Was bislang so auffällt ...

Re: Was bislang so auffällt ...

USER_AVATAR
read
Nach der Preisliste gibt es bei den LED Scheinwerfern einen Unterschied zwischen Dynamic und Uniq.

Basis und Dynamic haben Voll LED Scheinwerfer im Pixel Design
Techniq und Uniq haben LED Projektionsscheinwerfer im Pixel Design

Ob das ein spürbarer Unterschied ist, kann ich nicht sagen. Ich warte noch auf meinen bestellten IQ5.
Oktober 21 bestellt: Hyundai Ioniq 5, Uniq, RWD, großer Akku, Digital Teal, Innen Schwarz, AHK, 19 Zoll
Produktion 05.04.22, z.Z. auf einem Schiff nach Bremerhaven.
Anzeige

Re: Was bislang so auffällt ...

USER_AVATAR
read
Morpheus1978 hat geschrieben: Hat denn schonmal jemand sich gedanken gemacht über die schweller verschmutzung ? Ich find das ziemlich lästig und bin am überlegen ob ne zusätzliche dichtlippe ala Tezla was bringen könnte . Wie handhabt ihr das ?
20211124_094615.jpg20211124_094610.jpg20211124_094602.jpg
Da gibt es bereits, in Korea, etwas zu!
Sowohl einen Satz Dichtungen als auch Ei YouTube Video.
Ioniq 5, Projekt 45, Gravity Gold Matte

Re: Was bislang so auffällt ...

USER_AVATAR
read
Hättest Du ggf. noch links zu den Dichtungen und dem Video für uns? Merci.
Fahren: IONIQ 5 P45 (VIN …0012xx, Gravity Gold, Leder Hellgrau, Innenraum Dunkelgrün/Hellgrau); EQ42 Cabrio (- 11/2021); BMW i3, 94 Ah (- 05/2019)
Laden: Webasto PURE 22kw
Produzieren: 1x Piko 8.3, 36x ET-Solar ET-P660245 245 W

Re: Was bislang so auffällt ...

bigg0r
  • Beiträge: 635
  • Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:39
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 271 Mal
read
Wallbox hat geschrieben: Ist das Licht bei dem Uniq Paket vielleicht etwas besser, oder ändert sich da nichts...?
Da ich einen Uniq habe: Leider nein. Ich kenne das Licht ohne LED Paket zwar nicht, aber zufriedenstellend ist es mit diesem auch nicht. Ich denke auch nicht, dass der Frontscheinwerfer von der Technik groß anders ist. Vermutlich eher ein Design Thema an den Heckleuchten und der Blinker Anordnung.

Ich habe mich mit dem Licht inzwischen die meiste Zeit abgefunden. Aber zu mancher Witterung ist es nicht nur nervig, sondern gefährlich. Die Tage hätte ich an einer Abbiegung fast ein Stück verlorene Ladung überfahren, da das erst auf den letzten 1-2 Metern sichtbar wurde. Trotzdem fahre ich sehr gerne mit dem Auto, auch wenn es einige Dinge gibt die mich regelmäßig aufregen.. Leider.

Aber es gibt keine wirkliche Alternative in dem Preis- und Fahrzeugsegment. Verbrenner werde ich nicht mehr kaufen. Alternativen laden mir zu langsam. Apropos Laden: Die Aufregung über Coldgate teile ich nur bedingt, da er selbst bei jetzigen Temperaturen noch schneller lädt als ein MEB Auto im Sommer. Was unverständlich ist: Warum eine aufpreispflichtige Batterieheizung verbauen die nicht genutzt wird um dem aktiv entgegen zu wirken. "Vielleicht" kommt das für unsere Bestandsfahrzeuge ab dem Frühjahr dazu. Vielleicht nicht. ;-)

Schizophrenie scheint jedenfalls zur Serienausstattung zu gehören:
- Lenkassistent fährt auf schnurgerader Autobahn aktiv in Richtung weißer Fahrbahnmarkierung um sich dann vom Spurassistent zurück in die Spur lenken zu lassen und Alarm auszulösen.
- Batterieheizung macht beim Ladevorgang anfangs zwar das, was sie soll, hört dann nicht rechtzeitig auf -> Akku überhitzt und die Ladeleistung wird gedrosselt. Wobei vielleicht die Kühlung einfach unterdimensioniert ist.

Bin gespannt was die Jahre noch spannendes auf den Markt kommt. Ich hoffe darauf am Ende der Leasinglaufzeit mehr Auswahl zu haben. Vielleicht schafft es Hyundai währenddessen aber auch via Software nachzusteuern. Aber lieber nicht damit rechnen.
ioniq 5 - lr - rwd - uniq - 20 zoll - relax - cyber grey seit 30.09.21

9,75kwp PV, Easee Home

Re: Was bislang so auffällt ...

USER_AVATAR
read
Kamikaze hat geschrieben: Hättest Du ggf. noch links zu den Dichtungen und dem Video für uns? Merci.
Nee, die Dichtungen waren (auch verpackt) in dem Video zu sehen. Aber gemerkt habe ich mir das YouTube Video nicht. 🤷🏻‍♂️
Ioniq 5, Projekt 45, Gravity Gold Matte

Re: Was bislang so auffällt ...

feldstärke
  • Beiträge: 792
  • Registriert: So 20. Jun 2021, 14:55
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 394 Mal
read
feldstärke hat geschrieben: So, nach den ersten 1000 km mal eine kleine Bilanz der kleineren Macken meines P45:
  • Zwischen 60 und 70 km/h hört man meines Erachtens eine Schrägverzahnung brummen bzw. singen. Ist recht leise und erinnert an Reifen mit Sägezahn oder defekte Radlager. Hängt aber nicht vom Fahrbahnbelag oder vom Lenkeinschlag ab, daher habe ich den vorderen Antrieb im Verdacht. So ein Brummen haben auch manche Youtuber von dem allseits bekannten olivbraunen Testwagen berichtet (da war es aber wohl lauter).
  • Bei ganz langsamer Fahrt (Schrittgeschwindigkeit) kann man manchmal ein Klackern von vorne hören, das können auch ein paar Zahnräder sein (ist ja keine Kupplung mit ZMS verbaut, das klang ähnlich)
  • Radioempfang ist deutlich schlechter als im ID.3; vermutlich hat der Ioniq 5 keinen Diversity-Empfang
  • Die hinteren Lautsprecher des Bose-Systems hätte sich Hyundai sparen können, die sind kaum zu höhren, wenn man den Fader nach hinten stellt.
  • Für den hinteren mittleren Sitz erhalte ich eine Anschnall-Warnung im Fahrerdisplay und - wenn aktiviert - beim Abstellen des Autos die Warnung, dass hinten noch Passagiere sitzen würden.
  • Das mit der Heckscheibe ohne Wischer funktioniert nur auf der BAB einigermaßen, auf der Landstraße wird die Scheibe fein eingenebelt. Da nützt es auch nichts, dass ich die Scheibe mit "V6 Perlway" behandelt habe.
  • Die Reifen haben alle 3 Bar. Auf dem Reifendruck-Label auf dem Fahrertür-Rahmen stehen aber 2,5 Bar als Vorgabe...
Update nach 14.000 km: Alle Macken sind noch so wie früher. Das Geklacker kommt wieder mit steigenden Temperaturen.

Betreffend "das Brummen" habe ich aber jetzt mal ein halbwegs brauchbares Audiofile aufzeichnen können, nachdem ich mir eine entkoppelte Mikrofon-Halterung angeschafft habe. Mit Aufzeichnungssoftware muss ich noch üben, das File hier wurde nur per Windows "Sprachaufzeichnung" erstellt, was aber wohl schon komprimiert abspeichert. Bei Gelegenheit versuche ich noch eine bessere Aufnahme, ist ja reproduzierbar.

Eines vorneweg: Von den Reifen ist das Geräusch nicht, ich habe wieder Sommerräder drauf und mit den Winterrädern war das exakt dasselbe, nur das "Grundrauschen" war lauter.

Ich würde mich freuen, wenn sich das jemand anhören könnte (am Besten per Kopfhörer). Ich empfinde dieses "Verbrennergeräusch" jedenfalls nicht als normal und es würde mich interessieren ob andere Ioniq 5 das auch so haben.
Datei Brummen.mp3
(5.57 MiB) 62-mal heruntergeladen
Ioniq 5 P45 Digital Teal / Schwarz (EZ 07/2021) - Bild (ab Wallbox)

Re: Was bislang so auffällt ...

USER_AVATAR
read
@feldstärke Also bei uns (ebenfalls AWD) haben wir solch ein Brummen definitiv noch nicht wahrgenommen.

Aber mal so als Tipp, wenn nicht schon gemacht...räum mal die gesamte Karre leer, also alles raus aus Frunk, Trunk, aus den Türen, Handschuhfach, einfach alles. Wir hatten mal einen ähnlichen Fall, daher der Vorschlag.
IONIQ 5 AWD LR, SSG

Re: Was bislang so auffällt ...

Andrei
  • Beiträge: 248
  • Registriert: Mi 22. Dez 2021, 00:41
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
feldstärke hat geschrieben:
feldstärke hat geschrieben: So, nach den ersten 1000 km mal eine kleine Bilanz der kleineren Macken meines P45:
  • Zwischen 60 und 70 km/h hört man meines Erachtens eine Schrägverzahnung brummen bzw. singen. Ist recht leise und erinnert an Reifen mit Sägezahn oder defekte Radlager. Hängt aber nicht vom Fahrbahnbelag oder vom Lenkeinschlag ab, daher habe ich den vorderen Antrieb im Verdacht. So ein Brummen haben auch manche Youtuber von dem allseits bekannten olivbraunen Testwagen berichtet (da war es aber wohl lauter).
  • Bei ganz langsamer Fahrt (Schrittgeschwindigkeit) kann man manchmal ein Klackern von vorne hören, das können auch ein paar Zahnräder sein (ist ja keine Kupplung mit ZMS verbaut, das klang ähnlich)
  • Radioempfang ist deutlich schlechter als im ID.3; vermutlich hat der Ioniq 5 keinen Diversity-Empfang
  • Die hinteren Lautsprecher des Bose-Systems hätte sich Hyundai sparen können, die sind kaum zu höhren, wenn man den Fader nach hinten stellt.
  • Für den hinteren mittleren Sitz erhalte ich eine Anschnall-Warnung im Fahrerdisplay und - wenn aktiviert - beim Abstellen des Autos die Warnung, dass hinten noch Passagiere sitzen würden.
  • Das mit der Heckscheibe ohne Wischer funktioniert nur auf der BAB einigermaßen, auf der Landstraße wird die Scheibe fein eingenebelt. Da nützt es auch nichts, dass ich die Scheibe mit "V6 Perlway" behandelt habe.
  • Die Reifen haben alle 3 Bar. Auf dem Reifendruck-Label auf dem Fahrertür-Rahmen stehen aber 2,5 Bar als Vorgabe...
Update nach 14.000 km: Alle Macken sind noch so wie früher. Das Geklacker kommt wieder mit steigenden Temperaturen.

Betreffend "das Brummen" habe ich aber jetzt mal ein halbwegs brauchbares Audiofile aufzeichnen können, nachdem ich mir eine entkoppelte Mikrofon-Halterung angeschafft habe. Mit Aufzeichnungssoftware muss ich noch üben, das File hier wurde nur per Windows "Sprachaufzeichnung" erstellt, was aber wohl schon komprimiert abspeichert. Bei Gelegenheit versuche ich noch eine bessere Aufnahme, ist ja reproduzierbar.

Eines vorneweg: Von den Reifen ist das Geräusch nicht, ich habe wieder Sommerräder drauf und mit den Winterrädern war das exakt dasselbe, nur das "Grundrauschen" war lauter.

Ich würde mich freuen, wenn sich das jemand anhören könnte (am Besten per Kopfhörer). Ich empfinde dieses "Verbrennergeräusch" jedenfalls nicht als normal und es würde mich interessieren ob andere Ioniq 5 das auch so haben.

Brummen.mp3

@feldstärke

Ich vermute, dass das Singen vom den Zahnräder im Getriebe und das Klackern von der Kupplung kommen. Beides gehört zum Getriebe und zumindest das Klackern ist schon ein bekanntes Phänomen. Hyundai scheint da schon bei einigen Fahrzeugen das vordere Getriebe getauscht haben.
Du müsstest dich an die Werkstatt wenden, du hast ja schließlich Garantie.

Re: Was bislang so auffällt ...

feldstärke
  • Beiträge: 792
  • Registriert: So 20. Jun 2021, 14:55
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 394 Mal
read
SoChri hat geschrieben: Aber mal so als Tipp, wenn nicht schon gemacht...räum mal die gesamte Karre leer, also alles raus aus Frunk, Trunk, aus den Türen, Handschuhfach, einfach alles. Wir hatten mal einen ähnlichen Fall, daher der Vorschlag.
Ich habe eigentlich ein ziemlich "cleanes" Auto. Ich werde aber am Wochenende nochmal versuchen, eine bessere Aufnahme zu machen und dann mal leerräumen und den Frunk bspw. auch komplett ausbauen.
Andrei hat geschrieben: Du müsstest dich an die Werkstatt wenden, du hast ja schließlich Garantie.
Habe ich schon längst gemacht. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich Dir sagen, dass die Werkstätten über "Geräuschanalysen" nicht sehr erfreut sind. Erstmal muss die Werkstatt über das notwendige Audio-Equipment verfügen, muss das Auto "verkabeln" und dann eine Weile damit rumfahren bis das Geräusch reproduziert, aufgezeichnet und - bestenfalls - die Quelle verortet werden kann.

Das alles macht die Werkstatt auf eigene Rechnung. Hyundai verlangt in jedem Fall eine Aufnahme bevor sich dort überhaupt mit dem Fall beschäftigt wird. Und eine Beteiligung an den Kosten beschränkt sich dann ohnehin nur auf die Zeitvorgabe der Fehlerbehebung (falls überhaupt eine eindeutige "Garantie"-Ursache gefunden wird).

Von Werkstätten, die keinen Elektro-Schwerpunkt haben, hörst Du ohnehin nur: "Ist Normal so", "Wir hören nix", "Sind die Reifen" bis zu "Sie fahren doch immer mit Radio"...

Also, die Aufnahme habe ich - ehrlich gesagt - auch deswegen gemacht, damit ich mich nicht allmählich als Geräusch-Hypochonder fühle...

Landsberg nehme ich übrigens von dem Klagelied aus, dort nimmt man sowas genauso ernst wie einen Motorschaden. Aber ich habe natürlich nicht beliebig oft die Zeit, das Auto dort abzugeben; das muss terminlich passen. Aber es ist vereinbart, dass wir das Auto "verkabeln", wenn's wärmer ist - und dann das Kupplungs-Geklacker - wenn möglich - gleich mit erschlagen (die helle Begeisterung weckt das dort aber auch nicht; wird halt kaum von Hyundai unterstützt).
Ioniq 5 P45 Digital Teal / Schwarz (EZ 07/2021) - Bild (ab Wallbox)

Re: Was bislang so auffällt ...

Udomann
  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Mi 15. Sep 2021, 11:51
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 490 Mal
read
bigg0r hat geschrieben:
Da ich einen Uniq habe: Leider nein. Ich kenne das Licht ohne LED Paket zwar nicht, aber zufriedenstellend ist es mit diesem auch nicht. Ich denke auch nicht, dass der Frontscheinwerfer von der Technik groß anders ist. Vermutlich eher ein Design Thema an den Heckleuchten und der Blinker Anordnung.
Ich habe mich mit dem Licht inzwischen die meiste Zeit abgefunden. Aber zu mancher Witterung ist es nicht nur nervig, sondern gefährlich. Die Tage hätte ich an einer Abbiegung fast ein Stück verlorene Ladung überfahren, da das erst auf den letzten 1-2 Metern sichtbar wurde.
Merkwürdig, ich sehe vermehrt Berichte dieser Art, wo über das schlechte Licht bitter geklagt wird.

Komischerweise empfinde ich mein Licht als angenehm und völlig ausreichend, es ist hell, gleichmäßig ausleuchtend und der Lichtkegel endet da, wo es der Gesetzgeber erlaubt, ich kann jederzeit Gegenstände auf der Fahrbahn erkennen, die frage ist nur, ob dieser gesetzlich erlaubte Lichtkegel bei Tempi oberhalb von 50 km/h ausreicht, um noch ausweichen oder bremsen zu können, aber das hat dann nichts mit dem Licht zu tun, es DARF ja gar nicht weiter leuchten, als es der Gesetzgeber erlaubt, wenn doch, ist es falsch eingestellt und Entgegenkommer werden geblendet.

Übrigens muss man sowohl bei Xenon- als auch bei LED-Licht ein besonderes Augenmerk auf die korrekte Einstellung der Scheinwerfer legen, eine Winzigkeit zu hoch und der Gegenverkehr wird gnadenlos geblendet, eine Winzigkeit zu tief und man sieht fast nichts mehr, das liegt an der exakten, projektierten Lichtgrenze im Gegensatz zu den eher einstellungsunempfindlichen H-4 oder H-7 Leuchten.

Wer hier also Probleme hat, dem empfehle ich den Besuch in einer Werkstatt und Korrektur der Einstellung, falls der Mechatroniker meint, das Licht sei schon korrekt eingestellt, sollte man ihn dazu veranlassen, das Licht dennoch eine Winzigkeit höher einzustellen, manche Einstellgeräte sind nicht besonders exakt bzw. gar nicht auf das LED-Licht eingestellt, manche Monteure wissen gar nicht, dass man die Einstellgeräte je nach Lichtquelle anders einstellen kann, es mag auch veraltete Geräte geben, die solche Einstellmöglichkeiten gar nicht haben.

Wenn das Licht korrekt eingestellt ist, muss der ausgeleuchtete Bereich so sein, dass er alles, was der Gesetzgeber erlaubt, auch gut ausleuchtet, ist das nicht der Fall, stimmt die Einstellung nicht, trotz angeblich "richtiger" Einstellung gemäß dem Einstellgerät.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile