Rastplätze wählen, wo dieser POI-Tropfen rechts ist (zumindest bei Rechtsverkehr, wie in Deutschland). Bei Autohöfen ist das egal auf welcher Seite der Lader ist. Die sind von beidseitigen Abfahrten erreichbar und nah dran. Das Stecker-Symbol daneben zeigt grün verfügbare Lader an. Bei Klick auf den gewünschten Lader kann man sich über das ( i ) genau anzeigen lassen, wie viele und welche Stecker derzeit belegt sind.
Seit Infotainment-Update Version 230601 (Juni 2023) hat Hyundai eine professionelle Routenplanung inkl. Ladepunkte integriert.
Seit Infotainment-Update Version 231102 (November 2023) hat Hyundai den Ankunft- und Ziel-SOC je Ladepunkt in die Routenplanung inkl. Ladepunkte integriert. Ziel-SOC wird eingestellt bei Ladegrenze DC allgemein in den Ladeeinstellungen im EV-Menü. Zusätzlich gibt es seitdem einen neuen Splitscreen, der Ladeparks in der Nähe, aus den Favoriten, oder den Zielladepark und deren verfügbare Anschlüsse anzeigt, inkl. letzte Verwendung.


27. Aktuellen Energieverbrauch während des Ladens anzeigen geht nicht? Doch, erst Energieverbrauch im EV-Menü aufrufen, dann mit laufendem Auto die Ladung starten. Dann sieht man rechts anhand des Akkupflegewertes auch, ob und wie lange die Batterie im Winter beheizt, oder im Sommer gekühlt wird.
Der Trick funktionierte seit Infotainment-Software Dezember 2022 nicht mehr, wurde aber in November 2023 wieder integriert. Zusätzlich ist der differenzierte aktuelle Energieverbrauch nun auch durch einen Extra-Splitscreen anzeigbar.

28. Automatische Sitz- und Lenkradtemperierung (ausstattungsabhängig):
Bei jeder Fahrt die Sitzheizung/-belüftung und Lenkradheizung manuell einstellen nervt. Es gibt eine automatische Abhilfe. Im Hauptmenü unter "Einstellungen, Fahrzeug, Klimaanlage, Heizungs-/Belüftungsfunktionen" kann man die automatische Sitzklimatisierung und Lenkradheizung aktivieren. Anhand des Vergleichs der Innen- mit der Außentemperatur passt die Automatik dann die Sitzheizung/Sitzkühlung, und/oder Lenkradheizung für den Fahrer während der Fahrt automatisch an. Alle anderen Passagiere müssen dies aber weiterhin manuell einstellen.

29. Enge Durchfahrt oder Parkhaus mit nur 2,10 Metern Breite?
Vorsicht! Der Ioniq 5 ist angegeben mit 1.890 mm Breite. Das ist aber ohne Außenspiegel, denn mit ausgeklappten Spiegeln ist er 2.152 mm breit! Somit auch Verbot des Befahrens der linken Spur in Baustellen mit nur 2,10 Metern Breite oder geringer! Behaltet das im Hinterkopf. Schlimmstenfalls gibt es Ärger mit Versicherungen.
Muss man da unbedingt durch: Außenspiegel anklappen geht mit der vordersten Taste in der Tür bis max. 14 km/h. Vorsichtig rangieren und dabei ggf. Front-, oder Heckkamera (je nach Ausstattung) zur Unterstützung benutzen.

30. Wenn man die Steckdose unter der Rücksitzbank aktiviert hat (eingeschaltet, Deckel zur Seite geschoben), dann erscheint auch ohne angeschlossene Last bei unterschreiten der voreingestellten V2L-Schwelle (typischerweise: SOC = 20%) im Cockpit eine orange Warnmeldung, dass V2L jetzt deaktiviert wurde. Das Schließen der Steckdosenabdeckung unter dem Rücksitz (die ja am gleichen System hängt) unterbindet diese Meldung.

31. Merkwürdige Bluelink-Probleme lösen:
a) Auf Live-Dienste kann nicht zugegriffen werden (Sprachsteuerung, Stauinfos, Live-Ladestationen, etc.). Das kann z. B. passieren, wenn die Bluelink-Geschäftsbedingungen sich geändert haben, man die neuen AGBs beim Start im Auto nicht gesehen oder absichtlich nicht bestätigt hat, weil keine Zeit zum Lesen war. Dann in Einstellungen, Bluelink, die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen beide bestätigen. Es kann aber auch passieren, dass sich das Mobilfunk-Modem aufgehängt hat. Dazu einfach das Infotainment resetten mit kleinem spitzen Gegenstand in das kleine Loch rechts neben der Beifahrertemperaturanzeige. Das ist ein "Soft-Reset", alle Einstellungen bleiben erhalten.
b) Per App aktivierter Valet-Modus lässt sich nicht mehr deaktivieren oder eine Meldung im Auto, das eine Funktion nicht geht, weil angeblich ein Dienst deaktiviert ist.
Um das zu lösen in der Bluelink-App rechts unten auf "Mehr" klicken und "Serviceliste" auswählen. Dort dann den Zustand von einem der Schalter (z. B. Infodienste) ändern/deaktivieren und speichern und dann wieder zurückstellen/aktivieren und erneut speichern. Sollte dennoch das Auto keine korrekte Verbindung zu den Bluelink-Diensten haben, dann bitte im Auto unter Einstellungen/Bluelink, Bluelink einmal offline und wieder online schalten.

32. Startknopfverhalten und Probleme den Wagen in den READY-Modus (Fahrbereit) zu bekommen:
Hyundai hat bei seinen (Elektro)-Autos mit START-Knopf das altbekannte "Zündschlossverhalten" nachgestellt.
- OHNE getretenes Bremspedal:
1x Startknopf drücken = 12 V Strom für Infotainment, USB-Buchsen und Innenraumbeleuchtungen. (Achtung 12 V wird leer!)
2x Startknopf drücken = 12 V Strom für Infotainment, USB-Buchsen und Innenraumbeleuchtungen und alle Bordcomputer (damals Zündung). (Achtung 12 V wird schnell leer!)
3x Startknopf drücken = Auto wieder aus!
- MIT getretenem Bremspedal:
1x Startknopf drücken = Hochvoltbatteriesicherheitsprüfungen werden durchgeführt und danach die Hochvoltbatterie aktiviert. Der DC/DC-Wandler generiert aus der Traktionshochvoltbatterie den 12 V Bordstrom. Wagen ist nach Anzeige von grünem READY fahrbereit. Fahrstufe D oder R können eingelegt werden.
- Wenn READY (Fahrbereit): 1x Startknopf drücken (ob mit oder ohne getretenes Bremspedal) schaltet den Wagen aus. Also falls nicht selbst schon gemacht, schaltet er in Fahrstufe P (Parken), aktiviert die elektronische Parkbremse und schaltet den Hochvoltstrom aus. Der Bordstrom über 12 V ist noch ca. eine Minute verfügbar. Wagen kann von außen abgeschlossen werden. Nach ca. 15 Minuten ist der Wagen im Sleep-Modus, nur noch Alarmanlage, Schlüsselerkennung und SIM-Modem für Bluelink Fern-Befehle funktionieren.
Hinweis: Wenn man den Wagen aufschließt, wird bereits 12 V aktiviert und das Infotainment gebootet, damit der Start schneller geht. Das Infotainmentdisplay bleibt aber bis zum Wagenstart aus.
- Verhalten bei oder nach Ladevorgang:
Man kann bei Hyundai jederzeit den Ladevorgang beginnen. Egal ob der Wagen an ist (READY) oder aus. Hat man den Ladevorgang aus dem fahrbereiten Modus (READY/Fahrzeug an) gestartet, bleibt der DC/DC-Wandler für die 12 V Generierung und auch die Hochvoltklimaanlage verfügbar. Man kann beim Schnellladen gemütlich klimatisiert im Auto sitzend das Ladeende abwarten und sich dabei vom Infotainment berieseln lassen. ABER! Sobald der Ladevorgang beendet wurde, wird aus Sicherheitsgründen das Hochvoltsystem deaktiviert, damit man sicher den Stecker ziehen kann. Also unbedingt sofort nach Ladeende zuerst den Ladestecker ziehen und MIT GETRETENEM BREMSPEDAL den Wagen wieder starten (READY/fahrbereit), sonst wird die 12 V Batterie leer gemacht!

33. Standmodus/Utility-Mode (aka Camping-/Dog-Mode)
Bei allen aktuellen batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV) von Hyundai/Kia/Genesis gibt es einen "Standmodus". Damit kann man alle Verbraucher des Fahrzeugs im Stand benutzen, auch über das Hochvoltsystem betriebene (außer Antriebsmotoren). Sinnvoll für etwaige längere Pausen im Fahrzeug, auch Camping, oder einfach wenn Fahrgäste klimatisiert im Auto warten möchten.
Zum Aktivieren zuerst Fahrzeug betriebsbereit starten indem mit getretener Bremse der START-Knopf gedrückt wird. Fahrstufe P eingelegt lassen. Im Infotainmentsystem das EV-Menü aufrufen, dann EV-Einstellungen und dann Standmodus auswählen. Dort dann "Standmodus aktivieren" wählen. Ausschalten des Standmodus geht einfach mit Fahrzeug ausschalten per erneutem Druck auf den START-Knopf.
Ist der Standmodus aktiviert worden kann keine aktive Fahrstufe (D oder R) eingelegt werden. Und wenn danach alle Fahrzeugschlüssel (Smart-Key) vom Auto entfernt werden, kann man das Fahrzeug auch nicht neustarten und wegfahren!
Folgende Funktionen sind im Standmodus möglich:
Elektrische Sitzverstellungen, alle Leuchten, USB-, 12V- und (wenn vorhanden) 230V-Steckdosen und V2L-Adapter können benutzt werden. Die 230V bis maximal 20% Entladezustand der Hochvoltbatterie (siehe V2L-Einstellungen).
Das Infotainment kann verwendet werden, inkl. Radio, Android Auto, Apple CarPlay, USB-Audio, USB-Video.
Die Klimaanlage ist voll funktionsfähig, da Hochvolt aktiv.
Das Auto kann von innen verriegelt werden, aber nicht von außen! Möchte man das Auto dennoch im Standmodus aktiviert lassen und von außen abschließen, siehe das mögliche Verfahren hier. Bitte nie das Auto fahrbereit alleine lassen mit Schlüssel im Fahrzeug. Diebstahlgefahr! Erst recht nicht Kinder mit Schlüssel im Auto alleine lassen! Daher immer den Standmodus benutzen.
Hinweis: Aufgrund von internationalen Richtlinien für die Autoindustrie muss eine Anzeige visualisieren, dass das Fahrzeug in Betrieb ist. Da dies bei den neuen hochmodernen Fahrzeugen im Kombiinstrument über ein großes Display angezeigt wird, kann dieses beim Camping über Nacht auch nicht ausgeschaltet werden. Abhilfe wäre ein über das Display gelegtes dunkles Stofftuch, welches die Abwärme des Displays durchlassen, aber das Licht verdecken kann.

34. Fahrzeug im Notfall ausschalten:
Start-/Stopp-Knopf mehr als zwei Sekunden lang gedrückt halten ODER drei Mal kurz nacheinander drücken (innerhalb von drei Sekunden).

35. 8 Jahre Garantie und 8 Jahre Mobilitätsgarantie und Ladekartenvergünstigung bei EnBW:
Der IONIQ 5 hat ab Erstzulassung 5 Jahre Herstellergarantie und kostenlos im Anschluss 3 Jahre Garantie über die Real-Garant Versicherung, wenn die Service-Intervalle eingehalten (derzeit 2 Jahre oder 30.000 km) und bei einer Hyundai-Vertragswerkstatt durchgeführt werden. Die Hochvoltbatterie hat 8 Jahre Garantie oder 160.000 km (was zuerst eintritt) mit versicherten 70% Restkapazität. Die 12 V Batterie hat 3 Jahre Garantie. Die Karosserie hat 12 Jahre Garantie gegen Durchrostung von innen. Die Garantien übertragen sich auf weitere Besitzer nach Verkauf. Genaue Details bitte in den ausgehändigten Garantiebestimmungen nachlesen!
Ein IONIQ 5 hat 8 Jahre Mobilitätsgarantie ab Erstzulassung. Dies beinhaltet die Telefonhotline (Nummer ist immer im Handschuhfach zu finden) und die Hotline klärt, ob der ADAC beauftragt wird. Ist das Fahrzeug auch nach Hilfe des "gelben Engels" nicht eigenständig fahrbar, wird vom ADAC in die nächste Werkstatt abgeschleppt und man hat während der Reparaturdauer, aber maximal 5 Kalendertage Anspruch auf einen kostenlosen Leihwagen vom ADAC. Die Hyundai Mobilitätsgarantie ist somit gleichbedeutend der ADAC-Basis-Mitgliedschaft.
Ebenso wie beim ADAC bietet Hyundai als Ladepartner von EnBW für die Ladekarte und mobility+ App der EnBW einen Sondertarif an. Dieser gilt unbegrenzt, aber maximal so lange man im Besitz einen Hyundai Elektroautos ist! Sondertarif kostenlos ordern kann man hier:
https://www.hyundai.com/de/de/elektromo ... itaet.html

36. Der IONIQ 5 hat Hyundai Lifetime MapCare™, also kostenlose Updates des Infotainment-Systems und der Europa Navi-Karten bis 10 Jahre nach Auslauf des gekauften Modells.
https://www.hyundai.news/de/articles/pr ... undai.html
Seit Infotainment-Version Februar 2022 ist dies automatisch per "Over-The-Air"-Updates (OTA) möglich. Diese Updates werden automatisch einige Wochen nach den halbjährlich neu verfügbaren Updates direkt nach Start des Fahrzeugs angeboten. Ungeduldige können die Software aber dann auch manuell vorab schon installieren, falls eine neue Version verfügbar ist. Die derzeit neuste Version kann man hier beziehen: https://update.hyundai.com/EU/DE/Main
Bitte einen möglichst aktuellen schnellen mindestens 64 GB großen USB-Stick verwenden. Man kann während des Updates fahren (Meldungen im Fahrerdisplay, dass Assistenzsysteme eingeschränkt wären mitten beim Update kann man ignorieren, keine Gefahr für die Fahrt!), oder den Wagen ausschalten und abschließen. Kommt man später wieder ist das Update fertig. Man kann auch dabei bleiben, dauert ca. 30 Minuten. Den Update-Stick nach dem Update mindestens für einen Fahrzeug-Neustart stecken lassen! Sonst kommt eine Fehlermeldung, dass das Update nicht abgeschlossen wurde!

37. Hyundai Bluelink® Telematikdienste:
Der IONIQ 5 ist per eingebautem SIM-Modem immer online und man kann Live-Stauinfos und verkehrsbezogen automatische Routenänderungen beim Navigieren erhalten, Live-Ladestationsinformationen und weitere Live-Inhalte direkt online aktuell gepflegt abrufen. Auch jede Sprachsuche fragt online nach dem Suchergebnis. Das gilt europaweit. Der Datendienstleister dahinter ist TomTom, die Mobilfunkverbindung wird über Vodafone realisiert. Die Bluelink Telematikdienste sind ab Neufahrzeugkauf bis auf weiteres zuerst mal 5 Jahre kostenlos. Bisher hat Hyundai noch kein Preismodell für die Zeit danach vorgestellt.
Zusätzlich zu den im Auto verfügbaren Live-Informationen kann per Bluelink App das Fahrzeug fernadministriert/überwacht werden. Man kann für Ereignisse Benachrichtigungen am Handy erhalten, über die App Navigationsziele an das Auto senden (im Auto dann über letzte Ziele zu finden), eine Klimatisierung des Innenraums aktivieren und viele andere Dinge einstellen/schalten. Die Apps sind jeweils kostenlos über die App Stores erhältlich. Anlegen eines kostenlosen Hyundai-Accounts in der App ist für die Bedienung notwendig.
Google Play Store Bluelink App: https://play.google.com/store/apps/deta ... nk.eu.ux20
Apple App Store Bluelink App: https://apps.apple.com/de/app/hyundai-b ... 1565286187

38. Fahrzeug lässt sich nicht fahrbereit schalten (READY-Modus)
Unter Umständen passieren ungewollte Abfolgen innerhalb der Steuergeräte und deren Abhängigkeiten untereinander bei der Bedienung. Das kann dazu führen, dass der Wagen, trotz mit getretener Bremse den Start-Knopf betätigt, nicht in den READY-Modus (fahrbereit) geht und man keine Fahrstufe einlegen, also nicht losfahren kann. Folgende Tricks helfen dabei, dass er sich doch wieder fahrbereit schalten lässt.
a) Mit dem Start-Knopf: Ohne Bremse zu treten Auto wieder ganz aus machen (Fahrerdisplay zeigt nur noch kurz den Kilometerstand unten rechts), den Autoschlüssel schütteln (kein Witz, der Smart-Key hat einen Bewegungssensor, lag er 15 Minuten im Auto still, reagiert die Funkverbindung nicht!), mit getretener Bremse starten, READY abwarten, Gang einlegen, losfahren.
b) Mit dem Fahrzeugschlüssel: Ohne Bremse zu treten Auto wieder ganz aus machen (Fahrerdisplay zeigt nur noch kurz den Kilometerstand unten rechts), alle aussteigen, Türen von außen schließen, Fahrzeug mit dem Smart-Key absperren und sofort danach mit dem Smart-Key den Wagen fernstarten (Taste Kreis-Pfeil mit HOLD ca. 3 Sekunden drücken bis Wagen an), Wagen aufschließen, einsteigen, Gang einlegen, losfahren.
c) Mit der Bluelink Handy-App: Ohne Bremse zu treten Auto wieder ganz aus machen (Fahrerdisplay zeigt nur noch kurz den Kilometerstand unten rechts), alle aussteigen, Türen von außen schließen, Fahrzeug absperren, mindestens 15 Meter vom Fahrzeug entfernen, mit Bluelink Handy-App die Vorklimatisierung starten, Rückmeldung (erfolgreich) von Bluelink abwarten, ein paar Sekunden warten, mit Bluelink die Vorklimatisierung wieder beenden, Rückmeldung (erfolgreich) von Bluelink abwarten, Auto aufschließen, mit getretener Bremse starten, READY abwarten, Gang einlegen, losfahren.
d) Busruhe abwarten: Ohne Bremse zu treten Auto wieder ganz aus machen (Fahrerdisplay zeigt nur noch kurz den Kilometerstand unten rechts), alle aussteigen, Türen von außen schließen, Fahrzeug absperren, mindestens 15 Meter vom Fahrzeug entfernen, länger als 10 Minuten warten, zurück zum Auto gehen, aufschließen, mit getretener Bremse starten, READY abwarten, Gang einlegen, losfahren.
e) Mit 10er Maulschlüssel: Ohne Bremse zu treten Auto wieder ganz aus machen (Fahrerdisplay zeigt nur noch kurz den Kilometerstand unten rechts), Motorhaube öffnen, Frontkofferraumklappe öffnen, 12 V Batterie-Abdeckung vorsichtig aufhebeln, mit einem 10er Maulschlüssel den Minus-Pol von der 12 V Batterie trennen, eine Minute warten, Minus-Pol wieder befestigen, Abdeckung wieder drauf und beide Klappen wieder zu, einsteigen, mit getretener Bremse starten, READY abwarten, Gang einlegen, losfahren.
Letzteres ist wirklich die allerletzte Lösung. Ich hatte das Problem auch schon ein paarmal, aber noch nie die 12 V abgeklemmt. Eine von den drei oberen Lösungen ging immer.

39. Fahrzeug teilen, bzw. mehrere Profile und Bluelink Apps verwenden:
Wenn man mit der ganzen das Auto fahrenden Familie das Bluelink-Konto teilt (gleicher Hyundai-Account) wird bei jeder Fernbedienung auch immer dessen Profil mit allen Einstellungen aktiviert. Das kann störend sein. Besonders wenn nicht der Hauptbesitzer fährt. Am Besten man legt pro Berechtigtem ein neues Hyundai-Konto und ein extra Profil im Auto an mit der "Fahrzeug teilen"-Funktion. Dann können alle Einstellungen personalisiert werden und das entsprechende Profil entweder über das Infotainment-System im Auto, oder per Bluelink-App aktiviert werden, z. B. durch Vorklimatisieren, oder Türen entriegeln per App. Eine Zuordnung von Profilen zu den zwei Autoschlüsseln ist leider nicht möglich!
Hier eine originale Info vom Bluelink-Team, wie das zu bewerkstelligen ist:
"Öffnen Sie bitte die App, navigieren Sie zu 'Mehr' > 'Fahrzeug auswählen' > in dem Feld 'Ihr Fahrzeug' das gewünschte Fahrzeug auswählen > 'Auto teilen'. Sie werden dann aufgefordert die Mobilfunknummer, welche der zweite Nutzer bei der Registrierung des Hyundai Kontos angegeben hat, einzutragen und eine PIN zu vergeben, welche bei der Annahme der Einladung eingegeben werden muss. Es ist hier zu beachten, dass die Mobilfunknummer mit der Ländervorwahl (ohne Null) eingegeben werden muss -> +49 XXXXXXXXXX und das der zweite Nutzer die App geöffnet hat, wenn Sie die Einladung senden. Über den Menüpunkt 'Benutzerprofil' auf der Startseite bzw. über 'Mehr' > 'Benutzereinstellungen' > 'Benutzerprofil' kann dann das Hyundai Konto als Fahrer 2 hinterlegt werden."
Hinweis: Wir haben das Relax-Paket und somit 2 Sitzmemory-Knöpfe für den elektrischen Sitz in der Fahrertür. Das ist bisher für mich, meine Frau und meine Tochter am einfachsten. Wir benutzen daher nur ein Profil und stellen nur den Sitz um. Taste1 = 1 Mann, Taste2 = 2 Frauen. Alle anderen individuellen Einstellungen benutzen wir drei gleich.

40. Auto lässt sich nicht starten, oder sogar nicht mal öffnen, da die 12 V Batterie leer geworden ist:
Dies kann passieren, wenn unerwartet im ausgeschalteten und abgeschlossenen Zustand dennoch der 12V-Verbrauch höher ist, als vom Hersteller angedacht. Dies ist kein allgemeines Hyundai E-Auto-Problem. Durch die technischen Möglichkeiten der fernbedienbaren E-Autos aber häufiger möglich, dass die 12V-Batterie ungewollt geleert werden kann. Dagegen gibt es eine Battery-Saver-Funktion im Auto, die täglich den Füllstand der 12V-Batterie checkt und dann aktiv aus der Hochvolt-Batterie die 12V-Batterie nachlädt. Passiert dies zu häufig, geht die Software von einer defekten 12V-Batterie aus, deaktiviert den Battery-Saver und lässt die 12V-Batterie gewollt leer werden, damit sich um das "Vampir-Verbrauch"-Problem gekümmert wird. Ist die Batterie ein Mal leer gewesen, muss man 50-70 km fahren, um die ggf. deaktivierte Battery-Saver-Funktion wieder zu reaktivieren!
Folgende Ursachen, die zu prüfen sind, haben wir dabei herausgefunden:
- Irgendwelche externen Geräte direkt an 12 V angeschlossen (z. B. Dash-Cam, zusätzliche Ambiente-Beleuchtung, etc.)?
- 3rd-Party-App-Zugriff wie Pump, Gridio, Tibber o. Ä. auf der Bluelink-Schnittstelle ggf. deaktivieren/anpassen
- Homeautomation-Anbindung an Bluelink deaktivieren, bzw. Abfragehäufigkeit und Abfrage-Art anpassen (serverseitige Anfrage ohne Wakeup-Call ans Auto)
- ODB-II Dongles abstecken (manche haben keine "gute" StandBy-Funktion und die CAN-Bus-Ruhe findet nicht statt, 12 V bleibt aktiv)
- Wallbox-Ladekabel nach Ende des Ladevorgangs nicht gesteckt lassen (manche Wallboxen, ggf. Einstellungssache)
- Ruhestrom-Messung durch die Werkstatt um die Ursache des Stromverbrauchs zu finden (ggf. ein Steuergerät defekt)
- Bluetooth-Batteriewächter verwenden, um selbst Ursachenforschung zu betreiben

41. Temporär Diebstahlschutz gegen Keyless Code-Grabber Methode ("Gameboy" Key Emulator) aktivieren:
Das ist ein sensibles, heikles Thema. Ich versuche das mal kurz zu erklären. In den letzten Jahren ist es vermehrt aufgetreten, dass Autos mit schlüssellosen Eintrittssystemen gestohlen wurden. Meistens ist dies durch Funksignal-Weiterleitung (Relay) geschehen. Dies unterbindet der IONIQ 5 Fahrzeugschlüssel, indem er nach 15 Minuten ohne Aktivität (Bewegungssensor im Schlüssel) auf Funkanfragen nicht mehr reagiert (Stromspar-Standby). Bei Hyundai/Kia/Genesis ist Diebstahl dennoch mit der sogenannten "Gameboy"-Methode möglich. Ein in illegalen Kreisen erhältliches Gerät, dass aussieht wie ein nachgebauter Gameboy, kann dazu verwendet werden beim Drücken der Taste/Sensor an der Autotür das Funksignal zu empfangen und daraus innerhalb 20 Sekunden bis 2 Minuten einen Antwortcode zu generieren, mit dem das Fahrzeug geöffnet und gestartet werden kann. Diese "Code Grabber"-Geräte sind illegal, sehr teuer und werden meist nur von spezialisierten Auto-Diebstahl-Banden verwendet. In der Regel braucht man keine Sorge vor Diebstahl haben. Möchte man allerdings auf "Nummer sicher" gehen, z. B. beim Parken auf öffentlichen Straßen in für Autodiebstähle bekannten Städten oder im Urlaub, gibt es eine Möglichkeit das Senden des Funksignals vom Fahrzeug zu deaktivieren.
- Abgeschaltetes Auto von außen mit dem Funkschlüssel abschließen
- Abschließen- und Aufschließen-Knopf am Funkschlüssel gleichzeitig ca. 4 Sekunden lang gedrückt halten
- Das Auto bestätigt die Deaktivierung des Keyless-Systems mit 4-maligem Blinken
- Auto entriegelt nicht mehr, wenn Taste/Sensor an der Tür betätigt wird
- Diebstahlschutz gegen Keyless Code-Grabber aktiv, da das Funksignal nicht gesendet wird
- Aufschließen und Keyless-Reaktivierung dann nur mit Aufschließen-Taste am Funkschlüssel möglich
Dieses Verfahren bei Bedarf erneut beim Parken anwenden.
Zusatzinfo: Will man bei deaktiviertem Keyless-System kurz etwas aus dem Auto holen, kann man per Bluelink-App auf- und später wieder abschließen, das Keyless-System bleibt dennoch bis zum nächsten Aufschließen mit dem Fahrzeugschlüssel inaktiv.



Alle Angaben ohne Gewähr meinerseits! Ich trage hier alles zusammen, ist aber nicht unbedingt alles von mir selbst verifiziert!

Immer noch einige Fragen ungeklärt und trotzdem keine Lust die riesige Bedienungsanleitung des Autos zu studieren?
Dann schau doch mal in die gut gemachte Online-Bedienungsanleitung rein:
http://webmanual.hyundai.com/STD_GEN5W/ ... index.html


Wenn ihr wollt, kann ich die Liste jederzeit erweitern. Wenn euch etwas einfällt, was dazu kommen soll, dann hier im Thread schreiben/erklären. Ich nehme das dann als neuen Punkt auf. ;)

LG
Gearsen
Zuletzt geändert von Gearsen am So 30. Jun 2024, 13:39, insgesamt 104-mal geändert.
07.2018-01.2023: Ninebot One E+ 320Wh (RIP)
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solar 20" Atlas White Innen schwarz
Anzeige

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

Dicker_Tanzbär
  • Beiträge: 467
  • Registriert: Fr 5. Jul 2019, 06:35
  • Hat sich bedankt: 394 Mal
  • Danke erhalten: 380 Mal
read
Super Aufzählung!

Vllt. eine Ergänzung wert: Wen es stört, dass nach dem losfahren keine warme Luft aus den Düsen kommt: Option 'automatisches Entfeuchten' in den Klimaeinstellungen ausschalten. Dann pustet er zu Beginn der Fahrt nicht mehr ausschließlich auf die Scheibe.
9,5kWp PV seit 2015
BMW i3 60ah BEV aus 12/2013
IONIQ 5 P45 seit 07/2021

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

Benutzeravatar
read
Danke, habe ich bei 12. hinzugefügt. ;-)
07.2018-01.2023: Ninebot One E+ 320Wh (RIP)
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solar 20" Atlas White Innen schwarz

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

niho_de
  • Beiträge: 1250
  • Registriert: Fr 18. Mär 2022, 17:13
  • Wohnort: 21407 Deutsch Evern
  • Hat sich bedankt: 1003 Mal
  • Danke erhalten: 730 Mal
read
@Gearsen : Tolle Aufzählung und super Idee, diese ggf. zu aktualisieren.
Punkt 1 und 7 waren mir neu.
Bei Punkt 18b klappe ich die Spiegel grundsätzlich nicht ein. Die sollen ja auch gewaschen werden.
(Seit 8.3.22 IONIQ5 UNIQ AWD großer Akku 20" Prod.: 3.9.21, schwarz/schwarz,
Wallbox: Sungrow AC011E-01)

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

Benutzeravatar
  • emale
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Fr 10. Sep 2021, 11:58
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Genial: Das mit dem Aufschließen/Abschließen gleichzeitig drücken kannte ich noch nicht.
Damit könnte man sich ja eigentlich auch vor "Keyless Entry Hacking" schützen.

Noch ein Tipp, was eher ein Bug-Hinweis ist: Wenn man die Autohold-Funktion benutzt bzw aktiviert hat: Achtung, wenn man das Auto mal nur im ACC-Modus startet (Start-Knopf drücken ohne Bremse zu treten). Dann wird Autohold nämlich deaktiviert. Das kann eigentlich nur nen Bug sein, der hoffentlich irgendwann entfernt wird. Aber ich wär da schon beinahe mal jemandem hintendrauf gefahren, weil ich an der Ampel von der Bremse ging und das Auto auf einmal wieder los rollte, weil Autohold auf einmal (ohne mein direktes Zutun) deaktiviert war.

Oder vielleicht auch nicht so ganz offensichtlich: Drückt man auf CLIMATE oder WARMER, will aber nicht die Klimakontrollen im Bildschirm behalten, kann man nochmals auf CLIMATE respektive WARMER drücken und gelangt zum vorherigen Bildschirm zurück.

Weiß wahrscheinlich auch nicht jeder: Die Durchschnitts-Verbrauchsanzeige am unteren Tacho-Displayrand kann entweder den Durchschnittsverbrauch seit dem Losfahren oder den Durchschnittsverbrauch seit dem letzten Laden anzeigen. Lässt sich im Infotainement einstellen.
18 Jahre lang Peugeot 206CC, seit 18.2.2022
IONIQ 5 - Basis mit Effizienzpaket - 72kWh - RWD
wallbe Eco 2.0s Wallbox

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

Benutzeravatar
read
Ja, dass man mit erneutem Drücken mancher Tasten wieder zur vorherigen Ansicht kommt, sollte bekannt sein. Ich will auch nun nicht jeden Knopf hier beschreiben.

Punkt 22. und 23. ist neu und mMn wichtig und wohl den meisten Handbuchverweigerern unbekannt. :-D
07.2018-01.2023: Ninebot One E+ 320Wh (RIP)
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solar 20" Atlas White Innen schwarz

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

Benutzeravatar
read
Tolle Zusammenfassung.
Aber Punkt 14 solltest du korrigieren.
Die Elektronische Handbremse wirkt auf alle 4 Räder und es wird nichts beschädigt wenn man diese während der Fahrt aktiviert.
Mit dem Fahrpedal kann man diese auch übersteuern.

So könnte man die elektrische Handbremse auch zum freibremsen der Scheiben verwenden.
IONIQ 5, RWD, 72,6 kWh, TECHNIQ

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

Benutzeravatar
read
Ist das so? Interessant. Woher weist du das so genau? Hast du das auf deinen Fahrer-Trainings ausprobiert?

Also wirklich alle vier mechanischen Bremsen werden gesteuert? Auch beim Kona Elektro?
07.2018-01.2023: Ninebot One E+ 320Wh (RIP)
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solar 20" Atlas White Innen schwarz

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

Deren
  • Beiträge: 135
  • Registriert: So 4. Sep 2022, 12:38
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Herzlichen Dank für die Zusammenfassung!!

Re: IONIQ 5: Hätten Sie's gewusst?

GeraldR
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Mi 1. Feb 2017, 14:07
  • Hat sich bedankt: 491 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Super Tipps
Bei irgendeinem Video habe ich gesehen, dass man die Hutablage Rollo, wenn man sie um 90 Grad dreht, auch als Insassen Schutz verwenden kann
Falls man mal etwas mehr Gepäck hat😉
Getestet habe ich es noch nicht, da ich die Rollo entfernt habe.
Ist eher hinderlich und bei voll getönten Scheiben meiner Meinung auch nicht notwendig
Ioniq 5 RWD LR 10/22 Österreiichisches Uniq Paket - ohne ausklappbare Türgriffe, ohne HDA2,
ohne Typ2 Ladekabel - dafür mit jährlichem Wartungsintervall
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag