Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
USER_AVATAR
folder
Diesen Effekt kann man auch anders beobachten.
1) Tempomat aktiv
2) hoher Leistungsbedarf, z.B. durch bergauf fahren
3) auf Bremse treten: die Reku setzt nur in Stärke der Fahrstufe ein, wird jedoch nicht verstärkt.

Ich empfand dieses Verhalten immer als Softwarefehler, da es den Bremsweg deutlich verlängern kann. Nachdem ich versucht habe das Problem mit Hilfe der Werkstatt zu lösen ist uns aufgefallen, dass das drei Jahre jüngere 2017er Modell genau dieselbe Auffälligkeit zeigt. Der Werkstattmeister hat das dann als Stand der Technik abgetan.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
USER_AVATAR
    E-lmo
    Beiträge: 1897
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 106 Mal
    Danke erhalten: 137 Mal
folder
Stimmt, ähnliches aber nicht identisches Verhalten ist mir bei meinem auch aufgefallen:

Kurz Vollstrom geben (zum Überholen)

Beim danachfolgenden Loslassen des Strompedals wird gesegelt (trotz D1)

Beim Betätigen der Bremse wird dann allerdings wie üblich rekuperiert und ohne Pedalbetätigung danach wieder wie üblich im D1 leicht verzögert. (So habe ich das in Erinnerung. Werde beim nächsten Fahren mal genau drauf achten.)
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
USER_AVATAR
    Ranger Kevin
    Beiträge: 173
    Registriert: Di 29. Okt 2019, 12:46
    Wohnort: Radevormwald
    Hat sich bedankt: 64 Mal
    Danke erhalten: 34 Mal
folder
Vielleicht ist die Elektronik da einfach auch "intelligent" und sagt sich "du hast gerade sehr viel Energie zum Beschleunigen verwendet, da wirst du doch nicht direkt wieder bremsen wollen?" :)
mfg der Kevin

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
smarty79
    Beiträge: 683
    Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 104 Mal
folder
Oder die Elektronik weiß, dass sich der Akku vom Vollstrom erstmal erholen sollte bzw. die Rekuperation nicht besonders effizient wäre.
e-Up! bestellt, Auslieferung in WOB voraussichtlich Februar 2020

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
USER_AVATAR
folder
Das war früher auch meine Überlegung, aber dann müsste wenigstens immer bis Stufe B rekuperiert werden können (halbe Reku Leistung), aber je nach eingelegter Fahrstufe passiert eben deutlich weniger oder auch gar nichts (D0). Und wenn man ohne Reku ausschließlich mechanisch bremst merkt man schon, dass die Verzögerung spürbar schwächer ist. Klar, man kann das Pedal voll durchtreten, aber man ist ja in dem Moment einfach anderes gewohnt.

Man lernt aber damit umzugehen.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
USER_AVATAR
    sharkcow
    Beiträge: 104
    Registriert: Sa 23. Feb 2019, 10:12
    Wohnort: Regensburg
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder
proautonom hat geschrieben:In meinem e-up! Baujahr 2017 habe ich festgestellt, dass er ab und zu (bei vielleicht jeder 50. Bremsung, kann eine genaue Zahl aber nur schwer schätzen) statt zu rekuperieren ausschließlich mechanisch bremst, sobald man das Pedal betätigt. Bei der nächsten Bremsung ist es wieder normal mit Stromrückgewinnung.
Ich schätze, das ist so programmiert, damit die Bremsscheiben auch mal abgerieben werden und funktionstüchtig bleiben.
Bist du sicher dass das nicht einfach die Fälle sind in denen der Akku komplett voll ist und er deswegen nicht rekuperiert? Ich habe das noch nie erlebt (allerdings BJ19 und erst 6000km).
VW e-up! 2019, openWB (eigene software), OVMS, 725kWh Sonne verfahren

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
proautonom
    Beiträge: 13
    Registriert: Mo 6. Nov 2017, 18:17
    Danke erhalten: 2 Mal
folder
Ja, ziemlich sicher, da auch auf der Rückfahrt von der Arbeit schon beobachtet. Es muss doch jemanden geben, der dieses Verhalten des Fahrzeuges auch bemerkt hat oder einen Kenner der Materie, der dies bestätigen kann? Kann mir nicht vorstellen, dass ich der Einzige bin, dem dies aufgefallen ist.

Ist schon passiert während einer Bremsung vor einer roten Ampel aus Tempo 70, wo es mir dann zu schade war, dass er bei Pedaldruck sofort die Reibungsbremse aktiviert hat und ich nach kurzem Loslassen des Pedals und sofortigem erneuten Betätigen dann mit gewohnter Rekuperationsverzögerung anhalten konnte.

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
USER_AVATAR
    voltmeter
    Beiträge: 867
    Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:24
    Wohnort: Deutschland
    Hat sich bedankt: 644 Mal
    Danke erhalten: 136 Mal
folder
seht es mal positov so gammeln wenigstens die Bremsen nicht fest
Fährt einen 20 Jahre alten Honda, jawol ja!
- ex Sion Reservierer
- e-UP!/Mii/Citigo 2020 rapidgate https://www.youtube.com/watch?v=fX2ZXqm ... e=youtu.be

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
USER_AVATAR
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2905
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1726 Mal
    Danke erhalten: 622 Mal
folder
Bevor hier irgendwer ein paar Transistoren Intelligenz unterstellt - habt ihr euch schon mal die genaue Wirkungsweise der Bremsen angesehen? Ich meine wie das gelöst ist daß man mit einem Pedal erst die Rekuperation auslöst und dann später erst Bremsdruck? Irgendwo im Zoe-Thread (oder war's beim i3?) war da mal ein sehr gutes Schaubild. Schaut euch das mal an...

Grüazi MaXx

Re: Rekuperation beim e-up im Vergleich zum ZOE

menu
USER_AVATAR
    E-lmo
    Beiträge: 1897
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 106 Mal
    Danke erhalten: 137 Mal
folder
Ich habe zwar schon auf der vorigen Seite auf einen entsprechenden Post verlinkt.
Hier gern nochmal direkt.
attach_filee-Up! BrakeBlending.pdf
(507.76 KiB) 87-mal heruntergeladen
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW e-up! / Skoda Citigoe iV / Seat Mii electric“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag