Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

tw.ghost
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Hallo,

Die ersten 1000 km mit meinem AWD, große Batterie, Uniq, Relaxpaket sind absolviert und ich möchte meine Erfahrungen mit euch teilen. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen Interessenten, den Umstieg zur E-Mobilität zu wagen.
Vorweg: Elektrisch fahren ist geil und der Ioniq 5 ein sehr gutes Auto. Nachfolgend im Vergleich zum Mercedes (E350 CDI, 4matic, Bj.2014 S212 Facelift) die Dinge, die mir aufgefallen sind.

Fahren, Fahrleistung: Beschleunigung ist elektrisch brachial. Da wo es nötig ist, hat der Stromer immer ausreichend Kraft und das schafft der Diesel nicht annähernd. Die fehlende Höchstgeschwindigkeit des Ioniq 5 habe ich bislang nicht vermisst, die Strecken, die ich fuhr, ließen höhere Geschwindigkeiten garnicht zu (Tempolimit und viel Verkehr). Der Ioniq 5 ist bis 50km/h leiser, drüber ist kein Unterschied spürbar, da überlagerten auch beim Benz die Abrollgeräusche und Windgeräusche den Motor. Der Ioniq 5 ist deutlich straffer gefedert. Das ist nicht unangenehm aber ich musste mich dran gewöhnen. Das Kapitel Federung/Fahrwerk geht aber eindeutig an den Benz (die Airmatic ist da schon eine andere Liga, auch nach über 200 tkm noch). Der Wendekreis vom Ioniq ist riesig, der größere Mercedes E deutlich wendiger, gefühlt 1m weniger. Der Ioniq 5 punktet hier aber mit toller Kamera und guten Assistenten (Querverkehr- und Notbremsassisten beim Rückwärtsfahren). Ich habe mich mittlerweile gewöhnt und durch die leichtgängige Lenkung geht auch das „Wenden in 3 Zügen“ flott von der Hand.

Platzangebot/Sitze: Der Innenraum für die Passagiere ist beim Ionic 5 knapp größer, der Kofferraum im Vergleich zum E-Kombi deutlich kleiner. Vermissen werde ich das geniale DoRo (kombiniertes Sicherheitsnetz und automatische Laderaumabdeckung) des Mercedes. Ansonsten reicht mir das Volumen des Kofferaums des Ioniq 5 aus, die Variabilität ist super, passt!
Die Sitze (Relaxpaket) sind für meinen Geschmack besser als die (Standard)-Sitze im Benz.

Verarbeitung: Unentschieden, der Ioniq 5 ist echt sauber gefertigt, Spaltmaße außen wie innen top. Die Materialien sind absolut okay! Hier sehe ich keinen Nachteil zum Benz aber massive Vorteile zu dem von mir ebenfalls ins Auge gefassten Tesla (Mod. 3 und Y).

Komfort/Assistenz: Das Licht vom Ioniq 5 ist okay, aber Lichtjahre entfernt vom Matrix-LED Licht des Benz. Beim Anblick der Höhenregulierung der Scheinwerfer beim Ioniq 5 musste ich lachen….
Fernklimatisierung ist beim Ioniq 5 der Burner. In 5 min. Ist das Auto warm, der Benz brauchte mit seiner Standheizung mindestens 15 min. Generell funktionieren Heizung, Sitzheizung, Lenkradheizung sehr zufriedenstellend beim Ioniq, der auch hinten Sitzheizung bietet und Sitzbelüftung vorn (mein Benz hatte nur vorne Sitzheizung). Da gibt es nix zu mäkeln.
Fehlender Heckwischer Ioniq 5. Ja, wäre schön, wenn er da wäre. So verhält es sich wie bei einer Limo. Im Regen ist die Scheibe halt nass. Stärkere Verschmutzung kann ich nicht feststellen…..also keine Katastrophe für mich.

Assistenzsysteme: Die funktionieren genau so gut, wie beim Benz (da hatte ich am meisten Bammel). Der Spurhalteassistent war mir anfänglich etwas zu „nervös“ beim Ioniq 5, entweder habe ich mich gewöhnt oder er sich angepasst (oder beides), in jedem Fall bin ich sehr zufrieden. Die automatische Übernahme der Verkehrsschilder feiere ich sehr, das konnte der S212 noch nicht! Lediglich der Spurwechselassistent des Ioniq 5 in der vorliegenden Form ist vorsichtig gesagt überflüssig, man könnte auch sagen nutzlos (aber man kann ihn dauerhaft deaktivieren!).

Verbrauch: Seit Kauf habe ich 19,7kwh pro 100km verbraucht. Mit Ladeverlust und meinem aktuellen Stromvertrag (noch nicht optimiert) komme ich auf 7,5€/100km. Der Benz brauchte 8l/100km, z.Zt. 12€/100km.

Fazit: Ich bin trotz einiger kleiner Nachteile sehr überzeugt vom Ioniq 5. Tolles Auto, schickes ausgefallenes Design. Sehr angenehmes Fahrgefühl.
Der Ioniq kostet 25t€ weniger (!) als mein S212 2014 (!) gekostet hat. Dafür ist es ein verdammt gutes Auto geworden!

Empfehlung: den großen Akku kaufen. Der Empfehlung folgend bemühe ich mich, nur auf 80% zu laden. Die dann errechnete Reichweite bricht im Winterbetrieb mit Heizung, Sitzheizung, Licht, Scheibenwischer schnell zusammen. Ich erzielte heute eine Reichweite von 280km (Autobahn mit viel Stau, Regen, Dunkelheit, Sitzheizung vorne und hinten, 3 Grad Außentemperatur), wie gesagt, 80% Ladung.

Grüße

Th.
Zuletzt geändert von tw.ghost am So 28. Nov 2021, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq 5, LR, AWD, 19“, „digital teal“, Relax.
Mercedes Old- und Youngtimer: W123, C123, A124, W124, W126, R129, C140, R171, W201, V220, W460
Anzeige

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

USER_AVATAR
read
tw.ghost hat geschrieben: ...Verbrauch: Seit Kauf habe ich 19,7kwh pro 100km verbraucht. Mit Ladeverlust und meinem aktuellen Stromvertrag (noch nicht optimiert) komme ich auf 7,5€/100km. Der Benz brauchte 8l/100km, z.Zt. 12€/100km...
Moin,

ich habe meinen RWD jetzt seit 14 Wochen, ca. 3.000km und Verbrauch laut Stromzähler ca. 20,1 kWh/100 km.

Aber was hast Du für einen sauteuren Stromvertrag ???

Selbst wenn ich mit Ladeverlusten mal von 23 kWh/100 km ausgehe lande ich da bei Dir bei ca. 32 ct / kWh.

Ich zahle zu Hause 24,2 ct/ kWh, ( bei der Arbeit sogar nur 20,16 ;) )

Habe mittlerweile 2mal bei LIDL nahezu vollgeladen und bin jetzt bei 3,47 € / 100 km.
Grüße aus Ostfriesland

Ioniq5 LR, Cyber-Grey, RWD, 20", UNIQ, Relax, AHK...seit 27.08.2021 ;)

VIN : 0010xxx

Bild ( BRUTTO, d.h. Angabe des Stromzählers )

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

USER_AVATAR
read
Toller Bericht, danke ! :applaus: :danke:

Knapp, präzise, auf den Punkt gebracht - immer gerne !
BMW i3 94 AH REx

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

tw.ghost
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Moin,

ich habe meinen RWD jetzt seit 14 Wochen, ca. 3.000km und Verbrauch laut Stromzähler ca. 20,1 kWh/100 km.

Aber was hast Du für einen sauteuren Stromvertrag ???

Selbst wenn ich mit Ladeverlusten mal von 23 kWh/100 km ausgehe lande ich da bei Dir bei ca. 32 ct / kWh.

Ich zahle zu Hause 24,2 ct/ kWh, ( bei der Arbeit sogar nur 20,16 ;) )

Habe mittlerweile 2mal bei LIDL nahezu vollgeladen und bin jetzt bei 3,47 € / 100 km.
Hallo,

ja, der Stromvertrag ist verbesserungsfähig…..
Ich warte mal ab, wo sich der Stromverbrauch hinbewegt und werde dann mit neu kalkuliertem Jahresverbrauch wechseln. 32ct/kWh ist mit dem aktuellen Jahresverbrauch gerechnet. Das wird tatsächlich weniger sein, weil die Grundgebühren eingerechnet sind bei meinem alten Jahresverbrauch ohne E-Auto.

Grüße

Th.
Ioniq 5, LR, AWD, 19“, „digital teal“, Relax.
Mercedes Old- und Youngtimer: W123, C123, A124, W124, W126, R129, C140, R171, W201, V220, W460

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

USER_AVATAR
read
Moin,

zunächst mal vielen Dank für diese Zusammenfassung!
.
tw.ghost hat geschrieben: Der Ioniq 5 ist bis 50km/h leiser, drüber ist kein Unterschied spürbar, da überlagerten auch beim Benz die Abrollgeräusche und Windgeräusche den Motor.
.
Kann ich vom "ersetzten" Volvo V50 meiner Frau bestätigen. Vibrationen vom Verbrenner sind aber auch bei 200 km/h noch spürbar gewesen. "Unmerklich" wird er nicht. Aber auch da mag der Benz mit besseren Motorlagern etc. in einer anderen Liga spielen.
.
Der Ioniq 5 ist deutlich straffer gefedert. Das ist nicht unangenehm aber ich musste mich dran gewöhnen.
.
Sehr individuelle Sache. Ich z. B. mag eine "straffe" Abstimmung des Fahrwerks. "Sänfte" ist nicht so meins.
.
Der Wendekreis vom Ioniq ist riesig, der größere Mercedes E deutlich wendiger, gefühlt 1m weniger.
.
12 m (ioniq 5) vs. 11,4 m (Mercedes E350) was ich eben mal gegugelt habe. Der V50 hatte 10,4 m, da ist der Unterschied in der Tat deutlich. Wenden bei uns auf dem Hofplatz ist eine andere Nummer geworden, durch die Kamera aber erheblich erleichtert.
.
Platzangebot/Sitze: Der Innenraum für die Passagiere ist beim Ionic 5 knapp größer, der Kofferraum im Vergleich zum E-Kombi deutlich kleiner.
.
Laut ADAC:

Kofferraumvolumen ioniq 5 531 – 1591 l
Kofferraumvolumen E350 455 - 830 l

Oder hattest Du ein T-Modell (Kombi)?
Kofferraumvolumen 695–1.950 l - in der Tat deutlich mehr ...

... das Auto ist aber auch nochmal bummelig 23 cm länger als der ioniq 5. Trotz des besseren Wendekreises dürfte die Parkplatzsuche in der Stadt eine mindestens ähnliche Herausforderung gewesen sein.
.
Komfort/Assistenz: Das Licht vom Ioniq 5 ist okay, aber Lichtjahre entfernt vom Matrix-LED Licht des Benz. Beim Anblick der Höhenregulierung der Scheinwerfer beim Ioniq 5 musste ich lachen….
.
Nachvollziehbar ...

Ich komme vom Mercedes W124 (bis vor 6 Jahren) / Peugeot iOn (aktuell) und eben dem Volvo meiner Frau, den jetzt (seit 5.11.) der ioniq 5 ersetzt hat ... dagegen ist das LED-Licht vom ioniq 5 natürlich klasse :-)

Die Abblendautomatik hat mich übrigens auch überzeugt. Blendet vielleicht einen Hauch zu spät wieder auf, macht ihren Job aber besser als die von dem Golf, bei dem ich so etwas das erste Mal kennengelernt habe. Ist allerdings auch wieder ein paar Jahre her, vielleicht hat VW da ja dazugelernt.
.
Fazit: Ich bin trotz einiger kleiner Nachteile sehr überzeugt vom Ioniq 5. Tolles Auto, schickes ausgefallenes Design. Sehr angenehmes Fahrgefühl.
.
Sehe ich bis jetzt genauso :-)
.
Der Ioniq kostet 25t€ weniger (!) als mein S212 2014 (!) gekostet hat. Dafür ist es ein verdammt gutes Auto geworden!
.
Wobei man nicht vergessen darf, dass eben die Assistenzsysteme seit 2014 deutlich günstiger geworden sein dürften. Sowohl die Hard- wie die Soft-/ Firmware.
.
Empfehlung: den großen Akku kaufen. Der Empfehlung folgend bemühe ich mich, nur auf 80% zu laden. Die dann errechnete Reichweite bricht im Winterbetrieb mit Heizung, Sitzheizung, Licht, Scheibenwischer schnell zusammen. Ich erzielte heute ein Reichweite von 280km (Autobahn mit viel Stau, Regen, Dunkelheit, Sitzheizung vorne und hinten, 3 Grad Außentemperatur), wie gesagt, 80% Ladung.
.
280 km AB-Reichweite finde ich unter den Bedingungen sehr gut, wären bei 80% Ladung ja so ungefähr 21 kWh / 100 km.

Sitzheizung zieht fast nix, hattest Du die Innenraumklimatisierung etwa aus? Wie schnell warst Du (außerhalb der Staus) "typisch" unterwegs?
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

tw.ghost
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Hallo,

Bin mit HDA (super im Stau) auf der A3 unterwegs gewesen, fast immer <120km/h (Tempolimits). Wo ohne Limit möglich ( ca.20km) mit 130km/h.
Klimatisierung natürlich an, 22 Grad Innentemperatur ….

Grüße,

Th.
Ioniq 5, LR, AWD, 19“, „digital teal“, Relax.
Mercedes Old- und Youngtimer: W123, C123, A124, W124, W126, R129, C140, R171, W201, V220, W460

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

USER_AVATAR
read
Haben ebenfalls eine E Klasse 3,2l CDI V6 Limousine von 2015 und einen Passat TSI Kombi. Stimme dir in allem zu, außer bei der Verarbeitung. Die empfinde ich in Details sogar beim Passat als besser (Schalter in der Tür, Lenkradschalter, Verzurrpunkte, Kosmetikspiegel, Türabdichtung, Materialdicke der Sicherheitsgurte). Kein Showstopper, aber für mein Empfinden nicht ganz auf Augenhöhe.
IONIQ 5 P45, PV 10kWp, OpenWB

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

tw.ghost
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Hallo,

So im Detail war ich noch nicht, die Schalter im Lenkrad (wie überhaupt das ganze Lenkrad) finde ich absolut okay.
Die Schalter in den Türen hatte ich in der E-Klasse schon mal in der Hand (waren offensichtlich nicht richtig eingerastet), für mich ist da kein Unterschied (aber der Benz hatte 214tkm gelaufen).
Verzurrösen Kofferraum: Ja, die habe ich mir jetzt mal angesehen, das ist Schrott.
Bei den Gurten stört mich nur, dass die Schlösser hinten klappern, wenn sie falsch herum hängen.

Grüße

Th.
Ioniq 5, LR, AWD, 19“, „digital teal“, Relax.
Mercedes Old- und Youngtimer: W123, C123, A124, W124, W126, R129, C140, R171, W201, V220, W460

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

tw.ghost
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:03
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Hallo,

nörgeln würde ich (wenn meine Ohren noch besser wären) über das Radio und das Bose System im Ioniq 5.
Das konnte der Benz (mit Harman Kardon) auch deutlich besser …

Grüße

Th.
Ioniq 5, LR, AWD, 19“, „digital teal“, Relax.
Mercedes Old- und Youngtimer: W123, C123, A124, W124, W126, R129, C140, R171, W201, V220, W460

Re: Erfahrungsbericht nach 1000km und Umstieg von Mercedes E Kombi (350CDI)

ToxicOxygen
  • Beiträge: 228
  • Registriert: Mi 2. Jun 2021, 21:27
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
SnoopyWTM hat geschrieben:
Aber was hast Du für einen sauteuren Stromvertrag ???

Selbst wenn ich mit Ladeverlusten mal von 23 kWh/100 km ausgehe lande ich da bei Dir bei ca. 32 ct / kWh.

Ich zahle zu Hause 24,2 ct/ kWh, ( bei der Arbeit sogar nur 20,16 ;) )
Sorry für OT aber was hast du für einen Stromvertrag bzw bei wem?
Früher lag ich auch bei 24cent. Habe kürzlich eine Erhöhung auf 31cent erhalten und beim Stromvergleich habe ich auch keinen günstigeren mehr gefunden.
Die scheinen jetzt alle so teuer zu sein.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag