Pedelec oder E-Bike?

Hier ist Platz für alle Themen rund um Pedelecs / Elektrofahrräder

Was findet ihr besser? Pedelec oder E-Bike?

Pedelec
50%
13
E-Bike
27%
7
Beides gleich gut
23%
6
Insgesamt abgegebene Stimmen: 26

Pedelec oder E-Bike?

menu
MICHI
    Beiträge: 10
    Registriert: Mo 3. Nov 2014, 16:42

folder Mo 3. Nov 2014, 17:12

Heyho Leute,

wollte mal Fragen wer von euch ein Pedelec oder E-Bike besitzt und was ihr generell bevorzugt. Ich selbst besitze zwar keines von beiden, ich fahre aber sehr häufig mit dem Pedelec meines Vaters und finde es echt bequem im Vergleich zu einem normalen Fahrrad. Ein E-Bike wäre schon auch irgendwie cool, andererseits muss man sich da ja dann gar nicht mehr anstrengen :D
Anzeige

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
Benutzeravatar

folder Do 11. Dez 2014, 13:34

Mein Umbau konnte beides, siehe auch http://www.goingelectric.de/forum/pedel ... t7991.html

Ist auch die Frage, wie Du das mit der Legalität siehst, bzw wie genau Du das da nimmst.
Der große Vorteil des Pedelecs ist halt, dass es rechtlich ein Fahrrad bleibt. Also auch für Motorfahrzeuge gesperrte Wege sind legal benutzbar.
Der Unterschied bei meinem Rad war dann lediglich der zusätzliche Gasgriff. Man konnte es aber auch als Pedelec benutzen. Ganz ohne Treten bin ich nie gefahren. Den Gasgriff finde ich aber zum dosieren ungemein praktisch. Oder auch zum Anfahren wenn der Pedalsensor noch nicht gecheckt hat, dass es losgeht.
Einen dosierenden Gasgriff, der nur Wirkung hat, wenn man tritt, darf man übrigens auch bei Eigenbauten legal verwenden. Es müssen halt die sonstigen Pedelec Vorschriften eingehalten werden. Also der Motor darf nur laufen wenn man selbst tritt und er muss seine Arbeit über 25km/h einstellen.
Die 250W beziehen sich nur auf die mittlere Leistung. Die Spitzenleistung darf viel höher sein, da gibt das Gesetz keine Begrenzung vor.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
Benutzeravatar
    Hessin
    Beiträge: 50
    Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:44

folder Sa 20. Jun 2015, 19:18

Also ich habe mich vor einigen Jahren für ein Pedelec entschieden, weil ich seit Jahrzehnten gerne Fahrrad fahre, Motorrad bin ich mal vorübergehend gefahren, aber die Kombination zwischen sportlicher Betätigung und Unterstützung durch Elektrische antrieb bei Bedarf ist für mich die günstigste. Ich baue über das Treten viel Stress ab.

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
Benutzeravatar
    ZoeGraz13
    Beiträge: 58
    Registriert: Do 30. Apr 2015, 18:01
    Wohnort: Graz

folder Sa 20. Jun 2015, 21:08

Also ich habe mir mein Mountainbike zu einem Pedelec umgebaut und das fahren macht einfach Spaß!
Bei dem Bild waren die Kabel noch nicht im Rahmen versteckt aber es gibt leider kein aktuelleres Foto.
Grüße
Dateianhänge
image.jpg

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
Benutzeravatar
    DeJay58
    Beiträge: 4351
    Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
    Wohnort: Voitsberg/Steiermark
    Danke erhalten: 2 Mal

folder Sa 20. Jun 2015, 23:21

In Österreich ist beides erlaubt. Meines kann unterstützen und selber fahren. Bis über 40 km/h. :)
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
Murdock
    Beiträge: 7
    Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:31

folder So 12. Feb 2017, 20:21

Moin, nachdem ich wiederholt kritisiert wurde, ich würde die Begriffe nicht richtig definieren... Bisher habe ich die "langsameren" bis 25 km/h als Pedelec bezeichnet und die "schnelleren" bis 45 km/h als e-Bikes. Was gibt es denn für Unterschiede hinsichtlich der Tretunterstützung?
Ich bin bisher nur einmal ein Lastenpedelec zur Probe gefahren. Eigentlich kommt für mich nur ein Rad ohne Unterstützung in Frage, fühle mich sportlich genug ;) und bei mir gibt es keine Berge... Es sei denn, irgendwann kommt eine Förderung für Lastenräder mit Elektrounterstützung, dann würde ich es mir glatt überlegen.

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
Benutzeravatar

folder So 12. Feb 2017, 23:57

Pedelec: Unterstützung bis 25km/h, Motor läuft nur wenn man selbst tritt, Dauerleistung bis 250W, rechtlich ein Fahrrad

S-Pedelec: wie Pedelec, aber bis 45km/h und rechtlich ist es ein Kleinkraftrad und muss ein Versicherungskennzeichen tragen

E-Bike....nicht genau definiert, bezeichnet irgendein Fahrrad mit E-Motor. Wenn es ohne treten elektrisch fahren kann, ist es wohl kein Pedelec mehr.
In Deutschland legal sind wohl nur Anfahrhilfen. Also Gasgriffe, die ohne Treten bis 6km/h elektrisches Fahren ermöglichen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
Murdock
    Beiträge: 7
    Registriert: Fr 27. Jan 2017, 11:31

folder Di 14. Feb 2017, 13:04

Danke @Karlsson

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
nutshell
    Beiträge: 1
    Registriert: Do 6. Apr 2017, 21:21

folder Do 6. Apr 2017, 21:30

Ich sehe die Unterscheidung zwischen einem Pedelec und E-Bike als etwas veraltet an. Mittlerweile sind da keine Unterschiede, außer eben die Bezeichnung an sich (siehe hier). Ich persönlich würde meinen, dass der Begriff "Pedelec" eher die ältere Generation anspricht und "E-Bike" eher die jüngere Generation. Dennoch bin ich etwas über das Ergebnis der Umfrage überrascht :shock:

Re: Pedelec oder E-Bike?

menu
Erwin23
    Beiträge: 1
    Registriert: Di 19. Sep 2017, 16:33

folder Di 19. Sep 2017, 16:41

Nun wird in den meisten E-Bike Foren behauptet, dass ein E-Bike mit einer art Gasgriff den Schub gibt, anstatt mit dem Treten.
Jedoch habe noch kein solches E-Bike jemals gesehen, sodass ich der Meinung bin, alle E-Bike sind Pedelecs.
Hier http://e-bike-test.online/ werden die E-Bikes nach der ,,alten´´ Definition mit Gasgriff definiert. Da kann ich nutshell nur zustimmen. Solange jeder weiß was damit gemeint ist, ist alles gut :lol:
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Pedelec - Elektrofahrräder“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag