Ladevorgänge zentral verwalten

Ladevorgänge zentral verwalten

icebear
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Do 15. Okt 2020, 15:04
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hi @all

Ich hab da mal eine Frage? Wie verwaltet ihr eure Ladevorgänge, unterwegs und zuhause?

Hintergrund: Ich finde das total unübersichtlich wenn ein Ladevorgang in der App xy ein anderer in der xx und ein weiterer in der App zz eingetragen wird.
Dann muß ich mich durch alle apps klicken und die Ladevorgänge zusammen suchen, dazu kommen noch die Ladevorgänge zu Hause mit der Wallbox.
Meine Wallbox ( Mennekes Amtron) hat zwar eine Statistik, die ist aber viel zu ungenau und funktioniert auch nicht richtig.

Kennt jemand von euch eine App für den Honda e, die sowas zentral verwalten kann? Sowas wie https://eeveeapp.com/ (gibt's momentan leider nur für Tesla) oder https://www.tronity.io/ (gibt's leider für den Honda e auch noch nicht).

Oder wie macht ihr das? ObdII Dongle ?(welcher funktioniert am Honda e)

Gruß Holger
Anzeige

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

hquer
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Di 24. Nov 2020, 19:32
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Zugegeben, die Lösung ist schon fast 20 Jahre alt und man muss die einzelnen Ladevorgänge von Hand eintragen. Aber ich nutze noch aus Verbrenner Zeiten Spritmonitor.de 🙈😅

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

HondaE_Fahrer
  • Beiträge: 77
  • Registriert: Mo 23. Nov 2020, 18:47
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Zuhause/Auf Arbeit kann ich nicht laden und ich habe nur den EnBW Mobility+ Tarif, wo alle Ladungen in einer App eingetragen werden und dazu noch monatlich eine Abrechnung als PDF per Mail und in der App zur Verfügung gestellt wird. kommt. Mit EnBW kann man wirklich fast überall laden.

Die paar kostenlosen kWh bei Supermärkten fallen aus dem raster, dürft aber auch nicht viel ausmachen.

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

USER_AVATAR
  • motte
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Di 24. Jul 2018, 18:59
  • Wohnort: Duisburg
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Tronity kann nun auch den Honda E.

Ich bin aber gerade ausgesprochen skeptisch. Hatte mich gestern dort im System angemeldet. Heute kann ich mich nicht mehr anmelden. Neu registrieren und Password zurücksetzen geht auch nicht. Aber das lässt sich ja sicher noch lösen.

Was mir gar nicht gefällt ist, dass Tronity meine Daten von meinem Honda Account abruft und speichert. Ich kann dann meine Daten bei Tronity abrufen.
Dazu muss ich Tronity meine Daten für den Account geben, auch mein Passwort. Dann bekomme ich eine Mail von Honda mit einem One Time Passcode mit dem ich den Zugang für Tronity freigebe.
Mit anderen Worten Tronity kann den Standort des Honda abfragen und über den Zugang auch die Türen öffnen.

Gesamelt werden anscheint permanet der Akkustand, der Standort, km Stand. Damit lässt sich natürlich Verbrauch und Ladeleistung berechnen. Aufgrund des Standorts weiss das System auch wo ich Lade.
Was macht Tronity mit den Daten? Warum kann ich die Daten nicht für mich laden und speichern ohne einen Dritten?
Tronity kostet 39 Euro im Jahr.

Ich frage mich auch wie zuverlässig das funktioniert, da die myHondaApp ja sehr unzuverlässig ist. Ich kann mir nicht vorstellen, das Tronity einen besseren Zugang zum Fahrzeug hat.

Hat jemand schon Erfahrung mit Tronity?

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

Baseln
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Fr 21. Jul 2017, 11:50
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
motte hat geschrieben: Tronity kann nun auch den Honda E.

Ich bin aber gerade ausgesprochen skeptisch. Hatte mich gestern dort im System angemeldet. Heute kann ich mich nicht mehr anmelden. Neu registrieren und Password zurücksetzen geht auch nicht. Aber das lässt sich ja sicher noch lösen.

Was mir gar nicht gefällt ist, dass Tronity meine Daten von meinem Honda Account abruft und speichert. Ich kann dann meine Daten bei Tronity abrufen.
Dazu muss ich Tronity meine Daten für den Account geben, auch mein Passwort. Dann bekomme ich eine Mail von Honda mit einem One Time Passcode mit dem ich den Zugang für Tronity freigebe.
Mit anderen Worten Tronity kann den Standort des Honda abfragen und über den Zugang auch die Türen öffnen.

Gesamelt werden anscheint permanet der Akkustand, der Standort, km Stand. Damit lässt sich natürlich Verbrauch und Ladeleistung berechnen. Aufgrund des Standorts weiss das System auch wo ich Lade.
Was macht Tronity mit den Daten? Warum kann ich die Daten nicht für mich laden und speichern ohne einen Dritten?
Tronity kostet 39 Euro im Jahr.

Ich frage mich auch wie zuverlässig das funktioniert, da die myHondaApp ja sehr unzuverlässig ist. Ich kann mir nicht vorstellen, das Tronity einen besseren Zugang zum Fahrzeug hat.

Hat jemand schon Erfahrung mit Tronity?
Das kann ich jetzt nicht verstehen. Wie soll denn sonst eine App oder Software an die Daten kommen, wenn ich ihr keinen Zugang erlaube? Dann hilft wirklich nur Spritmonitor.
Soweit ich es von Tesla kenne, kann man mit dem One Time Passcode aber auch nichts weiter machen, als diese Daten erfassen, also nicht den Account verwalten oder das Fahrzeug aufsperren bzw. sonstige Sachen.
Renault ZOE Q210 04/2014 bei uns seit 12/17 bis 02/19

Tesla Model 3 SR+ ab 09/19
Honda E Advance ab 10/20

Wallbox 2 x go-Echarger Homefix 11kW

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

USER_AVATAR
  • motte
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Di 24. Jul 2018, 18:59
  • Wohnort: Duisburg
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Ich hätte nichts dagegen wenn eine Software auf meinem Gerät die Daten abruft. Hier ruft aber Tronity die Daten ab und speichert sie auf seinem Server.

Wer gibt mir die Sicherheit, das durch diesen Zugang mein Fahrzeug sicher ist? Ich weiss nicht wer hinter Tronity steckt. Aber selbst wenn man den trauen kann, sind die Daten dann vor Hackern sicher? Da liegen die Zugänge auf die Autos von mehreren Herstellern.

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

USER_AVATAR
  • motte
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Di 24. Jul 2018, 18:59
  • Wohnort: Duisburg
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Ich muss mich korrigieren. Es gibt eine Möglichkeit an die Daten zu kommen ohne den Fahrzeugschlüssel an Tronity zu geben. Dazu muss der TRONITY Vehicle Recorder auf einem Windows, Mac oder Linux Gerät installiert werden. Ich vermute das Gerät muss dann ständig laufen um permanent die Daten im Fahrzeug abzufragen.
Die Anweisung zur Installation sind etwas anspruchsvoller, werde ich erst testen, wenn ich Zeit und Ruhe dafür habe.

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

icebear
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Do 15. Okt 2020, 15:04
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
@motte

Ja ich habe Erfahrung mit dem Honda E und Tronity, ich war quasi der Initiator woraufhin Tronity den Honda aufgenommen hat. Sozusagen das
Versuchskaninchen.
Seit die My Honda+ App , seit 2-3 Wochen bei mir gut funktioniert, ich weiß zwar nicht genau was Honda da gemacht hat, hatte aber ungefäht 20 Mails an die geschickt das die App nicht vernüftig funktioniert geht es ja (aber anderes Thema)
Also bei mir funktioniert Tronity mittlerweile super zum aaufzeichnen der Fahrten und um das Laden zentral zu verwalten. Jetzt arbeiten wir grad noch dran an der Verlinkung zu ABRP, dann wäre es perfekt.
Ich weiß nich genau welche Bedenken du hast bezüglich der Daten, was ist wenn einer den Honda Server hackt? Hast du zu Hause dein Autoschlüssel in einer Bleibox liegen oder neben der Eingangstür? Stichwort Keyless Go!
Du mußt ja nicht deine eigenen Daten an Tronity geben.
Bei jeder anderen App oder Software mußt du ja auch Daten angeben um an deine Daten vom Honda Server zukommen.
Und wenn du irgendwas auf deinem Rechner zu Hause installierst und die Daten abfragst kann ja auch irgendjemand dein Rechner hacken.

Also ich persöhnlich hab da keine Probleme und find Tronity super. Die Jungs machen einen coolen Job, haben sich während der Testphase super schnell um alles gekümmert bis es lief. Ich kanns nur weiter empfehlen.

Gruß Holger

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

USER_AVATAR
  • motte
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Di 24. Jul 2018, 18:59
  • Wohnort: Duisburg
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Hallo Holger,
danke dass du dich so für uns eingesetzt hast. Ich kann mir vorstellen das Tronity eine tolle Sache ist.

Mich stören allerdings generelle diese Dienste die sich zwischen mir und mein Produkt schalten und das kontrollieren. Dazu gehört z.B. mein Saugrobotor, den ich nur über das Internet durch den Hersteller steuern kann und ja, auch der Honda. Hier könnte man sich doch übers Netz direkt im Fahrzeug einwählen und die Daten abrufen. Aber nein, wir müssen erst über den japanischen Server mit den Nachteilen die wir alle kennen.

Und klar, wer den Honda Server hackt kann auf unsere Fahrzeuge zugreifen, das sollte jedem klar sein. Die Position ist bekannt, das Fahrzeug lässt sich zumindest öffnen und womöglich auch starten. Bei Honda steht zumindest ein großer Konzern dahinter, die einen Ruf zu verlieren haben. Bei Tronity ist mein Vertrauen da nicht ganz so groß.
Meine Autoschlüssel liegen in der Tat in einer Blechbox, aus dem von dir genanntem Grund. Wobei ich meine, dass dieses Problem beim Honda bereits gelöst ist. Der Schlüssel schaltet sich vermutlich ab wenn er nicht bewegt wird.

Aus meiner Sicht gehört die Software von Tronity als App auf das Gerät im Honda. Da kann die Software zuverlässig auf die Daten zugreifen und meine Daten bleiben dann auch bei mir.
Aber das ist jetzt kein Vorwurf an Tronity, die haben vermutlich einen tollen Job gemacht.
Die Kopplung von Tronity mit ABRP macht ja auch Sinn. Dadurch wird der ja auch besser und kann im Idealfall die Ladestops an die aktuelle Situation anpassen. Ausserdem wird es dann womöglich auch bald ein besseres Profil für den Honda auf ABRP geben.

Ich habe versucht die Lösung mit dem Docker auf meinem Rechner einzurichten. Bisher läuft es noch nicht, scheitert an meinem Windows. Aber ich werde Tronity testen.

Gruß
Michael

Re: Ladevorgänge zentral verwalten

happyV
  • Beiträge: 171
  • Registriert: Sa 7. Okt 2017, 10:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Honda's Server wurden doch erst letztes Jahr gehackt, sodass meine ich sogar die Produktion gestoppt werden musste.
Welchen Ruf haben die zu verlieren?
Egal welcher Großkonzern. Die ganzen Affären bei VW, Facebook, Apple, etc. Die Leute kaufen das trotzdem noch. Und als Software Entwickler muss ich aus der Erfahrung sagen: Die Software der Großkonzerne ist bedeutend schlechter als bspw. weit verbreitete Open-Source Software.
Honda e Advance 16" weiß
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Honda e - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag