Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 21:46
Doch, sonst würden sich Diesel nicht verkaufen.
Anzeige

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
Schaumermal
    Beiträge: 1092
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 77 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 21:55
ubit hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 21:45
Naja, es tummeln sich halt ein ganze Reihe von Verbrennern in diesem Segment. Gegen die müssen sich Mii und Citigo bewähren. Und mit Förderung sind die BEVs immer noch teils spürbar teurer. TCO sehen die Meisten Käufer nicht...
Das ist nicht so ganz einfach. Auch die 'Kleinen' müssen ihre c02-Strafe erwirtschaften. Da gelten schärfere Regeln als bei großen/schweren Fahrzeugen.
Was zunächst widersinnig klingt hat seinen Grund darin, dass man auch auf die Kleinfahrzeugbauer innovativen Druck zur Kraftstoffersparnis ausüben will.
Die jeweiligen Strafen müssen in die Verkaufpreise eingepreist werden. Dann ist das mit dem Preisunterschied nicht mehr ganz so klar.

Wenn dann zum Beispiel ein Verbrenner mit 13.000 Euro (nach Strafe) einem BEV mit 16.000 Euro (nach Förderung) gegenübersteht werden einige ins Grübeln kommen und Steuern/Wartungskosten/Kraftstoffpreise/usw mal nachrechnen. 15.000 km (das kriegen viele Pendler locker hin) im Jahr bringen dann schon einen deutlichen Vorteil für ein BEV.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
gruenhorn
    Beiträge: 18
    Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:17
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 22:13
Schaumermal hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 21:55
Das ist nicht so ganz einfach. Auch die 'Kleinen' müssen ihre c02-Strafe erwirtschaften. Da gelten schärfere Regeln als bei großen/schweren Fahrzeugen.
Deswegen hat Opel auch den Adam gestrichen und andere Hersteller werden folgen.
Der Aufwand zur Kaftstoff-/C02-Ersparnis + Abgasbehandlung wird bei Kleinstwagen nicht bezahlt. Darum sind auch die Dieselmotoren in Klein- und Kleinstwagen verschwunden.
Wenn dann zum Beispiel ein Verbrenner mit 13.000 Euro (nach Strafe) einem BEV mit 16.000 Euro (nach Förderung) gegenübersteht werden einige ins Grübeln kommen und Steuern/Wartungskosten/Kraftstoffpreise/usw mal nachrechnen. 15.000 km (das kriegen viele Pendler locker hin) im Jahr bringen dann schon einen deutlichen Vorteil für ein BEV.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es für einige Hersteller schwierig wird wenn VW mit solch einem aggressiven Preis für einen Kleinstwagen auf den Markt kommt.
Es gibt viele BEV-Projekte im Luxusbereich aber im Kleinstwagenbereich ist außer UpMiGo fast nichts zu sehen.
Zuletzt geändert von gruenhorn am Mi 14. Aug 2019, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 22:17
gruenhorn hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 22:13
Es gibt viele BEV-Projekte im Luxusbereich aber im Kleinwagenbereich ist außer UpMiGo fast nichts zu sehen.
Die VW-Drillinge sind Kleinstwagen (A-Segment), Corsa und Polo sind Kleinwagen (B-Segment).

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
gruenhorn
    Beiträge: 18
    Registriert: Do 20. Jun 2019, 18:17
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 22:37
drilling hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 22:17
gruenhorn hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 22:13
Es gibt viele BEV-Projekte im Luxusbereich aber im Kleinwagenbereich ist außer UpMiGo fast nichts zu sehen.
Die VW-Drillinge sind Kleinstwagen (A-Segment), Corsa und Polo sind Kleinwagen (B-Segment).
Schön dass wir einen Lehrer :ugeek: unter uns haben ... ich habe meinen Beitrag korrigiert.
Es hätte ihn sonst auch niemand verstanden. :o :o

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
smarty79
    Beiträge: 150
    Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 22:53
OT: Ich glaube nicht an ein baldiges Ende des motorisierten Individualverkehrs (und wünsche es auch nicht) Aber im Sinne der Nachhaltigkeit wird er nur überlebensfähig sein, wenn er als notwendiges Übel für den Weg von A nach B gesehen wird und nicht als Spaßveranstaltung wie heute.

Und hier sind wir wieder On-Topic: Tut es anstelle des B-Segments nicht ganz oft auch das A-Segment, dafür mit ordentlicher Ausstattung? Beim Drilling dürften wir inkl. Ladeverluste bei etwa 13kWh nach WLTP auskommen. Das ist nochmal ne gute Ecke weniger als ID3 und e208.

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
Schaumermal
    Beiträge: 1092
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 77 Mal
    Danke erhalten: 173 Mal
folder Mi 14. Aug 2019, 22:59
smarty79 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 22:53
Und hier sind wir wieder On-Topic: Tut es anstelle des B-Segments nicht ganz oft auch das A-Segment, dafür mit ordentlicher Ausstattung? Beim Drilling dürften wir inkl. Ladeverluste bei etwa 13kWh nach WLTP auskommen. Das ist nochmal ne gute Ecke weniger als ID3 und e208.
Dank der niedrigen Querschnittsfläche ...
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 23:02
smarty79 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 22:53
Und hier sind wir wieder On-Topic: Tut es anstelle des B-Segments nicht ganz oft auch das A-Segment, dafür mit ordentlicher Ausstattung?
Ja, tut es vor allem weil sämtliche Autos so sehr gewachsen sind das ein A-Segment Auto von heute so viel Platz bietet wie ein B-Segment Auto vor 25-30 Jahren (und ein heutiges B-Segment Auto bietet so viel Platz wie ein C-Segment vor 25-30 Jahren).

Als Zweitwagen ist A-Segment in vielen Fällen vollkommen ausreichend, uns hat der Peugeot iOn (auch A-Segment) in den letzten 3 Jahren für fast alle alltäglichen Fahrten gereicht, unser alter Benziner Kombi wird inzwischen weniger als 3000 km pro Jahr bewegt.

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 14. Aug 2019, 23:50
smarty79 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 22:53
Tut es anstelle des B-Segments nicht ganz oft auch das A-Segment, dafür mit ordentlicher Ausstattung?
Ich schwanke noch. Da sind 3 Aspekte, die dagegen sprechen
- regelmäßiger Einsatz mit Kinder soll gut funktionieren
- unser Arbeitsweg hat einen hohen Autobahnanteil, der Wagen soll auch bei 130 souverän auf der Straße liegen
- der Erstwagen wird in den nächsten Jahren mangels Angebot noch nicht elektrisch werden. Trotzdem wollen wir auch hin und wieder längere Strecken elektrisch fahren und da tut sich ein 50kWh Corsa mit bis 100kW Ladeleistung auch einfach leichter mit. Ich denke das geht bis ca 2025.

Fürs A-Segment spricht halt der Preis. Beim Verbrauch - mal abwarten, wie der 1,43m flache Corsa im Vergleich so liegt, speziell auch auf der Autobahn.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

menu
Benutzeravatar
folder Do 15. Aug 2019, 09:33
Seh ich ähnlich. Als Zweitwagen (also Pendelfahrzeug, Einkauf, ab und an die Kinder) reicht ein A-Segment uns aus. Unser Zweitwagen sieht nur ultraselten die Autobahn (weil der Partner den Erstwagen mit Handschaltung nicht hergeben will). Insbesondere da damit meist nur kurze Strecken zurückgelegt werden, würde das für einen E-Wagen sprechen (immer nur Kurzstrecken mit dem Verbrenner lässt diesen stärker verschleißen).
Als Erstwagen würde uns mit 2 Kindern auch B-Segment reichen. Wenn wir mal ins Möbelhaus fahren, sind die Teile eh oft so groß, dass wir sie uns liefern lassen (müssen). Für den Urlaub kann man sich zur Not einen Mietwagen nehmen. Problem wäre nur, dass wir den dann selbst zahlen müssten, während Erst- und Zweitwagen von der Firma gezahlt werden. Am Ende ist halt die Frage, ob die Mietwagen im Urlaub nicht teurer wären als die Anschaffung oder Unterhaltung eines C-Segments.
Fährt Yaris Hybrid in "nackter 3. Klasse Bananenkistenausstattung" und ist zufrieden damit.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW e-up!“

Gehe zu arrow_drop_down