Elektro-Töff für A1-Führerausweis

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Benutzeravatar
folder Fr 12. Okt 2018, 19:19
Man fragt sich mittlerweile schon, was so schwer daran ist, ein attraktives Leichtkraftrad mit 11 kW in guter Qualität auf den Markt zu bringen. Es nervt mich echt, dass hier offenbar überhaupt nichts passiert. Im Motorradsegment das Gleiche. Zero fetzt, aber von den etablierten Herstellern kommt einfach nichts. Ich kann badt81de hier voll verstehen. Ich hätte nach 7 Jahren mal wieder richtig Lust aufs Bike, aber es gibt einfach nichts. Kawasaki hat stattdessen wieder ne neue 600er Ninja angekündigt. Business as usual - hauptsache langweilig.

Yamaha war schon nah dran: die PES1 wäre so ein hübsches Gefährt. Nur eine Studie, kommt nicht. :( Die Super Soco gefällt mir auch echt gut, als 125er Equivalent wäre sie sehr fein.

Quantya fand ich damals echt gut. Aber ob man sich so eine gebraucht zulegen möchte, wenn die Ersatzteilversorgung nicht mehr gewährleistet ist. Habe mit solchen Exoten in dem Punkt nicht so gute Erfahrungen gemacht.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Benutzeravatar
folder Di 11. Feb 2020, 23:32
Aus irgend einem Grund trieb mich meine Neugier heute mal wieder auf die Seite von Super Soco. Man will ja mal schauen, wie sich das alles so entwickelt. Und was musste ich feststellen? Sie haben nun die "TCmax" im Angebot, und damit ein Zweirad, welches deutlich mehr bietet als die üblichen 45er Roller, ohne dabei technisch und preislich in die Zero Schiene zu rutschen.

http://supersoco-motor.com/tcmax

Kurz zusammengefasst:

- max. 95 km/h
- Motorleistung 5 kW
- Akkukapazität 3,2 kWh (72 V x 45 Ah)
- Ladedauer 6 Stunden, allerdings ist lt. Video nur 5 A Ladegerät, was 9 Stunden bedeuten würde
- Reichweite bis zu 110 km (realistisch eher so 80 km)
- Gewicht 103 kg

Das sind jetzt sicher alles nicht so die Killerfeatures. Aber interessant wird das Teil durch den aufgerufenen Preis von 4.999 Euro (zzgl. Nebenkosten) allemal. Meine persönliches Gefühl meint, das Preis/Leistungs-Verhältnis geht völlig in Ordnung. Gibt es wohl schon seit einigen Monaten, habe ich aber hier im Forum nichts darüber gefunden.

Testvideo:
Dateianhänge
supersoco_tcmax.png
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Benutzeravatar
    otten.l
    Beiträge: 166
    Registriert: So 19. Mär 2017, 11:45
    Wohnort: Meppen
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder Mi 12. Feb 2020, 20:35
Wir haben bereits seit einiger Zeit einen Vorführer im Laden. Insgesamt wirklich ein gelungenes Fahrzeug, kommt sehr gut an.

Ich sehe es ganz ähnlich wie du: man wünscht sich zwar bei den technischen Daten von allem noch ein klein wenig mehr, aber mit Blick auf das Preisschild relativiert sich das ganz schnell. Selbst für die kleinste Zero müsste man mehr als doppelt so viel hinlegen.

Mach doch einfach mal eine Probefahrt :-)
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Energica, Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 11:14
Und Horwin schlägt mit der CR6 und CR6 Pro in die gleiche Kerbe:

https://www.horwin.eu/de/cr6/

Gesendet von meinem Mi 9 Lite mit Tapatalk


Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Heavendenied
    Beiträge: 1521
    Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 200 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 11:54
Die TCMax sieht ja wirklich interessant aus und der Preis scheint ja auch ganz OK zu sein. Aber ein paar Dinge wundern mich:
Ist der Antrieb wirklich so laut wie es in dem Video den Anschein hat?
Muss man zum aufladen wirklich immer diesen Deckel öffnen, Ladegerät raus, Sicherung raus, Stecker vom Akku ab und Ladegerät anschließen?
Das mit der Reichweite scheint mir doch extrem optimistisch. Wenn man ab und zu Landstraße fährt wird der Verbrauch sicher kaum unter 5kWh/100km zu bekommen sein und dann liegt man doch eher maximal 60-70 Kilometern. Fürchte sogar, dass es eher weniger wird in der Praxis.

Bin sehr gespannt auf erste Berichte dazu.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq)

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 12:28
Ja das mit dem Laden habe ich mich auch gefragt. Kann mir das kaum vorstellen mit dem Umstecken als Dauerlösung. Aber wahrscheinlich fehlt da einfach noch ein Puzzleteil. Was an der TCMax so laut ist, dürfte der Riemenantrieb sein. Mit bisschen Silikonspray lässt sich da vielleicht noch was machen.

Danke für den Hinweis mit der Horwin CR6. Die Pro ist gut dimensioniert, aber das Getriebe macht die Idee wieder zunichte und scheint sich auch spürbar negativ beim Verbrauch bemerkbar zu machen (immerhin 20 km geringere Reichweitenangabe als bei der non-Pro). Ansonsten lädt sie aber deutlich schneller und das Ladegerät scheint im Motorrad integriert zu sein? Liest sich alles in allem sehr vernünftig und sieht auch schick aus.

Nun haben wir hier also bereits zwei Hersteller die in der Lage sind, die Führerscheinklasse A1 mit attraktiven Modellen zu guten Konditionen zu bedienen. Jetzt frage ich mich, warum schaffen das die großen Hersteller nicht auch? Woran scheitert es? Scheint ja kein Hexenwerk zu sein.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 12:44
Vielleicht ist es da ein ähnliches Problem wie bei den e-Autos: mangelndes Interesse wegen geringerer Gewinne? Ich weiß es nicht.

Finde beide Modelle auch sehr interessant!

Gesendet von meinem Mi 9 Lite mit Tapatalk

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Helfried
folder Fr 14. Feb 2020, 13:01
PowerTower hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 12:28
warum schaffen das die großen Hersteller nicht auch? Woran scheitert es? Scheint ja kein Hexenwerk zu sein.
Ich glaube, dass die Lebensdauer von Elektro-Zweirädern doch noch sehr arg beschränkt ist. Das fängt bei der Qualität an, geht über zu kurze Gewährleistung, mangelnde Ersatzteile sowie eine ständig drohende "Umstrukturierung" der Hersteller-Firma. Wenn man also nicht zu viel Stau im Dorf hat, fährt man wohl derzeit mit einem E-Auto noch besser. Klar, es gibt auch den Spaßfaktor, nicht nur das Geld. Aber Letzteres mag wohl schuld sein an der geringen Verbreitung der E-Motorräder.

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Benutzeravatar
    Olaf61
    Beiträge: 14
    Registriert: Mi 3. Aug 2016, 20:11
    Wohnort: Köln
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 13:34
Helfried hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 13:01
Ich glaube, dass die Lebensdauer von Elektro-Zweirädern doch noch sehr arg beschränkt ist. Das fängt bei der Qualität an, geht über zu kurze Gewährleistung, mangelnde Ersatzteile sowie eine ständig drohende "Umstrukturierung" der Hersteller-Firma.
Leider alles korrekt. Wenn es nur "Umstrukturierung" wäre. Wer mal auf Vectrix oder Brammo gesetzt hat, hat leider die A..... Karte gezogen.

Gibt es auch Preise für die Horwin? Finde nix.
Vmax 105 km/h wäre gut, aber die PRo nur in schwarz erhältlich, geht garnicht. Ein absolutes NO für mich ist das CBS Bremssystem.
Möchte schon kontrollieren ob vorne oder hinten gebremst wird, besonders wenn nicht viel Haftung zur Verfügung steht....

Re: Elektro-Töff für A1-Führerausweis

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 17:03
Die Preise stehen auf der Detailseite unterhalb der technischen Spezifikationen.
- CR6: 6.290 Euro
- CR6 Pro: 7.490 Euro

Das CBS gilt wohl nur in Notfallsituationen. Ansonsten wird separat gebremst, wobei für hinten ein klassischer Fußhebel zum Einsatz kommt.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektromotorräder“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag