Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

bernd71
  • Beiträge: 1992
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 765 Mal
read
Weil es noch nie Wettbewerb bei Autos gab?
Anzeige

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

Sachsenaudi
read
Weil Volkswagen offensichtlich, trotz der Dumpingpreise des Marktführers, immer noch genügend E-Autos an die Kundschaft bekommt. Die Lieferzeiten für die Fahrzeuge des Konzerns haben sich bis jetzt kaum verkürzt.

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

MKM3
read
Sachsenaudi hat geschrieben: Die Lieferzeiten für die Fahrzeuge des Konzerns haben sich bis jetzt kaum verkürzt.
...und das... das ist wie genau positiv zu bewerten?!
Nur mal ein paar Zahlen aus Februar 2023 für Europa...
Bild
...alle MEBs zusammen kommen nicht auf die Stückzahl des Model Y.

Bei den Stückzahlen (europaweit wohlgemerkt!) fragt man sich wirklich wie die Händlerschaft samt x-Marken Wasserkopf ohne große Wartungen bei BEVs überleben soll.
Enphase 12,6kWp AC / 15kWp DC | RCT 11,5kWh + 6kW AC WR | Go-E Charger + Controller | Home Assistant + EVCC

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

USER_AVATAR
read
Na-ja, das sind 1.326 Stück Unterschied und da fehlen noch der Cupra Born und der ID.Buzz. Ich finde das Ergebnis von Volkswagen jetzt nicht ganz so schlecht, wie immer geschrieben wird. Der Vorsprung ist zumindest nicht mehr so groß, wie er mal war. Im März wird es sicherlich etwas schlechter aussehen, aber mal abwarten, wie sich das Jahr entwickelt. Panik würde mir das an VW Stelle erstmal nicht machen.
i3s 120Ah 08/2022; Smart #1 LE 06/2023; iX 10/2023

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

Misterdublex
  • Beiträge: 7437
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 822 Mal
  • Danke erhalten: 1557 Mal
read
Sachsenaudi hat geschrieben: Weil Volkswagen offensichtlich, trotz der Dumpingpreise des Marktführers, immer noch genügend E-Autos an die Kundschaft bekommt. Die Lieferzeiten für die Fahrzeuge des Konzerns haben sich bis jetzt kaum verkürzt.
Das wird sich ändern, sobald Tesla das mit den Parksensoren im Model Y VERNÜNFTIG in den Griff bekommt. Bleiben dann die Preise für das Model Y da, wo sie jetzt sind, dann sehe ich da sicher einige Kunden mehr bei Tesla.

Das Einzige, was uns tatsächlich vom Tesla Model Y abschreckt sind:

- Unausgereifte Parksensoren (egal ob Radar oder Kamera),
- Fehlende Instrumententafel (die kann man nachrüsten lassen).

Auch wird bei Magna in Österreich demnächst der Fisker Ocean (Sport) produziert. Das ist ein Fahrzeug nochmals ein bisschen günstiger, als das Tesla Model Y SR+, dafür ab Werk mit funktionsfähigen Parksensoren und einer Instrumententafel.

Wichtig, sowohl bei Tesla, als auch bei Fisker gibt es auch in der nackten Version optional eine AHK. Beim VW ID.4 Pure ist die nicht zu bekommen.

Den Deutschen mögen chinesische Autos suspekt sein, aber ein in Deutschland produziertes Tesla Model Y (vielleicht ja auch mal das SR+) oder ein ein Österreich produzierter Fisker Ocean, werden sicher eine andere Akzeptanz finden.

Ich glaube in die VW ID.4-Preise wird nochmal ordentlich Schwung nach unten rein kommen.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

USER_AVATAR
read
Es ist für den Verkaufspreis doch vollkommen nebensächlich, ob die Absatzzahlen nun "zufriedenstellend" sind. Mit einer Senkung der Preise würden es nicht mehr, denn man produziert am Anschlag. Es werden schritt für schritt die Werke auf Elektro umgestellt, aber bei VW dauert das alles etwas länger. Tesla hat eben derzeit eine "Überproduktion" und kann mit Preissenkungen mehr Absatz erzeugen (man kann ja froh sein, dass sie das machen und nicht einfach die Leute rausschmeißen). Wie schon 100 mal geschrieben macht VW exakt das Gleiche in China mit seinen dortigen Überkapazitäten.

VW hat leider(?) nicht die Möglichkeit seine Überproduktion in China günstig nach Europa zu verkaufen.

Wenn die Nachfrage wieder anzieht, wird Tesla die Preise wieder erhöhen. Wenn die Nachfrage bei VW nachlässt, werden sie die Preise senken. Den ersten von uns vorhergesehen Schritt zur Nachfragesteuerung (wiedereinführung der "pure" modelle) haben sie ja schon gezündet.

Durch die Ausweitung der Produktion auf Wolfsburg erwarte ich spätestens nächstes Jahr sinkende Preise. Zudem scheinen dioe Lieferzeiten für den ID.3 auch langsam zu sinken. Mal schauen, ob VW bald ein "Sondermodell" ankündigt...
Zuletzt geändert von Super-E am Di 4. Apr 2023, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
05/2021 1. ID.3 (grundierungsgrau, Firmenwagen): Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
05/2023 2. ID.3 (kingsred, privat) für Sonntags

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

Misterdublex
  • Beiträge: 7437
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 822 Mal
  • Danke erhalten: 1557 Mal
read
Super-E hat geschrieben: VW hat leider(?) nicht die Möglichkeit seine Überproduktion in China günstig nach Europa zu verkaufen.
Fraglich ist nur, warum VW die Möglichkeit nicht hat? Weil man es nicht will. Das ist der einzige Grund. Das man in China europäische Fahrzeuge produzieren und nach Europa importieren kann, macht Tesla vor. VW würde das auch können, will es halt nur nicht.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

USER_AVATAR
read
BMW macht das auch. VW würde das ebenfalls liebend gerne machen (siehe ID.6 Steit), aber das ist meines Wissens nach durch Betriebsvereinbarungen verboten. (bitte korrigiert mich, falls das fake news sind, aber so hab ich das damals jedenfalls verstanden). Also zumindest stellt sich der Betriebsrat da quer und der ist bekanntermaßen bei VW mächtig. Ich sag auch nicht, dass ich es schlecht finde, dass VW keine Fahrzeuge aus China importiert.
05/2021 1. ID.3 (grundierungsgrau, Firmenwagen): Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
05/2023 2. ID.3 (kingsred, privat) für Sonntags

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

MKM3
read
crazyblack hat geschrieben: Na-ja, das sind 1.326 Stück Unterschied und da fehlen noch der Cupra Born und der ID.Buzz.
Stimmt, wollte eigentlich "in der Top 10" schreiben, hab das aber dann vergessen.
Dafür dass die Modellpalette der Konzernmarken quer durch die Bank alle möglichen Kunden ansprechen soll finde ich die Verkaufszahlen schon sehr mau.
Hoffe ja auch dass sich das bessert - wie auch der für das Produkt aufgerufene Preis - aber das wird wohl noch ne Weile dauern.
Enphase 12,6kWp AC / 15kWp DC | RCT 11,5kWh + 6kW AC WR | Go-E Charger + Controller | Home Assistant + EVCC

Re: Was wird aus den VW ID.4/5 Preisen?

E-Boy42
  • Beiträge: 491
  • Registriert: Do 17. Nov 2022, 08:46
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Zumindest der Preis vom ID3 ist derzeit eine Frechheit.
Großer Akku und paar Pakete und man ist bei gut 60k.
Fürn Golf. Mag ja sein dass der Verbrenner Golf nicht anders (keine Ahnung) ist aber bitte.
Vor 2 Jahren lag der Preis noch bei guten 45k. Klar ist die Förderung abgeschmolzen (das muss halt VW auffangen, nicht mein Bier - wozu bezahlt man zig Lobbyisten) und Inflation, aber das ist und bleibt frech.
Der ID4 kostet dann btw ca das gleiche wie der ID3 bei gleicher Ausstattung und man bekommt da doch deutlich mehr Auto. Verstehe ich so nicht.
Der Preis für den ID3 ist imo 10k zu hoch.
Kia e-Soul & Twingo ZE - Kein Verbrenner - Familie fährt elektrisch
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „ID.4 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile