Praxiserfahrungen

Re: Praxiserfahrungen

USER_AVATAR
  • Taglurch
  • Beiträge: 18
  • Registriert: Sa 21. Nov 2020, 10:18
  • Wohnort: OWL
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
So, erste 1000km durch. Halb Autobahn, Rest Stadt und Landstraße im Normalmodus ohne Heizung im April zwischen 2 und 16 Grad Außentemperatur, gesittet gefahren: 15,6 kWh/100 Km. Letze drei Tage 119 km zu 13.8 kWh/100 Km Stadt und Landstraße. Für mich passt der Verbrauch und ist besser, als ich erwartet habe 😊👍
Anzeige

Re: Praxiserfahrungen

Trifit
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Mo 18. Sep 2017, 20:02
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Ich habe meinen Anfang der Woche abgeholt. Ich habe das Gefühl, der e-C4 ist MEIN Auto, er passt super zu mir und meinen Anforderungen. Ich fühle mich sehr wohl beim Fahren. Die Sitze sind schön weich und bequem, die Federung auch! Fühlt sich tatsächlich ähnlich an wie bei meinem XM, wobei der natürlich noch mehr schwebt.
Das zu öffnende Panoramadach ist einfach klasse. Das hätte ich zB beim ID3 vermisst.
Er hat die leichtgängigste Lenkung die ich kenne.
Das Konzept ist stimmig: Komfort statt Leistung und ´Sportlichkeit´.
Im Vergleich zu meinem früheren Ioniq28 sind die Abrollgeräusche geringer, die Windgeräusche evtl. etwas lauter.
Die Spaltmasse sind mittelmäßig, finde ich aber nicht sehr wichtig. Evtl. kann man da noch etwas nachjustieren.
Ioniq 28 kWh bis 4/2021
Citroën e-C 4, bestellt am 15.12.2020, zugelassen Ende 4/2021
Citroen XM 3.0 V6
Mazda RX 7 GSL-SE
Honda Insight ZE 1 CVT

Re: Praxiserfahrungen

vobk
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Sa 20. Feb 2021, 11:17
read
Was den Verbrauch angeht, komme ich zur gleichen Einschätzung wie Taglurch. Allerdings denke ich, dass die Verbrauchsanzeige nur den reinen Fahrstrom anzeigt. Dazu käme noch die Heizung für Fahrgastraum und Akku. Es müsste dann die geladenen Energie im Zähler Wallbox bzw. im Verteiler zugrundegelegt werden für den Gesamtverbrauch.

Re: Praxiserfahrungen

USER_AVATAR
read
Mit der Energie ab Zähler fährst du aber nicht. Das ist zwar für die Kostenseite richtig, nicht aber für den Fahrverbrauch. Der wird im Bordcomputer schon relativ korrekt angezeigt, inkl. Nebenverbraucher. Ich habe meinen nun schon 7 Wochen und anhand der unterschiedlichen Temperaturen sieht man sehr deutlich, das Heizung etc. da mit drin ist. Was man beim Verbrauch in Bezug auf die Reichweite beachten muss, ist dass die PSA-Modelle nicht immer die volle Nettokapazität des Akkus frei geben. Bei niedrigen Temperaturen sind es etwa 40,5 kWh. Derzeit (knapp über 10 Grad) sind wir irgend wo zwischen 42 und 44, für die etwa 46 kWh muss es wohl knapp 20 Grad haben ...

Re: Praxiserfahrungen

USER_AVATAR
  • Taglurch
  • Beiträge: 18
  • Registriert: Sa 21. Nov 2020, 10:18
  • Wohnort: OWL
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ja, Vobk liegt richtig, im Auto wird der reine Fahrtstrom angezeigt. Ich habe mir mal anhand der Zahlen des Zwischenzählers ausgerechnet, wie hoch der Verbrauch mit Vorheizen (an 5 Tagen im Monat) und den Ladeverlusten so ist . Da liege ich bei etwas über 18kWh auf die Kilometer umgelegt. Für mich rechne ich auf die Stromverbrauchsanzeige dann etwa 15% Ladeverluste drauf. Ich werde das beobachten und schauen, ob das passt. War schon etwas verblüfft über das Ergebnis.

Re: Praxiserfahrungen

USER_AVATAR
read
"Ja, Vobk liegt richtig, im Auto wird der reine Fahrtstrom angezeigt." - Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen ... Dann wäre der Winterstadtverbrauch bei trockener Fahrbahn ja nur geringfügig höher als jetzt (der erhöhte Luftwiderstand bei niedrigen Temperaturen ist ja bist 50 km ja nicht so kriegsentscheidend) - er weicht aber deutlich ab. Da kommen 100-prozentig noch einige Nebenverbraucher im angezeigten Verbrauch dazu ...

Re: Praxiserfahrungen

USER_AVATAR
  • Taglurch
  • Beiträge: 18
  • Registriert: Sa 21. Nov 2020, 10:18
  • Wohnort: OWL
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ich hatte mich mit Fahrtstrom falsch ausgedrückt Ich meinte nicht nur den Strom für den Antrieb, sondern auch den Verbrauch für die Stecke, also auch der übrigen Verbraucher, wie Klima, Heizung, Stereoanlage etc.. Die Differenz, zwischen dem im Auto angegebenen Verbrauch und dem am Hausstromzähler angezeigten Verbrauch setzte sich bei mir aus den Vorwärmverbräuchen und den Ladeverlusten zusammen. Im Mai werde ich kein Vorheizen mehr vornehmen, so dass ich spekuliere, die Ladeverluste ermitteln zu können.

Re: Praxiserfahrungen

USER_AVATAR
read
Hier Mal mein Verbrauchswert von heute, Heimfahrt vom Einkaufen, 5,6 km in Eco, Klimaautomatik auf 18 ° bei 17 ° Außentemperatur. Theoretische Reichweite 421 km 🤣
20210508_121557230_iOS.jpg
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ë-C4 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile