"Smart Cruise Control" nicht verfügbar

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

Udomann
  • Beiträge: 1009
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 142 Mal
  • Danke erhalten: 488 Mal
read
Maddin33 hat geschrieben: Für mich sind der aufgerufene Listenpreis von 55.000€ sehr wohl Premium und dementsprechend müssen die Fahrzeuge bei Auslieferung für den Kunden mängelfrei sein.
Premium hängt doch nicht vom Preis alleine ab, überhaupt ist der Begriff "Premium" nirgendwo verbindlich genau definiert, was das genau ist, so kann jeder Billigbierhersteller das Wort "Premium" auf seine Billigplörre draufschreiben.

Wenn für dich der Ioniq 5 "Premium" ist, dann ist das so, du hast Recht, wenn andere der Meinung sind, das stimme nicht, haben auch die Recht, das ist Ansichtssache.

Keine Ansichtssache allerdings ist, dass das gekaufte Produkt im einwandfreien Zustand, also fehlerfrei sein sollte, egal, was der Kaufpreis war.

Es gibt übrigens auch erhebliche Mängel (hin- und wieder) bei den "Premiumfahrzeugen" der bekannten Premiumhersteller, da ärgern sich die betroffenen Kunden ebenso wie hier.
Anzeige

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

ToxicOxygen
  • Beiträge: 297
  • Registriert: Mi 2. Jun 2021, 21:27
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
Also nur mal so zur Anmerkung, je mehr Premium, teurer die Fahrzeuge und geringer die Stückzahlen, desto mehr Fehler kann man am Auto erwarten. Der einzige Unterschied ist das diese Kunden dann in ihrem Autohaus den roten Teppich ausgelegt bekommen und diese Autos meist 3-10 Wagen neben sich in der Garage haben.
Wenn man Mängelfrei will, kauft man am besten bei einem Volumenhersteller dessen Produkt schon ein paar Jahre auf dem Markt ist. Aber auf keinen Fall eines der ersten Fahrzeuge. Das dort die meisten Mängel auftreten ist ja nun seit Jahrzehnten bekannt.

Das soll jetzt aber natürlich nicht runterspielen das Deine Situation doof ist Maddin. Natürlich wünscht sich jeder ein Mängelfreies Produkt.
Schön das Deine Werkstatt das nun regeln konnte.

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

Udomann
  • Beiträge: 1009
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 142 Mal
  • Danke erhalten: 488 Mal
read
djar hat geschrieben: Stören würde mich nicht der Fehler, Fehler passieren. Aber die Anweisung "alles Testen" ist auszuführen (geg. gegen Bezahlung) oder abzulehnen. Nichts sagen, nichts testen und dann den Kunden in Regen stehen lassen, geht nicht. Man kann sich jetzt drüber streiten, wie groß das Problem einen einzelnen nicht verfügbaren KFZs in einer Firma mit eigenem Fuhrpark ist. Vermutlich ist es eher ein Luxusproblem. Das tut hier aber nichts zur Sache, der Besteller hat sich für Premium entschieden UND darum gebeten das eine Überprüfung vor Übergabe durchgeführt wird. Da darf sowas nicht passieren.
Dieser Ansicht bin ich nicht, auch ein Dacia Spring Elektrik hat fehlerfrei zu sein, das hat doch mit dem gezahlten Preis für das Auto nichts zu tun.

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

USER_AVATAR
read
Ich kann es nur immer wieder betonen, diese E-Autos sind teuer wie Premium-Verbrenner, aber nur weil die Batterie so teuer ist. Das vergessen immer alle, wenn sie meinen sie haben ja einen 55.000€-Hobel gekauft, der muss ja Premium sein. Nein, da sind 77 kWh brutto verbaut!

Ein Clio intens kostet 20.000€
Ein ZOE intens kostet 29.000€ (inkl. Herstellerrabatt vor BAFA)
Warum? Weil da 50 kWh verbaut wurden!
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight Metallic
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solardach 20" Atlas White Innen schwarz

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

Maddin33
  • Beiträge: 438
  • Registriert: Mo 13. Dez 2021, 15:33
  • Hat sich bedankt: 192 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
So teuer sind Akkus jetzt auch nicht mehr ;)
Ioniq 5 RWD LR Techniq

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

ToxicOxygen
  • Beiträge: 297
  • Registriert: Mi 2. Jun 2021, 21:27
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
Diese Preise verstehe ich ohnehin nicht wirklich.
Wie Maddin schon sagt, die Akkus kosten nicht mehr soo viel. Elektromotoren sind auch deutlich einfacher und günstiger herzustellen.
Bleibt also Lade und Steuerungstechnik.
Dafür sparen die aber auch ordentlich weil viel Verbrenner spezifische Teile weg fallen.
Ich bin immer noch der Ansicht das die Hersteller sich zur Zeit einen schönen Batzen Gewinn einstecken bei den Autos. Bzw wird versucht die kompletten Forschungs und Entwicklungskosten direkt bei den ersten Modellen schon wieder drin zu haben.

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

dennosius
  • Beiträge: 448
  • Registriert: Do 22. Apr 2021, 09:25
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 208 Mal
read
Richtig, mit Design und Technik will Hyundai sicherlich aufschließen, aber z.B. der BMW iX kostet ggü. dem P45 ausstattungsbereinigt etwa die Hälfte mehr. Das ist Premium und da verzeiht man dann auch nichts. Da kommt Hyundai nicht ran - an die Qualtität nicht, an den Preis aber auch nicht.
IONIQ5 P45 – früher: BMW 530e
"Do you need a current license to drive an electric car?" ;)

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

USER_AVATAR
read
Genau so sieht es aus. Gegen das Verzurrsystem in meinem vorherigen 2007er X3 kommen diese fipseligen Plastikhaken im Kona und Ioniq 5 Kofferraum wie Ü-Ei Spielzeug rüber.

Die Akkus kosten den Hersteller immer noch über 100€ pro kWh. Also mit Batteriekasten gut und gerne 8000€ beim großen Ioniq 5. Nun glaubt man ja nicht, dass ihr das Gleiche bezahlen würdet, wenn ihr eine Batterie aus Eigenverschulden erneuern müsstet.
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight Metallic
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solardach 20" Atlas White Innen schwarz

Re: "Smart Cruise Control" nicht verfügbar

Rommos
  • Beiträge: 132
  • Registriert: Di 23. Nov 2021, 21:48
  • Wohnort: WM
  • Hat sich bedankt: 202 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Gute, wenn sich eine Lösung abzeichnet und @Maddin33 wieder Freude mit seinem Ioniq5 haben kann….👍

Kann nur zum Thema „Premium“ die Story unseres vorheriges Audi A4 Allroad 3.0 beitragen. War unser erstes Kfz aus diesem Segment, war ein Werksauto mit ursprünglich Listenpreis ~75k€.

Nach einem Waschstraßenbesuch (war nicht der erste) plötzlich große Lichtorgel im Armaturenbrett.
Konnte zwar heimfahren, aber der angerufene Audiservive konnte nichts machen, konnte sich nicht mehr ins Kfz einloggen, alle Zugangsmöglichkeiten verriegelt. Auto wurde in die Werkstatt abgeschleppt, es stellte sich heraus, dass sich alle Systeme auf „Auslieferzustand“ zurückgesetzt hatten, musste alles neu aufgespielt werden…..

Nach 6 italienischen, 3 französischen Autos, einem Ur-Mini, und Ford C-Max im Haushalt war es das erste Mal, dass ein Abschlepper gebraucht wurde….premium eben. 😉

Qualität ansonsten schon top, Laufruhe usw. auch - Werkstattkosten allerdings auch 🤪
IONIQ 5, LR AWD, Uniq, Solardach, Relax, 19“ WR / 20“ SR, schwarz/schwarz, 11/21

af_3000

af_3000
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Di 4. Jan 2022, 19:16
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Als Newbee im Forum und Besitzer eines IONIQ 5 P45 erlebe ich leider gerade das gleiche wie maddin. Der Wagen ist wegen der 12V-Problematik jetzt seit 3 Wochen nicht fahrtüchtig und seit 2 Wochen in der Werkstatt, da vorher kein Servicetermin frei war. Auch ich habe die gleichen Aussagen von HYUNDAI Deutschland erhalten, kein Ersatzwagen und es dauert solange wie es dauert. Auch ich war so naiv, dass ich nach erfolgter Starthilfe durch den ADAC (Pseudo HYUNDAI Mobility Service) den Wagen selbst in die Werkstatt gefahren habe. Resultat kein Anspruch auf einen Ersatzwagen. Wenn man sich Abschleppen lässt und somit mehr Kosten verursacht wird man mit einem Ersatzwagen für 5 Tage belohnt. Geht´s noch?

Der Händler hat mir dann für einen Tag (mehr ging nicht) einen Verbrenner als Ersatzwagen zur Selbstzahlung angeboten. Als ich den Mietwagen dann nächsten Tag abgegeben habe, hat der Serviemitarbeiter mir mitgeteilt das man einen Verbraucher in der Heckklappe identifiziert hat und der Wagen fahruntüchtig ist. Genaueres wisse man aber nicht. Als ich im Zuge dessen noch auf die Problematik mit der defekten mechanischen Öffnung der Ladeklappe und der Problematik mit der Folierung am hinteren Fensterrahmen hingewiesen habe, wurde das wortlos zur Kenntnis genommen. D.h. von der Ladeklappenproblematik -> 12V Batterie wusste man zu diesem Zeitpunkt beim Händler/HYUNDAI wohl nichts.
Dann war 2 Wochen Funkstille, keine Email, kein Anruf vom Händler oder HYUNDAI Deutschland. Guter proaktiver und transparenter Kundenservice ist anders.

Zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich mich dann im Forum auf die Suche gemacht und bin dann auch recht schnell fündig geworden. Vielen Dank an die vielen Forumsteilnehmer, die hier Ihre Probleme und ggf. Lösungsvorschläge teilen. Echt super.
Darauf hin habe ich meinen Verkäufer per Emial mit entsprechenden Links zu den Forumsbeiträgen zum Thema Ladeklappen/12V-Batterie-Problematik auf den möglichen Fehlerverursacher hingewiesen und um eine Stellungnahme/Rückmeldung gebeten. Die kam dann auch prompt. Erst einmal gut, aber der Kaufprozess war ja auch sehr positiv. Das von mir in der Mail angesprochene Thema Ersatzwagen/ finanzieller Ausgleich wurde aber ignoriert und mir wurde der Kontakt zum Kundendienst von HYUNDAI Deutschland empfohlen. Nach einem anschliessenden Telefonat am Montag den 03.1.2022 mit HYUNDAI Deutschland hat man mir zugesagt, dass man sich in den Prozess der Ersatzteilbeschaffung einklinkt und den Händler unterstützt. Zum Thema Ersatzwagen wurde daraufhingewiesen, dass ich keinen Anspruch habe, und wenn das mit dem Händler klären muss, ob der da aus Kulanz etwas machen kann/will. Aber ich kann mich gerne nach Abschluss der Reparatur an die Kulanz-/Garantieabteilung von HYUNDAI Deutschland wenden und dann wird das bewertet. D.h. von HYUNDAI kommt leider erst mal gar nichts und am Ende kann der Kunde dann ein Goodwillantrag bei HYUNDAI stellen oder einen Rechtsanwalt einschalten, um seine Rechte einzufordern.

Grundsätzlich ist mir klar, dass Neuerscheinungen erst einmal die eine oder andere Kinderkrankheit haben, aber dann muss der Hersteller auch für den Ausfall aufkommen und die Fehlerbehebung mit hoher Prio vornehmen.

Und zum Thema Premium: Ein IONIQ 5 in Vollausstattung (P45) hat einen Listenpreis von 64T€. Ein entsprechend ausgestatteter BMW i4 hat einen Listenpreis von 72T€, d.h. +12,5% und ist somit nicht soweit preislich entfernt. Und so einen Umgang habe ich in 30 Jahren als BMW Fahrer nicht erlebt. Und nur um nicht falsch verstanden zu werden, auch bei anderen Herstellern ist nicht alles Gold was glänzt, keine Frage. Aber der Umgang mit dem Kunden ist aus meiner Erfahrung besser.

Ich finde als Ingeniuer und Designer den IONIQ 5 gestalterisch und technisch ein gelungenes Auto. Aber zu einem guten Komplettpaket gehört halt auch ein guter Service, proaktive und transparente Kommunikation und zeitnahe Fehlerbehebung und Updates. Bei letzterem kann ich noch keine Bewertung vornehmen, das werden erst die nächsten Monate bezgl. Themen wie OTA, Vorkonditionierung, Verkehrszeichenerkennung, Bluelink etc. zeigen. Beim Thema Service und Kundenorientierung ist HYUNDAI imho weit entfernt von gut.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag