Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

manuelk
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Sa 27. Mär 2021, 08:22
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Im Jammern sind wir Weltmeister. Das hier toppt alles. Was habt Ihr denn im Jahr 2021 für exklusive Infos erwartet, wenn Google selbst südkoreanische Webseiten in Sekundenschnelle auto-translated und hier alle längst über jedes Detail Bescheid wissen? Hast Du erwartet, dass Hyundai extra für Dich Informationen zurückhält und sie Dir vorab in einem per Iris-Scanner gesicherten Mission-Impossible-Köfferchen persönlich übergibt? Soll Hyundai um Entschuldigung betteln, wenn einzelne Händler bei Nicht-P45-Editionen mehr als 5000 Euro Rabatt gewähren? Dass einige Nicht-P45-Editionen früher produziert wurden, hat mit dem hinlänglich bekannten Chip-Mangel zu tun. Soll Hyundai sie lieber noch ein wenig anstauben lassen, damit Du ein paar Tage länger "alleine" im I5 unterwegs bist. Mann. Die wesentlichen Verprechen wurden trotz einiger Hindernissen (Streik, Chip-Mangel) eingelöst. Auslieferung im 2. und 3. Quartal. Preisvorteil. 2 Jahre Ionity-Grundgebühr. Ist ja nicht auszuhalten, dieses Gejammere.
Anzeige

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

ElectricEskimo
  • Beiträge: 355
  • Registriert: Di 16. Mär 2021, 12:14
  • Hat sich bedankt: 245 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
hyundai haette
1. keinen Haendler Lock-in vornehmen sollen wenn sie nicht garantieren koennen das alle haendler das gleiche angebot machen
2. ihre mitarbeiter und haendler VOR dem Event ueber das Fahrzeug informieren sollen und sie entsprechend schulen
3. auf die Fragen, die man stellt, antworten sollen statt mit der schulter zu zucken "wissen wir nicht" ja, dann ruf halt in Korea an und mach dich schlau
4. die Vorbesteller aktiv ueber den Produktionsstand und die Lieferung ihrer Fahrzeuge informieren sollen. jede fucking woche muss ich meinen haendler anrufen und fragen was sache ist weil ich sonst NULL info bekommen wuerde
5. wenigstens mal ein Hochglanz Prospekt schicken koennen. einfach mal so als zeichen das man sich kuemmert
6. sich entschuldigen sollen wenn es lieferschwierigkeiten auf grund von chip mangel gibt. dann waere ich informiert gewesen und braeuchte mir das nicht mit google translate aus dem koreanischen uebersetzen.

total ueberzogene ansprueche die ich da stelle.

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

USER_AVATAR
read
manuelk hat geschrieben: Im Jammern sind wir Weltmeister ...
Du machst mir nicht den Eindruck als hättest Du schon bei einem anderen Vertragshändler ein neues Auto gekauft.
Ein kleines Beispiel aus jüngerer Vergangenheit:
Über das Webformular auf audi.de, habe ich direkt nach der Vorstellung des Q4 über das Kontaktformular bei Audi angefragt, keine halbe Stunde später hat mich mein lokaler Audihändler angerufen und mir weitere Infos gegeben. Am nächsten Tag kam eine Email von ihm, mit einem persönlichem Link zum Q4-Konfigurator, welcher für die Allgemeinheit erst Tage später online ging. Die persönliche Seite bot weit mehr Informationen zum Q4, als wir bisher von Hyundai zum I5 bekommen haben.

Alleine das Onboarding bei Audi hätte mich nach den ersten Erfahrungen mit Hyundai umschwenken lassen sollen, leider möchte ich den I5 unbedingt und somit nehme ich das ganze Ungemach nun auf mich.

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

manuelk
  • Beiträge: 150
  • Registriert: Sa 27. Mär 2021, 08:22
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Ich teile einige der Kritikpunkte. Keine Frage. Aber das Ganze „die verkaufen uns für dumm und verarschen uns absichtlich“-Gejammere ist überzogen. Entweder Du legst Wert auf‘s Preis/Leistungs-Verhältnis des Autos (eher Hyundai) oder Geld spielt bei Dir keine Rolex und Du kaufst zum Auto noch rosa Samthandschuhe der Verkäufer dazu (eher Audi). Dass Hyundai sich eher auf‘s Autobauen versteht und keine PR-Wunder vollbringt, kann Dich nicht überraschen. Oder doch?

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

USER_AVATAR
read
Aufs ganze Drumherum kann ich verzichten, aber gross angekündigte Versprechen, wenn nicht oder nur halbherzig eingehalten, verärgern nun mal die Kunden.

Edit meint noch, nicht alle Kunden.

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

ChristopherH
  • Beiträge: 222
  • Registriert: Fr 16. Apr 2021, 18:42
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Ich finde es net schlimm. Hatte sich nichts anderes erwartet. Ich glaube schon, dass wir mit den p45, was AWD und Vollausstattung zeitlich deutlich besser wegkommen. Preislich natürlich schlechter, aber das war klar.

Hab grade gesehen, auf einen i5 mit allem bekomme ich ohne verhandeln 14% auf Liste. Das ist deutlich mehr als jeder p45 Käufer.

Wir freuen uns trotzdem auf unsere beiden p45 Modelle.

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

USER_AVATAR
read
Ich kann das "Gejammere" wirklich gut verstehen. Ich wollte mir das Auto eigentlich erst später kaufen und habe dann nicht zum P45 gegriffen.
Jetzt frei konfiguriert habe ich in in Uniq-Paket mit Relax-Sitzen in Mystic Olive für 53500 inkl. Überführung vor Bafa Abzug angeboten bekommen. Da fehlen nur die 20" Räder und das Solardach. Wo ist da der P45 Vorteil?

Jetzt stellt sich auch raus, das die Grundgebühr für den Ionity Vertrag zwar für den P45 für 2 Jahre entfällt, aber alle anderen I5 Käufer zahlen im ersten Jahr auch keine Grundgebühr.

Leider habe ich das gleiche auch bei Ford erlebt, das der MACH E vorgestellt wurde. Du wurde viel versprochen, aber wenig gehalten. Da sollte es auch ein Video-Event geben mit Liveschalte für alle Fragen.. War ein Witz...

Aber, die Verkäufe aller P45 geben den Unternehmen ja Recht... Aus ihrer Sicht alles richtig gemacht.

Mein mir angebotenen I5 kann ich dafür aber erst ab Ende August übernehmen.. Da gibt's ja doch einen Vorteil für den P45

Grüße Alex
Kona 64 Style seit 3.21
Ioniq 5 72 AWD Uniq seit 11.21

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

USER_AVATAR
read
Wer legt denn überhaupt Wert auf das Marketinggedöns um künstliche Verknappung und FOMO? Also, ich bin nach dem ID.3 endgültig geheilt davon.

Wenn's nach mir ginge, würde es kein Marketing brauchen, die Anzeigen wären von Ingenieuren geschrieben und würden technische Daten auflisten, fertig.

Mir ist es auch schnuppe, ob es nächste Woche, nächsten Monat oder nächstes Jahr höhere Rabatte gibt. Und zwar, weil immer das nächste, tollste, beste um die Ecke kommt. Gerade in der E-Mobilität.

Ich habe alternativ mit dem EV6 geliebäugelt (wegen Meridian-Sound und - evtl. - Matrix-LED), aber der als GT-Line mit derselben Ausstattung kommt nochmal teurer - und da sind die Sitze nicht mal Echtleder, sondern komplett Kunstleder.

Und kommt mir keiner mit Audi. Deren Lackaffen im Verkauf hab ich sowas von satt. Früher hab ich den Service bei einem VW-Händler mit "Audi Service" machen lassen. Der hat dann irgendwann den Audi-Service in separate Räume verlagern müssen - danach waren die Service- und Ersatzteilpreise aber auch gleich mal 15-20% höher als früher als das noch mit in der VW-Werkstatt gemacht werden durfte. Also, wer's braucht darf sich bei Audi gerne bepinselt fühlen.

Was mich aber schon wundert, ist dass die Konzernschwester KIA schon den besseren Web-Auftritt hat und rund um den EV6 bessere und häufigere Mailings macht, inkl. einer Telefonnummer "Concierge-Service" für Rückfragen (hab da aber nie angerufen).

Mir scheint es so, als ob im Konzern KIA eher so das jüngere Image aufbauen soll und man mit Hyundai eher traditionell fährt.
Geht: ID.3 1St Max (MJ2020, SW 2.1)
Kommt: IONIQ 5 Project 45 (Digital Teal / schwarz - Sangl #35)

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

dennosius
  • Beiträge: 448
  • Registriert: Do 22. Apr 2021, 09:25
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 208 Mal
read
Himmel, was habt Ihr denn erwartet?

Ein halbes Jahr Exklusivität? Natürlich nicht. Und natürlich bekommen nicht Endkunden ihre Autos, bevor die Händler ihre Vorführer bekommen. Hyundai wäre mit dem P45-Modellen vermutlich gern noch etwas schneller gewesen, aber das Problem mit den Mikrochips... naja. Aber ich kann Euch aus eigener Erfahrung sagen: Audi hat seinerzeit beim ersten TT die Quattro-Version (und den großen Motor gab es nur mit Quattro) aus technischen Gründen nicht gebacken bekommen. Ich hatte aber den großen Motor mit Quattro bestellt. Audi hat geradezu gefleht, auf den kleinen Motor mit Frontantrieb umzubestellen, habe ich nicht gemacht. Am Ende hatte ich den dann zwar erst über zwei Monate, nachdem die ersten frontgetriebenen TT auf der Straße waren, aber der Headturner-Effekt war immer noch groß genug. Also keine Angst.

Es handelt sich um eine Einführungs-Edition. Der Preis war okay, und mit derselben Ausstattung (mit Zubehör, Ladekabel, V2L, 2 Jahre Ionity...) wird es den zu dem Preis nicht geben. Wenn man die Ausstattung nicht will/braucht, klar, dann bekommt man ihn günstiger. Aber dass der P45 nicht billiger ist als hinterher das Serienmodell halbnackt war doch klar. Für Geschäftskunden bleibt es bei dem Vorteil, dass der Serien-IONIQ wegen des höheren Listenpreises auch nur in der Nähe von Vollausstattung nicht mehr unter die 0,25%-Regelung fällt - der P45 schon.

Hyundais Marketing ist wirklich amateurhaft. Da präsentiert sich eine Marke, die es - wir hatten es hier im Logo-Thread ja angesprochen - jahrzehntelang auf preisbewusste Funktionalkäufer konzentriert hat. Die haben nie gelernt, mit Fahrzeugen zu begeistern. Da ist das Marketing von Sangl besser als das der Hyundai-Zentrale, obwohl der - bei allem Respekt - auch ein bisschen bayerische Provinzialität ausstrahlt.

Aber alles in allem sehe ich überhaupt keinen Grund für diesen Mistgabel-Thread hier. Der P45 ist ein fairer Deal für ein tolles Auto, und die Kritik hier spiegelt m.E. nur völlig unrealistische Erwartungen wieder.
IONIQ5 P45 – früher: BMW 530e
"Do you need a current license to drive an electric car?" ;)

Re: Marketingstrategie von Hyundai die Edition P45. ?

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3817
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 409 Mal
  • Danke erhalten: 1224 Mal
read
Ich bedauere ein wenig, dass ich mir die ersten Verlautbarungen von Hyundai Deutschland bei Weltpremiere und Reservierungsstart nicht als Screenshot abgelegt habe. In den Folgemails war nämlich keine Rede mehr davon und die entsprechenden Webseiten sind erst geändert, dann gelöscht worden.

Unter "Exklusivität", die versprochen wurde, hätte ich erwartet, dass ich ein Medium an die Hand bekomme, in dem ich den Produktions-/Lieferstatus meines Autos tracken kann, ohne regelmäßig dem Händler auf den Keks gehen zu müssen (was ich übrigens nicht getan habe). Und nicht, dass mir Hyundai Anfang März sagt "Toll, du hast reserviert, ab jetzt geh bitte deinem Händler auf den Keks. Der weiß aber auch nix, weil wir ihm entweder nix sagen oder ihm verbieten, was zu sagen." Meinetwegen hätte man auch noch etwas Schnickedöns springen lassen können wie in Österreich (Schlüsselanhänger und Powerbank). Aber Hyundai Deutschland stellt sich halt hin und sagt "Kunde, halt gefälligst die Klappe. Du kriegst 5.000 EUR Preisvorteil. Du kannst nicht Probe sitzen oder Probe fahren. Was willst Du eigentlich? Du kannst dich glücklich schätzen, dass du 60.000 EUR für die Katze im Sack ausgeben darfst. Freu dich drüber!"

Ich versuche, es positiv zu sehen - bei der Arroganz, mit der Hyundai Deutschlands Pressechef auf Mails antwortet, muss das Auto der Mega-Knaller schlechthin sein.
06/2020 ZOE ZE50 INTENS (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV (190° SSW)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag