Vivaro-E als Kasten bestellt

Re: Vivaro-E als Kasten bestellt

Rangarid
  • Beiträge: 1243
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 274 Mal
read
fenstermicha hat geschrieben: Mit unserem Nissan E-NV 200 und dem Nissan Leaf und dem dritten Transporter werden wir von der Stadt Stuttgart bei jedem Auftrag mit 150 € Fahrtkosten belohnt.
Wow bei dem Zuschuss hat man ja im Prinzip garkeine laufenden Kosten mehr und geht am Ende sogar noch mit einem leichten Plus bei raus...

Schön dass du mit gutem Beispiel voran gehst. Bei uns in der Ecke gibt es auch viele Vitos und Vivaros und ähnliche Fahrzeuge von Handwerkern, die man locker durch Elektro tauschen kann. Einer fährt hier auch schon länger mit einem env200 rum. Bin mal gespannt, ob sich das bald ändert.
Anzeige

Re: Vivaro-E als Kasten bestellt

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3626
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 541 Mal
read
Zum Glück gibt es schon ein paar mehr Betriebe, die sich das so hin biegen, das es passt. Ich habe zwei Kangoo ZE und einen E-UP. Nach jetzt 6 Jahren mit dem ersten Kangoo wird der bald gegen einen neuen LKW getauscht, da nach jetzt 116.000km der Akku im Winter doch langsam nicht mehr ausreicht. Dazu gibt es noch einen E-UP für die bessere Hälfte und nur noch einen Verbrenner für Langstrecke und Schwere Anhänger. Einer meiner Kunden hat als Handwerksbetrieb inzwischen auch 3 ZOE und einen Tesla im Betrieb wird doch langsam immer mehr.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 116000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 87000km, E-UP seit 2020, 2000km, C180TD seit 2019 23000km , max G30d seit 2020 240km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zafira-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag