Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

USER_AVATAR
read
Electrohead hat geschrieben: Reichweitenvorteile wird man IMO nicht mehr so viel sehen, denn bei um die 300-350km ist man erstens derzeit "am Limit" (außer man packt eben 100kWh+ rein) und zweitens reicht das vielen schon total aus.
Das ist ja genau mein Argument. Wenn die momentan maximal verfügbare Reichweite bei ca. 300 Autobahn-Kilometern liegt, dann ist "höhere Klasse" sehr relativ.
IONIQ 38 Vertex/Premium MY2021
vorher: KONA 64 Bluelink Edition (analog Vertex/Premium) MY2020
Anzeige

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

Odanez
  • Beiträge: 5032
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 181 Mal
  • Danke erhalten: 689 Mal
read
elektro-nick hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben: stimmt, aber sie braucht nur einen Bruchteil der Energie wie die des VWs ;)
Ist das nun gut, oder schlecht? ;)
Das erklärt zumindest warum der ID.4 an dieser Stelle mehr verbraucht als der Kona/Niro. In meiner Meinung ist das gut, denn ich finde so eine hohe Heizleistung wie sie im VW verbaut ist braucht es normalerweise nicht, es sei denn der Akku an sich ist unter 0°C kalt. Das alles ist aber eine andere Diskussion, über die wie sinnvoll die VW Akkuheizung ist oder nicht
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

Electrohead
  • Beiträge: 766
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 241 Mal
read
elektro-nick hat geschrieben:
Electrohead hat geschrieben: Reichweitenvorteile wird man IMO nicht mehr so viel sehen, denn bei um die 300-350km ist man erstens derzeit "am Limit" (außer man packt eben 100kWh+ rein) und zweitens reicht das vielen schon total aus.
Das ist ja genau mein Argument. Wenn die momentan maximal verfügbare Reichweite bei ca. 300 Autobahn-Kilometern liegt, dann ist "höhere Klasse" sehr relativ.
Ein Porsche Taycan kommt auch nicht (viel) weiter, ist das dann auch ein Auto wie der Kona und keine höhere Klasse? ;)
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: Smart EQ Forfour, VW ID4 (ab Q3)

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

USER_AVATAR
read
Electrohead hat geschrieben: Ein Porsche Taycan kommt auch nicht (viel) weiter, ist das dann auch ein Auto wie der Kona und keine höhere Klasse? ;)
Gute Frage. Das ist dann zumindest erfolgreiches Marketing und mir persönlich den Mehrpreis nicht wert. Mal nur am Radstand gemessen, hätte der Taycan dann zumindest mehr Platz im Innenraum – theoretisch. Und liegt mit um die 2.90m irgendwo zwischen E- und S-Klasse, also vermutlich "höhere Klasse".

Wenn Ausstattung und Reichweite also mehr oder weniger ähnlich sind, ergeben sich ganz nüchtern betrachtet noch Unterschiede bei Ladeleistung, Fahrleistung, Preis und dem höchstens subjektiv erfühlbaren "Prestige". Apropos Prestige, was genau ist denn das, eine Funktion aus Preis x Marketing?

Muss jeder selbst wissen, ob man dafür mehr bezahlen möchte. Allein 10'000 Fr. Aufpreis gegenüber dem Kona für ein Bisschen mehr Platz im Kofferraum bei ID.4 und Ioniq 5? Okay... sind ganz sicher keine schlechten Produkte und mir nicht unsympathisch.

Bin jedenfalls die letzten 20 Jahre Mercedes gefahren. Hat Spass gemacht, aber braucht man einen Stern auf der Haube, um ein gutes Auto zu fahren? ;)
IONIQ 38 Vertex/Premium MY2021
vorher: KONA 64 Bluelink Edition (analog Vertex/Premium) MY2020

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

routenplaneraccount
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Sa 15. Dez 2018, 19:37
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
ID.4 vs. Mustang Mach-E bei 160 km/h auf der Autobahn

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

heatschgern
  • Beiträge: 114
  • Registriert: Fr 17. Jul 2020, 13:15
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
https://youtu.be/lFz2mz5GOL0

Sehr effizienter Allradantrieb.

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

benwei
  • Beiträge: 3347
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 918 Mal
read
Respektabel. Aber warum hat er bei seiner Testfahrt mit dem RWD 3 kWh / 100 km mehr benötigt als jetzt mit dem GTX?
06/2020 Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry
07/2021 IONIQ 5 "Projekt45" (Atlas White / Full Black) alias „Sangl Hyundai 45 Reservierung #59“ ... geplante Abholung 29.07.21

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

0cool1
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
Temperatur. 9 vs 24 Grad.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

Electrohead
  • Beiträge: 766
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 241 Mal
read
Hab mir damals bei den 251 Wh meinen Teil gedacht.
Vergleiche an unterschiedlichen Tagen sind halt eines: schlecht vergleichbar.
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: Smart EQ Forfour, VW ID4 (ab Q3)

Re: Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

The_Pope
  • Beiträge: 186
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 17:27
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
heatschgern hat geschrieben: https://youtu.be/lFz2mz5GOL0

Sehr effizienter Allradantrieb.
.....na ja, über den Allrad sagt das leider nicht viel aus, da der Wagen ja nur das Mehrgewicht rumschleppt und das AWD überwiegend nicht im Einsatz war/ist.....dazu wäre ein Wintertest im/auf Schnee aussagekräftiger, aber chic ist er trotzdem...außen ;-) !
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.4 - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag