Das leidige Thema : Verbrauch

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

Peanutbutter
  • Beiträge: 147
  • Registriert: Mo 21. Sep 2020, 11:44
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
@TY12

Sehe ich nicht so. Die Akkugröße ist auch überhaupt nicht das Problem des Honda. Die wäre groß genug um 250km fahren zu können, wenn die Effizienz nicht so schlecht wäre. Da jedoch viel über die Software geregelt werden kann, könnte man den Wagen noch viel Schmackhafter machen mit einer besseren Ladekurve. Wenn das Ding bis 70% mit 50KW laden würde, wären schon viel Wind aus den Reichweitensegeln genommen.

Allerdings glaube ich das der Honda e auch eher ein Prestige Projekt ist, als ein richtiges Auto für die Massen. Allein die Produktionszahlen sagen ja schon viel aus.

Mein Traum sind immer noch ein paar Softwareupdates die das ganze Ding schnellstmöglich verbessern.
Anzeige

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

SwissChris
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Fr 29. Nov 2019, 16:10
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Fiat scheint mit dem 500e wirklich viel richtig gemacht zu haben, werd ihn auf alle Fälle mal probefahren, sobald das möglich ist. An grossartige Updates beim Honda e glaub ich nicht, schon gar nicht was die Ladeleistung betrifft. Sie halten ihr Versprechen (von 15% auf 80% in ca. 30 Min. bei 25°C) ja mehr oder weniger ein, warum sollen sie den Akku mehr stressen und Gefahr laufen, dass sie einen Garantiefall generieren? Der Schwerpunkt lag beim Honda e auf der Optik innen und aussen, nicht auf Reichweite und Effizienz, das wusste jeder Käufer schon vorher. Mir kann es nur recht sein, wenn er sich nicht so gut verkauft wie die Massenware, will kein 0815 Auto fahren ;)

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

Basti_MA
  • Beiträge: 64
  • Registriert: Di 3. Mai 2016, 19:01
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Mal abgesehen davon, sollten wir uns nicht über mangelnde Effizienz beschweren, wenn wir die 17er mit den Michelin Sportreifen bestellt haben...
Ich würde vermuten, dass 16er mit Spritsparreifen locker 10-15% einsparen würden.

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

Pivo
  • Beiträge: 518
  • Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
  • Wohnort: Maindreieck
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Gibt es denn schon Erfahrungswerte abseits der Herstellerangaben was den Unterschied 16" zu 17" angeht?
Bis meiner kommt - habe ihn mit 16" bestellt - dauert es noch ein bisschen.
Nissan Leaf Tekna 2013 - 2020, Seit 2020: Honda e

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

Peanutbutter
  • Beiträge: 147
  • Registriert: Mo 21. Sep 2020, 11:44
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Würde mich auch interessieren. Hab deswegen nämlich auch die 16er genommen. Außerdem fand ich die schöner in komplett schwarz.

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

Lutzebabbe
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Do 22. Okt 2020, 22:22
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hier ein paar Erfahrungswerte zum Verbrauch. Basis : Langsteckenpendler 90 km einfach Pirmasens-Karlsruhe. Bereifung 17" Michelin Honda e Advanced
Hinweg im Schnitt 16,5 - 17,2 kWh mit 111 km/h Tempomat 50% B10 mit teils 2-spuriger Überholmöglichkeit 50% Autobahn, Rückweg ( da gehts scheints mehr bergauf ) 17-18,5 kWh meist mit Tempomat auf der Autobahn aber die kurvigen Steckenteile am Ende lass ich auch mal die Sau raus. Hinweg LAdezustand 100%- Ende ca. 45% Rückweg LAdezustand 100% Ende ca. 38%. ( Alles die dicken Schlappen).

Mit jetzt Winterreifen 16" 185 vorn 205 von Conti (Winter Contact TS 680) hinten ca. 20 - 30km mehr Reichweite in der Anzeige Verbrauch ca. 15,4-17,5 kWh,
Hinweg LAdezustand 100%- Ende ca. 51% Rückweg LAdezustand 100% Ende ca. 45%.

Dann gibt noch den Schleichfahrt-Modus. Tempo 89 mit Tempomat mit maximaler Annährung Distanzkontrolle rechte Spur hinterm LKW Verbrauch ca. 12,2 -12,8 kWh, leider waren auf der hälfte der Strecke die normal schnellen LKW wie vom Erdboden verschluckt und nur noch Tank-Schiffe da. Aber das hält ja keiner durch.

Die 16" sind selbst als Winterreifen bedeutend leiser als die breiten Sommerreifen (logisch sind auch schmäler). Ich würde meinen die 17" müssen nicht unbedingt sein, aber ich hab die jetzt grad mal einen Monat gefahren.

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

Lutzebabbe
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Do 22. Okt 2020, 22:22
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
sry natürlich Winter Contact TS 860

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

Pi314
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Sa 15. Aug 2020, 09:21
  • Wohnort: Marburg
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Lutzebabbe hat geschrieben:Hier ein paar Erfahrungswerte zum Verbrauch. Basis : Langsteckenpendler 90 km einfach Pirmasens-Karlsruhe. Bereifung 17" Michelin Honda e Advanced
Hinweg im Schnitt 16,5 - 17,2 kWh mit 111 km/h Tempomat 50% B10 mit teils 2-spuriger Überholmöglichkeit 50% Autobahn, Rückweg ( da gehts scheints mehr bergauf ) 17-18,5 kWh meist mit Tempomat auf der Autobahn aber die kurvigen Steckenteile am Ende lass ich auch mal die Sau raus. Hinweg LAdezustand 100%- Ende ca. 45% Rückweg LAdezustand 100% Ende ca. 38%. ( Alles die dicken Schlappen).

Mit jetzt Winterreifen 16" 185 vorn 205 von Conti (Winter Contact TS 680) hinten ca. 20 - 30km mehr Reichweite in der Anzeige Verbrauch ca. 15,4-17,5 kWh,
Hinweg LAdezustand 100%- Ende ca. 51% Rückweg LAdezustand 100% Ende ca. 45%.

Dann gibt noch den Schleichfahrt-Modus. Tempo 89 mit Tempomat mit maximaler Annährung Distanzkontrolle rechte Spur hinterm LKW Verbrauch ca. 12,2 -12,8 kWh, leider waren auf der hälfte der Strecke die normal schnellen LKW wie vom Erdboden verschluckt und nur noch Tank-Schiffe da. Aber das hält ja keiner durch.

Die 16" sind selbst als Winterreifen bedeutend leiser als die breiten Sommerreifen (logisch sind auch schmäler). Ich würde meinen die 17" müssen nicht unbedingt sein, aber ich hab die jetzt grad mal einen Monat gefahren.
Wie viel Mühe gibst du dir dabei?
Ich schaffe es gerade so auf 19 kWh/100km auf der Autobahn. Auch Tempomat und 100km/h
Hast du da einen Tipp?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

JustAnObi
  • Beiträge: 21
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 21:52
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Ich komm aktuell auf 19.1 kWh 95% Autobahn und Tempo 110-130 Klimaanlage morgens an abends aus

Strecke 52km einfach. Einige Höhenmeter. Essen Wuppertal A42-A43-A46

Reifen günstige Hankook Winter i'cept Evo2 W320 in 225/45 R17 94 V und 205/45 R17 88 V auf Aftermarket Felgen.

Re: Das leidliche Thema : Verbrauch

Emkum
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 16:43
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Seit gestern kann ich beim Verbrauch mitreden. Ich konnte mir für knapp zwei Tage einen Hoda e leihen und bin damit meine seit Jahren Zoe-"erfahrene" Strecke gefahren. Das Ergebnis trägt nicht zur Kaufentscheidung bei: Bei 10 Grad, rund 70 km (25km Stadt, 45km BAB mit Tempomat 115, wo es geht) komme ich auf 19 kWh/100km. Das schafft die steinalte Zoe mit 17 und ein Kona hat das mit 14 geschafft. Ich verstehe nicht, wo der kleine Honda die Energie lässt.
Ich finde ihn eigentlich total klasse, aber elektrischer Fortschritt sieht anders aus. Man will sich ja nicht verschlechtern. Wenn wenigstens optional ein größerer Akku verfügbar wäre. Aber wenn ich im Winter bei 140km Pendelstrecke schon über Nachladen oder doch lieber frieren nachdenken muss, dann wird das nix.
Dabei ist er in Sachen Komfort sogar absolut langstreckentauglich, da fehlt mir nichts!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Honda e - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag