Ioniq 5 Spezifikationen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

USER_AVATAR
read
Das findet schon statt. Leidvoll erfahren hier in München. Leasing Kona hatte Wehwechen, die auf Garantie gerichtet werden sollten.
Erste Frage vom Serviceberater ist, wo man das Fahrzeug denn gekauft hat und warum man nicht dort hingehe. Das man als Fahrer nicht immer Einfluss darauf hat, wo die Firma das Auto least, ist denen egal. Bei jeder Frage kam dann ein Hinweis auf den Händler,wo man das Auto abgeholt hat.
Das hat mich stark an die Anfangszeiten der Re-Importe erinnert..
Echt schade, aber diese Werkstatt sieht mich nie wieder...
Kona 64 Style seit 3.21
Ioniq 5 72 AWD Uniq seit 11.21
Anzeige

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1862 Mal
read
BlueAngel hat geschrieben: Erste Frage vom Serviceberater ist, wo man das Fahrzeug denn gekauft hat und warum man nicht dort hingehe. .... Bei jeder Frage kam dann ein Hinweis auf den Händler,wo man das Auto abgeholt hat.
Das hat mich stark an die Anfangszeiten der Re-Importe erinnert..
Echt schade, aber diese Werkstatt sieht mich nie wieder...
die letzten 15 Jahre fuhr ich Gebrauchtwagen, davor immer Neufahrzeuge eines bekannten deutschen Herstellers entweder aus dem Reimport oder aus dem Beschaffungspool eines großen Autovermieters (der die Wagen vorn irgendwo aber nie vom lokalen Händler bekam).

NIEMALS habe ich von irgendeinem Servicebetrieb vor Ort solche Bemerkungen gehört. Alle Garantie und Kulanzarbeiten gingen reibungslos ohne alle blöde Bemerkungen durch.
Auch einer der Gründe warum ich bei diesem Hersteller bleibe.

Die Erlebnisse wie von @BlueAngel beschrieben werden aus dem Bekanntenkreis immer nur von bekannten Importmarken kolportiert. Ich sitze dann immer grinsend daneben - ebenso wie bei den Abenteuergeschichten vom Warten auf Ersatzteile bzw deren Preise.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

USER_AVATAR
read
Ist mir auch bei Ford schon passiert. Genauso bei Skoda :-( Hat also mit dem Hersteller Land leider nix zu tun. Aber schön, das Du Dich hier als schadensfroher Mensch outest ;-)
In meinen Augen dürfte so etwas in der heutigen Zeit bei keinem Hersteller mehr passieren.
Kona 64 Style seit 3.21
Ioniq 5 72 AWD Uniq seit 11.21

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1862 Mal
read
BlueAngel hat geschrieben: Aber schön, das Du Dich hier als schadensfroher Mensch outest
Es hat mit Schadenfreude nichts zu tun wenn man erkennt, dass die Gesamtbetrachtung aller Gesichtspunkte einen Autokauf und die Preisdiskussion beinhalten sollte und man selbst dabei richtig und lag und hoffentlich liegt. Viele sehen eben nur das Blech und die nackten Kaufpreis. Das ist ein bisschen wenig.

Wenn wir gerade beim i5 sind. Hohe ladegeschwindigkeit ist super .... aber bisher war Stand der Diskussion, dass damit die Zelllebensdauer negativ beeinflusst wird. Hat Hyundai den heiligen Gral entdeckt und verwertet?
Testet ihr mal ruhig und ich warte hin und wieder mal 10 minuten länger am Lader und denke an die Ladespeedlimitationen von Tesla mit dem gleichen Hintergrund.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

USER_AVATAR
read
Also wenn man grinst, weil andere Ärger haben, kann ich das nicht anders als Schadenfreude einstufen, sorry.

Wenn Du hier bist, um eine Mission für VAG zu führen, bist Du in dem Hyundai Forum sicher falsch.
Ich hänge an keiner Marke, aber so viele Probleme, wie mit VAG hatte ich bisher mit keinen Autos ( und das sowohl bei Audi, VW und auch Skoda, Seat habe ich nicht gefahren, dazu kann ich nichts sagen). Volvo und BMW, sowie Toyota waren bei mir die zuverlässigsten.
Wie Du siehst, habe ich alle Marken gefahren und habe nie nach dem Blech und Kaufpreis geschaut, sondern das Auto nur nach meinen Anforderungen ausgesucht. Dabei war mir der Hersteller immer egal.

Zum Akku:

Scheinbar ist es an Dir vorbei gegangen, das Hyundai tatsächlich einen ganz anderen Akku nutzt, als die VAG mit ihrem MEB Baukasten.
Kannst Du gern bei SK Innovation nachlesen.

Übrigens steht sogar im Hyundai Handbuch, das man den Akku auf 100% aufladen sollte, nicht wie bei VAG das man das nur bis 80% machen sollte.

Aber jeder soll mit seiner Entscheidung glücklich sein. Du wirst mit Deinem Skoda sicher auch glücklich sein, auch dann noch, wenn Du noch weitere 20min (und nicht nur 10min) an der Ladesäule stehst, während die Hyundai I5 Fahrer schon lange wieder weg sind :-)
Kona 64 Style seit 3.21
Ioniq 5 72 AWD Uniq seit 11.21

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1862 Mal
read
@BlueAngel
Du könntes Recht haben aber ich gehöre zu der Konsumentengruppe, die das Testen von Werbeaussagen und vollmundigen Versprechungen gerne anderen überlassen.
Und bin damit bislang sehr gut gefahren.

Glücklicherweise gibt es hier keine Hausverbote und auch in VW- und Skoda-Threads halten sich nicht nur Kunden dieser Marken auf. Ganz im Gegenteil.
Also ... sei kein Sensibelchen sondern übe dich in Resilienz.
Wenn ich so die anderen Hyundai- und Kia-Threads mitlesen kann man das als Kunde dieser Hersteller gut gebrauchen.
Du hast natürlich das letzte Wort denn für mich ist mal wieder EOD.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

murghchanay
  • Beiträge: 1155
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 92 Mal
  • Danke erhalten: 340 Mal
read
Finde den Mehrwert hier jetzt eher begrenzt. Meine Kia Werkstatt war super, obwohl ich das Auto nicht dort gekauft hatte. Haben Software Updates gemacht und die Achsmanschette getauscht. Haben mir sogar einen Ersatzwagen angeboten. Also kommt auf den Händler an. Ist bei Hyundai auch nicht anders.

Und was das Auto angeht. Muss nach 1000 km ID3 sagen, dass das Auto noch ein paar Generationen braucht, bis der VW Konzern Tesla und Hyundai das Wasser reichen kann. Auto fährt gut, aber die Software ist ne Katastrophe. Schon 2 kritische Fehler gehabt, die die Fahrt an sich beeinträchtigt haben. Technisch dem Ioniq 5 auch in allen Belägen unterlegen.

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

USER_AVATAR
read
Ich bin kein Sensibelchen, aber ein schlecht machen ohne Hintergrundwissen zeugt nicht von Kompetenz ;-)
Wenn Du Dich über den speziellen Akku informiert hättest und dann Bedenken angemeldet hättest, wäre das was anderes.
VAG wird schon seinen Grund haben, warum sie nur mit 125kW laden, und eine Erhöhung der Ladeleistung ist bisher nirgendwo bestätigt.
Aber sogar Dein Superhersteller hat ein 800V System und läd die Autos mit dieser Heiligen Gral Geschwindigkeit und hat sie auch nicht gedrosselt.
Also widerspricht Du Dir gerade selber ;-)

Es ist einfach so, das VAG nur die Bezahlfreudigen Kunden mit dem 800V System beglücken wollte, mit dicker Brieftasche für die Premiummarken, während die andern Käufer mit der billigen 400V Technik abgespeist wurden.
Nun hat Hyundai / Kia den Markt aufgemischt und gezeigt, daß man auch preislich attraktive Autos mit 800V bauen kann. Sicher hat man dabei an anderer Stelle gespart, vielleicht auch zuviel, aber das steht auf einen anderen Blatt.

Der Tesla 3 läd übrigens auch mit 230kW Spitze ungedrosselt... Und das mit 400V... Da sollte das mit 800V auch kein Problem darstellen.
Kona 64 Style seit 3.21
Ioniq 5 72 AWD Uniq seit 11.21

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

micstriit
  • Beiträge: 203
  • Registriert: So 30. Aug 2020, 17:29
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben: Wenn wir gerade beim i5 sind. Hohe ladegeschwindigkeit ist super .... aber bisher war Stand der Diskussion, dass damit die Zelllebensdauer negativ beeinflusst wird. Hat Hyundai den heiligen Gral entdeckt und verwertet?
Wohl nicht der heilige Gral, das ganze ist sehr einfach. Der I5 lädt mit (bis zu) 800v und der Eniaq (oder ID.4) mit (bis zu) 400v. Da Watt ja Volt mal Ampere sind. Heisst dies das der Eniaq bei 125 KW gleichviel ampere in die Batterie schiebt wie der Ioniq mit 250kw. nun was schadet dem Akku? Genau nicht die Spannung, es sind die Ampere 🙃

Re: Ioniq 5 Spezifikationen

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1862 Mal
read
BlueAngel hat geschrieben: Der Tesla 3 läd übrigens auch mit 230kW Spitze ungedrosselt... Und das mit 400V... Da sollte das mit 800V auch kein Problem darstellen.
Eigentlich wollte ich ja nun nicht mehr schreiben aber wenn du jetzt Märchentante spielst muss ich doch nochmal
Der tm3 kann das nicht ungedrosselt. Schau die mal die Ladekurve an du Naseweis.
Ladkurve.jpeg
Quelle:
https://tff-forum.de/t/ladekurve-model-3/30426
Die ladekurve seht bei aktuellen Fahrzeugen höher an aber geht dann steil in die Tiefe. Drosselung par Excellence.

Aber eigentlich meinte ich was ganz anderes (davon wusstest du wahrscheinlich gar nichts)
https://teslamag.de/news/bericht-tesla- ... el-s-37236
https://teslawissen.ch/warum-ist-die-ma ... reduziert/
https://tff-forum.de/t/reduzierung-der- ... aden/15576

Aber ... liebe DiskussionspartnerIn
Wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach mal ... (siehe Nur)
micstriit hat geschrieben: Wohl nicht der heilige Gral, das ganze ist sehr einfach. Der I5 lädt mit (bis zu) 800v und der Eniaq (oder ID.4) mit (bis zu) 400v. Da Watt ja Volt mal Ampere sind. Heisst dies das der Eniaq bei 125 KW gleichviel ampere in die Batterie schiebt wie der Ioniq mit 250kw. nun was schadet dem Akku? Genau nicht die Spannung, es sind die Ampere 🙃
- aber du hast bestimmt eine Quelle dafür. Dann bitte schön ..
Bis dahin ist es die ladeleistung, die den Brei fett macht bzw den Akku kaputt.
Zuletzt geändert von Schaumermal am So 27. Jun 2021, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag