Ende der Produktion

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Ende der Produktion

menu
Schaumermal
    Beiträge: 941
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 51 Mal
    Danke erhalten: 130 Mal
folder Sa 3. Nov 2018, 22:29
BrabusBB hat geschrieben:
Pandy hat geschrieben:Wir sind Exoten und werden das auch noch für längere Zeit bleiben, ...
Ich sehe das nicht ganz so negativ. Sobald VW den Neo ankündigt, d. h. auf einer Messe die ersten bestellbaren Fahrzeuge (also nicht nur Designstudien) stehen, wird eine ganz neue Dynamik entstehen, da diese Baureihe auf einen Schlag neue Käuferschichten erschließen wird. Und damit wird der eUp auch verstärkt in den Blick geraten, da er als kleiner und günstigerer Bruder aus dem gleichen Hause kommt.
Ich sehe das genau so. Sobald ein 'Großer' am Markt wie VW/Skoda/Seat Volumenmodelle zu attraktiven Preisen u. mit vernünftiger Reichweite an den Markt bringt, den Verkauf für die Händler attraktiv macht, das Ionity-Netz dicht geknüpft hat und sie intensiv bewirbt, wird ein riesiger Markt erschlossen und es wird brummen. Wenn dann noch Fahrverbote dazu kommen ..

Ich spielte Jahre mit dem e-Gedanken und jetzt bin ich mir fast sicher, dass ich Ende nächsten Jahres ein Fahrzeug bestellen werde. Je nach geplantem Einsatz-Szenario wird es ein neo oder der nächste up!/citigo.
Für Extrem-Urlaubsfahrten tausche ich dann das Fahrzeug mit Schwiegersohn - er nimmt gerne meinen E-Wagen als Pendlerfahrzeug.
Zuletzt geändert von Schaumermal am So 4. Nov 2018, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige

Re: Ende der Produktion

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 1761
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 684 Mal
    Danke erhalten: 182 Mal
folder Sa 3. Nov 2018, 22:53
Schaumermal hat geschrieben: ...
Ich spielte Jahre mit dem e-Gedanken und jetzt bin ich mir fast sicher, dass ich Ende nächsten Jahres ein Fahrzeug bestellen werde. Je nach geplantem Einsatz-Szenario wird es ein neo oder der nächste up!/citigo.
Das klingt für mich so: "ich warte lieber bis mir die Taube in den Mund flattert als die gebratene Wachtel zu essen"... Ich würde es zwar begrüßen wenn es nicht eintritt, aber ich sehe auch die nächsten Jahre noch Engpässe bei den Akkus. Und wer dann hingewartet hat wartet vielleicht noch länger und zahlt auch mehr.

Steigende Produktionskapazitäten werden von den steigenden Akkugrößen aufgefressen - wenn's dumm läuft vielleicht sogar bis hin zu einem stagnierenden Zuwachs an eAutos.

Grüazi MaXx

Re: Ende der Produktion

menu
Schaumermal
    Beiträge: 941
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 51 Mal
    Danke erhalten: 130 Mal
folder So 4. Nov 2018, 11:08
MaXx.Grr hat geschrieben:
Schaumermal hat geschrieben: ...
Ich spielte Jahre mit dem e-Gedanken und jetzt bin ich mir fast sicher, dass ich Ende nächsten Jahres ein Fahrzeug bestellen werde. Je nach geplantem Einsatz-Szenario wird es ein neo oder der nächste up!/citigo.
Das klingt für mich so: "ich warte lieber bis mir die Taube in den Mund flattert als die gebratene Wachtel zu essen"... Ich würde es zwar begrüßen wenn es nicht eintritt, aber ich sehe auch die nächsten Jahre noch Engpässe bei den Akkus. Und wer dann hingewartet hat wartet vielleicht noch länger und zahlt auch mehr.
Ein e-fahrzeug muss nun mal zum persönlichen Nutzungsszenario passen.
Ich muss nun mal 2x - 3x die Woche 2x110 km fahren und habe am Fahrtziel keine sinnvolle Nachlademöglichkeit. Dafür hab ich zu Hause eine fette PV-Anlage mit sehr günstigem Eigenverbrauch.
Wenn das im Winter und Sommer und unter Berücksichtigung der Degradation bis 300.000 km machbar ist .. dann kommt ein E-Fahrzeug in Frage. Ansonsten wäre es ein Show-Car für die Nachbarn.
Hinzu kommt der Wunsch nach AHK - ein Leben ohne Anhängerkupplung ist möglich aber sinnlos ...
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Ende der Produktion

menu
jbl391
    Beiträge: 28
    Registriert: So 30. Sep 2018, 14:31
    Danke erhalten: 4 Mal
folder So 4. Nov 2018, 14:19
MaXx.Grr hat geschrieben:
PowerTower hat geschrieben: Wer immer nur auf den richtigen Zeitpunkt wartet, wird wohl in 10 Jahren noch kein E-Auto fahren.
Ja, den Trick haben die Verbrenner-Verkäufer jahrelang drauf gehabt und immer wieder auf das in Kürze vorgestellte viel bessere eAuto aus eigenem Hause verwiesen. Sogar VW wollte mir vor 4 Jahren lieber eine Zukunftsoption verkaufen als einen eUp...

Grüazi MaXx
Wisst Ihr, was der Freundliche sagte, als ich zu ihm ging und sagte: "Guten Tag, ich interessiere mich für einen e-up!"? Er sprach, und zwar wörtlich: "Wollen Sie sich das nicht nochmal überlegen? Der hat doch so wenig Reichweite!" Ich wollte mich schon umdrehen und gehen, bin aber dann trotzdem geblieben, um ihm etwas auf den Zahn zu fühlen, wie er das denn meint. Ein Angebot hat er dann doch gemacht. Bestellt habe ich dann letztendlich bei einem anderen Freundlichen, weil der meinen Twizy in Zahlung zu nehmen bereit war.

Ich bin in 4 Jahren mit dem Twizy 16000km gefahren, also hat der e-up! für mich genug Reichweite. Wahrscheinlich hat er das für die allermeisten Leute, inklusive Pendler. Für alles andere gibt es CCS, eventuell die Bundesbahn und als Utima Ratio den Polo 1.0 TSI meiner Frau.

Mein e-up! ist inzwischen gebaut und auf dem Weg von Bratislava nach Wolfsburg. :D Abholtermin wurde mir für Anfang Dezember avisiert :shock: :cry: (noch nicht offiziell).
6 Jahre CityEl, 4 Jahre Twizy, e-up! seit Nov. 2018

Re: Ende der Produktion

menu
Schaumermal
    Beiträge: 941
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 51 Mal
    Danke erhalten: 130 Mal
folder So 4. Nov 2018, 19:29
ubit hat geschrieben:Die Basisversion abzuspecken und damit den Preis zu reduzieren ist immerhin eine erfreuliche Entwicklung. Keine "künstliche" Verteuerung mehr durch Zusatzfeatures die im Einkauf fast nix - im Verkauf aber Unsummen kosten.
Ciao, Udo
Ich hab die Config des uup! nicht verfolgt. Was haben die den aus dem Basispaket gestrichen? CCS war doch früher auch nicht drin.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Ende der Produktion

menu
Benutzeravatar
folder Mo 5. Nov 2018, 07:59
Z.B. das Designpaket Exterior und das Winterpaket. Das maps+more Dock war auch serienmäßig enthalten.

Bei vergleichbarer Ausstattung wie beim 2014er Modell, welches damals 30.500 Euro gekostet hat, kommt man nun aktuell bei 28.000 Euro raus. Sind also immerhin 2.500 Euro weniger.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ende der Produktion

menu
Christian751
    Beiträge: 96
    Registriert: Di 30. Jan 2018, 20:00
    Wohnort: Krems an der Donau / Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Mo 5. Nov 2018, 08:21
PowerTower hat geschrieben:Z.B. das Designpaket Exterior und das Winterpaket. Das maps+more Dock war auch serienmäßig enthalten. Wenn ich all diese Dinge dazu rechne, ist das Auto trotzdem rund 2.000 Euro günstiger geworden.
Zusätzlich noch das Storage Pack, e sound (bei Facelift), Ladekabel waren auch dabei, wenn man das winterpaket nimmt muss man nun auch das Drive Pack nehmen...

günstiger ist es anscheinend wirklich geworden... ich komm auf knappe 1500, allerdings ist bei uns in österreich noch die ccs ladebuchse gratis dabei gewesen inkl. 5 Jahre Garantie... aber das sind länderspezifische Unterschiede

So wie ich meinen E-UP besitze sind in etwa 900 euro vielleicht auch weniger Unterschied. Ist schwer zum Vergleichen weil manche Sonderausstattungen jetzt anders kombiniert werden müssen. (auf volkswagen.at lässt er sich noch nicht konfigurieren)
VW e-UP! Facelift seit 3/2018

Re: Ende der Produktion

menu
Benutzeravatar
folder Mo 5. Nov 2018, 08:57
In Deutschland waren Storage Pack, e-Sound und Typ2 Ladekabel schon immer als Option vorhanden und nicht serienmäßig enthalten. Habe oben meinen Beitrag nochmal angepasst, das Auto ist nun 2.500 Euro günstiger mit vergleichbarer Ausstattung wie vor vier Jahren.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Ende der Produktion

menu
Christian751
    Beiträge: 96
    Registriert: Di 30. Jan 2018, 20:00
    Wohnort: Krems an der Donau / Niederösterreich
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Mo 5. Nov 2018, 09:35
PowerTower hat geschrieben:In Deutschland waren Storage Pack, e-Sound und Typ2 Ladekabel schon immer als Option vorhanden und nicht serienmäßig enthalten. Habe oben meinen Beitrag nochmal angepasst, das Auto ist nun 2.500 Euro günstiger mit vergleichbarer Ausstattung wie vor vier Jahren.
Ok das wusste ich nicht, sehr interessant. Dann muss ich wohl warten bis der Konfigurator auf der österreichischen Volkswagenseite funktioniert. 2500 Euro ist aber schon mal nicht schlecht ;)
VW e-UP! Facelift seit 3/2018

Re: Ende der Produktion

menu
E-Auto Fan
    Beiträge: 8
    Registriert: So 26. Aug 2018, 01:11
folder Mo 5. Nov 2018, 12:43
Den e-up! gibt es ab diesem Monat (November 2018) schon für 22.975 €, damit ist er fast 4000 € günstiger geworden:
https://ecomento.de/2018/11/05/vw-elekt ... uenstiger/

Das müsste dann auch hier geändert werden, dort steht noch der alte Preis:
https://www.goingelectric.de/elektroautos/

Wenn das jemand updaten würde wäre das sehr nett, ich hab leider nicht die Berechtigung dazu.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW e-up!“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag