Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Verbrauch ID.4 und im Vergleich zu Mitbewerbern

USER_AVATAR
read
Wie in anderen threads schon beklagt, hier mal ein Thema nur dafür...
Auch der ID.3 ist für seine Größe erstaunlich durstig und beim niedrigen Polestar wurde sogar schon ein Fehler vermutet, weil er so säuft.
Der ID.4 ist also nicht allein, aber warum schaffen es einige andere so viel besser/effizienter/sparsamer?
Das Model S/3/Y sparsamer fahren, wundert mich bei der besseren Aerodynamik weniger, aber wieso sind ähnlich aerodynamische Scheunentore wie Kona oder eNiro als nur umgebauten Verbrenner und ja jetzt auch schon 2 Jahre alt so extrem effizient bzw. warum bekommen das die anderen sogar extra mit einer MEB Plattfrom nicht mind. ähnlich gut hin? Das Mehrgewicht des ID.4 macht nicht so viel aus, das wissen wir schon von den schweren Teslas.

Bei mir mit i3 kann ich grob sagen, der ID.4 hat doppelt so großen Akku und kommt nur 50% weiter als mein Zwerg, das ist schon etwas frustrierend. Da denkt man schonmal über einen eNiro nach, wenn er 2021 oder 2022 mal schnell lieferbar ist oder vielleicht sogar "weg muß" und günstig verramscht wird, auch wenn der Vorderrantrieb nicht ganz so viel Laune macht...
Zuletzt geändert von jodi2 am So 13. Dez 2020, 10:25, insgesamt 2-mal geändert.
i3s 120Ah seit 9/19
Anzeige

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

USER_AVATAR
read
Naja, auf meinem Streckenprofil nimmt sich mein i3 auch entspannte 20kWh, aktuell hab ich Glück, wenn ich insgesamt 120km mit einer Ladung komme.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

USER_AVATAR
  • AKL44
  • Beiträge: 239
  • Registriert: Mo 6. Apr 2020, 11:47
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
In einem der Videos war der Durchschnitt der letzten knapp 900 km bei 19, irgendwas. Wenn man bedenkt, dass die Tester das Auto ganz gut rannehmen, ist der Wert völlig ok.
Zudem ist es bei allen Tests um 2 Grad, also volle Heizung. Da braucht auch unser i3s viel.
Und keiner weiß, ob dass nicht Vorserienfahrzeuge sind.
Ich bin da noch ganz entspannt

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk

Grüße aus Kevelaer
Andi


BMW i3s 120 ( 2020 )
VW ID 4 1st Max ( 2021 )

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

USER_AVATAR
read
jodi2 hat geschrieben: Wie in anderen threads schon beklagt, hier mal ein Thema nur dafür...
Das Model S/3/Y sparsamer fahren, wundert mich bei der besseren Aerodynamik weniger, aber wieso sind ähnlich aerodynamische Scheunentore wie Kona oder eNiro als nur umgebauten Verbrenner und ja jetzt auch schon 2 Jahre alt so extrem effizient bzw. warum bekommen das die anderen sogar extra mit einer MEB Plattfrom nicht mind. ähnlich gut hin? Das Mehrgewicht des ID.4 macht nicht so viel aus, das wissen wir schon von den schweren Teslas.
Was hätte den das Tesla Model Y auf gleicher Strecke/Temperatur/Geschwindigkeit verbraucht?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

USER_AVATAR
read
AKL44 hat geschrieben: In einem der Videos war der Durchschnitt der letzten knapp 900 km bei 19, irgendwas. Wenn man bedenkt, dass die Tester das Auto ganz gut rannehmen, ist der Wert völlig ok.
Das dachte ich zunächst auch, aber inzwischen hab ich etwa zehn ID.4 Videos von zehn verschiedenen Fahrern/Teams gesehen und alle hatten Durschnittsverbräuche von 23-28kWh, einige sogar ohne oder mit wenig AB, andere mit max. 110, 120 oder 130. In einem anderen ID.4 war der Schnitt über 800km 25,2 kWh.
In der Summe denke ich daher eben, dass der ID.4 rel. durstig ist. Aber wie gesagt, analog zum ID.3 bzw. eben wie der nur in größer höher schwerer. Ich will daher gar kein ID.4. bashing anstoßen, eher allgemein, warum brauchen die IDs bisher so viel bzw. wie schon gesagt, warum Kona&eNiro so wenig bzw. warum kommt da bei vergleichbaren Autoformen keiner bisher ran?
Ich will auch das MY nicht zu sehr loben, es wird irgendwie zwischen M3 und ID.4 liegen, aber bei der besseren Aerodynamik wundert mich das wie gesagt weniger als wie bei den verbrennerbasierten hohen Koreanern.

Aber erstmal noch schauen, wann eine längere Probefahrt im Januar möglich ist, vielleicht sag ich dann zwei Freunden wir machen mal eine Runde zusammen mit i3 und ID.3...
Zuletzt geändert von jodi2 am Sa 12. Dez 2020, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

Helfried
read
jodi2 hat geschrieben: wieso sind ähnlich aerodynamische Scheunentore wie Kona oder eNiro als nur umgebauten Verbrenner und ja jetzt auch schon 2 Jahre alt so extrem effizient
Der Kona kommt mir aber im Vergleich zum ID.4 richtig putzig klein vor. Ich glaube nicht, dass man da den Verbrauch vergleichen kann.

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

USER_AVATAR
read
Wenn das stört, vergleichen wir Kona/eNiro mit ID.3, das passt doch etwa? Da sieht der ID.3 schwach in der Effizienz aus...
i3s 120Ah seit 9/19

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

nomonor
  • Beiträge: 154
  • Registriert: Mo 7. Sep 2020, 16:23
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Der eNiro heizt gefrorene Akkus nicht bei der Fahrt: https://www.youtube.com/watch?v=Zf-ikz0wrls&t=2354
Der ID schon: https://www.youtube.com/watch?v=Zf-ikz0wrls&t=316

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

USER_AVATAR
  • AKL44
  • Beiträge: 239
  • Registriert: Mo 6. Apr 2020, 11:47
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Hier wird der ID 4 neben dem i3s in der beheizten Garage wohnen, daher mache ich mir um diese Problematik nicht so große Sorgen

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk

Grüße aus Kevelaer
Andi


BMW i3s 120 ( 2020 )
VW ID 4 1st Max ( 2021 )

Re: Warum verbaucht der ID.4 so viel, wieso bekommen das (einige wenige) andere so viel besser hin?

TMEV
  • Beiträge: 1458
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Wir misst, misst Mist. Einfach mal Verbrauch ab Wallbox und Fahrstrecke messen und keine BC- und %SoC-Werte vergleichen. Mein i3 zeigt mir im BC derzeit auch immer rd. 12kWh/100km an (ca. 0°C, Kurzstrecke, max. 80km/h, max. 25min Fahrt, keine Heizung, keine Lüftung) wenn ich mir den Verbrauch ab Stromzähler anschaue bin ich bei rd. 19kWh/100km. Im Sommer ist die Abweichung deutlich geringer.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.4 - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag