Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

grothauu
  • Beiträge: 95
  • Registriert: So 7. Jan 2018, 21:37
  • Hat sich bedankt: 204 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Dieses bahnbrechende Feature könnte vor allem für PV Anlagenbesitzer interessant sein. 239V 3,5kW stellt der Ioniq 5 als Stromspeicher zur Verfügung. Er könnte also teure und ökologisch wie ökonomisch unrentable Batteriespeicher bei PV Anlagen teilweise ersetzen.

Hintergrund:
Leider ist aufgrund der deutschen Lobbyhörigkeit und Einflussnahme der Energieriesen ein sinnvolles und fertig entwickeltes Konzept, die Auto-Akkus als Zwischenspeicher im Netz für Lastspitzen und Netzentlastung zu verwenden bisher torpediert worden. Auf YouTube gibt es hier ein interessantes Interview mit dem Geschäftsführer von E3DC, der früher bei EWE war und mit VW(!) sowas fix und fertig entwickelt hatte, bis die Idee politisch demontiert wurde. Altmeier und Co leisten hier fatale Arbeit. Die große Lösung tagsüber im Hyundai gespeicherte Energie bis zu einem gewissen SoC Wert nach Sonnenuntergang zu entladen ist also (noch) nicht möglich.

Aber: Ich kann problemlos eine zweites Kabel von der Wallbox zurück in den Anschlussraum legen, indem z.B. die Waschmaschine steht. Waschmaschine und Trockner ließen sich versorgen und neben Kochen sind das die hauptsächlichen Stromfresser.

Sicher etwas gebastel und leicht nerdig, aber allein die Tatsache, dass die gute Lösung mit Anbindung ans Verteilnetz bei uns (noch) verboten ist, würde mir bei der Umsetzung Befriedigung verschaffen. Ob technische Restriktionen dem entgegen stehen muss natürlich noch geklärt werden.
Zuletzt geändert von grothauu am Mo 25. Jan 2021, 07:21, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: Ionic 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

wolle
  • Beiträge: 315
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Der Ioniq5 kann ja nur V2L und nicht V2G. Das könnte sich aber in dem Fall als Vorteil erweisen, da es somit vermutlich weniger bis gar keine bürokratischen Hürden zu bewältigen gilt.

Ich kam in dem Zusammenhang nämlich auch schon auf die Idee, den Ioniq5 zuminest bei Stromausfall irgendwie vorübergehend in die Hausverteilung zur Überbrückung mit einzubinden. Wichtig aus meiner laienhaften Sicht ist, dass dabei keinesfalls Netzstrom auf das Fahrzeug treffen darf. Somit müsste man auf der Hutschiene im Verteilerkasten vermutlich einen manuell zu betätigenden Zweiwegeschalter bzw. Netzumschalter einbinden, der immer nur entweder/oder zulässt. Also entweder Strom vom Netz oder Strom vom Ioniq5. Andernfalls gehen vermutlich Fahrzeug und Haus eventuell in Rauch auf.

Hier mal ein erster grober Schaltplan, um das Gemeinte etwas zu verdeutlichen. Als Notstrom wird in dem Fall das bezeichnet, was wir aus dem Fahrzeug zur Einspeisung ins Haus entnehmen wollen würden:
http://www.gute-information.de/2019/03/ ... -notstrom/

Hier mal beispielhaft entsprechende Umschalter:
https://www.hager.de/hauptschaltgeraete ... 975816.htm
https://new.abb.com/low-voltage/de/prod ... umschalter

In meine Garage führt ein normales dreiadriges Stromkabel für Licht und Steckdosen. Das könnte ich, so mein Plan, zukünftig dann gleich als Einspeiseleitung missbrauchen bzw. verwenden. Das sollte doch vermutlich mit seinen 3x1,5 mm² für die maximal 3,6 kW vom Ioniq5 ausreichend dimensioniert sein. Für eine zukünftige Wallbox muss ich dann ja sowieso noch ein 5x10 mm² Kabel nebst einem Cat7 Netzwerkkabel zur Garage verlegen. Vermutlich kann ich Deckenbeleuchtung und 230V Steckdosen für die Garage doch dann zukünftig auch von dem Drehstromkabel über eine der drei Phasen abzweigen.

Mir ist klar, dass das alles erst mal reine Theorie ist. Ich bin kein Elektriker und würde mir eine derartige Installation ohne fremde Hilfe auch nicht so einfach zutrauen. Aber aus meiner laienhaften Sicht sollte das doch irgendwie durchaus machbar sein.
Wie seht ihr das?

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

grothauu
  • Beiträge: 95
  • Registriert: So 7. Jan 2018, 21:37
  • Hat sich bedankt: 204 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Das ganze Haus via Verteiler zu versorgen, klingt sehr anspruchsvoll und auch nicht billig, das muss ein Elektriker bewerten. Fraglich auch, ob beim Umschalten einer kompletten Hausinstallation kurzzeitig so hohe Anlaufströme entstehen, dass beim Ioniq die Sicherungen fliegen. Wie steht es eigentlich mit einem FI beim Ioniq?

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8611
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 311 Mal
  • Danke erhalten: 1455 Mal
read
Zum FI: Der IONIQ liefert ein sogenanntes IT Netz welches (I für Isolation) keine Erdung des Nullleiters bietet und daher auch kein Strom durch den Körper gegen Erde fließen kann. Ein FI ist daher nicht erforderlich. (mit zwei Händen an die beiden Pole greifen führt natürlich zum Stromschlag, aber das macht man ja nicht.)

Ob das Betreiben des Hauses als IT Netz zulässig ist oder nicht, oder ob du den Nullleiter vor dem FI des Hauses an der Potentialausgleichschiene verbinden musst, ob diese Verbindung (darf nicht schaltbar sein...) auch bei Netzversorgung bestehen darf (in Österreich bei TT Netz ja, sogar teilweise gefordert) kann man nicht für ganz Deutschland/Österreich/Schweiz beantworten.

Der Umschaltzeitpunkt wäre halt wichtig. Da wir hier Wechselstrom haben wäre die Spannung natürlich immer unterschiedlich zwischen IONIQ und dem Netz. Am schönsten wäre es natürlich im Spannungsnullpunkt zu schalten, dann bekommt kein Gerät etwas mit. Wenn man aber nach dem Spannungshöchststand umschaltet und bei Inoniq gerade den Punkt vor dem Spannungshöchststand erreicht, bleibt die Spannung 20ms beim positiven Teil der Sinuswelle und sorgt damit zu Überspannungen. Anlaufströme würden nur entstehen, wenn die Geräte tatsächlich still stehen, was bei einigen Millisekunden ja nicht der Fall ist.
Schaltnetzgeräte könnten gegebenenfalls kurz aussetzen, wenn diese aus dem Rhythmus gebracht werden. (Bei alten Videorecorder war das häufig der Fall), je höher aber die Schaltfrequenz des Schaltnetzteiles ist, desto weniger empfindlich sind diese auf die Netzfrequenz.

Sehr stark aber könnte es Phasenanschnittsteuerungen erwischen, wenn der Löschimpuls beim Nulldurchgang der Spannung auf sich warten lässt. Ein Aufflackern dieser angeschlossenen Lampen wäre die Folge.

Synchronmaschinen (also Betonmischer, alte Wärmepumpen ohne Umrichter, Spaltpolmotoren in der Abwasserpumpe eines Geschirrspülers oder Waschmaschine, uralte Radiowecker von der Art "täglich grüßt das Murmeltier"...) müssten gegebenenfalls 20ms aufholen, würden also kurz hoch laufen und daher einen höheren Strom verursachen, aber nicht weil diese Anlaufen sondern weil diese die Frequenz einholen müssten.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8611
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 311 Mal
  • Danke erhalten: 1455 Mal
read
Wenn man dann beim Lidl an der kostenlosen Ladestelle den Ioniq Fahrer sagen hört, ich muss noch 10 Minuten da stehen damit ich zu Hause die Wäsche waschen kann, wissen wir wie der zu Hause verdrahtet ist....
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

fruba
  • Beiträge: 211
  • Registriert: Fr 26. Apr 2019, 11:15
  • Hat sich bedankt: 245 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
grothauu hat geschrieben: Hintergrund:
Leider ist aufgrund der deutschen Lobbyhörigkeit und Einflussnahme der Energieriesen ein sinnvolles und fertig entwickeltes Konzept, die Auto-Akkus als Zwischenspeicher im Netz für Lastspitzen und Netzentlastung zu verwenden bisher torpediert worden. Auf YouTube gibt es hier ein interessantes Interview mit dem Geschäftsführer von E3DC, der früher bei EWE war und mit VW(!) sowas fix und fertig entwickelt hatte, bis die Idee politisch demontiert wurde. Altmeier und Co leisten hier fatale Arbeit. Die große Lösung tagsüber im Hyundai gespeicherte Energie bis zu einem gewissen SoC Wert nach Sonnenuntergang zu entladen ist also (noch) nicht möglich.
grothauu:

hast du da weitere Informationen, in dem Video wird nur von "möglich,könnte,usw" gesprochen. E3DC hat noch keine Lösung, auch nicht mit VW. :twisted:

Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. :lol:

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

klausdieter
  • Beiträge: 410
  • Registriert: Do 20. Jul 2017, 14:53
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Der Ioniq 5 wird die max. 3,5 KW wahrscheinlich aber nur bei eingeschalteter Zündung bereitstellen.
weiß da jemand Bescheid?

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

wolle
  • Beiträge: 315
  • Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
@AbRiNgOi, der mit dem Lidl-Strom zum Wäschewaschen war gut. Danke, hab herzlich gelacht :mrgreen:

Hier in meiner Gegend haben wir bestimmt viermal im Jahr Stromausfall. Letztes Jahr ist mein Nachbar mal fast den gesamten Tag im Dunkeln gesessen, weil er sich im Zuge einer Modernisierung überall hat elektrisch betriebene Rollläden einbauen lassen. Der wäre also der perfekte Kandidat für einen Ioniq5 :lol:

Das mit den Spannungsspitzen bzw. Spannungsnullpunkt/Spannungshöchststand wird bei einem abrupten Stromausfall im Netzt ja eigentlich auch nicht berücksichtigt. Klar ist das beispielsweise für Festplatten im Computer bestimmt nicht ganz so gesund, aber in dem Fall unausweichlich und wohl trotzdem machbar.

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

petzstef
  • Beiträge: 293
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 16:07
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 132 Mal
read
Bei uns sind Stromausfälle selten und bisher nur kurz. Daher wäre ich schon froh, wenn ich wenigstens die Heizung und den Gefrierschrank mit dem Notstrom betreiben könnte. Ich würde dafür auch ein paar Stecker umstecken. Also im Prinzip täte es eine Mehrfachsteckdose, an die ich dann einfach die wichtigsten Geräte anstöpseln könnte.
Ioniq Style seit 04/2018

Re: Ioniq 5 als Stromspeicher: Vehicle to Load (V2L)

grothauu
  • Beiträge: 95
  • Registriert: So 7. Jan 2018, 21:37
  • Hat sich bedankt: 204 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
fruba hat geschrieben: hast du da weitere Informationen, in dem Video wird nur von "möglich,könnte,usw" gesprochen. E3DC hat noch keine Lösung, auch nicht mit VW. :twisted:
https://www.youtube.com/watch?v=ID1O7GcblTs&t=411s

Ca. bei Sekunde 48 wird ein nordeutscher Automobilhersteller und eine fertig entwickelte Kleinserie erwähnt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag