Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Würdest Du den Ioniq 5 nochmals kaufen?

Ja
72%
115
Ja, allerdings nur wenn sich die Software des Infotainments und der Steuergeräte verbessert
14%
23
Nein
13%
21
Insgesamt abgegebene Stimmen: 159

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

dieter999gelb
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Mo 24. Mai 2021, 16:50
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Udomann hat geschrieben:
Harkon hat geschrieben:
SoChri hat geschrieben:
Also was bitte genau sind denn die 8 Knöpfe die Du drücken musst??
1. Startknopf (für diesen Knopf gibt es keinen Grund)
2. "Warmer"
3. Sitzheizung
4. Sitzheizung
5. "Warmer"
6. links am Pedal ziehen um Ipedal zu aktivieren (funktioniert nicht wenn man auf der Bremse steht)
7. Ein paar Sekunden den Knopf am Lenkrad für das Ausschalten der Spurhaltewarnung drücken (Man muss man die Taste gedrückt halten, es genügt nicht sie einfach zu betätigen!)
8. Gangwahlhebel vorwärts
9. Smartphone anschließen und meistens noch den Knopf für Carplay drücken.

Zwei negative Punkte hatte ich noch nicht erwähnt: Das morgendliche Anfahrverhalten des Fahrzeugs aus dem Carport (es "schießt" quasi die ersten 5cm unkontrollierbar nach vorne, oft begleitet von einem lauten Knacken. Das finde ich sehr eigenartig und ich befürchte es wird mich eines Tages den Außenspiegel kosten, ein normales sanftes Anfahren ist in dieser Situation nicht möglich.

Ich habe das Fahrzeug seit Dezember, und musste inzwischen diverse Änderungen der Bluelink Nutzungsbedingungen akzeptieren ... für diesen Vorgang wird man von Hyundai genötigt 5(!)-mal den OK-Button zu betätigen.
Für dich sind alle modernen Fahrzeuge nicht das richtige, da kannst du sehr verschiedene Marken und Modelle hernehmen, überall wirst du eine mehr oder weniger umständliche Bedienungsprozedur vorfinden, teilweise können die Hersteller aber rein gar nichts dafür, manches ist auch Vorschrift, so z. B. der sich immer wieder erneut aktivierende Spurhalteassistent.

Und wenn mal ein Hersteller etwas vereinfacht hat, wie z. B. Volvo den Wegfall des "Startknopfes", der ersetzt wird durch einen Impuls der im Fahrersitz integrierten Sitzbelegungserkennung, wird auch wieder gemeckert, weil man immer dann, wenn man den Sitz verlässt, die "Zündung ausschaltet".

Kauf dir einen Youngtimer, einen 30 Jahre alten Audi, BMW oder Mercedes, da hast du dann außer ABS und einen Fahrerairbag nichts "Modernes" drin, was dich stören könnte, du drehst einfach den Schlüssel um, trittst die Kupplung, legst den Gang ein und gibst Gas, ............ ach, das sind ja schon wieder ein paar Schritte zu viel, also einen Automatik kaufen und glücklich sein.

Ansonsten kannst du dich über eine nicht genehme Funktion eines der vielen heutigen Assistenzsystem nicht beschweren, es gibt keine, kein Navi, das man updaten muss (gabs damals noch nicht serienmäßig bzw. auf Wunsch bestellbar), kein Spurhalteassistent, kein nix anderes System, Heizung musst du selbst einstellen, wenn du Glück hast, reguliert sich die Temperatur bereits automatisch, das wars aber auch und kein ESP wacht über deine Fahrkünste, du musst die Karre selber wieder zurück auf die Straße bringen, wenn das Heck ausbricht.

Außerdem willst du dich wohl gar nicht ernsthaft mit der Funktionsweise der diversen Systeme beschäftigen, du möchtest ein Auto, in das man einsteigt und das sodann selbsttätig mit allen dir genehmen Einstellungen losfährt, da musst du aber noch ein Jahrhundert lang drauf warten, sofern es bis dahin überhaupt noch eine Zivilisation wie wir sie kennen, gibt, entweder hat der jetzt begonnene dritte Weltkrieg alles platt gemacht oder die Klimakatastrophe hat zugeschlagen.
(das war jetzt Zynismus, nicht so ernst gemeint)

Ich verstehe auch nicht, wieso man NACH dem Kauf bestimmte serienmäßig vorhandene/nicht vorhandene Dinge dem Auto ankreidet, keine ausgiebige Probefahrt gemacht? Nicht bei Nacht das Licht getestet und als für zu schlecht befunden und daher nicht gekauft?

Dass kein Heckwischer vorhanden ist, war doch klar, das kann man doch jetzt nicht dem Auto anlasten, dennoch kann man ja anmerken, dass man einen Heckwischer schmerzlich vermisst, aber deshalb jetzt das als Nicht-wieder-Kauf-Grund anführen, ist Heuchelei, damit zeigt man ja mit dem Finger auf sich selbst, wie dumm man war, wusste man das doch beim Kauf.
Nach dem Startknopf muss ich zuerst das Fahrerprofil auswählen, das hat schon bis zu 14 sec gedauert. danach muss ich die PIN für Bluelink eingeben. der anschließende Druck auf "warmer" funktioniert nicht immer, manchmal dauert es ein paar Sekunden, manchmal kommt eine Fehlermeldung "Controller nicht bereit"
Anzeige

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

EFan14
  • Beiträge: 26
  • Registriert: Fr 7. Mai 2021, 19:44
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Die Frage mag durchaus gut gemeint sein, unentschlossene versuchen mit den Antworten eine eigene Entscheidung für sich selber zu finden, ob sie das Fahrzeug kaufen sollen oder nicht. Jedoch ist die Frage zur Lösung nicht geeignet. Leider gibt es viele Käufer, übrigens in allen Bereichen des Konsums, die eine, nach eigener Ansicht getätigte Fehlentscheidung, in Antworten relativieren und ins Gegenteil bringen. Man hat das Geld ausgegeben, kann nicht mehr zurück und muss nun mit der Entscheidung leben. Wie zufrieden die Käufer sind könnte man z.B. durch die "Schnelligkeit" des Verkaufs abschätzen. Da kommt einem die BAFA ja sehr gut gelegen und in Dänemark führt der Ankauf der Ioniq 5 die Liste an, obwohl das Fahrzeug mengenmässig nicht das meistverkaufte ist. Aber auch das wäre nur eine grobe Einschätzung. Feststellen lässt sich jedenfalls, dass die Käufer, teils extremer als beispielsweise Model 3 Käufer, negative Äusserungen über das Fahrzeug mit der Argumentation abwürgen, andere Fahrzeuge wären noch schlechter, das ist nicht wichtig für den Gebrauch oder ein zukünftiges Update wird alles beheben. Diese Argumente bringen natürlich nichts. Jeder Kaufwillige sollte sich das Auto leihen und ausgiebig testen. Und wichtig, auch andere Modelle probefahren. Dann wird die Entscheidung schon gelingen....

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

USER_AVATAR
read
Leider gibt uns die Bafa dafür nicht so viel Zeit und die Händler haben teilweise keine Vorführwagen mehr oder können erst in 12-24 Monaten wieder liefern ... Aber generell hast Du damit recht.
- Passivhaus, 9,75 kWp PV, SMA WR Modbus
- go-e Charger 11kW
- APP "Wallbox-Steuerung für E-Autos" auf PC/Virtualbox/Android für PV-Überschuss
- Ioniq 5 Basis, 2WD, 58kWh SR, Effizienz, Mystic Olive, schwarz/schwarz, bestellt 26.1.22

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Wuzy
  • Beiträge: 716
  • Registriert: Sa 26. Jun 2021, 10:14
  • Hat sich bedankt: 583 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
wingwing hat geschrieben: Aufzuzählen, dass es soooo wahnsinnig viel ist den Startknopf und den Gangwahlhebel zu bedienen, ist doch kein Herstellerfehler. Und komm jetzt nicht mit "Tesla hat aber ohne Startknopf..." - die sind die Einzigen soweit mit bekannt; Egal: Es ist sinnvoll zu unterscheiden, ob der Wagen losfahren darf oder nicht (trotz Nutzung der Hochvoltbaterie anstelle der 12V-Batterie).
Dann setze Dich beispielsweise doch mal in ein MEB-basiertes Fahrzeug (ID.x, Q4, Enyaq, Cupra usw.). Dort gibt es auch einen Start-/Stop-Knopf. Aber dessen Nutzung ist im alltäglichen Betrieb quasi verzichtbar geworden. Es reicht hier, wie beim oben genannten Fahrzeug ohne Start-/Stop-Knopf, einmal auf die Bremse zu treten, um das Fahrzeug zur Fahrbereitschaft zu versetzen (natürlich hat danach noch eine "Gang"wahl zu erfolgen). Und das, man mag es kaum glauben, noch dazu gänzlich ohne ein 5-faches BingBing, wenn man sich erdreistet hat, sich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht angeschnallt zu haben. Und beim Verlassen des Fahrzeugs muss ich auch keinen Start-/Stop-Knopf mehr drücken. Sobald man "P" einlegt und / oder die Fahrertür geöffnet hat, ist das Fahrzeug nicht mehr mobil. Es gibt keinen wirklichen Grund, ein BEV zu diesem Zeitpunkt noch manuell auszuschalten. Es schaltet sich selbstständig aus, wenn alle Insassen ausgestiegen sind (Sitzbelegungserkennung) und / oder es verriegelt wird (da gibt es unterschiedliche Ansätze bei den Anbietern). Bei manchen Anbietern kann man sich auch das manuelle Verriegeln sparen, da das Fahrzeug diese Aufgabe ebenfalls übernimmt, sobald sich keine Insassen mehr im Fahrzeug befinden und sich der Letzte der dem Fahrzeug bekannten Schlüssel- bzw. Smartphone-Besitzer einige Meter vom Fahrzeug entfernt hat. Das Fahrzeug gibt anschließend eine kurze akustische Bestätigung von sich, damit der Fahrer nach dem Weggehen keinen Blick mehr auf das Fahrzeug riskieren muss, um sich davon zu überzeugen, ob auch wirklich verriegelt wurde.

Um ein BEV in Fahrbereitschaft zu versetzen und umgekehrt, ist ein Start-/Stop-Knopf heutzutage schlicht und einfach nicht mehr nötig. Auch für die Nutzung von Fahrzeugelektronik im Stand braucht man keinen Start-/Stopf-Knopf mehr. Sobald man die Fahrertür öffnet und sich eine Person ins Fahrzeug setzt (Sitzbelegungserkennung), können Stromverbraucher wie das Infotainment-System, die Fensterheber, Sitzverstellung, Sitzheizung oder die Heizung genutzt werden. Selbst wenn die 12V-Hilfsbatterie durch die Nutzung der Systeme im Stand mal einen zu niedrigen Ladestand erleiden sollte, schaltet das Fahrzeug selbstständig die große Batterie hinzu, um die Hilfsbatterie nachzuladen. Dazu war früher der Verbrenner notwendig, der sich natürlich nicht ohne explizite Nutzerinteraktion in Bewegung setzen durfte.

Diese durchaus disruptiven, aber eigentlich nicht besonders bahnbrechenden Erkenntnisse scheinen sich bei immer mehr Herstellern von BEVs durchzusetzen. Bei anderen Anbietern, die in manchen Bereichen wohl noch zu sehr in überholten Denkmustern gefangen sind, benötigt diese Form der Erleuchtung noch etwas Zeit.

Oder man nutzt den Start-/Stop-Knopf doch als unverzichtbares Instrument, um den Fahrer geradezu in Staunen versetzen zu können, so wie beim neuen Genesis GV60, dem neuen nobleren Bruder des IONIQ 5. Dort dreht sich ein "Crystal-Sphere"-genanntes durchsichtiges und durchleuchtetes Bällchen spektakulär mittels Elektromotor um 180 Grad aus der Mittelkonsole heraus, um mir als Fahrer erst dann Zugriff auf die Gangwahl auf der Oberseite des Balls zu ermöglichen. Das Spektakel beginnt jedoch erst dann, wenn man den Start-/Stop-Knopf gedrückt hat. Bei Fahrtende drückt man erneut auf den Start-/Stop-Knopf und die Weltkugel dreht sich in entgegengesetzter Richtung um 180 Grad zurück (und verbirgt damit die Gangwahl-Ebene). Sollte sich bei dieser Choreographie doch mal ein kleines Problem einschleichen, so gibt die Bedienungsanleitung dem Fahrer hilfreiche Anweisungen an die Hand, wie er auch bei defekter oder klemmender Crystal-Sphere die Weltkugel durch den Einsatz schierer Muskelkraft verdrehen kann. Somit wird hier selbstverständlich der Start-/Stopf-Knopf weiterhin benötigt, um das Hollywood-reife Drehen des Balls erst in Szene setzen zu können und die Gangwahl zu ermöglichen (Achtung: Ironie!).

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

USER_AVATAR
read
Ja, würde wieder den I5 kaufen, aber ohne AWD um den geringeren Selbstbehalt zu haben. Das hab ich beim Bestellen nicht am Schirm gehabt.
Denn die AWD Motorisierung ist nett, aber zu 98% fahr ich nur im ECO Modus.
________
Ioniq 5, LR AWD seit 01/2022

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Maddin33
  • Beiträge: 438
  • Registriert: Mo 13. Dez 2021, 15:33
  • Hat sich bedankt: 192 Mal
  • Danke erhalten: 128 Mal
read
@EFan14 ich finde schon, dass wir hier im großen und ganzen sehr sachlich die Vor- und Nachteile des Fahrzeuges ansprechen und jeder seine persönlich Wertung dazu abgiebt.
Hier gibt es nicht "die Wahrheit" sondern jeder hat eine andere, eigene Sicht auf das Fahrzeug. Wie gesagt, würde beispielsweise ich das Fahrzeug nicht mehr kaufen, andere sehen dies anders und das ist vollkommen in Ordnung.

Dass ich das Fahrzeug nicht mehr kaufen würde heißt allerdings nicht, dass ich das Fahrzeug nicht für die nächsten 45 Monate weiterfahren werde, da es schon ein gutes Fahrzeug ist.
Nach der Geschichte mit dem SCC und der 12 Volt Batterie waren wir(Fuhrparkleiter und ich) kurz davor zu wandeln, aber mittlerweile wurde das Problem behoben und trat nicht mehr auf. Die anderen nicht funktionierenden Funktionen sind nervig, aber nicht zwingend notwendig.
Ioniq 5 RWD LR Techniq

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

MarcelW95
  • Beiträge: 272
  • Registriert: Di 22. Sep 2020, 15:12
  • Hat sich bedankt: 225 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
Eindeutig JA, aber das Solardach weglassen und dafür das Panoramadach, Solar hat seit 30.07.2021 bis 03.03.2022 gerade mal 24kw/h gebracht
IONIQ 5, P45, Gravity Gold Matte, Innenausstattung: hell
ECO - Reku 1

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Helfried
read
25% der Abstimmenden würden den Wagen so nicht mehr kaufen. Das ist doch ein krasser Abfall der Stimmung im Vergleich zum Ioniq "classic".

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

misemaan
  • Beiträge: 82
  • Registriert: So 26. Dez 2021, 18:16
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Ich habe ihn zwar jetzt erst 3 Wochen, davon stand er eine 10 Tage in der Werkstatt, aber nur weil ein Monteur bei Montage der AHK etwas an der Stoßstange abgebrochen hatte und die Ersatzteillieferung so lange dauerte. Eine Fahrt von knapp 500km hin und auch wieder zurück habe ich auch schon hinter mir und ich muss sagen das ich an keiner Ladesäule irgendwelche Probleme hatte. Ich bin mit der von mir gewählten Ausstattung sehr zufrieden und wenn ich an einer Tankstelle vorbei fahre und mir die Preise der Verbrennertreibstoffe so ansehe, denke ich das ich mir das richtige Fahrzeug zum richtigen Zeitpunkt gekauft habe.

Also ja. ich würde mir den Ioniq5 genau so wieder kaufen!!
Ioniq 5 RWD Effizienz-Paket gr. Akku bestellt 17.06.2021, abgeholt am 09.02.2022

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

USER_AVATAR
read
MarcelW95 hat geschrieben: Eindeutig JA, aber das Solardach weglassen und dafür das Panoramadach, Solar hat seit 30.07.2021 bis 03.03.2022 gerade mal 24kw/h gebracht
Meiner etwas mehr, aber dazu muss man sagen, das letztes Jahr in Deutschland das Wetter alles andere als sonnig war.
2021-202x IONIQ 5 P45
2016-2019 BMW i3 94Ah

Reserviert: e.GO e.wave X
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag