Honda e als Stromspeicher?

Honda e als Stromspeicher?

Casamatteo
  • Beiträge: 633
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
An der 1500W-Steckdose des Honda können einige Verbraucher betrieben werden, Licht, DSL, PC, in YT-Videos Mikrowelle und Tesla Model 3- Ladung. Wenn man eine PV-Anlage die wenig oder gar keine EEG-Vergütung bekommt hat könnte man mit Umweg übers Auto seinen eigenen Sonnenstrom auch nachts verbrauchen. Ist natürlich von der Verkabelung her mit etwas Arbeit verbunden, aber machbar. Hat das schon jemand getestet, oder beabsichtigt es?
Smart Fortwo 451 Electric Drive EZ 03/2013 47200 km, zweiter 22-kW-Lader
Die Herstellung von 6 Liter Diesel erfordert keine 42 kWh Strom sondern nur ca. 1,2 Liter Mehrverbrauch. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.
Anzeige

Re: Honda e als Stromspeicher?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2175
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 110 Mal
  • Danke erhalten: 226 Mal
read
Wann würdest Du mit dem Auto fahren? Tagsüber soll es ja Sonne laden und nachts die Geräte versorgen?
Wenn die Frau mal fahren möchte muss diese dann all die Geräte abstecken?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt

Re: Honda e als Stromspeicher?

Don Hanzo
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Mi 23. Sep 2020, 11:54
read
Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass man den Honda e als Stromspeicher nutzen können soll. Ich nehme an, das ist dann mit der Honda-Wallbox und Integration ins Smart Home möglich. Das zumindest ist mein Plan, das Haus ist allerdings noch nicht fertig ;-(
Dafür macht der e jetzt jeden Tag Spaß ;-)
AntwortenAntworten

Zurück zu „Honda e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag