Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

lexl
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mo 30. Nov 2020, 19:24
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Ich darf mich kurz vorstellen. Ich bin seit zwei Wochen stolzer Besitzers eines Advance in Weiß und noch unerfahren, was den detailierten Umgang mit einem Elektrofahrzeug angeht. Trotz allem, was immer wieder negativ z.B. zur Reichweite geschrieben wird - wir lieben IHN. Man kann im Leben nicht immer nur vernünftig sein .... Obwohl ich bereits seit vielen Wochen ein aufmerksamer Leser in diesem Forum bin und viele Tipps bekommen habe ,hätte ich eine Frage zur Ladegrenzwerteinstellung. Ist es in Ordnung, wenn ich das Fahrzeug immer zu 100 % lade. Man liest ja immer, dass es für die Batterie das Beste ist, wenn diese nur zu 80 % geladen wird. Da aber das volle Potenzial von 35 KW nicht ausgenützt wird, sondern nur ca. 28 KW, dann könnte man doch immer zu 100 % laden und fügt der Batterie keinen langfristigen Schaden zu. Stimmt das ??? Ich hoffe ,die Schwarmintelligenz kann mir eine Antwort geben. Vielen Dank im voraus.
Grüße Lexl
Anzeige

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

RAL7004
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Mi 3. Jul 2019, 13:27
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Ja, exakt so interpretiere auch ich die vorliegenden Informationen. Wird aber jetzt sicherlich gleich kontrovers diskutiert...

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

happyV
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Sa 7. Okt 2017, 10:03
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Nach Aussage von Honda entsprechen 100% Anzeige 97% tatsächliche Ladung.
Wenn man möglichst lange was von einem Li Ion Akku haben will, dann ist das begrenzen der Ladung sinnvoll.
Wenn du nicht mehr als 80% brauchst, dann würde ich auch nicht weiter Laden. Unter der Woche mache ich das so.
Honda e Advance 16" weiß

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

Jack-Lee
  • Beiträge: 493
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Von 0% auf 100% waren 28,5kwh. Verbaut sind 35,5kwh. Somit entspricht "100%" Ladung gerade einmal 78% realer Ladung. Ein reduzieren auf 80% via Ladegrenwert würde das ganze noch weiter auf etwa 60% real reduzieren. Dann an Schuko laden und der Akku hält ewig... Macht Sinn immer nur so viel wie nötig in den Akku zu geben

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

Mayday
  • Beiträge: 325
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 16:16
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Dass -wie wir inzwischen wissen- der Akku bei angezeigten 0% auch bei weitem noch nicht "leer" ist, sollte man dabei aber auch berücksichtigen.
Ich würde daher mal grob schätzen, 100% SOC angezeigt (nach 80% Ladung 28,5kw von leer bis voll) entspricht in etwa real 90% SOC. Zumindest zu Beginn seines Lebenszyklus. Vielleicht wird die nutzbare Kapazität ja relativ lange konstant gehalten. Wer weiß.

Da 70% SOC real aber noch "komfortabler" für den Akku ist, als die eingestellten 80%, passt das ja, sofern man nicht mehr Reichweite (Fahren bis >20%) benötigt.

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

lexl
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mo 30. Nov 2020, 19:24
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Hab mal beim Honda support nachgefragt. Hier die Antwort:
vielen Dank für Ihre Anfrage und dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an die Honda Kundenbetreuung gewandt haben.

Gerne beantworten wir Ihre Frage:
Soll die Batterie des Fahrzeuges bis 80 % oder bis 100 % aufgeladen werden.
unsere Antwort: Sie können die Batterie gerne bis zu 100 % vollladen.

Dann scheint es so zu sein wie von Jack-Lee beschrieben: 100 % sind wohl dann 28,5 kwh ?!
Gerade im Winter + Heizung ist man froh, wenn man ein paar kw mehr laden kann.

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

Mayday
  • Beiträge: 325
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 16:16
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Klar kannst Du das gerne machen! Was sollen sie denn anderes schreiben?
Aber warum hätte man die Limitierungsmöglichkeit auf 80 oder 90% programmiert, wenn es überhaupt keinen Nutzen hätte?
Einfach nur, damit weniger Strom in den Akku passt? :D

Selbst wenn die angezeigten 100% real nur 80% wären, dann sind 90/70% trotzdem immer noch schonender. Wenn man nicht mehr braucht, warum sollte man höher laden?
Aber wenn man es braucht, dann spricht natürlich auch nichts dagegen.

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

USER_AVATAR
  • motte
  • Beiträge: 209
  • Registriert: Di 24. Jul 2018, 18:59
  • Wohnort: Duisburg
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Ich habe meinen Händler gefragt wie es sich mit der Akkukapazität verhält. Er konnte mir die Frage nicht beantworten und hat bei Honda nachgefragt.
Die Antwort ist, uns stehen die vollen 35,5kWh zur Verfügung. Wenn die Anzeige 0% anzeigt wären noch ca. 6kWh im Akku. Damit soll man noch 15 bis 20km fahren können. Bei 17kWh/100km wären das aber 35km.
Außerdem schreiben sie, dass Honda das aus Sicherheitsgründen macht, denn wenn das Auto stehen bleibt sollen Licht und Warnblinker ja noch funktionieren und das Auto hätte ja nur einen Akku. Das ist natürlich Quatsch, da Licht und alle anderen Funktionen ja von der 12V Batterie bedient werden.
Bei Honda weiss man nie so Recht was man von dem was schreiben glauben kann.

Ich lade immer bis 90% (26kWh) und brauche die bei den derzeitigen Temperaturen auch. Komme zur Zeit mit ca. 5km Restreichweite wieder zu Hause an. Ich müsste die Einstellung jetzt also auf 80% ändern um den Akku zu schonen und dann einfach immer in den negativen SOC Bereich fahren.
Wollen mal hoffen, das die Aussage von Honda stimmt.

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

Jack-Lee
  • Beiträge: 493
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
@Motte : ja, solche Infos hab ich auch bekommen... Alles extrem widersprüchlich. Woanders liest man von 32kWh nutzbar, reinladen (0-100% SOC) sind genau 28,5kWh abzüglich Ladeverluste (bei DC eher gering).

Hier was interessantes (13:45) : https://www.youtube.com/watch?v=wd2ArceiJd0
Nach der Anzeige der 0% ist er noch 14Meilen, also etwa 23km weit gekommen, insgesamt 113Meilen, also 187km. Dürften also etwa 3-4kWh sein, die man "unter 0" noch hat.
Ein EUp bleibt 2Meilen nach "0%" stehen, schafft aber mit gleicher Akkugröße 244km, also mal locker 30% mehr.

Re: Frage zur Ladegrenzwerteinstellung

Peanutbutter
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Mo 21. Sep 2020, 11:44
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Ich finde es sehr beruhigend zu wissen, das 0 nicht gleich 0 ist. Würde es dennoch nicht unbedingt ausreizen. Habe jetzt bloß ein besseres Gefühl, wenn man den Honda auch mal auf mehr als 90% auflädt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Honda e - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag