Hyundai 45

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Hyundai 45

Nozuka
  • Beiträge: 1912
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 529 Mal
read
Hyundai Mobis hat eine Luftfederung gezeigt, die gut für Elektroautos sein soll.
Wäre toll wenn es die auch in den IONIQ 5 schafft ;)



Die neu entwickelte Klimaanlage klingt auch toll:
https://news.hyundaimotorgroup.com/Medi ... n-Vehicles


Und Hyundai Mobis bringt dieses Jahr auch noch ein AR Headup Display auf den Markt. Das bitte auch in den IONIQ 5 integrieren, danke :D
https://en.mobis.co.kr/communityid/34/v ... &f=3&q=HUD
M3 LR 2022
Anzeige

Re: Hyundai 45

EEssI129
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 07:33
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
zaungast hat geschrieben: Jürgen Sangl hat einige Daten gepostet, da er von Hyundai zurückgepfiffen wurde, gleich wieder gelöscht: 4,63 Meter lang , 1,89 Meter breit und 1,60 Meter hoch sein. Mit einem für diese Fahrzeuglänge ungewöhnlichen Radstand von 3,0 Meter soll er „Platz für die ganze Familie“ bieten.
Interessant sind auch bisher nicht bestätigte Angaben zum E-Antrieb des „45“ alis Ioniq 5: Der Kunde soll die Wahl zwischen zwei Akku-Größen mit je 58 oder 73 kWh haben. Die Ladeleistung soll bei 200 kW und die Ladedauer von 0 auf 80 Prozent bei 15 Minuten liegen
Das ist das beste und einzige, was es bisher an Information gibt.
ein Geheimnis können die Daten nicht wirklich sein (siehe Seite 5, Beitrag vom 21.07.2020/12:19; Link zum KCB - Bild mit blauer Tabelle)

Re: Hyundai 45

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben:
Die Ladeleistung soll bei 200 kW und die Ladedauer von 0 auf 80 Prozent bei 15 Minuten liegen
Wenn das stimmt dann kann die Konkurrenz (allen vorran der ID4) gleich einpacken, 0-80% in 15 Minuten wäre eine durchschnittliche Ladeleistung von 3,2C, das ist unglaublich viel.
Das ist kaum vorstellbar. Ich vermute eher, dass hier ein Praktikant von der maximalen Ladeleistung ausgegangen ist, und dann auf 80% hochgerechnet hat:

73 kWh * 80% = 58,4 kWh

Bei 200 kW erreicht man 58,4 kWh in 17,5 Minuten. Großzügig abgerundet kommt man auf 15 Minuten.

Es ist eher denkbar, dass im unteren SOC-Bereich mehr als 200 kW möglich sind (wie auch bei Model 3 und Taycan).

Ein Taycan braucht von 2% auf 80% etwa 22 Minuten; ein Model 3 von 7% auf 80% etwa 24 Minuten.

Mein Ionig braucht von 6% auf 80% etwa 21 Minuten übrigens.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Hyundai 45

Nozuka
  • Beiträge: 1912
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 529 Mal
read
Kia hat ja auch schon eine Studie von einem Fahrzeug mit der Plattform gezeigt und redet unter 20 Minuten. (Kia CV)

Ausserdem war die Rede davon, dass es sowohl 400V wie auch 800V Modelle geben wird. Könnte also Aufpreis kosten oder nur im Topmodell vorhanden sein.
Zuletzt geändert von Nozuka am Mi 19. Aug 2020, 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
M3 LR 2022

Re: Hyundai 45

USER_AVATAR
read
Wobei 800 V aus Sicht der Batteriezellen keinen Unterschied machen bei der Ladegeschwindigkeit.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Hyundai 45

drilling
read
Köln Bonner hat geschrieben: Ein Taycan braucht von 2% auf 80% etwa 22 Minuten; ein Model 3 von 7% auf 80% etwa 24 Minuten.

Mein Ionig braucht von 6% auf 80% etwa 21 Minuten übrigens.
Ja, sogar ein iMiev von 2009 schafft 5%-80% in 25 Minuten das waren halt low-density Zellen wie auch bei deinem Ioniq, die höhere Ladeströme verkraften.

Aber 0-80% in 15 Minuten mit modernen high-density Zellen ist kaum vorstellbar, deshalb wohl ein Praktikanten-Fehler wie du sagtest.

Re: Hyundai 45

Naheris
read
Vielleicht gilt die Zeit auch nicht ab 0 sondern 20% (oder so) SoC. Das wäre immer noch sehr gut, denn dann wäre die Ladeleistung oben herum gut und eher ein Plateau wie beim e-Tron. Das fände ich sehr schick.

Eine andere Möglichkeit ist, dass die Ladezeit für den kleineren Akku gilt, ggf. in Kombination mit oben. Wenn dort die c-Rate höher ist als beim größeren Akku, dann würde das auch gut passen.

Wenn diese hohe Ladeleistung bei Hyundai/Kia aber beim großen Akku die Regel wäre, müsste VAG bei MEB schnell nachlegen. Ich tippe nach dem hier geschriebenen aber eher auf eine aufpreispflichtige "Hochleistungslader" Option.

Klingt trotzdem alles sehr sehr gut. Scheint, dass wir nun zwei Massenhersteller haben, die sich um BEV-Technik eine Entwicklungsschlacht leisten. :)
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: Hyundai 45

roland_geheim
  • Beiträge: 242
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 17:51
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
ist wohl ziemlich egal ob das auto jetzt 15 oder 20minuten für 80% braucht -> beides ist sauschnell...

ich befürchte der H45 wird leider sehr teuer werden: ein preis von 40keur (vor förderungen) für den 58er einsteiger wäre für mich schon eine überraschung

Re: Hyundai 45

drilling
read
ich befürchte der H45 wird leider sehr teuer werden: ein preis von 40keur (vor förderungen) für den 58er einsteiger wäre für mich schon eine überraschung
Der wird mindestens 50k vor Förderungen kosten, der Hyundai 45 ist ein Tesla MY Konkurrent, also Mittelklasse, nicht Kompaktklasse wie eNiro und Ioniq.

Re: Hyundai 45

Nozuka
  • Beiträge: 1912
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 529 Mal
read
Noch mehr Erlkönig Bilder und wieder ein Nürburgring Fahrvideo

https://de.motor1.com/news/441125/hyund ... erlkoenig/
M3 LR 2022
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag