Schnelle Ladung für Brammo - 9,3 kW

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: Schnelle Ladung für Brammo - 9,3 kW

menu
Benutzeravatar
    otten.l
    Beiträge: 123
    Registriert: So 19. Mär 2017, 11:45
    Wohnort: Meppen

folder Fr 6. Jul 2018, 22:32

Da fällt mir auch gerade noch was anderes ein was einem die Kaufentscheidung ggf. erleichtert: die Ladegeräte sind zu allen Zeros der Baujahre 2013-2018 voll kompatibel, d.h. im Falle das Falles könnte man sie abmontieren und mit einem anderen Motorrad weiter verwenden.
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Energica, Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de
Anzeige

Re: Schnelle Ladung für Brammo - 9,3 kW

menu
Benutzeravatar
    ufty
    Beiträge: 329
    Registriert: Sa 21. Mai 2016, 16:26
    Wohnort: Weserbergland

folder So 26. Aug 2018, 19:06

otten.l hat geschrieben:die Ladegeräte sind zu allen Zeros der Baujahre 2013-2018 voll kompatibel .
Wäre der Einbau in eine Zero S SF13 Bj.2016 aufwändig und teuer?
-+-Elektroroller JONWAY 3000 W( zu Verkaufen)
-+-Super Soco
-+-ZERO S ZF13.0 42.000KM Bild
-+-mia L 1284 12kWh Bild
-+-Seit 2012 Verbrennerfrei
-+-Naturstromkunde

Re: Schnelle Ladung für Brammo - 9,3 kW

menu
Benutzeravatar
    otten.l
    Beiträge: 123
    Registriert: So 19. Mär 2017, 11:45
    Wohnort: Meppen

folder So 26. Aug 2018, 20:10

ufty hat geschrieben: Wäre der Einbau in eine Zero S SF13 Bj.2016 aufwändig und teuer?
Weder noch. Etwa eine Stunde Arbeit bei uns im Hause und für die Anreise gibt es ein tragbares Leihgerät. Zurück kommt man dann ja alleine. Ist also innerhalb von einem Tag erledigt und man kann noch eine schöne Tour draus machen. Wer etwas handwerkliches Geschick hat kann es aber auch selbst einbauen, es gibt eine ausführliche Einbauanleitung. Kostenpunkt 1799€ inkl. zwei Jahren Garantie.
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Energica, Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de

Re: Schnelle Ladung für Brammo - 9,3 kW

menu
Susi sorglos
    Beiträge: 559
    Registriert: So 23. Feb 2014, 18:07

folder Mo 10. Sep 2018, 20:58

Ich hab mir nun doch eine Brammo geholt und der Schnarchlader geht mir immer mehr auf den Puffer, da ich ihn nicht mehr haben wollte...

Nochmal für mich (technisch eigentlich völlig lernresistent) zum mitschreiben.

Wenn ich den Schnelllader eingebaut bekommen habe, dann kann ich damit z.B. ohne Probleme die Triple-Lader mit ihren eingebauten Typ2-Kabel nutzen?

Wie lange dauert die Ladung (je nach Leustung der Ladesäulen)?

Und meinen Ladeziegel der jetzt Schuko auf Typ1 ist wird auch von Euch auf Schuko Typ2 umgebaut? Kostet das extra oder ist das „drin“
Gruß Susanne

Twizy Sport Edition Schwarz
seit dem 07.01.2014
Brammo Empulse R
seit dem 21.08.2018

seit dem 23.03.2017 kein Verbrenner mehr auf dem Hof ;)

Re: Schnelle Ladung für Brammo - 9,3 kW

menu
Benutzeravatar
    otten.l
    Beiträge: 123
    Registriert: So 19. Mär 2017, 11:45
    Wohnort: Meppen

folder Di 11. Sep 2018, 09:46

Susi sorglos hat geschrieben:Ich hab mir nun doch eine Brammo geholt und der Schnarchlader geht mir immer mehr auf den Puffer, da ich ihn nicht mehr haben wollte...
Der Onboardlader der Brammo ist eigentlich ganz brauchbar - er ist immerhin schon doppelt so schnell wie der einer Zero.
Susi sorglos hat geschrieben: Wenn ich den Schnelllader eingebaut bekommen habe, dann kann ich damit z.B. ohne Probleme die Triple-Lader mit ihren eingebauten Typ2-Kabel nutzen?
Da das Motorrad eine Typ2 Buchse bekommt grundsätzlich ja. Die TripleCharger von Efacac machen allerdings noch etwas Probleme, aber an einer Lösung sind wir dran.
Susi sorglos hat geschrieben:Wie lange dauert die Ladung (je nach Leustung der Ladesäulen)?
Für volle Leistung der Ladegeräte genügt bereits eine 11 kW Säule, weniger trifft man hierzulande ja auch kaum an. Die Ladung von 0-80% dauert dann ca. 40 min.
Susi sorglos hat geschrieben:Und meinen Ladeziegel der jetzt Schuko auf Typ1 ist wird auch von Euch auf Schuko Typ2 umgebaut? Kostet das extra oder ist das „drin“
Den Ladeziegel können wir mit umbauen, das ist allerdings nicht mit drin und kostet noch einmal rund 150€ extra.

Gruß Lennart
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Energica, Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektromotorräder“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag