Dacia Spring electric

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
read
Beim schnellen Laden entstehen auch nicht unbedingt weniger Verluste, sondern eher mehr.Da bleibt dann absolut gesehen mehr an Wärme im Akku,im Ladegerät und in den Zuführungsleitungen hängen,die Formel "Möglichst schnell = maximal effizient" gilt also auch nicht.Also findet man sich am besten irgendwo in der Mitte ein,wobei die Mitte bei AC-Ladung auch schon bei 8A Ladestrom da ist.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Dacia Spring electric

DasSchaf
  • Beiträge: 924
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 06:34
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Jemand Infos zu Wartungsintervallen und Kosten? Alle 2 Jahre wär schon gut für unsere 2000 km im Jahr... Keine Diskussion bitte. Wir brauchen das 2. Auto nur für sie Strecke und haben keine Alternative.

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
read
Quelle: https://www.automobile-propre.com/essai ... es-routes/

Aktueller Reichweitentest des Dacia Spring in Frankreich,
Deutsche Übersetzung:


Mit einem Preis von weniger als 10.000 Euro nach Abzug von Boni und Prämien macht der Dacia Spring Elektroautos für jedermann zugänglich. Aber wie viele Kilometer kann man zu diesem Preis wirklich fahren? Wir haben ihn auf Bundes- und Abteilungsstraßen getestet, bis seine Batterie leer war. Der Spring hält, was er verspricht, und ist um die Konkurrenz nicht zu beneiden.

Der Dacia Spring ist smart. Indem er die DNA eines Kleinwagens beibehält, unterwandert er den All-SUV-Wahn, der die meisten Autohersteller erfasst hat. Denn abgesehen von ein paar kosmetischen Feinheiten hat der Spring wenig mit einem SUV gemein. Es ist ein kompaktes, einfaches, schnörkelloses Fahrzeug, das besonders erschwinglich ist. Es beginnt bei 12.400 € nach Abzug des Ökobonus und kann durch die Kombination von Umstellungsbonus und lokaler Förderung deutlich günstiger sein.
Ein Reichweitentest bei 80 km/h

Für diesen Preis verspricht der Spring eine sehr respektable Reichweite: bis zu 305 km im Stadtzyklus und 230 km im gemischten WLTP-Zyklus. Aber wie weit können Sie wirklich fahren? Um das herauszufinden, fuhren wir ihn, bis seine kleine 27,4 kWh-Batterie leer war. Die Schleife zwischen Vélizy-Villacoublay und Orléans besteht nur aus National- und Departementstraßen. Wir haben uns entschieden, eine Geschwindigkeit von 80 km/h nicht zu überschreiten, um eine typische Fahrt auf dieser Art von Straße widerzuspiegeln.

Beim Start hat die Feder 100 % Batterieleistung. Das Dashboard ist zwar sehr einfach, zeigt aber den Prozentsatz der verbleibenden Energie gut an. Eine Reichweitenanzeige in Kilometern ist ebenfalls vorhanden und erweist sich im weiteren Verlauf der Fahrt als recht zuverlässig. Zwischen den Zifferblättern für Leistungsmesser und Batterieanzeige zeigt ein kleiner digitaler Bildschirm alle nützlichen Informationen an: Momentanverbrauch, Kilometerzähler, Durchschnittsverbrauch und Geschwindigkeit. Bei einigen Fahrzeugen, die mehr kosten als der Spring, wird diese Information weniger deutlich angezeigt. Das einzige Problem ist die altmodische Scrolltaste auf dem Armaturenbrett.

Eine grundlegende, aber nicht geizige Ausstattung

Die von uns getestete Ausstattungsvariante "Comfort+" verfügt über einen 7-Zoll-Infotainment-Bildschirm, der mit Android Auto und Apple CarPlay kompatibel ist. Dieses System ermöglicht es Ihnen, Ihre eigene Navigationsanwendung (Waze, Google Maps usw.) zu verwenden. Es ist gut verarbeitet, klar und reaktionsschnell, obwohl die Oberfläche des Bildschirms etwas zu weich ist. Die Ausstattung ist den leichten Aufpreis der Ausstattungsstufe (+1.500 €) wert, zumal sie eine Radar-/Rückfahrkamera und ein Reserverad beinhaltet.

Auf dem Fahrersitz ist der Komfort einfach, aber für ein solches Fahrzeug durchaus akzeptabel. Mein linker Arm ist am Türpfosten etwas eingeklemmt und meine Haare flirten mit dem Dachhimmel, aber das beeinträchtigt das Fahrerlebnis nicht. Der größte Nachteil ist das Fehlen einer Sitzhöhenverstellung. Das Gleiche gilt für das Lenkrad, das komplett fixiert ist. Das bedeutet, dass große Menschen mit einem eingeschränkteren Sichtfeld auskommen müssen. Die Windschutzscheibe des Dacia Spring hält recht tief, so dass der Horizont bei ausgeprägtem Gelände manchmal verdeckt ist.

Im hinteren Bereich ist der Innenraum stärker eingeschränkt. Während zwei normalgroße Passagiere bequem sitzen können, reicht der Komfort für große Menschen definitiv nicht aus. Tatsächlich bietet der Spring keinen Platz für einen dritten Passagier auf der Rückbank, die nicht mit einem Sicherheitsgurt im mittleren Sitz ausgestattet ist.

Wie viel Brennstoff benötigen Sie zum Heizen und Kühlen?

Am Tag der Probefahrt war das Wetter gut. Es ist nicht notwendig, die Klimaanlage oder Heizung zu aktivieren, die bei allen Versionen serienmäßig ist. Das System kann manuell eingestellt werden und besteht aus einem einfachen Widerstand für Warmluft und einem Kompressor für Kaltluft. Der Strom wird schnell geliefert und verbraucht nicht übermäßig viel Energie: 1 kW für die Klimatisierung und 2-3 kW für die Heizung (bei mittlerer Geschwindigkeit und maximaler Intensität). Allerdings verbraucht der Widerstand in der Spitze bis zu 8 kW für einige zehn Sekunden, bevor er sich stabilisiert. Unterm Strich sind die Auswirkungen überschaubar: Pro Betriebsstunde verliert die Heizung zwischen 15 und 25 km an Reichweite, die Klimaanlage weniger als 8 km.

Trotz seiner 45 Pferdestärken ist der Spring kein Kalb

Zwischen Vélizy und Orléans sind die National- und Departementstraßen nichts Besonderes. Es ist eine Routinestrecke, ideal zum Testen der Reichweite, aber weniger zum Testen der Leistung des Dacia Spring. Sein bescheidener 33kW (45bhp) Motor und 125Nm Drehmoment sind daher völlig reisetauglich. Er hat keine Mühe, die wenigen kleinen Hügel zu überwinden und beschleunigt ausreichend, um die Reisegeschwindigkeit (80 km/h) in einer akzeptablen Zeit zu erreichen. Wenn die angekündigten 19,1 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h auf dem Papier inakzeptabel erscheinen, erfüllt der kleine Wagen seine Aufgabe, ohne anderen Fahrzeugen etwas zu neiden. Ob Sie mit einem Porsche Taycan oder einem Dacia Spring auf einer Landstraße unterwegs sind, die Fahrzeit bleibt identisch.

Wir bevorzugen sogar das Low-Cost-Modell, wenn es darum geht, über Felsen und Schmutz zu fahren. Der Spring bahnt sich seinen Weg über Felder, überwindet Spurrillen und große Steine, ohne dem Fahrer den Rücken zu verletzen. Die Federung ist nicht großartig, aber sie ist richtig eingestellt. Das ist immer noch anständig, auch wenn die Unebenheiten der Straße in der Kabine deutlich spürbar sind. Bei scharfen Kurvenfahrten oder zu hohen Geschwindigkeiten neigt die Feder jedoch dazu, auf ihre Stützen zu stürzen. Planen Sie nicht, es sportlich zu fahren und fürchten Sie die dunkle Seite der Fliehkraft.

Nahezu WLTP-konforme Reichweite

Der Dacia Spring ist in erster Linie dafür konzipiert, sich kostengünstig und umweltfreundlich fortzubewegen. Um aufzufallen, braucht es keine übermäßig starken Motoren oder eine oberflächliche Ausstattung. Alles an Bord wird voll ausgenutzt: die Pferde, die Fahrwerkzeuge und sogar die Batterie. Am Ende der Schleife konnten wir 216,5 km zurücklegen. Diese Leistung kommt den versprochenen 230 km im kombinierten WLTP-Zyklus sehr nahe, zumal noch 3 % Energie in der Batterie vorhanden waren.

Mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 13,2 kWh/100 km war der Dacia Spring besonders sparsam. Es beweist seine Effizienz auf dieser Art von Strecke, die wir mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 64,9 km/h zurücklegten. Das kleine Elektroauto ist nicht nur günstig in der Anschaffung, sondern auch sehr sparsam im Betrieb, da es bei dieser Geschwindigkeit nur 1,78 € Energie für 100 km benötigt (aufgeladen zum aktuellen regulierten Niedertarif, d.h. 0,135 €/kWh). Das ist fünfmal weniger als bei einem 65 PS starken Benzin-Twingo, der rund 9 € pro 100 km verbraucht.
Zurückgelegte Strecke 216,5 km
Batteriebereich verwendet 100 - 3
Durchschnittlicher Verbrauch 13,2 kWh/100 km
Durchschnittsgeschwindigkeit 64,9 km/h
Energiekosten* 1,78 €/100 km


* berechnet auf der Basis der Abrechnung zum regulierten Off-Peak-Tarif (0,135 €/kWh)

Bilanz

Der Dacia Spring hat alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Volksauto. Er ist sparsam, einfach im Design, leicht, aber komfortabel zu fahren und macht keine Anstalten, die Preise zu senken. Es ist ein Fahrzeug, das die überwiegende Mehrheit der täglichen Reiseanforderungen erfüllt. Seine größte Herausforderung ist nicht seine Verantwortung. Um massenhaft verkauft werden zu können, muss es wieder aufgeladen werden können. Heute ist der Zugang zu einer zuverlässigen Steckdose immer noch ein Privileg, das Bewohnern einzelner Häuser oder Besitzern teurer Privatparkplätze vorbehalten ist.

Dass der Twingo 1, einer der Benchmarks des Low-Cost-Autos, mehr als 2,5 Millionen Mal verkauft wurde, liegt auch an der Präsenz der Tankstellen. Die Demokratisierung des Dacia Spring kann nur durch den verstärkten Einsatz von lokalen Ladestationen erreicht werden. Die ersten Käufer, wenn sie zahlreich sind, können vielleicht Druck für den Ausbau des Netzes ausüben.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Dacia Spring electric

Der_Benn
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Do 11. Feb 2021, 12:16
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Thx:
"Durchschnittlicher Verbrauch 13,2 kWh/100 km
Durchschnittsgeschwindigkeit 64,9 km/h
Energiekosten* 1,78 €/100 km
* berechnet auf der Basis der Abrechnung zum regulierten Off-Peak-Tarif (0,135 €/kWh)
"

Und selbst bei hiesigen (effektiven) Strompreisen von 0,30€ je kWh sind das dannn auch nur 4€/100km bei Schleichfahrt.

Es gab ja auch bei heise eine "Testfahrt", aber leider nix hilfreiches wie Verbrauch bei 100 und 120. Mal schauen was Benutzer noch zum Spring melden.
Ob Dacia mir vieleicht diesmal etwas verkaufen möchte?*

*Ich wollte bei meinem letzten Autokauf einen neuen Sandero kaufen, aber beide Händler bei mir hatten keinerlei Interesse an Kundschaft für Dacia - Ist dann ein Fabia geworden.

Re: Dacia Spring electric

k_b
  • Beiträge: 1724
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
sehr schön übersetzt: Dacia Spring „die Feder“

Re: Dacia Spring electric

0cool1
  • Beiträge: 1470
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
  • Intrepid
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Sa 10. Okt 2020, 09:31
  • Wohnort: Bottrop
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Wie viele verschiedene bei YouTube veröffentlichte Testfahrten gibt es aktuell eigentlich? Scheint mir so, als wenn Dacia jedem Youtuber eine Testfahrt angeboten hätte ;). Und - weil ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe, weil ich mich noch nie zuvor um ein neues Automodell gekümmert habe - ist das eigentlich normal oder schon auffallend viel?

Re: Dacia Spring electric

0cool1
  • Beiträge: 1470
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
Durch die Elektroautos sind es auf jeden Fall viel mehr YouTuber geworden.
Fahrberichte auf YouTube gibt es schon seit ein paar Jahren
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Dacia Spring electric

Oldy62
  • Beiträge: 869
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 172 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
Der Spring ist nun konfigurierbar. Allerdings momentan nur der Comfort Plus.
https://www.dacia.de/modelle/spring-is- ... ACKv%2FAro
21790€ zuzüglich Überführung ohne Extras. CCS kostet 600€ extra. Diese Option gibt es auch nur in der Comfort Plus Version.
Ansonsten lässt sich bis auf zwei andere Farben und den Ladeknochen im Moment nichts hinzu konfigurieren.
VW E-Up in Rot, CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel als Lagerfahrzeug, Gekauft am 30.07.2020, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Tempomat, Fenstermoutfunktion

Re: Dacia Spring electric

USER_AVATAR
  • Intrepid
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Sa 10. Okt 2020, 09:31
  • Wohnort: Bottrop
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Der Spring ist nun konfigurierbar.
Das ist das gleiche Konfigurationstool, welches seit dem 20.03. von den Teilnehmern am Waitingprogramm genutzt werden kann.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Spring Electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag