E-Up Wallbox

Re: E-Up Wallbox

menu
USER_AVATAR
folder
umali hat geschrieben: ps
Am Anfang war ich von go-e auch begeistert. Endlich eine smarte WB.
Mittlerweile gibt es aber besseres. Vor allem mit genauerer Mess-HW und kabelgebunden (RS485 oder LAN). Kabel sollte man bei festen Installationen immer den Vorzug geben.
es sollte auch für die ältere elterngeneration 72j bedienbar sein und da finde ich den go-e nicht schlecht,mittags bissl tippen aufm go-e bekommt unsere mutter noch hin,natürlich nach einweisung....

messung würde vor dem go-e mit einem eichrechtkonformen MID zähler erfolgen und hauptladung im winter eh unser nachtstromtarif...deswegen 2p....und pv strom wird eh nur von o bis o akut und dann sind es eben >4kW die sollten locker machbar sein...für "paar" stunden....unsere pv seite besteht aus hälfte eigenverbrauch und volleinspeisung, danke dem bfm...
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp=Produktion bisher ca.16x Erdumrundung :mrgreen: e-up united!
Anzeige

Re: E-Up Wallbox

menu
USER_AVATAR
    chrisly
    Beiträge: 48
    Registriert: Mi 13. Nov 2019, 19:22
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder
Hi.
Mein e-up kommt ca. im Juni - bis dahin sollte ja auch die VW-Wallbox hoffentlich lieferbar sein. Ich dachte an die ID.Charger Connect, um sie später in mein "Gesamtsystem" (aktuell nur PV-Anlage, in 3 Jahren auch Stromspeicher) einbinden zu können.
Denkt Ihr, das ist die richtige Wahl oder gibt es Besseres zu einem ähnlich günstigen Preis?

Re: E-Up Wallbox

menu
USER_AVATAR
    Eberhard
    Beiträge: 712
    Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
    Wohnort: 97702 Münnerstadt
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 106 Mal
folder
ja, die openWB. Die ist von vorneherein auf PV-Laden, aWATTar und Überlastungsschutz ausgerichtet, dass sogar ohne Mehrkosten.

Re: E-Up Wallbox

menu
USER_AVATAR
    chrisly
    Beiträge: 48
    Registriert: Mi 13. Nov 2019, 19:22
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder
Interessant! Die kann wohl mehr als alle anderen. Aber mir ist das schon fast "zu hoch" - und zu teuer.
Ich hoffe, ein ID.Charger Connect (oder etwas Vergleichbares) tut es auch!? :-?

Re: E-Up Wallbox

menu
umali
    Beiträge: 4238
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 182 Mal
    Danke erhalten: 364 Mal
folder
Ich sag' mal so - snaptec und ich haben uns vor geraumer Zeit abgestimmt, dass openWB auch Fremdhardware unterstützen soll. Je mehr dieser "Fremd"-Umfang beträgt, desto weniger wird openWB zeitlich und finanziell gestützt.
Im Gegenteil - z.B. bedingt die go-e massig support im openWB-Forum und das frisst richtig Zeit. Von go-e gab es eine Teststellung, aber das kompensiert die support-Leistungen in keinster Weise.

Wer bei der Systemwahl nur SEINEN geringsten Gesamtinvest sieht, denkt etwas zu kurz, denn openWB kann OEM-unabhängig als "Koppler" verschiedenster Systeme agieren.
Spätestens wenn der support mangels Zeit für Fremd-HW eingestellt werden müsste, hat sich die community mächtig ins Bein geschossen. M.E. hat da JEDER eine Mitverantwortung, denn nichts fällt vom Himmel (außer Regen und Schnee).
Ich wollte es nur gesagt haben, da gerade die zusätzliche Berücksichtigung von verschiedensten Speichern ggf. wichtig werden könnte. Das kann meines Wissens bisher kein anderes System so umfassend.

Wir versuchen daher die openWB-hardware immer ein Stück weit besser ausgestattet zu haben, als die Konkurrenz. Dafür sind hochwertige Komponenten enthalten und es gibt auch upgrade-Optionen, weil wir's gern nachhaltig sehen. Auch ist snaptec in diversen Gremien und mit vielen OEM in Kontakt, so dass neue features etc. zügig implementiert werden. Die bisherigen Nutzer sind jedenfalls überwiegend hochzufrieden.

zur VW-Box:
Kläre doch vorab mal ab, ob das VW-Teil Cloudzwang hat. Dann wäre noch wichtig zu wissen, ob VW eine API zur Fernsteuerung bereitstellt.
Wenn ersteres mit ja und 2. mit nein beantwortet wird, bist Du im VW-Kosmos gefangen. Diese Entscheidung muss jeder selbst treffen.

OpenWB wurde jedenfalls geschaffen, um mit Soft- und Hardwaremodularität genau diese Grenzen zu durchbrechen.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: E-Up Wallbox

menu
ronne
    Beiträge: 142
    Registriert: Sa 30. Nov 2019, 17:13
    Danke erhalten: 25 Mal
folder
umali hat geschrieben: Die meisten smarten WB benötigen eine Datenverbindung, um mit der WB zu kommunizieren. Es ist viel flexibler und billiger mit vorhandenem phone/tablet/Desktop auf die WB zuzugreifen, um z.B. Einstellungen vorzunehmen, als DIP-schalter in der aufgeschraubten Box zu setzen. Auch eine Display-Bedienung an der WB wäre deutlich aufwendiger.

Smart ist halt wichtig, um die Fernsteuerbarkeit durch übergeordnete Systeme (Energiemanager) zu ermöglichen.

Durch die Nutzung eines Webbrowsers zum Einstellen der WB können alle mobilen und festen Endgeräte mit Tastatur/Anzeige, die sich im home-LAN befinden, verwendet werden. Das ist mittlerweile Stand der Technik.

Ich selbst bevorzuge dabei cloudfreie Lösungen - möglichst open source, um meine Daten zu schützen. Wer seine Stromverbrauchsdaten über die Cloud nach extern gibt, muss mit Missbrauch rechnen.

Die Datenverbindung Endgerät mit Tastatur/Anzeige <-> WB läuft dann meist über LAN oder WLAN.
Die Zähler werden häufig mit RS485-2-Drahtbus oder per LAN eingebunden.

VG U x I
Na ok wenn man sowas haben will, dan brauch man auch die entsprechende Box.
Fpr mich ist nur wichtig, Strom in Box rein, Strom aus Box raus, Strom in Auto rein, Auto voll.
Auch einen Zähler benötige ich für mich jetzt nicht.,(anders, wenn es vielleicht separat abgerechnet wird). Ich zahle das eh jeden Monat mit der Stromrechnung. Was ein Auto verbraucht, das zeigt dir jedes Auto heute an. Aber selbst bei meinem Verbrenner schaue ich da eigentlich nicht nach. Wozu auch, wenn leer ist muss ich eh tanken...,
Der Unterschied ist eben nur , das ich die Tankstelle spare aber dafür jeden Tag den E UP anschließen werde.
LG

Re: E-Up Wallbox

menu
umali
    Beiträge: 4238
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 182 Mal
    Danke erhalten: 364 Mal
folder
Auch eine "dumme" WB (mit Handbedienung) erfüllt ihren Zweck - nur mit dem Unterschied, dass sie die EE nicht automatisiert unterstützt. In Zukunft wird die Nutzung über den Strompreis gesteuert werden, wofür jetzt der EVU-Smartmetereinbau beginnt.

Ich finde es immer besser, VOR dem Kauf von Geräten, die Möglichkeiten abzuprüfen. Viele Leute wissen einfach zu wenig über cleveres Lade-/Energiemangagment, weil sie sich auf's EV freuen und die Ladetechnik als notwendiges Übel ansehen. Aber gerade PV-Nutzer (insbesondere die, die bald aus der Förderung fallen) oder zukünftiger Nutzer dynamischer Tarife können viel Geld sparen und gleichzeitig klimafreundlich laden, wenn sie informiert sind.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: E-Up Wallbox

menu
der kleine Nik
    Beiträge: 255
    Registriert: Fr 13. Dez 2019, 20:28
    Hat sich bedankt: 47 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder
ronne hat geschrieben: Was ein Auto verbraucht, das zeigt dir jedes Auto heute an. Aber selbst bei meinem Verbrenner schaue ich da eigentlich nicht nach. Wozu auch, wenn leer ist muss ich eh tanken...,
Nein.
Weder der Verbrenner zeigt dir das richtig noch das E-Auto.
Beim E-Auto ist der Ladeverlust sehr hoch und man sollte sich das zumindest mal anschauen.

Auch kann man mit einer openWB so wie von U x I beschrieben, je nach Verbrauch selbst ohne PV viel Geld sparen.

Grüße
Nik

Re: E-Up Wallbox

menu
ronne
    Beiträge: 142
    Registriert: Sa 30. Nov 2019, 17:13
    Danke erhalten: 25 Mal
folder
Aber mir persönlich bringt es nichts den Verbrauch drei Sellen hinter dem Komma auszurechnen.
Das kann aber jeder machen wie er mag. Ob ich jetzt 4 oder 8 Liter auf der Uhr habe, um weiter zu kommen muss ich voll machen. So wie ich mich kenne werde ich beim e UP fast gar nicht den Verbrauch ablesen oder ausrechnen, da müsste ich schon wirklich mal ne lange Strecke fahren wenn ich das ausreizen muss.
Zur WB, ich denke es wird dann später mal, wenn man das wirklich braucht eine Box für die Box geben.
Aber hätte, wäre, wenn, da mach ich mir noch keine Gedanken.
Habe zwar eine PV Anlage, aber der UP lädt dann meist eh, wenn es duster ist .
LG

Re: E-Up Wallbox

menu
USER_AVATAR
folder
ist wie mit jedem hobby den einen begeistert`s, den anderen lässt`s kalt....die open wb ist schon gut nur nix für ältere herrschaften:))))).....die brauchen es einfach...
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp=Produktion bisher ca.16x Erdumrundung :mrgreen: e-up united!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW e-up! / Skoda Citigoe iV / Seat Mii electric“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag