Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

MB_IONIQ5
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Mi 3. Mär 2021, 10:36
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Wenn es hier einigen nicht gefällt, daß man hier als Neuling postet, nehme ich das ziemlich gelassen. Habe mit meinem IONIQ die ersten 75 tkm elektrisch runter und bin dann doch schon ein junger alter Hase mit 22 Lenzen. Mein Interesse am IONIQ 5 lasse ich mir von niemandem kaputtreden, habe aber schon genug gesehen und gelesen, um hier die Posts einzuordnen. Das war auch meine letzte Reaktion auf solche POST´s, die niemand braucht. Übrigens mag ich TESLA und Elon MUSK überhaupt nicht und mit TESLAMAG könnte man mich jagen. Hier bei GOINGELECTRIC gibt es doch ne Menge guter Leute und gute Informationen, ich werde berichten sobald ich den IONIQ 5 in meiner Garage habe.
IONIQ premium seit 2/2019, 75 tkm
Anzeige

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

Emilia
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Do 25. Feb 2021, 12:24
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
MB_IONIQ5 hat geschrieben: Übrigens mag ich TESLA und Elon MUSK überhaupt nicht und mit TESLAMAG könnte man mich jagen. Hier bei GOINGELECTRIC gibt es doch ne Menge guter Leute und gute Informationen, ich werde berichten sobald ich den IONIQ 5 in meiner Garage habe.
Ich glaube, du bist ein Hyundaihändler, oder tust diesen mit solchen Posts keinen Gefallen. Erst sein ein paar Tagen bei Goingelectric, aber angeblich mit einem Ioniq schon 75000km gefahren, dann aber behaupten hier gibt´s gute Leute. Die Geschichte von Dir passt gar nicht. Tesla, Elon gehören gar nicht zum Vergleichsthema. Damit erzeugst Du eher das Gefühl, du neidest Tesla

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3821
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 411 Mal
  • Danke erhalten: 1227 Mal
read
Geht’s hier eigentlich irgendwann mal wieder um die Themen im Titel? Oder müssen die Neulinge, die sich pünktlich zur Weltpremiere des IONIQ 5 hier angemeldet haben, erst noch die Grundregeln eines Forums lernen? Das nervt wirklich! Bis zum 23.02.2021 war es so schön ruhig, sachlich und informativ hier - jetzt ist gefühlt nur noch beef, off topic und hate. Warum eigentlich? Kommt mal wieder runter und tragt zur Sache bei!
06/2020 ZOE ZE50 INTENS (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV (190° SSW)

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

Emilia
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Do 25. Feb 2021, 12:24
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Ich bin der Meinung, so ein Auto wie der Ioniq 5 polarisiert. 2014, als auch ich mit der Elektromobiltät begonnen habe, da kostete eine Zoe 15000, dann kam der Ioniq für 28000. Sehr viele Menschen konnten an der Elektromobilität teilhaben. Jetzt, hier und heute sind wir bei 60000 Euro angekommen. Ich finde, da wird eine Zweiklassengesellschaft aufgebaut. Die einen mit ihren "belächelten" Altautos und die "Elite" mit Geld mit Autos mit Business Schlafsitzen, breit und schwer wie Panzer. Was kommt als nächstes? Da wird man wohl mal fragen dürfen

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

0cool1
  • Beiträge: 1883
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
Auch 2014 gab es Autos für >60000 und ein "wir" und "die". Es hat sich nichts verändert, nur die Anzahl der Modelle ist nun größer und die Infrastruktur viel besser.

Ich finde den Ioniq 5 auch wirklich breit.
Meiner Meinung nach sind breite Autos viel "schlimmer" als lange und lassen sich schwerer fahren.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Seit 10/2019 Hyundai Kona 64 kWh

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

Emilia
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Do 25. Feb 2021, 12:24
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Sicher gab es das da auch schon. Nur mit dem Unterschied, da konntest du mit einem Verbrenner BMW für 20t ein schönes Auto fahren, und die teuren Autos waren dir egal. Aber fahr doch heute mal nach Hilden und beobachte dort die Geschehnisse. Da ist die Ankunft mit einer Zoe oder einem Leaf ja schon unangenehm. Wir sind doch aufgebrochen, um mit der Elektro Mobilität etwas zu verändern und das "größer, mehr" aufzugeben. Was bleibt denn davon? Wo sind die Leute hier von 2014, die hier um die Elektromobiltät gekämpft haben? Ich bin begeistert von Jedem, der einen Ioniq fährt, dem sparsamsten Auto, das bis heute gebaut wurde

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

Helfried
read

Emilia hat geschrieben:Ich finde, da wird eine Zweiklassengesellschaft aufgebaut.
Jetzt spielen wir aber nicht den Klassenkasper. Teure und billige Sachen gibt es doch überall. Vom Kugelschreiber bis zum Einfamilienhaus und noch viel höher. Wer gut arbeitet, bezahlt bekanntlich auch viel mehr Steuern. Bildung ist gratis.
Btt

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

sloth
  • Beiträge: 643
  • Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
  • Hat sich bedankt: 188 Mal
  • Danke erhalten: 207 Mal
read
Ich werd einfach den Eindruck nicht los, dass wir hier im Chatbot-Theater sitzen. Das Programm lautet Fanboy-Bot gegen Hategirl-Bot. Aber eigentlich langweilig.

@Hategirl-Bot: Das erste ernsthaft in der Öffentlichkeit wahrgenommene E-Auto war übrigens ein Tesla - das Musterbeispiel für erschwingliche E-Autos.
Ioniq 28 Style 2019

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

USER_AVATAR
read
Emilia hat geschrieben: Sicher gab es das da auch schon. Nur mit dem Unterschied, da konntest du mit einem Verbrenner BMW für 20t ein schönes Auto fahren, und die teuren Autos waren dir egal.
Den BMW für 20 kEUR bezweifle ich... Übrigens: einen ID.3 Pure gibt's für 22.000 EUR.
Geht: ID.3 1St Max (MJ2020, SW 2.1)
Kommt: IONIQ 5 Project 45 (Digital Teal / schwarz - Sangl #35)

Re: Ioniq 5 im Vergleich zum Ioniq

gohz
  • Beiträge: 2024
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 20:15
  • Hat sich bedankt: 473 Mal
  • Danke erhalten: 516 Mal
read
MB_IONIQ5 hat geschrieben: Ich glaube, du bist ein Hyundaihändler, oder tust diesen mit solchen Posts keinen Gefallen. E
Bin ich auch ein Hyundai-Händler, weil ich Tesla nicht mag? Tesla hat die Elektromobilität mit dem Luxusauto Model S vorangebracht. Tesla hat gezeigt, dass Reichweite, Laden und auch Beschleunigung kein Problem ist. Insofern gebührt Musk Dank und Norwegen wegen der Subvention von Elektroautos.

Musk habe ich noch nie gemocht. Solche arroganten Leute ohne jegliche Empathie sind nicht meine Sache.

Das Model 3 war ein Versuch von Musk seine Produkte an die Massen zu bringen. Hat aber nicht geklappt. Grund war m.E., dass man kein Auto für die kleinen Parkplätze in Europa im Programm hat (Model 3 ist viel zu lang) und auch der Preis ist zu hoch. Ich habe in meiner Umgebung wesentlich mehr Zoe als Model 3 gesehen. Ich staune immer noch wie riesig das Model 3 meines Kollegen in der Tiefgarage unserer Firma ist. Wie aus einer anderen Welt.

Mittlerweile hat Renault mit der Zoe den Anschluss geschafft. Und Kia (e-Niro, e-Soul), Hyudai (Ioniq, Kona) und VW (ID.3, ID.4) haben tolle Elektroautos auf den Markt gebracht, die auf den europäischen Markt passen.

Der Ioniq 5 könnte jetzt neben ID.3, Enyaq, Mustang Mach E, e-tron und anderen jetzt das Modell sein, dass alle Vorzüge als Familienauto vereint. Da wird es Model Y schwer haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag