Neue App für Android: EVMap (Open Source)

Alles rund um das Stromtankstellenverzeichnis
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Neue App für Android: EVMap (Open Source)

johan
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: Kiel
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Ich habe eine neue Open Source Android-App für das GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis entwickelt.

Download:
Download im Google Play Store
Download bei F-Droid
APK-Download via GitHub

Weitere Links:
Quellcode auf GitHub
@­ev_map bei Twitter

Features
- Zeitgemäßes Material Design
- Anzeige aller Stromtankstellen aus dem GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis
- Echtzeit-Verfügbarkeitsanzeige mit Daten von NewMotion
- Direkte Links zu Chargeprice.app für einen Preisvergleich für die jeweilige Ladesäule
- Markierung des aktuellen Standorts
- Suche nach Orten
- Filterfunktionen
- Favoritenliste, auch mit Anzeige der Verfügbarkeit
- Keine nervige Werbung
- Kompatibel mit Android 5.0 und neuer
- Karte umschaltbar zwischen Google Maps und OpenStreetMap (Mapbox) - die Version der App auf F-Droid ist auch auf Geräten ohne Google Play-Dienste nutzbar

Weitere in Zukunft geplante Features
- Filter-Profile speichern
- Native Integration von Chargeprice.app durch die API

(siehe auch: https://github.com/johan12345/EVMap/issues)

Bekannte Probleme
- Da die GoingElectric-Datenbank nicht flächendeckend die EVSEID der Ladepunkte enthält und diese Information auch nicht über die GoingElectric-API ausgegeben wird, ist die Verfügbarkeitsanzeige so realisiert, dass die geografisch nächste Säule innerhalb eines gewissen Umkreises verwendet wird. Zusätzlich werden die verfügbaren Stecker und Leistungen abgeglichen, wobei bei der Leistung eine gewisse Toleranz vorhanden ist. Wenn NewMotion keine Station in der Nähe findet oder die Stecker nicht übereinstimmen, wird kein Status angezeigt. Meistens funktioniert der Abgleich, aber sicherlich nicht immer. Vermutlich ist es momentan die beste Möglichkeit - so lange, bis GoingElectric in einer zukünftigen Version der API die EVSEID ausgibt. Manchmal können Probleme bei der Anzeige des Echtzeitstatus gelöst werden, indem die Daten der Ladesäule in GE angeglichen werden.
- Der Filter nach Anzahl Anschlüsse wird lokal auf dem Gerät angewendet und nicht auf dem Server bei GoingElectric. Bei geringer Zoomstufe dauert das Laden dadurch etwas länger als sonst, weil auch kein serverseitiges Clustering genutzt werden kann. Wenn von GoingElectric mehr als 10.000 Stromtankstellen zurückgegeben werden (also bei sehr geringer Zoomstufe), lädt die App keine weiteren Daten mehr, um die Ladezeit erträglich zu halten.

Warum eine neue App?
Es gibt zwar bereits viele Alternativen für Android, viele davon werden aber nicht mehr aktiv weiterentwickelt. Soweit ich weiß, ist auch nur eine der Apps (Wattfinder) Open Source, sodass andere dazu beitragen können. Ich habe zuerst darüber nachgedacht, Wattfinder zu verbessern, habe dann aber doch entschieden, eine neue App zu bauen, weil die Codebasis von Wattfinder schon alt und für größere Verbesserungen schwierig umzustrukturieren ist.

Die neue App ist in Kotlin entwickelt und folgt soweit möglich den aktuellen Best-Practices für Android. Als Open Source-Projekt ist der Code für jedermann verfügbar und würde mich über Mithilfe bei GitHub freuen.

Von meiner Seite her soll die App ein privates Projekt bleiben, ich werde sie weiterentwickeln, wenn ich Zeit dazu habe, und nicht versuchen, die Entwicklung durch Einbindung von Werbung o.ä. zu finanzieren. Im Menü der App unter "Über die App" findet Ihr einen Spenden-Button.


Screenshots
01_main.png
02_detail.png
Viel Spaß beim Testen, ich freue mich über euer Feedback, entweder hier im Thread oder bei GitHub.
Zuletzt geändert von johan am Di 8. Sep 2020, 22:03, insgesamt 13-mal geändert.
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)
Anzeige

Re: Neue App für Android: EVMap

ZoePendler
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Sa 16. Nov 2019, 13:07
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Die App sieht klasse aus - Material-Design ist gut gelungen. Ich freue mich auf die Weiterentwicklung und bleibe garantiert fleißiger Tester.
Zoe Q210 Intens (12/2014) seit 09/2019

Re: Neue App für Android: EVMap

JuGoing
  • Beiträge: 1611
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
  • Wohnort: DE 58300 Wetter
  • Hat sich bedankt: 155 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Vielen Dank für die App und die Arbeit.

Verfügbarkeitsanzeige ist ein sehr spannendes Thema.
Hast du evtl. auch über die Daten aus moovility.me nachgedacht ?
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert

Re: Neue App für Android: EVMap

johan
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: Kiel
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
JuGoing hat geschrieben: Hast du evtl. auch über die Daten aus moovility.me nachgedacht ?
Hm, da scheint es deutlich komplizierter zu sein, an die Daten ran zu kommen, als bei NewMotion. Eine öffentliche Schnittstelle scheinen die nicht anzubieten (siehe frühere Diskussionen hier im Forum) und die Daten, die das Webinterface aufruft, sind verschlüsselt/obfuscated. Bei NewMotion ist zwar auch nichts dokumentiert, aber aus der Website fallen einfach Daten im JSON-Format raus (z.B.: https://my.newmotion.com/api/map/v2/locations/2459405 ).
Zuletzt geändert von johan am So 19. Apr 2020, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)

Re: Neue App für Android: EVMap

ntruchsess
  • Beiträge: 694
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 231 Mal
read
schick. Open-source finde ich super. muss mich mal in deinen Code einlesen - wenn ich damit klarkomme kannst Du mit Pull-request von mir rechnen ;-)

Re: Neue App für Android: EVMap

tweetsofniklas
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Sieht sehr sehr gut aus. Könnte mir vorstellen, dass die auf lange Sicht next plug bei mir ersetzt.

Ich habe aber noch einige Vorschläge/Sachen die mir aufgefallen sind:
1. Wie werden die Orte an Google Maps übergeben? Ich gebe selbst immer die Koordinaten aus der App ins Auto Navi ein. Hier sieht man leider nirgendwo die Koordinaten. Bei Next Plug sieht man sie spätestens wenn man das Ziel an GMaps übergibt.
2. Ich kann mir vorstellen dass das Checken der Echtzeitdaten recht schwierig ist. Bei mir gibt es einige Stationen, die zwar auf New Motion sind, aber da steht dann teilweise in der App: 2x 27kW. Das ist in goingelectric natürlich mit 22kW eingetragen. Oder wenn teilweise Lastmanagement aktiv ist, ist meist 1x 22 kW und 1x 11kW in GE eingetragen. Ich kann mir aber vorstellen, dass das nur schwierig gelöst werden kann. Wieso kann man in GE keine EVSEID eingeben? Das wäre doch nur vorteilhaft für alle Beteiligten?
Wie man aber Fehlzuweisungen beheben könnte: Bei mir gibt es so eine Ladestation in NM mit 2x 27kW, in GE ist sie mit Lastmanagement 1x 22kW und 1x11kW eingetragen. Also wird hier nicht der Status der NM-Säule verwendet. 500m entfernt befindet sich eine gratis Säule mit 2x 22kW und bei dieser übernimmt die App die Live-Daten der anderen Säule. Vielleicht den maximalen Radius kleiner stellen? 100-150m sollte eigentlich reichen. Und auch noch ganz wichtig: Mir scheint es als ob NM nicht zwischen Typ 2 Dose und Stecker unterscheidet. GE aber schon.
3. Es gibt ab und zu Abstürze, bei mir meist beim Öffnen von Details zu Ladestationen, oder beim Laden der Bilder.

Ansonsten sehr sehr gute App, mit schönem Design. Achja, mir fehlt noch ein Filter nach Leistungsklassen, aber wie es aussieht ist der unterwegs.

Ich kann leider nicht programmieren, sonst wäre ich hier schon voll dabei.

Re: Neue App für Android: EVMap

johan
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: Kiel
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Danke für die detaillierten Hinweise!
tweetsofniklas hat geschrieben: 1. Wie werden die Orte an Google Maps übergeben? Ich gebe selbst immer die Koordinaten aus der App ins Auto Navi ein. Hier sieht man leider nirgendwo die Koordinaten. Bei Next Plug sieht man sie spätestens wenn man das Ziel an GMaps übergibt.
Momentan startet die App Google Maps so, dass sofort die Navigation startet, daher sieht man die Koordinaten nicht vorher. Ich kann die Koordinaten aber auch einfach direkt in EVMap anzeigen, das kommt mit dem nächsten Update.
tweetsofniklas hat geschrieben: Wieso kann man in GE keine EVSEID eingeben? Das wäre doch nur vorteilhaft für alle Beteiligten?
Das wäre wirklich die beste Lösung, nur relativ viel Aufwand das überall einzutragen. Bisher gibt es aber kein Feld dafür in GE und in der API, einen entsprechenden Thread mit der Anfrage dazu gibt es schon.
tweetsofniklas hat geschrieben: Wie man aber Fehlzuweisungen beheben könnte: Bei mir gibt es so eine Ladestation in NM mit 2x 27kW, in GE ist sie mit Lastmanagement 1x 22kW und 1x11kW eingetragen. Also wird hier nicht der Status der NM-Säule verwendet. 500m entfernt befindet sich eine gratis Säule mit 2x 22kW und bei dieser übernimmt die App die Live-Daten der anderen Säule.
Dass in NM viele Säulen mit falscher (oder zumindest von GE unterschiedlicher) Leistung eingetragen sind, habe ich auch schon bemerkt. Eigentlich hat die App schon einen Algorithmus dafür, mit dem sie das trotzdem abgleichen kann, in dem konkreten Fall klappt es aber wahrscheinlich nicht, weil in GE zwei verschiedene Leistungen und in NM zweimal die gleiche Leistung eingetragen ist.
tweetsofniklas hat geschrieben: Vielleicht den maximalen Radius kleiner stellen? 100-150m sollte eigentlich reichen.
Ja, den Radius werde ich wohl kleiner machen.
tweetsofniklas hat geschrieben: Und auch noch ganz wichtig: Mir scheint es als ob NM nicht zwischen Typ 2 Dose und Stecker unterscheidet. GE aber schon.
Auf der Website tut GE das, in der API seltsamerweise nicht (da gibt es nur "Typ2", egal ob Stecker oder Dose).
tweetsofniklas hat geschrieben: 3. Es gibt ab und zu Abstürze, bei mir meist beim Öffnen von Details zu Ladestationen, oder beim Laden der Bilder.
Wird sich wahrscheinlich auch bald verbessern.
tweetsofniklas hat geschrieben: Achja, mir fehlt noch ein Filter nach Leistungsklassen, aber wie es aussieht ist der unterwegs.
Ja, ist geplant.
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)

Re: Neue App für Android: EVMap

tweetsofniklas
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
johan hat geschrieben:
Momentan startet die App Google Maps so, dass sofort die Navigation startet, daher sieht man die Koordinaten nicht vorher. Ich kann die Koordinaten aber auch einfach direkt in EVMap anzeigen, das kommt mit dem nächsten Update.
tweetsofniklas hat geschrieben: Und auch noch ganz wichtig: Mir scheint es als ob NM nicht zwischen Typ 2 Dose und Stecker unterscheidet. GE aber schon.
Auf der Website tut GE das, in der API seltsamerweise nicht (da gibt es nur "Typ2", egal ob Stecker oder Dose).
Ich kann mir vorstellen, dass die Anzeige von so langen Koordinaten nicht unbedingt förderlich für das Design ist.

In deiner App wird aber tatsächlich zwischen Stecker und Dose unterschieden. An einer Ladestation mit 22kW Dose und Stecker wird in der App 2x Typ2 jeweils einzeln angezeigt. Also 1x Typ2, 1x Typ2;

Re: Neue App für Android: EVMap

johan
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: Kiel
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read

tweetsofniklas hat geschrieben: In deiner App wird aber tatsächlich zwischen Stecker und Dose unterschieden. An einer Ladestation mit 22kW Dose und Stecker wird in der App 2x Typ2 jeweils einzeln angezeigt. Also 1x Typ2, 1x Typ2;
Hm, spannend. Dann gibt das die API von GE tatsächlich so aus. Weil in beiden Fällen "Typ2" als Bezeichnung ausgegeben wird, habe ich aber keine Möglichkeit, die tatsächlich zu unterscheiden (also z.B. verschiedene Icons anzuzeigen).
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)

Re: Neue App für Android: EVMap

tweetsofniklas
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 50 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
johan hat geschrieben:
tweetsofniklas hat geschrieben: In deiner App wird aber tatsächlich zwischen Stecker und Dose unterschieden. An einer Ladestation mit 22kW Dose und Stecker wird in der App 2x Typ2 jeweils einzeln angezeigt. Also 1x Typ2, 1x Typ2;
Hm, spannend. Dann gibt das die API von GE tatsächlich so aus. Weil in beiden Fällen "Typ2" als Bezeichnung ausgegeben wird, habe ich aber keine Möglichkeit, die tatsächlich zu unterscheiden (also z.B. verschiedene Icons anzuzeigen).
In anderen Apps wird auch nur zweimal Typ 2 angezeigt. Man könnte es so machen: Wenn an einer Ladestation 2x Typ2 gelistet werden mit identer Leistung und in der gleichen Anzahl, dann muss einer Stecker sein. Aber das ist dann spätestens bei der Verfügbarkeitsabfrage auch blöd. Oder man könnte die dann generell zu 2x Typ 2 zusammenfassen, also dass nur ein Symbol angezeigt wird.

Und gerade noch aufgefallen: Wenn man die Karte versehentlich dreht, ist der Kompass fast direkt hinter der Suchleiste. Und es gibt noch kein Symbol für Typ 1 Stecker (ja die gibt es). Kann ich mir morgen aber auch ansehen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „GoingElectric Stromtankstellen“

Gehe zu Profile