Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Würdest Du den Ioniq 5 nochmals kaufen?

Ja
72%
115
Ja, allerdings nur wenn sich die Software des Infotainments und der Steuergeräte verbessert
14%
23
Nein
13%
21
Insgesamt abgegebene Stimmen: 159

Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Maddin33
  • Beiträge: 443
  • Registriert: Mo 13. Dez 2021, 15:33
  • Hat sich bedankt: 192 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Hallo Forengemeinde und Ioniq 5 Fahrer,

seit nun drei Monaten bin ich stolzer Fahrer eines Ioniq 5 und rekapituliere nun diesen Zeitraum mit dem Fahrzeug.
Die Frage die ich mir stelle ist, ob ich ihn mit dem heutigen Wissensstand und den Erfahrungen nochmals anschaffen würde.
Diese Frage würde ich auch gerne an Euch weiterleiten und ich habe deswegen dazu eine kleine Umfrage gestartet.

Diese soll potenziellen Käufern eine Hilfe sein, da er hier im Besten Fall schnell positive wie auch negative Punkte für sich selbst gewichten und bewerten kann.

Nun zu meiner Erfahrung:
Mir wurde vom Arbeitgeber im Rahmen der Mitarbeiterbindung im Oktober 2021 angeboten ein Firmenfahrzeug zu erhalten und aufgrund der 0,25% Regelung und der kostenlosen Lademöglichkeit am Firmengelände mit eigener PV-Anlage inkl. Speicherlösung ein vollelektrisches Fahrzeug empfohlen.

Da ich mich schon seit ein paar Jahren für die Elektromobiliät interessiere, war ich von diesem Vorschlag natürlich richtig begeistert. Für die Familie und für meine Größe von 1,90 muss es ein größeres Fahrzeug sein.
Die Fahrzeuge des MEBs konnte ich mit dem ID3, den ID4 und den Eniaq bereits testen. Die ID3 ist im Innenraum tatsächlich geräumig, aber insgesamt doch etwas zu klein und die Innenausstattung ist eine Katastrophe. Er ist schlicht ein Plastikbomber. Auch das Infotainment war bei meiner Probefahrt schlecht.
Der ID4 und v.a. der Eniaq sind bei der Innenausstattung schon deutlich besser und auch das Infotainment lief besser, wohl aufgrund einer neueren Version.
Der Eniaq selbst hätte uns gut gefallen und v.a. die Assistenzsysteme wie der Lenkassistent, Tempmat, Tempolimitsystem sind wirklich sehr gut umgesetzt.
Allerdings hatten wir mit dem Volkswagenkundendienst bei unserem Verbrenner Schwierigkeiten, da sie sich mehrmals weigerten Garantieansprüche zu akzeptieren und man immer darum "kämpfen" musste. Auch war das Fahrzeug sehr fehleranfällig, deswegen die gehäuften Garantiefäle.(Fünfjahresgarantie)
Deswegen wollten wir kein Fahrzeug aus dem Volkswagenkonzern.

Also schauten wir uns ein wenig auf dem Markt um und sind so schnell auf den Ioniq 5 gestoßen. Meiner Frau und mir gefällt er optisch sehr gut, deutlich besser als der ID4 und etwas besser als der Eniaq. Da wir neu im E Bereich sind gefiel uns auch die extrem schnelle Ladeleistung von angeblich 18 Minuten von 10 auf 80%, welches von Tests von namhaften Zeitschriften bestätigt wurde.Hier haben wir natürlich die Urlaubsfahrt im Kopf.
Wir sind dann einen Ioniq 5 Techniq Paket RWD mit großer Batterie probegefahren und waren begeistert. Der Innenraum ist wertig(deutlich besser als bei VW) die Displays schön und auch die Assistenzsysteme schienen bei der kurzen Probefahrt zu funktionieren.
Wir haben uns dann für die Farbe Digital Teal, RWD, Uniq-Paket entschieden und das so bei meinem Chef vorgeschlagen. Wichtig war, dass der Bruttolistenpreis inkl. der Sonderausstattung unter 60.000€ liegt um das Fahrzeug mit 0,25% + Arbeitsweg versteuern zu können und das war er.

Der Fuhrparkleiter ging dann auf die Suche, holte Angebote ein und es war sehr schell klar, dass wir unsere Wunsckonfiguration nicht erhalten können, da sie nirgends kurzfrüstig verfügbar war und eine Lieferung so mindestens 9 Monate dauerte. Das wäre dem Arbeitgeber und auch uns zu lange gewesen.
Der Fuhrparkleiter hat dann bei einem 200km entfernten Händler ein im Prinzip sofort verfügbares Fahrzeug in der Ausstattung RWD, Großer Batterie Techiq-Paket, elektrische Heckklappe in Schwarz aus dem Händlervorlauf gefunden.
Zwei Monate später konnte ich es dann schon in Empfang nehmen.

Allerdings wich die anfängliche Freude bald dem Frust.
Bei der 200km Rückfahrt testete ich nach und nach die ganzen System, soweit mir bereits bekannt gewesen sind und als ich beim SCC ankam erschien nur der Text "Smart Cruise Control nicht verfügbar". Der Händler wusste keinen Rat und verwies mich an einen näheren beim Wohnort befindliche Hyundaywerkstätte.
Dazu kam dann noch zum Jahreswechsel das Problem einer permanent entladenen 12Volt Batterie und einem Kundenservice, welcher ähnlich wie bei Volkswagen nur darauf aus ist, dem Kunden zu erklären warum etwas nicht geht ohne einem weiterzuhelfen.
Hier meine "Leidensgeschichte": viewtopic.php?t=74104

Jetzt noch zur Bewertung des Autos unabhängig meiner oben geschilderten Probleme:
Das Fahrzeug fährt sich traumhaft schön, die Beschleunigung, das Fahrwerk, die für mich anfangs "unbekannte" Rekuperation sorgen für ein sehr gutes ruhiges und sicheres Fahren. Die Lenkung tut was sie soll, die Bremsen beißen wenn es sein muss.
Der Innenraum ist schön verarbeitet und das Auto ist wirklich sehr geräumig mit einem extrem großen Kofferraum. Optisch ist das Fahrzeug sowieso eine Wucht und man freut sich, wenn man es sieht. Der Sitzkomfort ist sehr gut und hatte ich in dieser Qualität noch bei keinem Fahrzeug.
Die Standardfunktionen wie Radio, Telfonie, Klimatisierung funktionieren und auch die Menüstruktur ist intuitiv.

Leider gibt es auch für mich einige negative Punkte(Stand 02.03.2022):
  • Die Einstellung der Sitz- und Lenkradheizung ist nicht direkt wählbar
  • Android Auto funktionier nicht Wireless, sondern nur mit Kabel und wird deswegen von uns kaum genutzt, da zu umständlich
  • Der fehlende Heckscheibenwischer nervt mehr als ich anfangs gedacht habe, da die Scheibe nicht wie versprochen "freigeblasen" wird. Gut, das hätte man auch vorher wissen können ;)
  • Die Ladelesitung am Schnelllader erreicht nicht mal annähernd den versprochenen wert und ist auf dem Niveau der MEBs
  • Der Lenkassistent ist schlicht unbrauchbar, da er nur eiert, manchmal sogar auf gerader Strecke die Spur verlässt sodass der Spurhalteassistent eingreifen muss
  • Das Tempolimitsystem ist ebenfalls unbrauchbar, da es sehr oft falsche Geschwindigkeiten anzeigt(Viereckige Zone 30 Schilder werden nicht erkannt; öfters erkennt er Ortschaften nicht und hat hier das vorherige gültige Tempo; es werden Geschwindigkeitsbegrenzungen angezeigt, obwohl kein Schild vorhanden ist, Beispiel: 60 aufgehoben und er zeigt Hundert an, dann plötzlich 70, 50 und wieder 100; Deswegen kann man ihn kaum für die Geschwindigkeitsübernahme beim SCC nutzen)
  • Die Geschwindigkeiten beim SCC muss man auf Landstraßen manuell durch Tastendruck bestätigen, was noch akzeptabel wäre, allerdings kann man dies erst auf Höhe des Schildes, sodass man leicht geblitzt werden könnte
Bei manchen Punkten wie der Ladeleistung, oder dem Lenkassistenten hat Hyundai angeblich bereits Verbesserungen angekündigt, allerdings gibt es sie derzeit nicht.

Bei Betrachtung aller positiven wie negativen Punkte inkl. des Frusts mit dem Kundenservice kann ich derzeit leider keine Kaufempfehlung aussprechen und würde mir das Fahrzeug mit heutigem Wissensstand nicht mehr kaufen.
Da ich sehr viel Wert auf Assistenzsysteme lege, wäre ich wohl beim Eniaq besser bedient gewesen, da der Lenkassistent und v.a. das Tempolimitsystem mit automatischer Geschwindigkeitsübernahme deutlich vor dem Schild bestens funktioniert. Er sieht zwar nicht so gut aus, auch finde ich den Innenraum, die Software und die Displays schlechter, aber der Rest scheint überlegen zu sein.
Zuletzt geändert von Maddin33 am Mi 2. Mär 2022, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq 5 RWD LR Techniq
Anzeige

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

sealpin
  • Beiträge: 1671
  • Registriert: So 7. Mai 2017, 17:45
  • Hat sich bedankt: 509 Mal
  • Danke erhalten: 759 Mal
read
Kurze Antwort auf die Titelfrage: "noch" würde ich mir den Ioniq 5 nochmals kaufen.

Warum "noch": es sind zunehmend mehr Fahrzeuge in der Pipeline, die für mich eine Ioniq 5 Alternative wären.
Auch die Fahrzeuge aus dem VW Konzern entwickeln sich weiter.
Dann ist da z.B. noch Fiskar, dessen aktuelles Modell sich gut anhört.

Zum Ioniq 5:
ich habe den P45 in schwarz mit schwarzem Innenraum.
Von den allermeisten Bugs bin ich bisher verschont geblieben:
- Spurhaltefunktion läuft ohne Probleme
- Batterieentladung (12V) hatte ich nicht.
- Klappern, Knistern etc. auch nicht.

Ich habe wenige negative Punkte zu bemängeln:
- fehlender Heckscheibenwischer - jaja ... wusste ich vorher, war mir aber nicht bewusst, wie nervig ich das jetzt empfinde. (wäre aber auch heute kein Kaufverhinderungsgrund)
- Fahrersitz wackelt manchmal leicht (ist ggf. lösbar).
- Ladeplanung ist nicht so prall (stört mich aber weniger, weil nicht so viel Langstrecke fahre)
- Temposchilderkennung ist Substandard und nicht verlässlich (DAS können andere tatsächlich besser)
- BOSE Soundanlage ist für mich eher enttäuschend, vor allem die Soundbeschallung durch die hinteren Lautsprecher ist sehr dürftig.
- durch die Größe und dem 12m Wendekreis ist das Fahrzeug speziell auf vollen Parkplätzen und in engen Parkhäusern nicht sehr handlich.


Mit der Ladeleistung komme ich klar, freue mich aber schon auf die Option, den Akku bei Bedarf vorzukonditionieren.
Reichweite ist für mein Fahrprofil gerade ausreichend: die meisten meiner Mittelstrecken kann ich erreichen und wieder nach Hause zurück fahren, ohne laden zu müssen.

Mehr Reichweite / geringerer Verbrauch wäre netter, aber ist aktuell nicht kritisch.

Verarbeitung ist für mich völlig ok.
An der einen oder anderen Stelle hätten sie das Hartplastik gegen etwas angenehmeres Material tauschen können (untere Türhälften etc.) und auch die Plastikverkleidung im Kofferraum ist eher funktional, aber am Ende ist das ein Gebrauchsgegenstand.

Positiv überrascht bin ich vom Sitzkomfort. Das sind für meinen Alabasterkörper die bisher besten Sitze, die ich hatte.

Fahrleistung im Sport Modus (AWD): wer da meckert, hat ganz andere Probleme - perfekt und für mich im täglichen Betrieb völlig oversized.


Das aller Wichtigste aber: meine Frau kommt mit dem Fahrzeug klar.

Also, derzeit haben wir keinen Grund den Kauf zu bereuen und mangels für uns aktuell verfügbarer Alternativen im Preissegment würde ich den Ioniq 5 nochmal nehmen.

NB: der P45 Preis war recht gut rabattiert, und zusammen mit der BAFA Förderung lag das Fahrzeug am oberen Ende dessen, was wir uns leisten können und wollten (ok...2-3 € drüber...). Aktuell würde ich "volle Hütte" mir nicht mehr leisten können/wollen.


NB2: gefahren sind wir bei der Auswahl: ID4, Q4Etron, Tesla Model 3, Polestar 2
Leider nicht das Model Y, was für mich persönlich in der engeren Wahl gewesen wäre. Aber das hätte das Budget gesprengt und dich komme nicht so sehr mit dem Bedienkonzept bei M3 und MY klar.


Tipp an diejenigen, die sich für das Fahrzeug interessieren: fahrt unbedingt Probe, am besten die Ausstattung, die ihr auch nehmen wollt.
Hyundai Ioniq 5 P45, schwarz/schwarz
Vin: 002xxx
Aktueller Verbrauch inkl. Ladeverluste
(direkt aus Spritmonitor): Bild

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Danimal
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Mo 8. Nov 2021, 09:21
  • Hat sich bedankt: 538 Mal
  • Danke erhalten: 456 Mal
read
Ich würde den Wagen nochmal kaufen, allerdings habe ich auch nicht so gelitten, wie Du. Die Sitz- und Lenkradheizung bediene ich per Sprachbefehl, wireless AA/Carplay juckt mich nicht, die Ladeleistung war für mich bisher überhaupt kein Thema. Die Assistenten sind ein Mixed Bag - mal toll, mal weniger toll. Was die Tempolimits angeht habe ich wenig erwartet und wurde daher nicht enttäuscht ;).
Ioniq 5 72kWh RWD uniq gravity gold

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Maddin33
  • Beiträge: 443
  • Registriert: Mo 13. Dez 2021, 15:33
  • Hat sich bedankt: 192 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
@sealpin Danke für die ausführliche Antwort. :)

Deine Ausführungen haben mich noch einen negativen Punkt erkennen lassen und zwar den fehlenden Heckscheibenwischer, welcher aber noch kein Grund gegen eine Kaufentscheidung ist. Auch im Winter hatte ich bisher immer genügend Sicht dank der Außenspiegel selbst bei verschmutzter Heckscheibe.
Den Sitzkomfort packe ich noch in die positiven Punkte mit rein, da er wirklich gut ist.


Jetzt noch ein wichtiger Punkt:
Die nicht ausgesprochene Kaufempfehlung ist meine Ansicht. Meine Frau, welche die Assistenzsystem wie SCC, Lenkassistent nicht nutzt würde eher eine Kaufempfehlung aussprechen, allerdings stört sie die fehlerhafte Anzeige der Verkehrszeichen ebenfalls.
Hier war unser altes Fahrzeug aus dem VW Konzern ohne Verkehrszeichenerkennung deutlich besser, da es die Tempolimits, Überholverbote usw. aus den stets aktuellen(zweimal im Jahr aktualisiert) Navidaten am Bildschirm korrekt anzeigte. Einzig neue Verkehrszeichen und Baustellen konnte er natürlich nicht korrekt anzeigen.
Ioniq 5 RWD LR Techniq

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Danimal
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Mo 8. Nov 2021, 09:21
  • Hat sich bedankt: 538 Mal
  • Danke erhalten: 456 Mal
read
Meine vorige ("Premium-") Karre war nicht besser, was die Verkehrszeichenerkennung angeht. Ich habe selbst einen Bildverarbeitungs-Hintergrund und weiß, warum die Systeme diese Probleme haben. Man kann sich zum heutigen Zeitpunkt auf gar keinen Fall darauf verlassen, bei keinem Hersteller. Ja, ich finde das auch enttäuschend, aber das ist leider noch nicht soweit. Die Limits aus den Navidaten sind natürlich eine andere Sache, da gibt es sicher aktuellere oder genauere Daten bei anderen Herstellern. Aber hier habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sich mit einem zukünftigen Update etwas verbessert.
Ioniq 5 72kWh RWD uniq gravity gold

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Maddin33
  • Beiträge: 443
  • Registriert: Mo 13. Dez 2021, 15:33
  • Hat sich bedankt: 192 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Ich konnte die Verkehrszeichenerkennung beim ID3, ID4 und beim Eniaq testen und war davon begeistert, da er auf der jeweiligen Teststrecke eine Trefferquote von 100% hat. Auch, dass er beim aktivierten Tempomaten automatisch rechtzeitig die Geschwindgkeiten übernimmt, sodass man am Schild das Limit bereits hat gefällt mir sehr gut.
Ich hoffe einfach, dass Hyundai das mit einem Update deutlich verbessern kann. Das System darf einfach keine Schilder erkennen welche es nicht gibt. Auf meiner jeweiligen Arbeitsstrecke ist das immer reproduzierbar und kann nicht an schlechten Lichtverhältnissen liegen.
Ich bin meine Arbeitssrecke mal mit einem Eniaq abgefahren und hatte wie gesagt diese Probleme nicht.
Ioniq 5 RWD LR Techniq

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Danimal
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Mo 8. Nov 2021, 09:21
  • Hat sich bedankt: 538 Mal
  • Danke erhalten: 456 Mal
read
Auf "normalen" Strecken ohne Baustellen oder spezielle Beschilderung ist es leider für den Fahrer gar nicht so ohne weiteres feststellbar, ob die vom Fahrzeug angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzung von der Kamera erkannt oder einfach aus den Navidaten geladen wurde. Wie dem auch sei - da ist sicherlich noch Spielraum nach oben.
Ioniq 5 72kWh RWD uniq gravity gold

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

USER_AVATAR
  • Wallbox
  • Beiträge: 42
  • Registriert: Do 7. Okt 2021, 16:06
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Fahre seit 15.12.2021 bis zum Eintreffen meines bestellten I5 übergangsweise einen Vorführwagen mit Heckantrieb, kleinem Akku und der Dynamic Ausstattung.

Habe mich im September 2021 nach einer ersten Sichtung des I5 schockverliebt und nach kurzer Probefahrt innerhalb weniger Tage bestellt.

Mein Vorfahrzeug war ein Tiguan TSI mit 220 PS, DSG, R-Line und nahezu mit Vollausstattung.

Nach einigen tausend Kilometern mit dem I5 versuche ich mal meine persönlichen Pro und Contra zusammenzufassen:

PRO:
- tolle und eigenständige Optik
- beeindruckende Fahrleistungen selbst mit dem kleinen 170 PS Heckmotor
- absolut ruhiges Fahren
- komfortabel abgestimmtes Fahrwerk
- großer, gut verarbeiteter und flexibler Innenraum
- super schnelle und gute Heizleistung
- durch die Blue Link App nicht nur Standheizung, sondern auch Vorklimatisierung möglich
- nützlicher Frunk


CONTRA:
- fehlender Heckscheibenwischer
- stark schmutzanfällige Rückfahrkamera
- katastrophale statische LED Scheinwerfer, insbesondere bei Nässe und Dunkelheit höchst gefährlich
- giftiger und völlig überzogener Lenkeingriff durch den Spurhalteassitent
- AHK nicht serienmäßig bestellbar, nicht im System eingebunden
- bei manuellen Türgriffen fummelige Öffnung. Im dunklen nur durch Tasten auf dem nicht immer sauberen Lack zu bedienen
- stark verschmutzende Türeinstiege
- unverkleidete Radkästen im Kofferraum
- relativ schlechte Spracherkennung
- schwacher DAB Radio Empfang in Grenzbereichen

Im Vergleich zu meinem Tiguan habe ich häufiger das Gefühl, jetzt im (qualitativ) schlechteren Auto zu sitzen. Die wirklich unglaublich schlechte Ausleuchtung der Fahrbahn in den nassen und dunklen Wintermonaten und der unbrauchbare und schon fast gefährliche Spurhalteassitent stehen auf meiner Negativliste ganz weit oben.

Aber trotzdem habe ich das Gefühl in einen wirklich innovativen Fahrzeug zu sitzen, mit welchem das Fahren in den allermeisten Situationen richtig Spaß macht. Als Wallbox Lader mit recht wenigen Fernfahrten, habe ich bezüglich der Ladeleistung im Winter auch keine wirklichen Probleme.

Einige Dinge werden sich sicherlich auch noch durch Updates deutlich verbessern, wenn gleich das Licht sicherlich nicht dazugehört und nur durch ein Facelift nachhaltig verbessert werden kann.

Letztendlich ist mir klar, dass es sich um ein ganz neues (E)Auto handelt und Verbesserungen im Rahmen der Modellpflege sicherlich Einzug halten werden.

Ich persönlich freue mich sehr auf mein bestelltes Auto, auch wenn mich manche Dinge doch sehr stören. Aber was ist schon perfekt und wie man weiß, was zu meckern gibt es ja bekanntlich immer ;)

Ich würde ihn wieder kaufen.
IONIQ 5 - 72,6 kWh - 4WD - UNIQ+20" - Gravity Gold umbestellt Digital Teal - Pano - Leder schwarz

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Phrosgone
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 29. Okt 2021, 15:17
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Ich habe meine I5 seit November und freue mich noch immer, jedes mal bevor ich einsteige auf die Fahrt! Mir gefällt das Fahrzeug richtig gut und ich bin sehr zufrieden damit.

Die Beleuchtung würde ich, wie mein Vorposter, ebenfalls als den negativsten Punkt bewerten. Hatte bisher noch nie ein Fahrzeug, welches die Fahrbahn so schlecht ausleuchtet! Letztens stand ich an einer Ampel, wo die Umgebung sonst relativ dunkel war. Dann ist ein Mini hinter mir zum stehen gekommen, durch sein Licht konnte ich plötzlich so viel mehr von der Umgebung sehen, da habe ich sehr gut gemerkt, wie schlecht die Ausleuchtung ist, auch wenn sie optisch natürlich klasse aussieht.

Viele der anderen, negativ bewerteten Punkte sind bei mir nicht so ausgeprägt (Assistenzsysteme) oder stören mich persönlich einfach nicht so sehr (Heckscheibenwischer, Ladeplanung, etc.) auch wenn es sicher schön wäre, diese zu haben.

Re: Ioniq 5 - Würdet Ihr ihn heute nochmals kaufen?

Udomann
  • Beiträge: 1021
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 145 Mal
  • Danke erhalten: 495 Mal
read
Interessant, wie unterschiedlich die gleichen Dinge von verschiedenen Leuten gesehen werden.
Hier also das Licht wieder mal, für mich ist das Licht ..... sagen wir mal, ausreichend und auch im Winter bei Regen durchaus zu gebrauchen, mein vorheriges Auto, ein BMW Fünfer (E 60) mit viel lichtstärkerem Xenon-Licht hatte eine schlechtere Ausleuchtung und Lichtverteilung, das LED-Licht vom Ioniq 5 ist da schon heller und gleichmäßiger, augenschonender irgendwie und die Abblendautomatik funktioniert ganz gut, man muss kaum eingreifen.

Komischerweise empfinden die meisten das mit dem Licht ebenso oder zumindest sehr ähnlich, aber einige wenige schimpfen auf das Licht wie die Rohrspatzen, so z. B. auch der "Car-Maniac", der einen Ioniq 5 einige Monate lang als Übergangsauto fuhr.

Meine Einschätzung dazu:

Entweder ist das Licht bei denen, die sich darüber bitter beschweren, nicht korrekt eingestellt oder da ist irgendein Defekt dran, dass die Lichtstärke nicht erreicht wird,

oder

diese Menschen haben Probleme mit ihren Augen, was ich aber kaum glauben kann, denn dann müssten sie ja auch die gleichen Probleme bei allen anderen Scheinwerfern haben, oder gibt es sowas wie eine Unverträglichkeit mit ganz bestimmten Lichtquellen/Frequenzen?


Klar, wer ein paar Probleme hat, die die Werkstatt nicht umgehend beheben kann, schimpft auf das Fahrzeug bzw. den Hersteller, das kann ich verstehen.

Es ist nur blöd, dass man mit anderen Marken und Autotypen auch Probleme haben kann, so kenn ich einen Youtube-Beitrag eines VW- ID 3-Fahrers (oder wars gar ein ID 4?) der von seinem Fahrzeug bitter enttäuscht ist, so knisterte und knarzte da immer was, was nervig ist und die Werkstatt kann dem nicht abhelfen und andere Probleme wie allzu kurze Winterreichweiten, vor allem Kurzstrecken, weil die ständig laufende Batterieheizung so viel Strom verbraucht, dazu kommt dann noch die der Preisklasse unangemessene Verarbeitungs- und Materialqualität.

Selbst das Ausweichen ganz in die obersten Preisklassen führt nie zu einer Rundum-Zufriedenheitsgarantie, der "Car-Maniac" ist doch sehr negativ eingestimmt, wie man ihn als Kunde in der Mercedes-Niederlassung behandelt hat und auch sein Mercedes EQS hat große Nachteile: Fehlende Wärmepumpe, die man da auch nicht für Geld und gute Worte bekommen kann, das sorgt für einen Stadtverbrauch von 30 kwh, anstatt um die 20 kwh, die mit Wärmepumpe möglich wären und auch der hatte schon nervige Probleme mit dem fast 180.000€ kostenden Auto.

Wer also aus Frust den Ioniq 5 nicht mehr will, bzw. sich als nächstes Auto ein anderes kaufen will, nur zu, es wird aber nicht besser.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag