ID.4 / ID.4X

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
Teslabjørn mag auch den ID.3.
Allgemein deutsche Autos und VW anscheinend.

Sind ja auch prinzipiell gute EVs!
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: ID.4 / ID.4X

CaptainPicard
  • Beiträge: 1101
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 395 Mal
read
Und noch ein Test:

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
teslahenry hat geschrieben: Und wie relevant sind nextmove Umfragen? Zur Zeit sind halt Kombis in wie der ID. 4 gefragt.
Bei den momentanen BEV Käufern in Deutschland, einem der zur Zeit größten BEV Märkte der Welt, halte ich das für sehr relevant.
Das sollte man nicht mit den allgemeinen Köufern vergleichen, Gedanken an Nachhaltigkeit und eine Ablehnung von SUV dürften hier wesentlich höher sein.
Der ID.4 ist natürlich trotzdem sehr gefragt, die Alternativen sind schließlich rar bis nicht vorhanden.
Diecki hat geschrieben: Ich habe gestern mal mit meiner Frau eine Tour durch den Harz unternommen. Da habe ich noch drei andere ID4 gesehen. ID3 waren Fehlanzeige! Das sagt doch schon alles, oder?
Nein, das sagt so ziemlich gar nichts, weil es einfach ein zufälliges Ergebnis ist. Am ehesten sagt es noch, dass Du nahe Wolfsburg warst.
Mangels Alternativen würde ich den ID.4 ja auch ganz vorne auf die Liste setzen wenn ich jetzt einen BEV Erstwagen bräuchte. Und das scheint ziemlich vielen so zu gehen.
Da rein spielt natürlich auch noch, dass der ID.3 künstlich unattraktiv gemacht wird mit seiner fehlenden AHK, der fehlenden Dachlast und der fehlenden Kombi Version. Für diverse Kunden ist das genau der Grund, die Flucht nach vorne (oben) anzutreten.
Super-E hat geschrieben: Der ID.4 ist 7cm höher als ein ID.3. Er ist aber auch eine Klasse höher. Ein Passat ist auch ein paar cm höher als ein Golf. In Summe macht der SUV Aufschlag beim ID.4 also ca. 5-6cm. Der ID.4 hat ca 6cm mehr Bodenfreiheit als ein ID.3. Würde man ihn um das "tieferlegen", hätte er die gleiche Höhe wie ein "ID.3 Kombi".
Wie Du ja selbst feststellst, geht die Höhe komplett in die Bodenfreiheit und hat nichts mit der Klasse zu tun.
Gehst Du noch 3 Klassen höher - da findest Du als Kombi einen Porsche Taycan Cross Turismo - der ist 20cm tiefer.
Super-E hat geschrieben: Ein ID.4 ist übrigens fast 20cm flacher als ein "Hochdachkombi" - nur weil der ja als "Alternative" mit hoher Sitzposition angebracht wurde. (Ja, der hat mehr Platz, aber wenn man die Höhe gar nicht wirklich braucht?)
Da hast Du absolut recht, unter dem Aspekt Effizienz macht das überhaupt keinen Sinn. Kam auch nicht von mir.
Super-E hat geschrieben: aber irgendwie sollte man schon die Kirche im Dorf lassen
Klingt so als ginge es um Kleinigkeiten. Bei Björns 120km/h Range Test kam der ID.4 auf 25,1kWh und der ID.3 auf 20,5kWh, während sich Model 3 oder Ioniq mehr mit 16kWh oder darunter bewegen ließen.
Kirche im Dorf lassen klingt so nach 10% mehr, hier sind es aber über 50%, das sollte man nicht runter spielen.
Auch wenn der ID.4 nun mein momentaner Favorit wäre - den Wert finde ich ziemlich autsch.
Super-E hat geschrieben: Ein Auto ist nicht schlimm, nur weil es den SUV Marketinglabel hat und nicht gleich toll, nur weil es ihn nicht hat.
Volle Zustimmung, es geht mir auch vor allem um Zahlen - siehe oben.
Außerdem auch um Kofferraum, Preis, AHK, Dachlast.
Immerhin, familientechnisch scheint er hinreichend Platz zu bieten und die Anhängelast, Stützlast und Dachlast sehen auch gut aus.
Gut gestylt ist der Wagen auch und auch von einer beliebten Marke mit guter Händlerabdeckung.
=> der wird sich ganz sicher sehr gut verkaufen.

Der Verbrauch macht mir aber trotzdem Bauchschmerzen. Ich muss zum Glück gerade kein Auto kaufen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: ID.4 / ID.4X

Electrohead
  • Beiträge: 613
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Bei den Test von Björn aber bitte auch mal auf die Temperatur gucken.
Beim artic Circle Test lag das Model 3 soweit ich mich erinnere ca 4 kWh unter dem ID4. Das ist ok.
Den Polestar hat er da auch sauber geschlagen, der lag bei 130 Test auch vor dem ID4 wegen Temperatur halt.
Bei vergleichbaren Temperaturen wären da nicht 25 gestanden sondern eher 21.
Ein Model Y wird nicht viel weniger nehmen als ein ID4
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: Smart EQ Forfour, VW ID4 (ab Q3)

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
  • fpk
  • Beiträge: 508
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 18:05
  • Wohnort: Berlin
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Das wird wirklich spannend, sobald das europäische MY da ist. Ich hätte schon vermutet, dass es etwas effizienter als der ID.4 wird, aber wir werden sehen :-)
Passat Variant GTE 08.2017 - 04.2021 \\\ ID.4 1st max 04.2021 - heute

Re: ID.4 / ID.4X

Electrohead
  • Beiträge: 613
  • Registriert: Mo 29. Mär 2021, 10:32
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Ich denke auch etwas, aber nicht viel.
Tests sind auch immer schwer zu vergleichen, außer man fährt wirklich zur selben Zeit. Sonst ist es immer mal hier kälter, da wärmer. Etwas regen hier da etwas Wind.
Beim ID kommt dann noch die Akkuheizung dazu unter 8 Grad.
Alt: BMW i3, Audi eTron55
Derzeit: Smart EQ Forfour, VW ID4 (ab Q3)

Re: ID.4 / ID.4X

The_Pope
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Mi 12. Aug 2020, 17:27
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
...sicherlich ist das, was Björn da macht echt schön für die e-mobility , doch aus zwei Gründen absolut nicht mit dem deutschen Markt vergleichbar.....
also erstens war ich ( wie auch alle Anderen) mehr als erstaunt wie lange der live stream ohne Abbrüche läuft; bei uns hätte man(n) da mindestens 10 Übertragungs-LKW´s mit rießigen Schüsseln der öffentlich rechtlichen benötigt :mrgreen:....

Die zweite Sache ist doch die, das er meistens auf "landstrassenähnlichen Strecken" mit gleichmäßigem Tempo unterwegs war.....wer von uns fährt den Bitte mehrere Stunden so und wo ? Die Vergleichswerte zueinander sind sicher aussagefähig, aber kaum für unsere Verhältnisse auf Strecke übertragbar, zumal ich den Wagen dann auch zum Arbeiten benutze und nicht um ein nettes youtube video zu erstellen....sonst fand ich den Dreh über den ID4 auch echt mal richtig gut und der Wagen gefällt mir immer besser.....trotz der Einen oder anderen Einschränkung, im Bezug auf Leistung, zu evtl. 2WD Mitbewerber...

Re: ID.4 / ID.4X

teslahenry
  • Beiträge: 257
  • Registriert: Sa 16. Jan 2021, 16:42
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Er entkräftet mit seinen Test viele vorurteile. Besonders seine 1000km Test finde ich sehr gut. Und der ID.4 ist ein sehr gutes Auto wie sich herausgestellt hat.

Re: ID.4 / ID.4X

ElectroChris
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mo 5. Apr 2021, 11:03
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
read
Bananabox Test nicht vergessen :D

Finde das immer recht interessant.

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
Electrohead hat geschrieben: Bei den Test von Björn aber bitte auch mal auf die Temperatur gucken.
Beim artic Circle Test lag das Model 3 soweit ich mich erinnere ca 4 kWh unter dem ID4.
Ja eben, das Model 3 lag bei 2°C und Regen bei diesem Wert. Bei der ID.4 Fahrt waren es deutlich bessere Bedingungen.
Oder siehe Ioniq - der kam auf 271km. Hatte meine ich unter 39kWh - das heißt knapp über 14kWh/100km.
teslahenry hat geschrieben: Er entkräftet mit seinen Test viele vorurteile. Besonders seine 1000km Test finde ich sehr gut. Und der ID.4 ist ein sehr gutes Auto wie sich herausgestellt hat.
Ja, das stimmt sicherlich. Die Langstreckenqualitäten kommen aber wohl eher von der Ladeleistung, nicht von der Effizienz.

Der Banana Box Test ist echt gut. Schade nur, dass ich da keinen Wert für mein Auto zum Vergleich habe.
The_Pope hat geschrieben: wer von uns fährt den Bitte mehrere Stunden so und wo ? Die Vergleichswerte zueinander sind sicher aussagefähig, aber kaum für unsere Verhältnisse auf Strecke übertragbar,
Passt ganz gut zu meinen Langstrecken vom Geschwindigkeitsprofil her, von daher finde ich die Werte sehr interessant. Der WLTP sagt ja wenig über die Effizienz bei 120 aus.
fpk hat geschrieben: Das wird wirklich spannend, sobald das europäische MY da ist. Ich hätte schon vermutet, dass es etwas effizienter als der ID.4 wird, aber wir werden sehen
CW 0,23 ist schon ein Wort. Bei höherem Tempo könnten die beiden schon ein Stück auseinander liegen.
Ist aber trotzdem auch ein SUV mit entsprechender Anströmfläche.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.4 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile