Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

USER_AVATAR
read
fabian_crl hat geschrieben: Ansonsten ist der Zafira-e Life sicher ein gelungenes Auto, bloß für den großen Akku hätte ich mir eine höhere Ladeleistung gewünscht, so dass man auch in 30 min auf 80% kommt. Gespannt bin ich außerdem, ob irgendwann die Brennstoffzellenversion kommt, die hatte Opel in Abhängigkeit von den politischen Bedingungen für frühstens 2022 angekündigt und in diesem Fahrzeug würde eine Brennstoffzelle auch echt Sinn ergeben, neben der E Version natürlich. Für Brennstoffzellentechnik ist im PSA Konzern übrigens Opel zuständig, E-Antrieb kommt von Peugeot.
Das Auto würde sich gut anbieten den kleinen Akku mit einer 10-15kW Ethanolbrennstoffzelle als REX auszurüsten. Die Technik wird aber bisher nur von der Konkurrenz bei Renault-Nissan erprobt und zudem ist leider auch derzeit in Europa kein E100 an den Tankstellen zapfbar. Leider hat man sich auf Wasserstoff eingeschossen, was als Rex untauglich ist...
Rangarid hat geschrieben: a aber du musst auch bedenken, dass du bei größerer Batterie viel mehr reinladen kannst, bis du anfängst zu Drosseln, insofern kannst du bei größerer Batterie länger die hohe Leistung halten, was in einer höheren Durchschnittsleistung resultiert.
Verstehe was Du eigentlich meinst, aber nicht wirklich dein Beispiel ;-)

De facto bedeutet dein Argument, dass man bei der größeren Variante - wenn man die Ladezeit z.B. auf eine halbe Stunde begrenzt - etwas mehr kWh rein bekommt - dafür ist der Große Akku dann nicht ganz voll...
Anzeige

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

harlem24
  • Beiträge: 7339
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 200 Mal
  • Danke erhalten: 441 Mal
read
Rangarid hat geschrieben: Ja aber du musst auch bedenken, dass du bei größerer Batterie viel mehr reinladen kannst, bis du anfängst zu Drosseln, insofern kannst du bei größerer Batterie länger die hohe Leistung halten, was in einer höheren Durchschnittsleistung resultiert.

Beispiel:
0-80% Durchschnitt ist 72kW bei 50kWh Batterie.
Mit 72kW Durchschnittsleistung hat man aber gerade mal 53% der großen Batterie in 30min geladen. Man müsste also nicht schon Drosseln sondern könnte viel länger noch schneller laden.
Ich kenne jetzt nicht den technischen Hintergrund, aber PSA wird sich da wahrscheinlich was bei denken. Und wenn es nur die Garantie ist... ;)
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1006
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Ne was ich meine ist, dass man im Prinzip bei gleicher C-Rate entsprechend mehr Leistung anlegen kann. C-Rate gibt ja an, mit wie viel Leistung man Laden darf und die ist abhängig von der Kapazität. Wenn man die Batterien also mit 1C laden kann, hieße das max. 50kW bei dem kleinen und max 75kW beim großen. Da der kleine aber auch schon 100kW kurzfristig kann, gehe ich von 2C aus, also 100kW bei 50kWh und entsprechend 150kW bei 75kWh. Dementsprechend kannst du mehr Leistung anlegen und bekommst den auch in 30min auf 80%. Man sieht aber hier, dass PSA das nicht so gemacht hat.

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

harlem24
  • Beiträge: 7339
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 200 Mal
  • Danke erhalten: 441 Mal
read
Das Auto würde sich gut anbieten den kleinen Akku mit einer 10-15kW Ethanolbrennstoffzelle als REX auszurüsten. Die Technik wird aber bisher nur von der Konkurrenz bei Renault-Nissan erprobt und zudem ist leider auch derzeit in Europa kein E100 an den Tankstellen zapfbar. Leider hat man sich auf Wasserstoff eingeschossen, was als Rex untauglich ist...
Naja, Ethanol hat halt den großen Nachteil, dass es meist aus irgendwelchen Pflanzen hergestellt wird, die entweder den Regenwald kleiner werden lassen oder in Konkurrenz mit der Nahrungsmittelproduktion stehen.
Von daher auch keine Alternative. Von PtL will ich hier gar nicht erst anfangen. Ist eh absolut OT hier.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

f10
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Do 28. Feb 2019, 13:23
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
fabian_crl hat geschrieben: Wenn ich Mal klugscheißen darf: der Opel Zafira-e Life ist nur fast baugleich mit seinen Konzernbrüdern e-Traveller und e-Spacetourer. Da alle drei auf ihren Nutzfahrzeug-Varianten basieren wird hier zwar nicht so viel auf Eigenständigkeit geachtet wie bei den anderen PKW (die dann nur auf der selben Plattform aufbauen, wie Corsa-e und e-208), es gibt also schon viele Gleichteile, aber richtig baugleich sind nur Opel Zafira-e Life und Vauxhall Zafira-e Life.
Fast baugleich ist auch der Toyota ProAce Verso (oder nur ProAce als reiner Transporter) der ja nun mit einer Batteriegarantie von 1.000.000km an den Start gehen soll.

Interessant für mich ist vor allem: ab wann gibt es das Fahrzeug denn nun zu bestellen / zu kaufen / zum fahren? Welche Firma bringt ihn zu erst und kommt ggf. der Opel Combo Life (oder 'baugleiche' ProAce City Verso usw.) zeitgleich oder später?

'

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1006
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Also Opel schrieb was von ab Sommer bestellbar. Peugeot und Citroen haben gesagt Ende 2020 kommt er auf den Markt, Bei Toyota hab ich nicht geschaut. Ob Opel diesmal Vorreiter spielen darf weiß ich nicht. Im Prinzip würde ich schätzen die kommen zeitgleich, und da die Ankündigung nach der Corona Welle kam, denke ich, dass die durch Corona aktuell nicht so verzögert sein dürften.

Kann aber auch sein, dass Opel meint ab Sommer kann man bestellen, aber das Auto kommt erst Ende 2020 und Peugeot/Citroen machen das auch so, haben aber den Auslieferungsstart und nicht den Bestellstart angegeben.

Den Combo/Rifter/Berlingo finde ich auch sehr interessant. Soll wohl in 2021 kommen, zuerst aber das Nutzfahrzeug auf der selben Plattform und danach das Personenfahrzeug.

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1006
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Hier gibt es ein Video, was ein paar Detailaufnahmen im Stand und während der Fahrt vom Vivaro-e zeigt, der ja im Prinzip vom Fahrerraum her identisch sein sollte. Ist ja die selbe Basis. Man sieht ein paar Details ganz schön, die man auch auf den Bildern vom Zafira-e gesehen hat, z.B. die Geschwindigkeitsanzeige usw...



Original hier:
https://www.opel-tv-footage.com/?c=90

Das youtube Video sollte aber das selbe sein, nur von wem anders hochgeladen.

Das Kombiinstrument scheint teils analog und Teils digital zu sein. Wundert mich etwas, wo man doch heutzutage wunderbar auch auf einem größeren Display das ganze so aussehen lassen könnte, als ob da eine Analoge anzeige ist (siehe Ioniq z.B.).

Bei ca. 80-90% Akkuladung zeigt das Kombiinstrument 140km an, das spricht eher für die kleine Batterie und dass man die 220km nach WLTP nur unter extremer Anstrengung erreichen kann. Kann aber auch sein, dass die irgendwelche extremen Tests vorher gemacht haben und daher der Verbrauch für die Berechnung recht hoch angesetzt wird.

Laut CEO Aussage in dem CEO Statement (zweites Video auf der Opel Seite) soll der Vivaro-e im Herbst kommen, wenn das gleichgeschaltet mit dem Zafira ist, wäre das ja nichtmehr so lange hin.

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

cms1104
  • Beiträge: 91
  • Registriert: Di 22. Aug 2017, 10:46
  • Wohnort: Bahrain
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
SOC nur analog? Das waere aber sehr schade. Warum darf der Fahrer bei so vielen e-Autos den SOC nicht in % ablesen, sondern immer wieder nur schaetzen? Verstehe ich nicht.

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1006
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Naja, im Prinzip braucht man einen punktgenauen SoC nicht unbedingt. Wer sowas nutzen möchte wie ABRP, wird das ganze sowieso über OBD2 machen und da bekommt man ja einen genauen SoC. Die Reichweite wird dafür digital angezeigt und das ist das, womit ich bisher auch immer gearbeitet habe. Im Ioniq kann ich zwar den SoC auch in % sehen, aber meistens fahre ich so, dass ich mein Ziel im Navi eingebe und das Verhältnis [Entfernung Ziel] zu [aktuelle Reichweite] setze. Also z.B. Entfernung zum Ziel 100km, Reichweite 150km. Wenn ich dann bei 70km ankomme und die Reichweite noch 120km ist, dann weiß ich, dass ich es vermutlich locker schaffen werde, da der Wert Entfernung/Reichweite nicht kleiner geworden ist. Und wenn man irgendwo losfährt und damit planen möchte, ohne mit OBD Adapter die Daten auszulesen, hat man ja auf Langstrecke meistens eh 100% oder steht an der Ladestation und kann da den SoC sehen.

Mal noch eine andere Info, den Peugeot e-Traveller soll man wohl gegen Ende des Monats bestellen können. Dann sollten die ersten Preise und Ausstattungsvarianten feststehen. Da der Traveller und der Zafira Life preislich sehr nah zusammen stehen, sollte dann auch klar sein, wo der Zafira-e Life dann preislich liegt. Ich hoffe ja, dass schon vorher ein paar Infos verkündet werden...

Re: Opel Zafira-e Life für bis zu 9 Personen

Rangarid
  • Beiträge: 1006
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Die Preisliste vom Toyota Proace (der Vierte im Bunde der PSA Vans) wurde veröffentlich. Anhand der Preisliste kann man ganz gut ermitteln, was die Elektrokomponenten an Aufpreis kosten werden.

Hier mal die Vergleiche vom normalen Proace und Proace Elektrik in gleicher Ausstattung (dem Namen nach, habe jetzt nicht die einzelnen Merkmale verglichen). Die Differenzen zwischen normal und Elektro habe ich dann mal auf den Zafira Life Edition angewendet und dabei kommen folgende Preise raus:
Preise Zafira.JPG
Man sieht die Differenz beim Proace lässt sich nicht 100% auf den Zafira anwenden, da dadurch die lange Zafira Variante im Vergleich billiger wäre als die mittlere Variante.

Quellen:
Preisliste Proace
Preisliste Proace Electric

Nicht ganz das, was ich mir erhofft hatte, aber im Rahmen der Schätzung die ich abgegeben habe.

Kleinen Fehler hab ich noch, die Zafira Preise sind mit 16%, die vom Proace mit 21% Mehrwertsteuer. Alles in allem ist das ganze eh nur ne grobe Schätzung. Zum Vergleich der Proace Verso (Personentransportmodell, oben das ist der Kastenwagen) liegt als Navigator Medium bei 47000.

Das ganze soll ja auch nur grob den Anteil des Elektroantriebs verdeutlichen....

Der Anteil des Elektoantriebs im Vergleich zu 1.5 Diesel liegt also zwischen 9000-10.000€ für die 50kWh Variante und zwischen 14.000-15.000 für die 75kWh Variante. Wenn man also 9500€ auf einen Zafira Life mit 1.5 Diesel Motor drauf rechnet sollte man grob auf den Preis für die 50kWh Variante kommen und bei der 75kWh Variante kommen ca. 14.500 dazu.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zafira-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag