ID.4 / ID.4X

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ID.4 / ID.4X

West-Ost
read
SimonTobias hat geschrieben:
West-Ost hat geschrieben: Wir saßen im Januar in einer Sitzkiste des ID.4, haben das Fahrzeug von außen live sowie den Innenraum in Serienversion auf Bildern gesehen. Die Armaturen sind zu ganz großen Teilen vergleichbar mit denen das ID.3, die Anbindung des großen Bildschirms ans Cockpit ist u.a. etwas anders gestaltet. Wenn man denn so will, alles etwas hochwertiger. Vom Grundkonzept bleibt es aber so, wie bereits bekannt.
Wie groß ist das Infotaimentdisplay, hat man da schon was sehen können? Wegen Tesla MY und den Chinesen wäre es ja sinnvoll wenn es etwas größer wäre.
Wie ich geschrieben hatte, vergleichbar mit denen des ID.3.
Entscheidend sind doch Inhalt und Ablesefähigkeit der Anzeigen, not only size matters.

Spätestens zusammen mit dem HUD (gibt’s eines in der Güte beim MY?) passt das Anzeigenkonzept.
Anzeige

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 9037
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 329 Mal
  • Danke erhalten: 1710 Mal
read
hu.ms hat geschrieben:
Für mich kaum aussagekräftig.
Ich glaube, da hat sich einer was undifferenziertes rausgesucht, dass den wunsch nach seiner lieblingsbauform bestmöglichst untermauert.
Dann liefere Deine Quellen, und sag mir nicht das ist Deine Beobachtung. Nur Wortfetzen sind zum Diskutieren zu wenig.

Ich denke, und das ist jetzt meine Meinung und daher nur als Quelle "Eigen" zu bezeichnen: Die SUV müssen sich am Sekundärmarkt erst beweisen, dann entsteht ein Wiederverkaufspreis und damit die Leasingrate für Neufahrzeuge. Ab dem Zeitpunkt wird sich zeigen, was der SUV wirklich kann. Heute werden die SUV als Dienstwagen geleast, Benzin/Dieselverbrauch egal. Das wird sich im Sekundärmarkt ändern und die Restwerte der Fahrzeuge in den Keller gehen.
Ein klein wenig lässt sich der Neuwagenkauf durch die Dienstwagennutzer durch den Sekundärmarkt regeln, durch den Restwert und den Leasingraten. Daher, abwarten und Tee trinken.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 110.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
Gerade SUVs haben einen hohen Anteil Privatkunden, gewerblich geleast werden vor allem die klassischen Autobahnbomber ala A4, A6.

https://www.absatzwirtschaft.de/diesel- ... en-132669/
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
Die SUV Plage hat die Kombis und die Nachfrage mit verdrängt: https://amp.welt.de/motor/modelle/artic ... Booms.html

noch 20 Jahre und es weiß keiner mehr was ein kombi war...
aber natürlich haben wir als Käufer Mitschuld. also tapfer warten, kein ID.4 oder MY kaufen... ;-)
i3s 120Ah seit 9/19

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
jodi2 hat geschrieben: Die SUV Plage hat die Kombis und die Nachfrage mit verdrängt: https://amp.welt.de/motor/modelle/artic ... Booms.html

noch 20 Jahre und es weiß keiner mehr was ein kombi war...
aber natürlich haben wir als Käufer Mitschuld. also tapfer warten, kein ID.4 oder MY kaufen... ;-)
Der Hass auf SUVs ist teilweise aber auch irrational, ein Octavia 3 ist ein ziemliches Dickschiff vergleichen mit einem Mitsubishi ASX, beides Kompaktklasse. Die KBA Statistik ist auch unglücklich, man unterscheidet Kleinwagen, Kompaktwagen, Mittelklasse ..., aber nicht die Karrosserieform in diesen Klassen, SUVs steckt man dann vom winzigen Suzuki Jimney bis zum Cayenne in eine Klasse, dabei würden die Fahrzeuge wenn es um Preis und Größe geht besser in die vorhandenen Klassen passen, also der Jimnney zu den Kleinwagen und den Cayenne in die Oberklasse, innerhalb dieser Segmente könnte man dann nach Karosserieform unterscheiden, Hatchback, Sedan, Kombi, SUV ...

Gäbe es keine SUVs würden alle Autos angefeindet die größer als ein normaler Golf wären, am Ende ist es nämlich eine reine Neiddebatte. Der Kombi wird auch nicht verschwinden, nur die Angebotsvielfalt etwas eingeschränkt, auch weil ganze Baureihen eingestellt werden, z.B. der Mondeo.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
  • VR46
  • Beiträge: 974
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 14:59
  • Hat sich bedankt: 225 Mal
  • Danke erhalten: 375 Mal
read
Ich hasse keine SUV aber was ich an denen hasse, das innen kein Platz ist. Wir haben im Passat zu zweit unseren neuen Esszimmer Tisch mit 2x1m transportiert, zerlegt natürlich. Klappe hinten zu. War vorne nicht oberbequem zugegeben, aber funzt. Welcher SUV kann das? Da muss man schon in die gaaaaaanz große Kategorie greifen. E Niro und Co kacken da völlig ab. Eine E Klasse zb ist ein raumwunder. Das muss so ein Panzer mal leisten.
Ioniq Premium Vfl mit allem. E Cannonball Vizesieger

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
Im Gebrauchtgwagenmarkt (mobile.de) gibt es 1.6 Millionen Angebote. Wenn ich auf Kombies Filtere sind es noch 0.3 Millionen. Filtere ich auf SUV sind es 0.35 Millionen.
VG
Jürgen
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
Ein Tiguan Allspace sollte auch nicht schlechter als ein Passat abschneiden.

kub0815 hat geschrieben: Im Gebrauchtgwagenmarkt (mobile.de) gibt es 1.6 Millionen Angebote. Wenn ich auf Kombies Filtere sind es noch 0.3 Millionen. Filtere ich auf SUV sind es 0.35 Millionen.
VG
Jürgen
Weiß nicht ob das sonderlich aussagekräftig ist, Kombis sind seit 20, 30 Jahren verbreitet, SUVs eigentlich erst so die letzten 10 Jahre, dass trotzdem schon mehr SUVs angeboten werden, müsste eigentlich heißen, dass SUVs inzwischen Kombis ordentlich den Rang abgelaufen haben.

PS: Mach mal den Test Kombi vs. SUV bis Bj. 2010 und dann Kombi vs. SUV ab Bj. 2015, bis 2010 mehr als doppelt so viele Kombis wie SUVs, ab 2015 ein Drittel mehr SUVs als Kombis.
Zuletzt geändert von Skeptizist am Di 10. Mär 2020, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
  • VR46
  • Beiträge: 974
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 14:59
  • Hat sich bedankt: 225 Mal
  • Danke erhalten: 375 Mal
read
Der wiederum auch ein verbrenner ist. Also keine Alternative.
Und ist außen schon recht groß. Aber zugegeben der Passat ist sehr lang.
Ioniq Premium Vfl mit allem. E Cannonball Vizesieger

Re: ID.4 / ID.4X

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Und man sieht, es wurde dem Kombi nicht so viel weg genommen wie der Limousine:
Was mir vor allem auch auffällt, ist dass die neuen SUV tendentiell flacher werden und die größeren auch länger. Von den klassischen Geländewagen (Jeep Renegade, G-Klasse, Suzuki Samurai) kommend, nähern sich speziell die Formen der kommenden BEV SUV - wie eben der ID.4 - einem Kombi an.
Das erscheint auch logisch - sie dürfen wegen der Reichweite nicht zu hoch sein und sie brauchen mehr Länge wenn man die bisherigen Nutzer von Passat und Touran mitsamt der Familie in den "SUV" passen sollen. Wäre man konsequent, hätte man gleich den Kombi genommen.
kub0815 hat geschrieben: Es wird keiner gezwungen sich eine Auto zu kaufen das einem nicht gefällt.
Wenn ich ein familientaugliches BEV suche und das nur als SUV erhältlich ist, werde ich sehr wohl gezwungen, das SUV zu kaufen.
kub0815 hat geschrieben: Zwang ist für mich was anders. :-)
Was Dich aber sicher nicht daran hindern wird, über mich herzuziehen wenn ich 2027 mangels Alternative immer noch den Benziner fahre.
jodi2 hat geschrieben: aber natürlich haben wir als Käufer Mitschuld. also tapfer warten, kein ID.4 oder MY kaufen... ;-)
Dann floppt die E-Mobilität und wir haben daran Schuld.
Skeptizist hat geschrieben: Der Hass auf SUVs ist teilweise aber auch irrational, ein Octavia 3 ist ein ziemliches Dickschiff vergleichen mit einem Mitsubishi ASX,
Und die Fahrwiderstände?
Und dann vergleich mal was Du in den Octavia 3 rein kriegst und was in den ASX passt. Da sieht der ASX aber ziemlich bescheiden aus. Der ID.4 ist hier immerhin schon mal relativ lang und wird einiges mehr an Gepäck rein kriegen.
Den ASX hat meine Nachbarin als Zweitwagen - neben dem Kombi.
kub0815 hat geschrieben: Im Gebrauchtgwagenmarkt (mobile.de) gibt es 1.6 Millionen Angebote. Wenn ich auf Kombies Filtere sind es noch 0.3 Millionen. Filtere ich auf SUV sind es 0.35 Millionen.
Kein Wunder, dass die Leute die loswerden wollen :)

Skeptizist hat geschrieben: Ein Tiguan Allspace sollte auch nicht schlechter als ein Passat abschneiden.
Richtig. Das ist die Alternative zum Golf Variant. Und dann schau Dir mal Preis und Verbrauch von beiden im Vergleich an.

Falls es noch Jemandem nicht klar ist - wir haben ein Problem mit zu viel CO2 Ausstoß.
VR46 hat geschrieben: Aber zugegeben der Passat ist sehr lang.
Hatte ich die Tage als Mietwagen, da ging schon gewaltig was rein.
Ein besseres Verhältnis von Preis und Verbrauch zu Nutzwert bietet aber nun mal die Klasse drunter - Golf Variant.

Übertragen auf den MEB - es fehlt ein ID.3 Variant mit der Länge des ID.4 (oder noch 5cm drauf) und der Höhe des ID.3 (oder weniger).
Darauf hatte ich beim ID.4 gehofft. Der ID.4X hätte dann ja die höhere Variante sein können.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ID.4 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile