Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen!)

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
ChristianF
    Beiträge: 556
    Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01

folder Do 18. Jan 2018, 00:43

Im eGolf Forum wurde über Probleme berichtet, direkt ähnlich aussahen. Dort ist es wohl auch einmal auf der Autobahn aufgetaucht.
Mein Vorschlag wäre : günstiges Voltmeter in den Zig-Anzünder und Spannung im Auge behalten. Sollte niemals unter 12V fallen. Beim Fahren sollte es idealerweise 13,8V sein, ist aber bei den eFahrzeugen meistens etwas weniger.
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
Anzeige

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1248
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Danke erhalten: 3 Mal

folder Do 18. Jan 2018, 07:16

Die selbe Warnmeldung hatte ich auch, als ich das EV-notify für den Ioniq beim eUP testen wollte. Hatte zum Glück per VCDS den Fehler löschen können.
Bei mir ist die Spannung übrigens mit 14,5V eher erschreckend hoch!
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
Benutzeravatar
    dedetto
    Beiträge: 1247
    Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 18. Jan 2018, 10:40

Hallo.
Es gibt wohl beides 12V Fehler der Batterie für 50€ ;) und Leistungselektronik für > 3000€.

Vergleich es mal mit dem hier:
vw-e-up/nix-geht-mehr-t21345.html
Falls es dahin geht hoffe ich du hast noch Werksgarantie.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
Horse
    Beiträge: 448
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 19:38

folder Do 18. Jan 2018, 13:01

ChristianF hat geschrieben:Im eGolf Forum wurde über Probleme berichtet, direkt ähnlich aussahen. Dort ist es wohl auch einmal auf der Autobahn aufgetaucht.
Mein Vorschlag wäre : günstiges Voltmeter in den Zig-Anzünder und Spannung im Auge behalten. Sollte niemals unter 12V fallen. Beim Fahren sollte es idealerweise 13,8V sein, ist aber bei den eFahrzeugen meistens etwas weniger.
Auf der Autobahn - ist ja ganz übel...!

Danke für den Tipp! - Wo bekommt man so ein Voltmeter?
dedetto hat geschrieben:Hallo.
Es gibt wohl beides 12V Fehler der Batterie für 50€ ;) und Leistungselektronik für > 3000€.

Vergleich es mal mit dem hier:
vw-e-up/nix-geht-mehr-t21345.html
Falls es dahin geht hoffe ich du hast noch Werksgarantie.
Das ist ja ein heftiger Unterschied! - Danke für Link

Bei meinem ist noch bis Herbst Werksgarantie drauf. Dann lass ich das besser vorher mal prüfen. - Hoffentlich erkennt man das auch, wenn der Fehler länger nicht auftauchte.

Geht es denn, die dieses Jahr ablaufende Werksgarantie vorher noch weiter zu verlängern? (der e-up ist Bj. 2013)

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
Benutzeravatar
    dedetto
    Beiträge: 1247
    Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 18. Jan 2018, 13:09

Hallo.
Ein Voltmeter für den Zigarettenanzünder gibt es für 10-20€ überall, z.B. bei Conrad.

Und wenn der 2013 noch Werksgarantieverlängerung hat kannst du weiter verlängern.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
Horse
    Beiträge: 448
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 19:38

folder Do 18. Jan 2018, 14:42

Okay, Danke!

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1248
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Danke erhalten: 3 Mal

folder Do 18. Jan 2018, 15:44

Ich dachte 2Jahre Werksgarantie + 3 Jahre Garantieverlängerung wären maximal möglich.
Kann man die Garantieverlängerung wirklich noch verlängern?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
Benutzeravatar
    dedetto
    Beiträge: 1247
    Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 18. Jan 2018, 16:42

Hallo @E-Imo.
Ich bin mir beim e-UP! nicht ganz sicher.
Aber unser Cali ist jetzt 10 Jahre alt und hat immer noch Werksgarantieverlängerung ;).
Hat sich bewährt, so hielten sich die Reparaturkosten im Rahmen ...
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Zugluft am linken Fußbereich

menu
Benutzeravatar
    Markus_up
    Beiträge: 308
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
    Wohnort: D...
    Hat sich bedankt: 4 Mal

folder Di 30. Jan 2018, 23:23

Sind Euch Probleme bekannt, oder habt sie selber, dass der linke Fahrerfuß kalt wird?
Bin seit längerem am suchen und nun mir ziemlich sicher, dass es entweder an der vorderen unteren Gummidichtung der Fahrertür oder im Bereich des Motorhaubenentriegelungshebels reinzieht.
Wagen steht im Winter über auf 18° Innentemp. Fühl mich auch wohl so. Aber bei längeren Fahrten wird mir der linke Unterschenkel bzw Knöchel kalt. Nein, keine Durchblutungsstörung :twisted: .
Ciao Markus

Re: Wichtig! Problem? (Alle e-UP Fahrer bitte hier mitmachen

menu
Benutzeravatar
    dedetto
    Beiträge: 1247
    Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Mi 31. Jan 2018, 05:25

Hallo.
Das hilft jetzt nicht weiter, aber meine Frau kennt das eher von der Beifahrerseite.
Bei beiden VWs. Ist ärgerlich, aber mE brauchst du da eine gute Werkstatt mit
einem Nebelgerät o.ä. Ist Technik.

Vielleicht kommst du auch mit einem billigen Infrarotthermometer weiter:
Lass den Wagen in einer Garage warm werden, fahr dann in die Kälte und
schau nach wo es am scnellsten Kalt wird.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW e-up!“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag