Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

ArtemN
  • Beiträge: 533
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 316 Mal
  • Danke erhalten: 222 Mal
read
jodi2 hat geschrieben: Wenn das stört, vergleichen wir Kona/eNiro mit ID.3, das passt doch etwa? Da sieht der ID.3 schwach in der Effizienz aus...
Id3 ist bei Temperaturen über 8 grad und auf Langstrecke effizienter als eniro. Bei kalten Temperaturen heizt vw die Akkus mit 6 kw 12-15 Minuten lang was auf Kurzstrecke zu verbrächen von 25-30 kWh führt. Sonst ist der id3 top sparsam. Da momentan Winter ist und viele Leute durch Korona nur Kurzstrecke fahren, gibt es einige die sich beklagen. Und übrigens Tesla heizt die Akkus auch, jedoch wird dieser Verbrauch nicht im Bordcomputer angezeigt sonder wird als standverlust geführt, deshalb auch diese berühmten standverluste von Teslas.
Und der id4 ist ca. 15 % durstiger als id3 da andere Bauform und 77 kWh Akku. Als im Rahmen.
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse
Anzeige

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

USER_AVATAR
read
ArtemN hat geschrieben: Id3 ist bei Temperaturen über 8 grad und auf Langstrecke effizienter als eniro.
Wie kommst Du darauf/mit welchen Zahlen/Quellen?
ArtemN hat geschrieben: Bei kalten Temperaturen heizt vw die Akkus mit 6 kw 12-15 Minuten lang was auf Kurzstrecke zu verbrächen von 25-30 kWh führt. Sonst ist der id3 top sparsam. Da momentan Winter ist und viele Leute durch Korona nur Kurzstrecke fahren, gibt es einige die sich beklagen.
Hmm, das kann gut sein, ID.3 ohne Corona und 5 Monate rausgekommen früher wären die Stimmen zum Verbrauch sicher besser.
TMi3 hat geschrieben: Wir misst, misst Mist. Einfach mal Verbrauch ab Wallbox und Fahrstrecke messen und keine BC- und %SoC-Werte vergleichen. Mein i3 zeigt mir im BC derzeit auch immer rd. 12kWh/100km an (ca. 0°C, Kurzstrecke, max. 80km/h, max. 25min Fahrt, keine Heizung, keine Lüftung) wenn ich mir den Verbrauch ab Stromzähler anschaue bin ich bei rd. 19kWh/100km. Im Sommer ist die Abweichung deutlich geringer.
Das ist aber nicht unbedingt ein Pluspunkt für den ID.4...
AKL44 hat geschrieben: Hier wird der ID 4 neben dem i3s in der beheizten Garage wohnen, daher mache ich mir um diese Problematik nicht so große Sorgen
Da bin ich auf den direkten Vergleich sehr gespannt!
Wie tief, äh, nah fliegt er denn schon?
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

ArtemN
  • Beiträge: 533
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 316 Mal
  • Danke erhalten: 222 Mal
read
@jodi2 gibt ja genügend Autobahn Tests bei YouTube. Da hat der id3 immer so 2-3 kWh weniger Verbrauch als eniro und kona. Den Andreas Haehnel kann ich empfehlen z.b. und zur Akkuheizung ist es meine eigene Beobachtung und auch eines der letzten Videos von nextmove bei YouTube. Unter ca. 8 grad Außentemperatur heizt mein Id.3 immer den Akku. Somit habe ich auf meinem Arbeitsweg bei ca. unter 8 grad 29 kWh/100 km Verbrauch und bei 10 grad aufwärts 14 kWh/100 km
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

Odanez
  • Beiträge: 5056
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 696 Mal
read
Laut ev-database.org sind ID3 und e-Niro Verbräuche fast gleich auf. Dort werden aber Verbräuche der Akkuheizung nicht mit berücksichtigt. Der ID3 ist von der Größe und der Aerodynamik auch sehr nah dran am e-Niro, nur bietet der e-Niro deutlich mehr Kofferraumplatz, ist auch etwa länger als der ID3.
Der ID4 dagegen ist deutlich größer in jeder Dimension, das zeigt der Verbrauch natürlich auch.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

ArtemN
  • Beiträge: 533
  • Registriert: Di 14. Jul 2020, 08:36
  • Hat sich bedankt: 316 Mal
  • Danke erhalten: 222 Mal
read
Laut ev-calc und abrp hat eniro höheren Antriebs Verbrauch als id3. Die Akkuheizung kann man umgehen mit vorheizen oder für die Autobahn auf 100% laden und dabei im Stand klimatisieren. Und die Akkuheizung ist nur bei Kurzstrecke relevant. Bei 300 km autobahnfahrt bringt sie nur 0,4 kWh/100 Mehrverbrauch. Bei 10 km Kurzstrecke gleich 12 kWh/100 km Mehrverbrauch.
Dateianhänge
1B6B2134-BB89-421E-8281-D5D8A1B8751A.png
ID 3 Life mit Wärmepumpe und 19Zoll Ganzjahresreifen
Ignor Liste: 0cool1 und Nobse

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

USER_AVATAR
  • AKL44
  • Beiträge: 239
  • Registriert: Mo 6. Apr 2020, 11:47
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
jodi2 hat geschrieben:
ArtemN hat geschrieben: Id3 ist bei Temperaturen über 8 grad und auf Langstrecke effizienter als eniro.
Wie kommst Du darauf/mit welchen Zahlen/Quellen?
ArtemN hat geschrieben: Bei kalten Temperaturen heizt vw die Akkus mit 6 kw 12-15 Minuten lang was auf Kurzstrecke zu verbrächen von 25-30 kWh führt. Sonst ist der id3 top sparsam. Da momentan Winter ist und viele Leute durch Korona nur Kurzstrecke fahren, gibt es einige die sich beklagen.
Hmm, das kann gut sein, ID.3 ohne Corona und 5 Monate rausgekommen früher wären die Stimmen zum Verbrauch sicher besser.
TMi3 hat geschrieben: Wir misst, misst Mist. Einfach mal Verbrauch ab Wallbox und Fahrstrecke messen und keine BC- und %SoC-Werte vergleichen. Mein i3 zeigt mir im BC derzeit auch immer rd. 12kWh/100km an (ca. 0°C, Kurzstrecke, max. 80km/h, max. 25min Fahrt, keine Heizung, keine Lüftung) wenn ich mir den Verbrauch ab Stromzähler anschaue bin ich bei rd. 19kWh/100km. Im Sommer ist die Abweichung deutlich geringer.
Das ist aber nicht unbedingt ein Pluspunkt für den ID.4...
AKL44 hat geschrieben: Hier wird der ID 4 neben dem i3s in der beheizten Garage wohnen, daher mache ich mir um diese Problematik nicht so große Sorgen
Da bin ich auf den direkten Vergleich sehr gespannt!
Wie tief, äh, nah fliegt er denn schon?
Dauert noch. Delivery Date steht aktuell bei 26.3.

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk

Grüße aus Kevelaer
Andi


BMW i3s 120 ( 2020 )
VW ID 4 1st Max ( 2021 )

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

BruderPeh
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 14. Dez 2017, 23:32
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Verglichen mit dem i3 94Ah den ich zwei Jahre gefahren bin, schlägt sich der id4 recht gut, finde ich.

Mein i3 im Winter bei 0-2° Grad:
Autobahn, Tempomat 120, Eco Modus, Heizung 21°, regelmäßige Autobahntrips ca 120 Km im Rhein-Main-Gebiet (kaum Höhenveränderungen): immer 20-21 KWh/100Km

id4 laut Tests bei vergleichbaren Temperaturen:
Autobahn, Tempomat 130, Heizung 21° bis 23°, Höhenveränderungen kann ich nicht einschätzen, 23-24 KWh/100Km

Hört sich jetzt nicht so schlecht an?

Beste Grüße
BMW i3 April 2018 bis April 2020. Seit Mai 2021: VW ID4 1st :geek:

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

0cool1
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
Dann kopiere ich meinen Kommentar zu einem anderen Thread hier auch nochmal rein:

Der Verbrauch ist auch das, was mich stört. Bei allen Neuerscheinungen dieses Jahr, wie auch beim ID3 (200 km im Winter beim 1st) oder jetzt auch wieder beim ID4

Hier mal ein paar Verbrauchswerte zum neuen VW ID4 aus den ersten Testberichten
Die Werte lassen sich wohl auch auf den Enyaq übertragen.

110 km/h - 22.4 kWh/100 km
120 km/h - 23.7 kWh/100 km
130 km/h - 25.3 kWh/100 km

CarManiac hat bei 130 km/h 24 kWh/100 km (also gerade 300 km) und bei 160 km/h 36.4 kWh/100 km erfahren.

Ja es waren keine langen Fahrten und keine Reichweitentests von 100 auf 0%, gibt aber schon mal einen Eindruck, wie die Winterreichweite auf der Autobahn mit den Akkugrößen von 50-77 kWh sein werden.

Für den Sommer kann man sicher 20% Verbrauch abziehen oder 20% Reichweite addieren.

Tut mir leid, aber da bin ich raus. Die großen Akkus bringen nix, außer hohe Ladeleistung. Worauf hat man dann gewartet? 250 km Reichweite gab es auch vor 4 Jahren schon. So bleibt der Enyaq 50 auch nur ein Auto für den Urbanen Verkehr
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

0cool1
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
jodi2 hat geschrieben: wieso sind ähnlich aerodynamische Scheunentore wie Kona oder eNiro als nur umgebauten Verbrenner und ja jetzt auch schon 2 Jahre alt so extrem effizient
Der Kona kommt mir aber im Vergleich zum ID.4 richtig putzig klein vor. Ich glaube nicht, dass man da den Verbrauch vergleichen kann.
Der Kona ist nur kürzer. cwA ist gleich.
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

0cool1
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
nomonor hat geschrieben:Der eNiro heizt gefrorene Akkus nicht bei der Fahrt: https://www.youtube.com/watch?v=Zf-ikz0wrls&t=2354
Der ID schon: https://www.youtube.com/watch?v=Zf-ikz0wrls&t=316
Jaa..und? Kann de Niro ja nichts dafür Bild
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.4 - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag